Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?



    Sehr geehrte Gesellschaft, ich habe soeben einige Contra-Kommentare gelesen und muss feststellen wie traurig die Welt nun ausschaut. Man will immer so behandelt werden wie man selbst andere Menschen behandelt, jedoch sieht es nicht nach "geben und nehmen" aus. Die Muslimen werden in vielen Dingen nicht nur unterdrückt (z. B. bei der Arbeit das Kopftuch ablegen) sondern auch schlechtgemacht (aufgrund der politischen Verhältnissen). Der Gebetsaufruf der Christen wird akzeptiert als auch respektiert. Die Muslimen verlangen nur Gerechtigkeit, wofür Deutschland auch dafür bekannt ist.


    In der Türkei dürfen einige Kirchen auch ihre Glocken läuten obwohl dort nicht so viele Christen leben und daher sollten Muslime in Deutschland auch den Ezan rufen dürfen.
    • Freitagsgebet

    Für den Anfang befürworte ich eine Einführung des Adhan zur Zeit des Freitagsgebets. So müssten sich alle betroffenen nur einmal wöchentlich "belästigt" fühlen. Nachdem jeder gemerkt hat, wie angenehm dieser Ruf ist, kann auch über einen täglichen Gebetsruf abgestimmt werden.
    ich finde die petition eine diskussion wert! bin gespannt wie demokratisch deutschland wirklich ist. ich werde diese petition jedenfalls weiter mitverfolgen.
    Hallo alle zusammen, Ich versteh erstens nicht wie manche Menschen so respektlos reden gegeüeiner Religion. .. Manche meinen sie wären genervt davon, den Gebetsruf 5 mal am Tag zu hören, aber glaubt mir die meisten von euch gewöhnen sich auch daran , zb. Ich wohn an einer kleinen Kirche und die Glocke läutet paar mal am Tag und ich habe mich auch daran gewöhnt obwohl es sehr laut ist. Und ich bitte die jenigen die ein contra agument machen darauf zu achten das sie mit Respekt antworten! !!! LG
    Der Gebetsruf wird nur da gehört, wo es eine Moschee gibt. Also nicht überall! Das könnte man doch akzeptieren, vor allem ist es sehr schön zu hören.
    • Macht Dua zu Allah für den Muezzin in unserem Land!

    Der Petent dieser Petition wird inSaaAllah reichlichst belohnt werden! InSaaAllah wird es klappen! Es wäre ein großer Fortschritt für uns Muslime. Deutschland ist meine Heimat seit 12 Jahren! Ich bin Muslima, ich heisse Aischa, bin 23 Jahre alt und werde inSaaAllah bald mein Studium abschliessen! Den Muezzin höre ich gern! Hoffentlich klappt es. Macht alle Dua!

    Was ich hier lesen darf ist unglaublich. Ich unterstütze die Petition vollkommen und als zweites nochmal etwas zum Islam an sich. Der Islam ist nicht das Böse worauf ihr Wütent sein solltet, sondern die Menschen, die diesen falsch praktizieren. Islam ist eigentlich eine Religion des Friedens, aber die Menschen, die diese falsch ausüben sind schuld daran, dass die meisten jetzt so darüber denken. Und noch kurz etwas zur freien "sexuellen Ausübung" wenn alle die Homophobie verfolgen würden, würde dann nicht aufhören die Menschheit zu exestieren aufgrund von fehlender Fortpflanzung? Selam
    • Deutsche sind NICHT Tolerant

