Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586

    Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Der folgende Bericht verschlägt einem die Sprache. Offenbar haben Teile der Regierung immer noch nicht begriffen, dass durch ungezügelten Zuzug ungebildeten Prekariats schwerste gesellschaftliche Probleme, wie die Austragung ethnischer Konflikte, importiert wurden und werden. Möglicherweise kann man so das Demographieproblem, nicht aber das "angebliche" Fachkräfteproblem lösen. So ist heute zu lesen:

    Flüchtlingspolitik

    „Mehr als eine Strategie des Zäune-hoch-Ziehens“


    Die Flüchtlingspolitik in Europa soll stärker nach den demographischen Erfordernissen ausgerichtet werden
    . Das fordert Außenminister Steinmeier. Er beruft sich auf Erkenntnisse einer Studie, die er selbst in Auftrag gegeben hatte.....


    ....Die erste Sitzung findet an diesem Mittwoch unter Leitung der Staatssekretäre Stephan Steinlein aus dem Auswärtigen Amt und Emily Haber aus dem Innenministerium statt. Die Handlungsfelder dieser interministeriellen Arbeitsgruppe reichen von der Europäischen Union über die Sicherheits- bis hin zur Entwicklungspolitik. Nach der Studie deutet viel darauf hin, dass Entwicklungshilfe durch Migration effektiver ist als Entwicklungshilfe zur Verhinderung von Migration. .....

    Quelle

    Auch hier zeigt sich wieder recht deutlich, wie fatal es ist, wenn gut bezahlte Quäker den Unterschied zwischen Arbeitsmigration, Asyl/ Asylbetrug nicht verstehen. Es ist erschreckend, wie leichtfertig die selbsternannte Politelite mit drohenden Problemen umgeht. Im eigenen Land werden auf unseren Strassen mittlerweile schwere, fremde etnische Konflikte auf brutalste Weise ausgetragen und dieser Luftikus verlangt nach noch mehr, dieser kulturell absolut inkompatiblen Bereicherung. Es wird höchste Zeit, dass dieses unfähige Kabinett aufgelöst wird. Man hat auf die dringendsten Fragen der Zeit keine Antworten, sondern glaubt selbst in Auftrag gegebenen Studien, die das Gegenteil von dem beweisen, was uns tagtäglich auf unseren Straßen begegnet. Mein Gott, wie weit ist es mit diesem Land nur gekommen....
    Geändert von Seatrout (14.10.2014 um 18:57 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    58.635

    AW: Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Solche Studien zu erstellen, ist völlig realitätsfern. Hier wird nur theoretisch ein positiver Effekt für die Wirtschaft angenommen. Ein Blick in Länder mit hohem schwarzen Bevölkerungsanteil zeigt aber, dass diese Leute überproportional kriminell und von Transferleistungen abhängig sind. 1990 hat man noch aus guten Gründen tausende Vertragsarbeiter aus der DDR nach Afrika zurückgeschickt. Heute fallen alle Hürden.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3

    AW: Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Zuwanderung braucht strikte Regeln-----Wahlkampfthema der AfD---es liegt am Michel selbst ob er Freiheit oder Scharia will!!!! Wer Scharia bestellt wird sie auch bekommen.
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  4. #4
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586

    AW: Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Es geht nicht nur um die Scharia, sondern auch darum, dass die Politik unfähig ist, den Zustrom von Schmarotzern und Asylbetrügern willens zu bekämpfen. Seit Monaten hört man "die Probleme können nicht bei uns gelöst werden", "Asylverfahren müssen schneller entschieden werden", "Geduldete müssen schneller abgeschoben werden", etc- Passieren tut jedoch nix. Seit wenigen Tagen nun ein neuer Tenor: plötzlich vernimmt man vom Innen- wie Außenminister, man müsse diese Leute integrieren, da sie unentdeckte Potentiale für die Wirtschaft darstellen. Das tun diese Leute aus dem Nahen Osten und Afrika eben genau nicht. Sie sind es, mit denen wir heut schon genügend Probleme haben. Wenn wir etwas ändern wollen, müssen wir auf die Strasse! Von allein wird nix passieren, sondern dass in die Tat umgesetzt, was die beiden Idioten aus Innen- und Aussenministerium gerade erwähnten. Es handelt sich momentan größtenteils um Armutsmigration aus Nahost und Afrika. Leider wird alles erstmal aufgenommen und später nur flüchtig geprüft, bis es schliesslich heisst, wir gewähren zumindest Duldungsstatus. Hier geht es um nicht weniger als den von uns und unseren Vorfahren hart erarbeiteten Wohlfahrtsstaat, der durch unfähige Politblender leichtfertig aufs Spiel gesetzt wird! Das ist für einen ordentlichen Protest Grund genug. Es muss da oben endlich begriffen werden, dass irgendwann einmal genug ist und Otto N. nicht gewillt ist, seinen Wohlstand mit dem Rest der Welt zu teilen.

  5. #5

    AW: Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Es geht um Scharia denn die Asylschmarotzer vom Balkan sind ja Europäer und ihre Abschiebung in ihre Heimatländer ist kein Problem. Die Nordafrikaner sind zu fast 100% alles Moslem`s. Irgend wann werden die Forderungen nach Familiezusammenführung kommen so wie das schon mit der Türkei abläuft !!! Die Bürgerkriegeflüchtlinge(Invasoren) aus Irak,Somalia,Afghanistan,Syrien,Eritrea,Tschetsche nien,Libanon,Gaza uvam. sind alles Moslem`s also brauchen wir strikte Regeln damit wir nicht ganz offiziell die Scharia einbürgern!!! Zur Erinnerung--der Libanon war mal ein christliches Land und heute ist es fast gekippt die jetzt 2 Millionen moslemischen Flüchtlinge aus Syrien geben dem Libanon den Todesstoss ---GAME OVER
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  6. #6
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586

    AW: Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    -Vollzitat-
    Lies doch mal in Ruhe, was ich geschrieben hab!

  7. #7

    AW: Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Zitat Zitat von Seatrout Beitrag anzeigen
    Lies doch mal in Ruhe, was ich geschrieben hab!
    Ich hab es sogar 2x gelesen und gebe Dir Recht aber die ganze Gewalt auf unseren Strassen geht fast nur von einer eingebürgerten Ethnie aus die laut Wulff&Gauck zu uns gehört!! Hier mal wieder der stündliche Einzelfall.

    http://www.berliner-kurier.de/polize...,28734546.html
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  8. #8
    Registriert seit
    26.11.2013
    Alter
    59
    Beiträge
    977

    AW: Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Zitat Zitat von Seatrout Beitrag anzeigen
    Seit wenigen Tagen nun ein neuer Tenor: plötzlich vernimmt man vom Innen- wie Außenminister, man müsse diese Leute integrieren, da sie unentdeckte Potentiale für die Wirtschaft darstellen. Das tun diese Leute aus dem Nahen Osten und Afrika eben genau nicht.
    Welche "unentdeckten Potentiale" sich unsere Elite da erhofft, ist ein Rätsel:

    Von 2002 bis 2014 ist die Zahl türkischer Unternehmen von 70. auf 90.000 angestiegen.

    Die durchschnittliche Existenzdauer türkischer Unternehmen beträgt allerdings nur acht Jahre.
    http://www.b-republik.de/archiv/inte...-erfolgsfaktor

    Das kann mit unentdecktem Potential nicht gemeint sein. Sicher geht es um das "kreative Potential", also "die Ablehnung des Rechtsstaats in Teilen arabischer und kurdischer Großfamilien, die in Deutschland zu Hause sind." http://www.zeit.de/2013/29/libanon-c...et-deutschland

  9. #9
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586

    AW: Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Zitat Zitat von Liberté Beitrag anzeigen
    Welche "unentdeckten Potentiale" sich unsere Elite da erhofft, ist ein Rätsel:
    Stillschweigend weiss man, dass dort kaum 'Talente' vorhanden sind, doch ergibt sich aus dieser anderen Sichtweise eine willkommene neue Basis der gesamten Argumentation. Man braucht seiner Pflicht, Abgelehnte schnellstens auszuweisen, nicht nachzukommen. Das hat zur Folge, dass es keine negative Presse und keinen Ärger mit den NGOs gibt. Stattdessen fährt man jede Menge Lob von dieser Seite ein. Die dadurch entstehenden Kosten und der Gesetzesbruch werden ausgeblendet, bzw. durch die von De Maiziere angekündigte Gesetzesänderung gänzlich legalisiert. Schafft man es nicht, Gesetze ordnungsgemäß anzuwenden, dann werden diese eben der Situation angepasst. So einfach geht Politik.

  10. #10
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586

    AW: Steinmeier will viel mehr Flüchtlinge

    Nachtrag:

    „Für diese Menschen, die seit Jahren hier leben, ihren Lebensunterhalt weitgehend selbst sichern und nicht straffällig geworden sind, werden wir ein dauerhaftes Bleiberecht schaffen, und zwar per Gesetz.“ Mit dem Gesetz will de Maizière ein Signal an die Flüchtlinge senden: „Ihr gehört zu uns.“
    Wie schnell doch plötzlich neue Gesetze entstehen können, wenn man denn nur will?
    Ich möchte wetten, dass der zuständige Sachbearbeiter im Falle einer Überprüfung der 'unterstrichenen Argumente' vorher von oben die Anweisung bekommen wird, Straftaten wie Diebstall, Körperverletzung, Betrug, Hehlerei, Drogenhandel, etc. sowie eine 'vorübergehende Arbeitslosigkeit' nicht als Abschiebungsgrund zu werten. Eine Abschiebung wird wieder mit tausenden Auflagen verbunden sein, die letztendlich dazu führen, dass der Betroffene bleibt. Wir kennen diese löchrigen Gesetzesauslegungen bereits zu Genüge und NGOs, Presse und Grüne springen ganz schnell zur Seite, wenns ernst wird. Hier wird ein weiteres Tor geöffnet, welches zuungunsten der angestammten Bevölkerung geht. Zudem ist dies ein Lockruf, der in der Welt nicht ungehört bleiben wird.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2017, 09:48
  2. Steinmeier (SPD) wirbt um neue Flüchtlinge
    Von Antonia im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2015, 07:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •