Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    38.328


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Wahlbetrug

    Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft 60 plus der SPD, Angelika Graf, vermutet in einigen Pflegeheimen Wahlmanipulation.
    Mitunter machten Pfleger oder Heimleiter für die Demenzkranken das Kreuz auf dem Wahlschein, heißt es in einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” (FAS). „Ich weiß von Kolleginnen, die die Wahlen auszählen und berichten, dass aus den Pflegeheimen der Arbeiterwohlfahrt nur SPD-Stimmen kommen und aus den Caritas-Heimen nur CDU-Stimmen”, so die SPD-Politikerin.
    Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn (CDU), stellt daher das Wahlrecht für Demenzkranke infrage. Es sei „schwer zu erklären”, warum jemand mit schwerster Demenz, der die eigenen Kinder nicht mehr erkenne, „grundsätzlich sein Wahlrecht behält”, so Spahn.
    Wie mit dem Wahlrecht Demenzkranker umzugehen ist, ist unter den und auch der innerhalb Parteien umstritten.

    Bild.de
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Icon6 AW: Wahlbetrug

    Das ist auch so ein Thema, bei dem schnell klar wird, mit welchen unlauteren Mitteln bei uns Wählerstimmen ergaunert werden.
    Das sollte übrigens europaweit von unabhängigen Wahlkommissionen überwacht werden, denn ich bin überzeugt, dass es auch anderswo solche Methoden gibt.
    Aber in unserem sauberen, demokratischen Europa gibt es ja keinen Wahlbetrug.
    Das ist nur woanders so.


  3. #3
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlbetrug

    Das überrascht mich nicht im Geringsten! Und wie kann man einen alten Menschen medikamentös so ruinieren, dass er/sie nur noch ein menschliches Gemüse ist? Alles Absicht, dahinter steckt Planung! Lacht mich jetzt nicht aus Skeptiker, sondern denkt mal nach, ist es wirklich SO unwahrscheinlich?

  4. #4
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlbetrug

    Es gibt noch weitere Möglichkeiten, wie ich heut im Wahllokal feststellen musste, der Manipulation. Es brauchen trotz Hinweises auf der Wahlkarte keine Ausweise mehr vorgelegt werden. Man hätte also ohne Probleme von Bekannten, die nicht zur Wahl gehen wollen, deren Wahlkarte übernehmen und sich im Wahllokal die Bögen aushändigen lassen können. Ich sprach deshalb eine Wahlhelferin darauf an und sie sagte mir, dass sie nicht angehalten sei, sich den Ausweis zeigen zu lassen. Während meiner Jugend war ich einmal Wahlhelfer. Damals wurden die Stimmzettel nur nach Vorlage des Ausweises ausgehändigt. Wie so vieles ist offensichtlich auch hier der Schlendrian eingezogen und die laxe Handhabung spiegelt eigentlich das wieder, was dieses ganze System ausmacht: Willkür und "Scheissegal Einstellung". Ich komme immer wieder zu dem Schluss, dass früher halt doch alles besser war!

  5. #5
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlbetrug

    Zitat Zitat von Seatrout Beitrag anzeigen
    Es gibt noch weitere Möglichkeiten, wie ich heut im Wahllokal feststellen musste, der Manipulation. Es brauchen trotz Hinweises auf der Wahlkarte keine Ausweise mehr vorgelegt werden. Man hätte also ohne Probleme von Bekannten, die nicht zur Wahl gehen wollen, deren Wahlkarte übernehmen und sich im Wahllokal die Bögen aushändigen lassen können. Ich sprach deshalb eine Wahlhelferin darauf an und sie sagte mir, dass sie nicht angehalten sei, sich den Ausweis zeigen zu lassen. Während meiner Jugend war ich einmal Wahlhelfer. Damals wurden die Stimmzettel nur nach Vorlage des Ausweises ausgehändigt. Wie so vieles ist offensichtlich auch hier der Schlendrian eingezogen und die laxe Handhabung spiegelt eigentlich das wieder, was dieses ganze System ausmacht: Willkür und "Scheissegal Einstellung". Ich komme immer wieder zu dem Schluss, dass früher halt doch alles besser war!
    Alles sicher nicht, aber einiges.
    Vor allem war der Anstand gegenüber Entscheidungen wie Wahlen besser aufgestellt, weil man noch mehr Vertrauen in die Politik hatte.
    Da die Politiker aber selber immer öfter schlechte Beispiele geben, wie man mit Lügen und dümmlichen Parolen Wählerstimmen erschleicht, hat der Wähler auch kein großes Interesse daran, sich intensiv mit Themen der Politik zu befassen und wählt, was er für richtig hält.
    Aber das deswegen ohne Vorlage des Personalausweises Wahlen manipuliert werden, halte ich für eher unwahrscheinlich, denn nicht umsonst sitzen in den Wahllokalen Leute, die Ortskenntnisse in Bezug auf die jeweiligen Bürger haben.
    Es wäre zwar möglich, mit der Wahlkarte eines anderen bestückt ein zweites Mal zu wählen, aber das dürfte sich nur marginal auswirken, und mit Sicherheit auffallen, zumal im jeweiligen Wahlkreis die meisten Bürger bekannt sind und dementsprechend schnell auffallen würde, wenn jemand unter falschem Namen die Wahlkarte vorlegt.
    Ich sehe keine große Gefahr, dass ohne Vorlage des Ausweises manipuliert wird.
    Bei Migrationsbürgern sieht es dagegen schon anders aus, da diese sich nur selten sehen lassen, wo sich deutsche Bürger treffen.
    Von denen müsste eigentlich der Ausweis verlangt werden.
    Ich finde es schade, das die Wahlen in Deutschland zwar der AfD reichlich Stimmen gebracht haben, aber insgesamt die rechten Parteien zu wenige Stimmen bekommen haben.
    Der deutsche Michel ist halt immer noch im Tiefschlaf!


  6. #6
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlbetrug

    These: Viele deutsche Wähler/innen sind im fortgeschrittenen Alter und haben keine Kinder. Da es Deutschland strikt verboten ist, rechts zu sein, wählen alle lieber links, extrem links oder gar nicht. Bis die Auswirkungen zu spüren sind, siind sie schon unter der Erde oder im Ausland.

    Was meint ihr?

  7. #7
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlbetrug

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    These: Viele deutsche Wähler/innen sind im fortgeschrittenen Alter und haben keine Kinder. Da es Deutschland strikt verboten ist, rechts zu sein, wählen alle lieber links, extrem links oder gar nicht. Bis die Auswirkungen zu spüren sind, siind sie schon unter der Erde oder im Ausland.

    Was meint ihr?
    Ganz so einfach ist es nicht.
    Auch wenn die Kinder erwachsen sind und eigene Wege gehen, heißt das noch lange nicht, dass sich das Wahlverhalten ändert.keiten auf
    Bei einer Wahl die geheim ist, hat jeder dich Chance, das Kreuzchen dahin zu machen, wo es ihm beliebt.
    Leider gibt es da einige Kardinalthemen, die sich die Parteien zu Eigen machen, und deswegen verteilen sich die Möglichkeiten.
    Umweltschutz haben sich die grünen auf den Plan gerufen.
    Mehr soziale Gerechtigkeit und für alle bezahlbare öffentliche Verkehrsmittel die Linken.
    Mehr Sozialstaat und Frauenrechte die SPD.
    Alles für die Unternehmer die FDP.
    Weniger EU und mehr Eigenverantwortung die AfD.
    Mehr Nationalstaat und keine Zuwanderer die NPD.
    Kein Islam und schnellere Abschiebung von Scheinasylanten die Pro.
    usw.
    Junge Menschen haben ja die Chance, sich neu zu orientieren, werden aber letztlich genau so resignieren, wie wir alten.
    Im Politzirkus gelten immer die gleichen Regeln und somit auch immer die gleichen Typen, die alles an sich reißen.
    Man schau sich doch blos mal um, wer da immer an den Hebeln sitzt.
    Sind da etwa Menschen aus dem unteren Lohnsektor vertreten?
    Oder etwa ganz normale Hausfrauen?
    Menschen ohne gesellschaftlich besser gestelltem Hintergrund haben doch keinen Platz in diesen elitären Kreisen, wo man nur Leute rein lässt, die sich mit schönen Worten und Geprotze Gehör verschaffen und jeden kleinen Bürger ins Abseits stellen, nur um ja das eigene Klientel an die Macht zu bringen.
    Es wird sich auch in Zukunft nichts daran ändern, denn die Menschen sind und bleiben wie sie sind.
    Nur ein radikaler Wechsel in unserer Kultur kann das ändern, aber der findet eher in Richtung Islam statt.
    Ansonsten bleibt immer nur die Hoffnung, dass sich mal was ändert.
    Die hatte schon unsere vorherige Generation.
    Was solls, schön, dass man wenigstens hier bei OS etwas dazu sagen kann!

  8. #8
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlbetrug

    Zitat Zitat von Seatrout Beitrag anzeigen
    Es gibt noch weitere Möglichkeiten, wie ich heut im Wahllokal feststellen musste, der Manipulation. Es brauchen trotz Hinweises auf der Wahlkarte keine Ausweise mehr vorgelegt werden. Man hätte also ohne Probleme von Bekannten, die nicht zur Wahl gehen wollen, deren Wahlkarte übernehmen und sich im Wahllokal die Bögen aushändigen lassen können.
    Ich habe noch nie bei einer Wahl einen Ausweis vorlegen müssen.

    Früher in meiner Studentenzeit war es so, dass in Studentenwohnheimen regelmäßig Leute mehrmals wählen gingen. Sie haben sich einfach die Wahlbenachrichtigungen von Mitbewohnern genommen, die nicht wählen gingen, oder nicht da waren.Die Mitglieder der linken Hochschulgruppen haben damals regelrecht Wahlbenachrichtigungen gesammelt und an Linke verteilt.

    Gestern bei der Wahl wollten sie von mir weder den Personalausweis noch die Wahlbenachrichtigung sehen. Einer der Wahlhelfer sagte "stimmt schon" und gab mir die Stimmzettel.
    Da ich den Brief aber eh dabei hatte, habe ich ihn unaufgefordert einem anderen Wahlhelfer in die Hand gedrückt.

    Aber ich glaube, das alles sind nur Kleinigkeiten. Ich bin mir sicher, dass noch in einem viel größeren Umfang Wahlbetrug stattfindet.
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  9. #9
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlbetrug

    In Österreich ist ein Lichtbildausweis notwendig. Man bekommt eine Wahlinformation zugeschickt, die man beim Urnengang mitnehmen kann, um den Wahlhelfern die Tätigkeit zu erleichtern. Der Ausweis wird angeschaut und der Name in der Liste kontrolliert, der Name wird auch laut ausgerufen ebenso eine Nummer. Danach wird einem der Wahlzettel mit Kuvert ausgehändigt, man geht in die Zelle, wählt, steckt den Zettel ins Kuvert, das man in die Urne wirft. Der Ausweis wird einem DANACH wieder ausgehändigt.

    Nach Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweisesoder eines anderen Identitätsnachweises kann am Wahltag in dem jeweils zuständigen Wahllokal die Stimmabgabe erfolgen. In Österreich besteht keine Verpflichtung, an Wahlen teilzunehmen.
    Quelle: https://www.help.gv.at/Portal.Node/h...e.2620000.html

  10. #10
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlbetrug

    Zitat Zitat von Schurliwurli Beitrag anzeigen
    In Österreich ist ein Lichtbildausweis notwendig. Man bekommt eine Wahlinformation zugeschickt, die man beim Urnengang mitnehmen kann, um den Wahlhelfern die Tätigkeit zu erleichtern. Der Ausweis wird angeschaut und der Name in der Liste kontrolliert, der Name wird auch laut ausgerufen ebenso eine Nummer. Danach wird einem der Wahlzettel mit Kuvert ausgehändigt, man geht in die Zelle, wählt, steckt den Zettel ins Kuvert, das man in die Urne wirft. Der Ausweis wird einem DANACH wieder ausgehändigt.


    Quelle: https://www.help.gv.at/Portal.Node/h...e.2620000.html

    Klingt irgendwie besser organisiert als in Deutschland.
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wahlbetrug!
    Von Tempelritter im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 26.02.2020, 10:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •