Wem gehrt das PRIVATFLUGZEUG, wem die Yacht, wem die Villa, wem das Geld? In der Welt der Superreichen gibt es darauf fast immer die gleiche Antwort: einem Mann.

Nach den Zahlen des World Ultra Wealth Report 2013″ sind 88 Prozent aller Super-Reichen damit sind Personen mit mehr als 30 Millionen Dollar gemeint weltweit mnnlich, nur zwlf Prozent weiblich. IN Deutschland ist das Verhltnis noch deutlicher, nur sechs Prozent der FRAUEN findet man unter den knapp 18.000 sehr vermgenden Brgern. Der Rest, mit 94% ist demnach mnnlich.

Weltweit gibt es ungefhr 200.000 dieser 30-fachen MILLIONRE.

Teure Mnnerspielzeuge

Die Studie zeigt auch, dass vor allem technisches Gert fr den Hangar, die Garage oder den hafen vor allem Mnnerspielzeug ist. So gehren 97 Prozent aller Flugzeuge und 95 Prozent Schiffe dieser Gruppe an Millionren einem Mann. Die Quote bei IMMOBILIEN fllt mit 89 Prozent etwas geringer aus.

Was dabei allerdings auffllig ist, Frauen geben bei diesen Statussymbolen etwas mehr GELD aus. So hat die Yacht einer Millionrin im Schnitt einen Wert von 60 Millionen Dollar, die eines Manns nur 53,6 Millionen Dollar. Das gleiche gilt fr Immobilien, nur bei Flugzeugen ist bei Frauen im Schnitt bei 14,5 Millionen Euro Schluss Mnner investieren dort durchschnittlich 22 Millionen.

Mnner VERDIENEN ihr Geld meistens selbst Frauen erben

Die Studie offenbart, dass 70 Prozent der reichen Mnner ihr Vermgen selbst erarbeitet haben, LEDIGLICH 14 Prozent war geerbt. Vermgende Frauen verdanken ihren Reichtum dagegen berwiegend ihren Vorfahren nmlich genau 53 Prozent.

Unabhngig vom Geschlecht hat sich die Zahl der Multi-Millionre gegenber dem Vorjahr weltweit um sechs Prozent erhht. Sogar um knapp acht Prozent stieg das Vermgen dieser Gruppe auf 27,8 Billionen Dollar das entspricht 40 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung.

Der Reichtum verteilt sich dabei mit 9,7 in den USA, 7,7 Billionen in Europa und 6,6 Billionen in Asien.



http://menify.com/panorama/fakten-ue...-frauen-erben/