Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.817


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Steuergelder versickern

    Wirft man einen Blick in den Nahen Osten, sieht man EU-Steuergelder in dunklen Kanälen versickern. Die notleidende Bevölkerung in Palästina sieht von den Geldern der EU gar nichts. Die Verwendung der bereitgestellten Gelder kann von der EU nicht überwacht werden und so wird Korruption subventioniert.

    In die Palästinensergebiete sind seit Mitte der Neunziger Jahre wenigstens 31,3 Milliarden Euro geflossen. Von dem Geld wurden laut dem UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge zwischen 1995 und 2013 4,6 Milliarden Dollar in Sozialprojekte und zwei Milliarden im Westjordanland investiert.

    Auch in Syrien versenkte die EU 1,3 Milliarden Euro. Wo das Geld hin geflossen ist, weiß niemand.


    http://www.shortnews.de/id/1109010/e...westjordanland
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steuergelder versickern

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wirft man einen Blick in den Nahen Osten, sieht man EU-Steuergelder in dunklen Kanälen versickern. Die notleidende Bevölkerung in Palästina sieht von den Geldern der EU gar nichts. Die Verwendung der bereitgestellten Gelder kann von der EU nicht überwacht werden und so wird Korruption subventioniert.

    In die Palästinensergebiete sind seit Mitte der Neunziger Jahre wenigstens 31,3 Milliarden Euro geflossen. Von dem Geld wurden laut dem UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge zwischen 1995 und 2013 4,6 Milliarden Dollar in Sozialprojekte und zwei Milliarden im Westjordanland investiert.

    Auch in Syrien versenkte die EU 1,3 Milliarden Euro. Wo das Geld hin geflossen ist, weiß niemand.



    http://www.shortnews.de/id/1109010/e...westjordanland
    Wie heißt es doch so schön : Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt!
    Das kann man auch in dem Fall sagen,
    denn die Hauptsache ist bei den Politikern, dass sie gezahlt haben.
    Damit beruhigen sie ihr Gewissen, und sie haben das Gefühl, etwas getan zu haben.
    Zahlen tut der Bürger.
    Man hat ja schließlich das Mandat per Wahl bekommen!
    So einfach ist Demokratie.

  3. #3
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    299


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Steuergelder versickern

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    ...., sieht man EU-Steuergelder in dunklen Kanälen versickern.
    Das kann man so sehen, muß es aber nicht.

    Kleine Erklärung der sogenannten Steuergelder, die von den Menschen (ich hasse mittlerweile dieses Wort) jeden Tag überall auf der Welt hart erarbeitet werden:



    Die oben sichtbare Bank für internationalen Zahlungsausgleich"(??) wurde am 17.05.1930 unter andrem auch von Hjalmar Schacht (s. Bild), Hitlers Leiter der Reichsbank(!) gegründet. Sucht man u.a. auch bei Wiki nach Erklärungen, warum eine Bank für internationalen Ausgleich von Zahlungen gegründet wurde, so wird man schlechterdings nicht fündig. Ist auch klar, weil der Grundgedanke dieser Bank folgender ist:

    Seit "Erfindung" der Zentralbanken (s. federate act 1913, Woodrow Wilson und FED) werden in allen Ländern (ja, auch in den ehemaligen kommunistischen, also "feindlichen") ALLE eingesammelten und "erpreßten" ;-) Abgaben über die entsprechenden Zentralbanken auf die BIS (Bank for international settlement) in Basel überwiesen. Die BIS gehört allerdings nicht zum schweizer "Staat", sondern befindet sich auf exterritorialem Grund und Boden. Von da geht es weiter zum IWF (Internationaler Währungsfond), bzw. International monetary fund).

    Braucht jetzt ein Land, eine Nation, eine Körperschaft des öffentlichen "Rechts" Geld, so muß es beim IWF als DARLEHEN beantragt(!) werden. D.h. kurz gesagt:
    Die Verwaltungen der einzelnen "Staaten" bezahlen auf vorher eingezahltes, eigenes(!) Kapital Zinsen. Und nur darum geht es! So wird ein ganzer Planet, ohne einen Gegenwert zu bekommen, abgezockt!

    Versteht mich nicht falsch. In einer funktionierenden Gemeinschaft müssen gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen natürlich bezahlt werden. Aber doch nicht als zinspflichtiger Kredit!

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.524


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steuergelder versickern

    In einer funktionierenden Gemeinschaft müssen gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen natürlich bezahlt werden.
    Wo werden gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen denn noch unterstützt? Gepflegt, modernisiert, restauriert.. Unsere Schulen und Straßen zerfallen.

  5. #5
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    299


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steuergelder versickern

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    Wo werden gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen denn noch unterstützt? Gepflegt, modernisiert, restauriert.. Unsere Schulen und Straßen zerfallen.
    Das, liebe Elena,
    ist der springende Punkt! Jede noch so starke Volkswirtschaft kommt, wenn das fiat-money (https://www.youtube.com/watch?v=vDyYe4iss4A) sich wieder einmal aus der Verpflegung meldet, an den Punkt, wo keine IWF Darlehen mehr aufgenommen werden können, weil die zinsbelastete Rückzahlung nie mehr gehen würde. Dann zerfallen natürlich die gemeinschaftlich benutzten Teile.

    Ich war 1979/80 das erste Mal in den USA und war sehr überrascht, daß fast alle Straßen in Miami, St. Petersburg, Detroit und Chicago große "potholes" (Schlaglöcher) aufwiesen. Der Zerfall in den USA (u.a. Vietnamkrieg und andere kriegerische Einmischungen) begann erheblich früher, als der der anderen westlichen Welt. Im sogenannten Osten war und ist es allerdings erheblich schlimmer (Außenbezirke von Moskau z.B.).

    Ich hatte den Satz, ich sei nicht gegen Abgaben zum Erhalt der öffentlich genutzten Teile, nur gesagt, um nicht als "antisozial" zu erscheinen ;-).

  6. #6
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    299


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steuergelder versickern

    Folgend ein sehr informativer Artile eines Schweizers über di BIZ : http://www.samuelschlaefli.ch/doc/BIZ_Print_160813.pdf
    „Das Ausmaß der Aufruhr, den eine Wahrheit verursacht, ist direkt proportional dazu, wie tief der Glaube an die Lüge war; nicht über die Tatsache, dass die Welt rund ist, haben sich die Menschen aufgeregt; sondern darüber, dass die Welt nicht flach war; wenn ein gut verpacktes Netz aus Lügen den Massen über Generationen hinweg verkauft worden ist, dann erscheint die Wahrheit völlig grotesk
    und ihr Verkünder wie ein rasender Verrückter.“ Dresden James a.k.a. Donald Wheal

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.817


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steuergelder versickern

    Zitat Zitat von Mike09 Beitrag anzeigen
    .........Braucht jetzt ein Land, eine Nation, eine Körperschaft des öffentlichen "Rechts" Geld, so muß es beim IWF als DARLEHEN beantragt(!) werden. D.h. kurz gesagt:
    Die Verwaltungen der einzelnen "Staaten" bezahlen auf vorher eingezahltes, eigenes(!) Kapital Zinsen. Und nur darum geht es! So wird ein ganzer Planet, ohne einen Gegenwert zu bekommen, abgezockt!

    Versteht mich nicht falsch. In einer funktionierenden Gemeinschaft müssen gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen natürlich bezahlt werden. Aber doch nicht als zinspflichtiger Kredit!

    Wobei die Länder, die IWF-Kredite in Anspruch nehmen, niemals soviel eingezahlt haben, wie sie an Kredite erhalten. Die Türkei ist ein gutes Beispiel dafür. Seit 1978 war das Land 19 mal Pleite, konnte nur durch IWF-Kredite überleben. Das Problem bei der IWF-Hilfe ist, dass der Währungsfond haarklein vorschreibt, welche "Reformen" das Empfängerland durchzuführen hat. Da der IWF von den USA dominiert wird, müssen Staatsbetriebe privatisiert und Märkte geöffnet werden. Nutznießer sind dann meistens die USA.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    299


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steuergelder versickern

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wobei die Länder, die IWF-Kredite in Anspruch nehmen, niemals soviel eingezahlt haben, wie sie an Kredite erhalten.
    Das ist so nicht ganz richtig. Die BRD z.B. zahlt erheblich mehr ein, als sie an Darlehn bekommt. Von den Überschüssen ("Zahlungsausgleich ;-)) bekommen die armen "Staaten" u.a. auch die Kohle. Es sind letztendlich nur Zahlen im Computer oder auf Papier. Eben fiat-Money. Kann nur empfehlen sich den Goldschmied Fabian bei YouTube anzusehen (http://www.youtube.com/watch?v=_h0ozLvUTb0)


    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Die Türkei ist ein gutes Beispiel dafür. Seit 1978 war das Land 19 mal Pleite, konnte nur durch IWF-Kredite überleben. Das Problem bei der IWF-Hilfe ist, dass der Währungsfond haarklein vorschreibt, welche "Reformen" das Empfängerland durchzuführen hat. Da der IWF von den USA dominiert wird, müssen Staatsbetriebe privatisiert und Märkte geöffnet werden. Nutznießer sind dann meistens die USA.
    Die Türkei z.B. muß mittlerweile (die BRD übrigens auch) so viel Zinsen bezahlen (die sie nie zahlen kann und dadurch in Abhängigkeit gerät!), daß die IWF/Weltbank/BIS mit ihr machen kann, was sie will. Sie ist Schuldner und total abhängig.
    „Das Ausmaß der Aufruhr, den eine Wahrheit verursacht, ist direkt proportional dazu, wie tief der Glaube an die Lüge war; nicht über die Tatsache, dass die Welt rund ist, haben sich die Menschen aufgeregt; sondern darüber, dass die Welt nicht flach war; wenn ein gut verpacktes Netz aus Lügen den Massen über Generationen hinweg verkauft worden ist, dann erscheint die Wahrheit völlig grotesk
    und ihr Verkünder wie ein rasender Verrückter.“ Dresden James a.k.a. Donald Wheal

  9. #9
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steuergelder versickern

    Es ist schon erstaunlich, dass die Länder, die sich beim IWF total verschuldet haben, trotzdem keinerlei Repressalien erfahren.
    Mir ist nicht bekannt, das auch nur ein Schuldnerland irgendwann einmal für eine Überschuldung und keinerlei Rückzahlung bestraft wurde.
    Eigentlich auch verständlich, denn ansonsten gäbe es einen ständigen Wettlauf der Geberstaaten um die Filetstücke solcher Schuldnerländer.
    Also wird eine Art Solidarität verwaltet, die höchstens dann bestrafen würde, wenn sich besagte Länder überschuldet anderen Währungsbündnissen zuwenden würden.
    Oder sehe ich das falsch?

  10. #10
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    299


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steuergelder versickern

    Zitat Zitat von holzpope Beitrag anzeigen
    Oder sehe ich das falsch?
    Nein, von unserer Warte als kleine BRDrädchen siehst Du das völlig richtig. Wir können aber ahnen, daß die Gläubiger jede Menge Einfluß auf die Schuldner haben und Dinge bestimmen, über die öffentlich nichts verlautbart wird. Das ist aber nur eine Vermutung. Ich könnte mir vorstellen, daß die Implementierung des ESM auf so einen Einfluß zurückgeht.
    „Das Ausmaß der Aufruhr, den eine Wahrheit verursacht, ist direkt proportional dazu, wie tief der Glaube an die Lüge war; nicht über die Tatsache, dass die Welt rund ist, haben sich die Menschen aufgeregt; sondern darüber, dass die Welt nicht flach war; wenn ein gut verpacktes Netz aus Lügen den Massen über Generationen hinweg verkauft worden ist, dann erscheint die Wahrheit völlig grotesk
    und ihr Verkünder wie ein rasender Verrückter.“ Dresden James a.k.a. Donald Wheal

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ditib greift Steuergelder ab
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 17:01
  2. Integration: Millionen Steuergelder
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 14:41
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 09:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 20:50
  5. Steuergelder für muslimische Killer!
    Von IBLIS/AZAZIL im Forum Islam - fundiertes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 17:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •