Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.161


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Neuwahlen in Griechenland

    Auch im dritten Wahlgang konnte kein Kandidat die erforderlichen Stimmen auf sich vereinen. Somit ist die Wahl des griechischen Staatspräsidenten gescheitert und in der Folge soll nun das Parlament neu gewählt werden. Im Januar sind die Griechen aufgerufen ihre Stimme abzugeben. Gute Chanen auf einen Wahlsieg hat die linke Partei Syriza, die ihre Herkunft aus dem linksradikalen Spektrum nicht verleugnet. Parteichef Alexis Tsipras wird in Griechenland wie ein Erlöser gefeiert. Seine Standpunkte und Forderungen würden eine neue Währungskrise auslösen. Griechenland ist nicht zu retten solange das Land im Euro-Verbund steckt. 240 Milliarden Euro sind in Form von sogenannten Hilfskrediten geflossen aber das Land steht nicht besser da als vorher. Tatsächlich ist die Staatsverschuldung enorm angestiegen von 125% im Jahr 2009 auf nun 175%. Die Griechen haben die Welt wieder einmal verarscht und auf Zeit gespielt. Alexis Tsipras will einen erneuten Schuldenschnitt und dieses Spiel wird weitergespielt, solange die Griechen den Euro nicht aufgeben bzw. nicht aus dem Euro-Verbund ausgeschlossen werden.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    26.11.2013
    Alter
    54
    Beiträge
    978


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neuwahlen in Griechenland

    An der Entwicklung trägt die Toika eine Mitschuld. Sie besteht bis 2015 immer weiter auf "noch mehr schmerzhafte Einschnitte und Einsparungen, um das Ziel () von drei Prozent am BIP zu erreichen."

    Tsipas will viele Maßnahmen rückgängig machen und den Sparkurs beenden, so den Mindestlohn auf das Niveau von 2011 heben und Kürzungen der Renten aufheben etc. Das "neoliberale Experiment" (eine Spielerei für das die Bürger u.a. mit ihrer Lebenszeit herhalten dürfen) soll in eine sozialverträgliche Politik gelenkt werden. Koalitionspartner wären die rechte Anel-Partei oder die Partei der Demokratischen Linken (Dimar).
    (Anel-Partei: Sie fordert den Schutz der nationalen Souveränität, deutsche Reparationszahlungen, die Kündigung des von ihr als „illegal“ bezeichneten „Memorandums“ (der Vereinbarungen mit EU, IWF und EZB über Spar- und Reformauflagen als Bedingung für den Schuldenschnitt) sowie den Aufbau eines neuen Griechenland" - http://de.wikipedia.org/wiki/Anexartiti_Ellines)

    Das extreme Parteien Zulauf gewinnen, kann sich die EU selbst auf die Fahnen schreiben. Die Bürger kann man nicht endlos bevormunden und erniedrigen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/a...345780-p3.html

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.161


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neuwahlen in Griechenland

    Die Misere mit sozialistischen Methoden zu beenden, ist ziemlich absurd. Und Griechenland war pleite, als man um Hilfen der anderen Länder bat. Es sind in aller erster Linie die Griechen selbst, die ihr Elend zu verantworten haben.

    Die Politiker in Athen haben noch nichts gelernt.......

    Wenn es dafür noch eines Beweises bedurfte, dann lieferte diesen eine Abstimmung im griechischen Parlament kurz vor Weihnachten, bei der schon Vorwahlgeschenke verteilt wurden. Nur ein Beispiel: Im Wahljahr 2009 hatte ein konservativer Minister vielen Leuten aus seinem Wahlkreis Jobs bei der Athener Metro verschafft. Das war damals ein Skandal, die Leute mussten wieder gehen. Nun dürfen sie zurückkehren. Das Parlament hat es erlaubt, auch mit Stimmen der Opposition - per angehängter Klausel an ein Gesetz für ein "Demenz-Observatorium". Das wirkt wie ein Witz, ist aber eine Tragödie, weil es zeigt, wie wenig sich in Griechenland wirklich geändert hat.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/g...oren-1.2284366
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    26.11.2013
    Alter
    54
    Beiträge
    978


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neuwahlen in Griechenland

    Die EU wusste um die griech. Mentalität und Finanzen, nur hat sie gehofft, sie könne die Bürger erziehen, wie überall.

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.161


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neuwahlen in Griechenland

    Es war eine "Politische Entscheidung" Griechenland in die EU und in den Euro-Verbund aufzunehmen. Für beide Einrichtungen war Griechenland nicht reif. Um sich einigermaßen fit für den Euro zu präsentieren, wurde betrogen und gefälscht, was das Zeug hielt. Geholfen haben hier die USA. Vor allem ging es den Amis immer darum, den Euro schwach zu halten, so wie es ihnen eine Herzensangelegenheit ist Europa grundsätzlich zu schwächen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2016, 00:10
  2. Neuwahlen in Griechenland
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2014, 07:51
  3. Griechenland-Hilfe: Deutschland rettet Griechenland
    Von Turmfalke im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2014, 21:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •