Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    Bei der Räumung des besetzten Hauses in der Mühlfeldgasse 12 ist ein Großaufgebot der Polizei vor Ort: 1.700 Beamte, ein Helikopter, ein Räumpanzer und die WEGA sind im Einsatz. Leserreporterin Stella W. hat Fotos an VIENNA.at geschickt.

    Die Aktivisten haben Barrikaden errichtet – und dazu auch polizeiliche Absperrgitter ergattern können. Die Absperrungen waren scheinbar unbewacht gewesen. Ein “logistischer Fehler”, wie Polizeisprecher Roman Hahslinger gegenüber der APA erklärte. Aber auch zuvor waren die Hausbesetzer nicht untätig gewesen. Anrainer berichten von tagelangen Arbeiten an Barrikaden und Hindernissen. In einer Aussendung hatten sie zuvor betont: “Wir wollen nicht freiwillig gehen, und damit auch zeigen, dass Solidarität und Widerstand gegen Zwangsräumungen möglich ist.”

    Räumung des Gebäudes hat begonnen

    Um 10.00 Uhr soll der Gerichtsvollzieher vor Ort sein, die Polizei bereitet sich derzeit auf den Zugriff vor. Kurz vor 9.30 Uhr waren Schilde und Helme bereits ausgepackt, die Einheiten rückten langsam immer näher an den Einsatzort vor. Rammen sollen helfen, die Barrikaden zu durchbrechen.

    Gegen 9.45 Uhr hat die Polizei mit ihrem Räumungseinsatz in Sachen “Pizzeria Anarchia” in Wien-Leopoldstadt begonnen. Die Exekutive entfernte die Barrikaden der Aktivisten, die zuvor die Mühlfeldgasse u.a. mit Sperrmüll und Sofas blockiert hatten. Danach bezog die Polizei vor dem besetzten Haus selbst Stellung. Zwischenfälle gab es bis 10.00 Uhr so gut wie keine.
    Quelle: http://www.vienna.at/live-polizeiein...dstadt/4038697

    Aus dem Twitter:

    RT @derStandardat:#PizzeriaAnarchia: Der Panzerwagen bewegt sich, fährt näher vor das Haus & wird massiv m. Farbe und Fäkalien beworfen ht…
    Quelle siehe oben

    Bilder gibt es hier: http://www.vienna.at/alle-bilder-zur...n-wien/4038746

    Wien-Babylon 2014

  2. #2


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    Statement der Anarchos, zwei Mieter sollen aus dem Haus gedrängt werden, damit sich das Haus besser verkaufen ließe.... für die Anarchos in ihren Augen Rechtfertigung genug, um das Haus besetzen zu können ....

    http://archiv-potsdam.de/index.php?o...wba&Itemid=105

  3. #3


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    28. 7. 2014 - 10:21 Uhr
    "Pizzeria Anarchia" mit Großaufgebot geräumt

    Polizeipanzer, Wasserwerfer, Hubschrauber. Hundertschaften an Polizisten rücken gerade aus, um in Wien eine Pizzeria zu räumen. Ein beispielloser Polizeieinsatz in Wiens jüngerer Geschichte, Presse allerdings unerwünscht.
    Räumungsbescheid für Punks: Erst waren sie erwünschte, dann ungelegene Bewohner: Punks halten im zweiten Bezirk ein Zinshaus besetzt, in das sie vor zwei Jahren zum Wohnen „eingeladen“ worden sind. Trotz gültigen Räumungsbescheids wollen die Punks bleiben. (wien.ORF.at, 10.2.2014)

    Wer glaubt, beim Akademikerball schon alles gesehen zu haben, was Wiens Polizei zu bieten hat, der wird an diesem Montagmorgen eines Besseren belehrt. Seit 10 Uhr macht die Polizei ernst und setzt die angekündigte Räumung der "Pizzeria Anarchia", im zweiten Wiener Gemeindebezirk durch.
    Die Punks wurden 2011 vom Hausbesitzer selbst in das teilweise leerstehende Haus einquartiert. Vor allem - so heißt es seitdem immer wieder - um die verbliebenen Altmieter zum Auszug zu bewegen und so den Weg für eine Generalsanierung frei zu machen.
    Schon nach wenigen Monaten zeigte sich allerdings, dass der Plan nicht aufging. Die Altmieter befreundeten und arrangierten sich mit den Punks, und die wollten auch nicht mehr ausziehen.
    http://fm4.orf.at/stories/1743186/

  4. #4
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    @burgfee: fm4 ist ein Linksaußen-Ableger der ORF-Radios, die sind äußerst tendenziös. In diesem falle wäre investigativer Journalismus gefragt, der nachbohrt, aber den gibt es in Österreich nicht mehr.

  5. #5
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    Nachsatz:

    Wie unser Reporter nun beobachten konnte, urinierte eine Person aus dem Inneren des Hauses auf die Einsatzkräfte.
    Quelle: http://www.vienna.at/live-polizeiein...dstadt/4038697
    twitter, der in den Artikel eingebaut ist

  6. #6


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    Wie dumm von ihnen... auf Bäume urinieren viele mit der Weisheit, ihn zum Wachsen zu bringen. Pinkelt man auf Polizisten muß man analog mit stärkerem Aufgebot, rigideren Maßnahmen rechnen. So ne unverschämte Schweinerei wird sich niemand gefallen lassen und die Polizei erst recht nicht.
    Geändert von burgfee (28.07.2014 um 14:35 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    "Erwartungsgemäß treffen die polizeilichen Einsatzkräfte auch nach der Öffnung des von den Aktivisten im Vorfeld zubetonierten Zugangstors zum Objekt auf erheblichen Widerstand der Hausbesetzer. Im Abstand weniger Meter sind starke Barrikaden aufgestellt, die in mühevoller Kleinarbeit entfernt werden müssen. Auch im Straßenbereich vor dem Gebäude erfolgt immer wieder Bewurf nicht nur mit Eiern und Farbe, sondern auch mit mit Urin und sonstigen Fäkalien gefüllten Behältnissen", berichtet die Polizei am Nachmittag in einer Aussendung.
    Quelle: twitter via http://www.vienna.at/live-polizeiein...dstadt/4038697

    Ich begreife nicht mehr, was in Österreich vorgeht, bin wie gelähmt.

  8. #8
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    Ich hoffe, dass anschließend alle Beteiligten Chaoten inkl. der Mieter zur Kasse gebeten werden.
    Wer Demokratie mit Anarchie verwechselt, muss diesen Irrtum halt teuer bezahlen, denn wir haben bereits genug Pack das glaubt, hier machen zu dürfen, was es will.
    Ich wette, dass alle diese Anarchisten von staatlichen Zuwendungen leben.
    Und für sowas zahlt der Normalverbraucher Steuern.
    Die Demokratien sind dabei, sich selber auszuhebeln.

  9. #9


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    Zitat Zitat von Schurliwurli Beitrag anzeigen
    @burgfee: fm4 ist ein Linksaußen-Ableger der ORF-Radios, die sind äußerst tendenziös. In diesem falle wäre investigativer Journalismus gefragt, der nachbohrt, aber den gibt es in Österreich nicht mehr.

    Ich hatte von der Geschichte bislang noch nichts gehört und aus deinem Posting ging die Vorgeschichte nicht hervor, daher habe ich mich auf die Suche begeben.

    Sind die Darstellungen der Vorgeschichte so nicht richtig ? Du kannst gerne Ergänzendes hinzufügen.

  10. #10
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Polizeieinsatz bei Räumung des besetzten Hauses in Wien-Leopoldstadt

    auf Bäume urinieren viele mit der Weisheit, ihn zum Wachsen zu bringen. Pinkelt man auf Polizisten muß man analog mit stärkerem Aufgebot, rigideren Maßnahmen rechnen. So ne unverschämte Schweinerei wird sich niemand gefallen lassen und die Polizei erst recht nicht.
    Der war gut!! Aber ich kann meine "Kollegen in Uniform" (bin Sicherheitsfachkraft) verstehen. Sowas ist tätliche Beleidigung, genausowie Mittelfingergeste! Also lasst sowas lieber.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 18:00
  2. Islamisten-Moschee droht die Räumung - Kurier
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 15:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 01:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •