Briefe an die Redaktion: Briefe an die Redaktion: 10./11. Januar 2014
Hamburger Abendblatt
Angesichts der schrecklichen Verbrechen, die sogenannte Islamisten im Namen des Islam verüben, muss es doch der Mehrheit der in unserer Gesellschaft lebenden Muslime und besonders ihrer religiösen Repräsentanten unerträglich geworden sein, wenn ...




Weiterlesen...