    Ihr deutsche seit so unverschämt und undankbar... In der Türkei hört man auch die Glocken obwohl 1% nur Christen sind sowas nennt man tolerant Deutschland ist tolerant und Gastfreundlich? Nichtmal ein bissen. Fast alle deutsche sind gegen den Islam weil sie Medienmanipuliert und nur Mitläufer sind.obwohl wir Brüder haben die Max, Joseph heißen und DEUTSCHE sind. Hauptsache in unsere Länder ein marschieren und die "Demokratie" bringen was bei eich töten und stehlen heißt.
    krass,wie intolerant und hinterwäldlerisch einige Menschen hier sind!Falls ihr wirklich so viel Ahnung hättet wie ihr behauptet,wusstet ihr, dass der Islam verschiedene Zweige hat.So wie es im Christentum, Baptisten,Zeugen Jehovas,Freikirchliche etc gibt.Klar Salafisten gibts hier aber ist euch mal aufgefallen:Das sind überwiegend DEUTSCHE,die vom DEUTSCHEN Pierre Vogel,zu so etwas bekehrt werden.Zudem sind es überwiegend Jugendliche,die sowieso psychisch labil sind,gemobbt wurden&jetzt meinen sich in deren Gruppe aufspielen zu müssen,und in den Syrien-Krieg gehen.Nix mit zurück in deren Land
    Ich bin deutscher und Christ.und ich finde dass der Islam allein schon damit zu Deutschland gehört, weil so viele zB Türken hier schon in 4 Generation leben. Deshalb kann der Gebetstuch meinetwegen dort stattfinden wo zB mindestens 5000 Muslime in einem Stadtteil wohnen.
    Gebetsruf (Adhan) für Muslime in der gesamten Bundesrepublik Deutschland!!!

    - Katholische / Evangelische Kirchen etc., Alle haben in der Bundesrepublik Deutschland das Recht mit akustischen Methoden zum Gebet aufzurufen. Jedoch haben wir zwischenzeitlich in der Bundesrepublik Deutschland sehr viele Muslime. Es ist daher an der Zeit, daß Muslime besser in die Bundesrepublik Deutschland integriert werden und Ihre Religion vollständig ausüben können. Dazu gehört auch der tägliche Gebetsruf (Adhan) der für Muslime 5x täglich ausgerufen werden muss! Ich, Alexander Neß bin Islambeauftragter und stelle daher folgende Petition:

    Der Deutsche Bundestag möge beschließen, daß ab dem 1.1.2015 bundesweit in der Bundesrepublik Deutschland der Adhan, (der Gebetsruf für Muslime) 5x täglich ausgerufen wird. Der Gebetsruf ist verpflichtend für alle Städte / Kommunen in der Bundesrepublik Deutschland. Vorraussetzung einer festinstallierten Muezzin-Lautsprecheranlage ist allerdings, daß mindestens 500 Muslime in dessen Stadtteil wohnen. Die Lautsprecheranlagen sind so anzubringen, daß Sie den gesamten Bezirk / Stadtteil abdecken!

    Ich beziehe mich dabei auf das Grundgesetz (GG) Art. 4 Absatz 1, 2

    Begründung:

    ...weil Integration verschiedener Kulturen zu einer offenen Demokratie gehört.

    ... weil wir Respekt vor den verschiedenen Religionen haben müssen.

    ... weil Deutschland ein Einwanderungsland ist.

    ... weil wir hier in der Bundesrepublik Deutschland inzwischen geschätzt ca. über 5 Millionen Muslime haben die in der Bundesrepublik Deutschland leben und arbeiten.
    Im Namen aller Unterzeichner/innen.



    • Von: Alexander Neß
    • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
    • Region: Deutschland
      Kategorie: Kultur

    • Status: Petition in Zeichnung
    • 18 Tage verbleibend
    • 11.256 Unterstützer

      10.580 in Deutschland


      10.000 benötigt



    https://www.openpetition.de/petition...ik-deutschland

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.188


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?

    Es ist schlicht zum kotzen! Haben wir also auch bald diese Kakophonie, wie in Kairo und anderen islamischen Städten, wo sich die Muezzine gegenseitig übertreffen wollen? 5 mal am Tag wird zum Gebet gerufen. Im Sommer kann es schon vor 5 Uhr damit losgehen und zum Nachtgebet wird dann nach 22 Uhr gerufen. Hier eine erstaunlich kritische Stellungnahme
    http://www.ead.de/arbeitskreise/isla...tsprecher.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es ist schlicht zum kotzen! Haben wir also auch bald diese Kakophonie, wie in Kairo und anderen islamischen Städten, wo sich die Muezzine gegenseitig übertreffen wollen? 5 mal am Tag wird zum Gebet gerufen. Im Sommer kann es schon vor 5 Uhr damit losgehen und zum Nachtgebet wird dann nach 22 Uhr gerufen. Hier eine erstaunlich kritische Stellungnahme
    http://www.ead.de/arbeitskreise/isla...tsprecher.html
    Daraus:

    Das Ausrufen des Gebetsrufes durch Lautsprecher ist eine moderne Sitte, die erst durch die neuzeitliche Technik möglich geworden ist.
    Wir gaben ihnen die Technik!

  4. #4
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?

    Dazu nur folgendes:

    Name:  1.jpg
Hits: 591
Größe:  50,7 KB

  5. #5


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?

    Der Hirtenjunge und der Wolf


    Buchillustration von Milo Winter


    Der Hirtenjunge und der Wolf, auch bekannt als Der Schäfer und der Wolf, ist eine Fabel, die Äsop zugeschrieben wird.

    Die Hauptperson der Fabel ist ein Hirtenjunge, der aus Langeweile laut „Wolf!“ brüllt. Als ihm daraufhin Dorfbewohner aus der Nähe zu Hilfe eilen, finden sie heraus, dass falscher Alarm gegeben wurde und sie ihre Zeit verschwendet haben. Als der Junge kurz darauf wirklich dem Wolf begegnet, nehmen die Dorfbewohner die Hilferufe nicht mehr ernst und der Wolf frisst die ganze Herde (und in manchen Versionen auch den Jungen).
    Die Moral der Fabel ist:
    „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht!“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Hir...e_und_der_Wolf


    Merke unnötige häufige Muezzin-Hilfe-Rufe werden nicht ernst genommen, besser sie unterbleiben.

  6. #6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?

    Wenn überhaupt diese Ruhestörung zugelassen werden soll, dann nur auf deutsch, damit auch jeder versteht was da angepriesen wird.
    http://quotenqueen.wordpress.com/201...st-im-vorteil/

    und die marktschreierischen Anpreisungen für den Kunden/seelenfang nur zu gesetzlichen Ladenöffnungszeiten und nur in Gegenden mit 100% muslimischen Anwohnern im Umkreis in dem es zu hören ist. Zudem sollte man daraus bestehen, daß die Rufe nicht über Lautsprecher ertönen sondern nur durch eine direkte menschliche Stimme.

  7. #7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?

    Das muslimische Pflichtgebet (Salât) hat wenig mit dem christlichen Verständnis vom Gebet gemeinsam. Es ist vielmehr eine – möglichst öffentliche – Demonstration der Unterwerfung unter Allah und seinen Willen. Die Betenden sind nach traditionellem Verständnis immer auch eine politische Gemeinschaft. Deshalb enthält die Predigt anlässlich des Hauptgebetes am Freitag häufig Stellungnahmen und Aufrufe zu gesellschaftspolitischen Fragen.
    http://www.ead.de/arbeitskreise/isla...tsprecher.html


    Kulturelle Anpassung und zur Vermeidung von Mißverständnissen: damit sie lernen wie man bei uns Salat zubereitet sollte man an die Moscheen großzügig Rezeptbücher verteilen.Zudem *beim Essen spricht man nicht*, also sollen die Muezzine einfach mal die Klappe halten!







    Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild
    Für Kunden: Stellen Sie Ihre eigenen Bilder ein.


    Hier reinlesen und suchen

    http://www.so-schmeckts.de/rezepte/krokodil-salat






  8. #8


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?

    Apropos Technik, Muezzinrufe gibts doch sicher auch schon als live-stream im Internet, im Radio und Fernsehn über Satellit zu empfangen.

    Die Lärmbelästigung durch Muezzinrufe ist unnötig.

  9. #9


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?

    Hier schreiben sie, die maximal mögliche Dezibelvorgabe sei technisch begrenzt worden, leider geben sie nicht den Wert an.

    Beim Weg zur Genehmigung des öffentlichen Muezzinrufes sind die Fraktionen im Rat mit eingebunden worden. In Zusammenarbeit mit der Ditib-Gemeinde schuf die Behörde zudem die Voraussetzungen, dass die Emissionsgrenzen, also die erlaubte Höhe der Lautstärke, nicht überschritten wird. In der Verstärkeranlage begrenzt ein elektronisches Gerät, dass anschließend von der Stadt verplombt wurde, den Geräuschpegel.

    In dem jetzt wöchtlich zu hörenden Ruf wird Alaah angerufen. Zudem werden die Gläubigen zum Gebet eingeladen. Der Muezzin-Ruf umfasst insgesamt 15 Zeilen, einige Passagen werden mehrmals ausgerufen.

    Muezzin-Ruf: Muslime feiern mit Freunden die Premiere - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.aachener-zeitung.de/lokal...#plx2110104329
    http://www.aachener-zeitung.de/lokal...iere-1.4924630

    Wozu muß überhaupt jmd auf dem Turm herumstehen?, sicher nur eine Frage der Zeit und in der ganzen Stadt werden Lautsprecher angebracht, damit ja niemandem entgeht wer nun das Sagen hat.

  10. #10


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Icon9 AW: Islamischer Gebetsruf in Deutschland in den Startlöchern: Wird der Muezzin zum Gebet rufen?

    ...
    Vagabundierende Hühner muss der Nachbar auf seinem Grund nicht akzeptieren. Er kann die Tiere verjagen ohne sie zu verletzen. In ländlichen Gebieten kann das freie Herumlaufen der Hühner jedoch ortsüblich sein. Hobby-Hühnerzüchter in reinen Wohngebieten dürfen hingegen nur einen krähenden Hahn halten und nicht vier, entschied das Oberverwaltungsgericht Münster (Az.: 10 E 434/01). Andere Gerichte legten sogar Zeiten fest, in denen Hähne schalldicht wegzusperren sind.

    Werden Tiere zur Dezibelfolter, sieht BGB-Paragraf 1004 einen Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch vor. Werden gesetzliche Grenzwerte nicht überschritten, ist der Krach unwesentlich und hinzunehmen. Eine Papageienzucht im Wohngebiet kann jedoch zu laut sein. 35 Papageien auf einem Wohngrundstück waren dem OVG Rheinland-Pfalz zu viel (Az.: 8 A 11802/03). Hundegebell ist zumindest während der Mittags- und der Nachtruhe nicht hinzunehmen. Pro Tag darf das Gekläffe in der Regel nicht länger als 30 bis 60 Minuten dauern. Bevor man klagt, sollte man Lärmprotokolle anfertigen, worin alle Störungen samt Datum, Uhrzeit, Dauer und Zeugen aufgelistet werden.

    Privilegiert sind quakende Frösche. Haben sich geschützte Amphibien angesiedelt, dürfen sie ohne Erlaubnis der Naturschutzbehörde weder entfernt, noch darf der Teich zugeschüttet werden. Eine Ausnahmeerlaubnis wird selten erteilt. Auch eingesetzte Frösche in einem Gartenteich sind geschützt.
    ...
    Maßstab ist die Ortsüblichkeit. Muezzinrufe sind hierzulande unüblich... alles klar. oder?


    Falls dennoch ein Muezzin zugelassen wird, muß er - falls die Nachbarn sich beschweren- schalldicht weggesperrt werden, damit man seine Rufe nicht hört.

    Geändert von burgfee (09.06.2014 um 17:34 Uhr)

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Israel schränkt Muezzin-Gebetsruf ein - freiewelt.net
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 12:11
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 20:44
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 18:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 18:20
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 19:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •