Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52
  1. #11
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.464
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    " Sozialausgaben " des Staates wie Rente oder Arbeitslosengeld,sind nichts anderes als unser eigenes Geld,das wir jeden Monat als Steuern abgeben.
    Wir kriegen also höchstens unser eigenes Geld wieder zurück,in der Regel meist weniger.

    Das Wort Sozialausgaben des Staates ist ein Fake aus der Mottenkiste.

  2. #12
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    Vor einigen Wochen wurde gemeldet, dass es mit 43 Millionen Arbeitsplätzen einen neuen Spitzenwert gibt. Noch nie zuvor waren so viele Menschen in Lohn und Brot wie derzeit. Natürlich verbucht die Regierung das als eigenen Erfolg. Was aber steckt dahinter?
    Fast zeitgleich wurde auch gemeldet, dass es viele Zuzüge aus EU-Ländern gibt und hier stehen Rumänen und Bulgaren unangefochten an erster Stelle. Finden sie alle eine Arbeit und wirkt sich das auf die Statistiken aus?
    Wie bereits im Eingangsbeitrag beschrieben, gründen die meisten dieser Leute eine Scheinfirma. Hauptsächlich Abrissunternehmen. Denn dazu benötigt man weder Werkstätten noch Maschinenparks. So eine Firma taucht aber in den Statistiken als neuer Arbeitsplatz auf. Aber nicht nur diese Tricks verhelfen der Regierung zu Erfolgsmeldungen. Es gibt viele Menschen, die mehr als einen Job haben um finanziell über die Runden zu kommen. 2004 waren es 1,5 Millionen. Inzwischen sind es 2,5 Millionen, die überwiegend einen Minijob nebenher haben. In den Statistiken wird ja die Anzahl der Arbeitsplätze gezählt und nicht die Anzahl der Beschäftigten.
    Rechnet man dann all jene heraus, die so wenig verdienen, dass sie keine Lohnsteuer zahlen, dann offenbart sich eine mittlere Katastrophe. Übrig bleiben nur rund 15 Millionen, die Lohn-oder Einkommenssteuer zahlen. Ein Pole sagte mir kürzlich, dass Deutschland trotz der räumlichen Nähe für Polen wenig attraktiv ist, hier würden die geringsten Löhne gezahlt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #13


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    Zitat Zitat von dodona Beitrag anzeigen
    vor allem in den Leserkommentaren wird das propagandistische Lügengespinst heftig hinterfragt.
    Was dazu führt, das immer mehr Medien Kommentare erst gar nicht zulassen
    "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich." (Mozart)

    "Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland." (vom Stein)

  4. #14
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    Trotz guter Konjunktur und positiver Entwicklung des Arbeitsmarktes hat die Zahl der Arbeitslosen über 55 Jahre, die dauerhaft von Hartz IV leben, in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Das geht aus Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor, die unserer Redaktion vorliegen.

    Ende 2010 bezogen bundesweit rund 140.000 der älteren Erwerbslosen bereits über vier Jahre lang die staatliche Grundsicherung. Bis Ende 2015 stieg die Zahl dieser Betroffenen auf über 195.000 - dies entspricht einer Zunahme um fast 40 Prozent. Damit bezogen Ende 2015 beinahe zwei Drittel (fast 64 Prozent) aller arbeitslosen Hartz-IV-Empfänger über 55 bereits vier Jahre oder länger Grundsicherung. Die Bundesagentur für Arbeit hatte die Daten als Antwort auf eine Anfrage der Linken im Bundestag zusammengestellt.

    „Ältere Arbeitslose sind im Hartz-IV-System gefangen“
    Sabine Zimmermann, Fraktionsvize der Linken im Bundestag, sagte unserer Redaktion: „Immer mehre ältere Erwerbslose sind im Hartz-IV-System gefangen. Bei den Arbeitgebern hat kein Umdenken stattgefunden“, sie würden älteren Arbeitslosen nach wie vor keine Chance geben. Zudem rede die Bundesregierung die Beschäftigungssituation von Älteren schön. „Selbst in Zeiten des konjunkturellen Aufschwungs haben sich die Chancen für ältere Langzeitarbeitslose nicht verbessert. Sie aufs Abstellgleis zu schieben und ihrem Schicksal zu überlassen ist unchristlich und unsozial“.

    Zimmermann forderte eine bessere finanzielle Ausstattung der Jobcenter, um speziell für ältere Erwerbslose mehr tun zu können. „Wir brauchen gute Arbeit für 55-Jährige statt die Rente erst mit 67 oder gar ab 70“, sagte die Linken-Politikerin. (af)

    Immer mehr ältere Arbeitslose beziehen dauerhaft Hartz IV | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/wirtschaft/i...#plx2055869050
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #15
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.549
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    Ende 2010 bezogen bundesweit rund 140.000 der älteren Erwerbslosen bereits über vier Jahre lang die staatliche Grundsicherung. Bis Ende 2015 stieg die Zahl dieser Betroffenen auf über 195.000 - dies entspricht einer Zunahme um fast 40 Prozent. Damit bezogen Ende 2015 beinahe zwei Drittel (fast 64 Prozent) aller arbeitslosen Hartz-IV-Empfänger über 55 bereits vier Jahre oder länger Grundsicherung. Die Bundesagentur für Arbeit hatte die Daten als Antwort auf eine Anfrage der Linken im Bundestag zusammengestellt.

    „Ältere Arbeitslose sind im Hartz-IV-System gefangen“
    Sabine Zimmermann, Fraktionsvize der Linken im Bundestag, sagte unserer Redaktion: „Immer mehre ältere Erwerbslose sind im Hartz-IV-System gefangen. Bei den Arbeitgebern hat kein Umdenken stattgefunden“, sie würden älteren Arbeitslosen nach wie vor keine Chance geben. Zudem rede die Bundesregierung die Beschäftigungssituation von Älteren schön. „Selbst in Zeiten des konjunkturellen Aufschwungs haben sich die Chancen für ältere Langzeitarbeitslose nicht verbessert. Sie aufs Abstellgleis zu schieben und ihrem Schicksal zu überlassen ist unchristlich und unsozial“.
    Die sind nicht im Hartz-IV-System gefangen, sondern die finden schlicht und ergreifend keinen Job mehr. Jahrelang gearbeitet, wegrationalisiert und aussortiert und dann Hartz IV. Leider gibt es zwar kündigende Unternehmer, aber keine, die Programme auflegen und für die Integration älterer Arbeitnehmer auf dem Arbeitsmarkt werben und agieren. Und es gibt keine Programme der Arbeitsagentur oder der Jobcenter, die mit den Programmen und Subventionierungen für Flüchtlinge mithalten können. Und es gibt leider keine Journalisten, die mitsamt Kameramann anrücken, wenn ein älterer Arbeitnehmer einen Arbeitsvertrag unterschreibt unter Anwesenheit des Bürgermeisters, der Jobcenter-Mitarbeiter und Arbeitsvermittler, des Vorstandes der einstellenden Firma, des Integrationsbeauftragten und der Mitglieder des Freundeskreises für ältere Arbeitslose.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #16
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    Was immer schon mehr oder weniger offen debattiert wurde, ist die Glaubwürdigkeit der Medien. Als aufgrund völlig verzerrter Darstellungen der Pegida-Demos der bittere Vorwurf der Lügenpresse erhoben wurde, reagierten die Medien mehr als harsch. Getroffene Hunde bellen, heißt es und so war es eben auch. Die heutige Journalisten-Generation versteht sich nicht als objektiver Beobachter sondern als Teil des linken Blocks und so erscheint es für diese Leute legitim für ihre Sache zu lügen und zu manipulieren. Das beste Beispiel ist ein gewisser Claas Relotius. Idol für die meisten Journalisten dieses Landes. Er log, manipulierte und verfälschte auf dreiste Art und Weise. Ein Einzelfall? Leider nicht! Relotius steht für viele Kollegen seiner Branche, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. Zur Erinnerung: auch die Schreiberlinge des "Stürmers", der Prawda und des "Neuen Deutschland" waren Journalisten.
    Relotius war dreister als die meisten anderen Vertreter seiner Zunft. Verdrehte Tatsachen, falsch interpretierte Ereignisse oder Aussagen missliebiger Politiker sind in den Medien dieses Landes Normalität.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #17
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    3.049


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    Die Einsicht wird, wenn überhaupt, nicht lange anhalten und die Bösen sind wieder die anderen !!! Ich bin sicher das bei z.B RT Deutsch auch nicht immer alles der vollen Wahrheit entspricht, aber ich habe dort schon vieles gelesen was nachträglich 100 % richtig war !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  8. #18
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    Im Grunde ist die Lüge eine der Geburtshelfer unseres Landes. Der Marshall-Plan ist die Basis für den Wiederaufstieg nach dem Krieg, Initialzündung für das Wirtschaftswunder. Das wurde den Deutschen seit 1948 so erzählt. Aber ist dem so? Tatsächlich ist kein einziger Dollar nach Deutschland geflossen. Der Marshallplan war im Grunde nichts anderes als eine gigantische Konjunkturspritze für die US-Farmer. Die US-Regierung kaufte den Farmern Baumwolle und Tabak ab, die wegen hoher Überproduktion nur zu Ramschpreisen oder gar nicht auf dem Weltmarkt verkauft werden konnten. Diese Waren wurden nach Europa verschifft und als Hilfslieferung verteilt. Es liegt auf der Hand, dass mit Tabak und Baumwolle kein Wirtschaftswunder begründet werden kann, zumal Frankreich doppelt so viele Waren bekam und GB sogar 150% mehr erhielt als Deutschland. Weder Frankreich noch GB konnten ein ähnliches Wirtschaftswachstum vorweisen wie Deutschland. Trotzdem spielte die Adenauer-Regierung das Spiel mit und an fast jeder Großbaustelle prangte ein Plakat auf dem stand, dass der Bau mit Hilfe des Marshallplans entstand. Die Absicht dahinter war klar. Die USA wurden als Freund und Wohltäter verkauft. Tatsächlich waren die USA eine Besatzungsmacht und sie sind es bis heute geblieben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #19
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.549
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Im Grunde ist die Lüge eine der Geburtshelfer unseres Landes. Der Marshall-Plan ist die Basis für den Wiederaufstieg nach dem Krieg, Initialzündung für das Wirtschaftswunder. Das wurde den Deutschen seit 1948 so erzählt. Aber ist dem so? Tatsächlich ist kein einziger Dollar nach Deutschland geflossen. Der Marshallplan war im Grunde nichts anderes als eine gigantische Konjunkturspritze für die US-Farmer. Die US-Regierung kaufte den Farmern Baumwolle und Tabak ab, die wegen hoher Überproduktion nur zu Ramschpreisen oder gar nicht auf dem Weltmarkt verkauft werden konnten. Diese Waren wurden nach Europa verschifft und als Hilfslieferung verteilt. Es liegt auf der Hand, dass mit Tabak und Baumwolle kein Wirtschaftswunder begründet werden kann, zumal Frankreich doppelt so viele Waren bekam und GB sogar 150% mehr erhielt als Deutschland. Weder Frankreich noch GB konnten ein ähnliches Wirtschaftswachstum vorweisen wie Deutschland. Trotzdem spielte die Adenauer-Regierung das Spiel mit und an fast jeder Großbaustelle prangte ein Plakat auf dem stand, dass der Bau mit Hilfe des Marshallplans entstand. Die Absicht dahinter war klar. Die USA wurden als Freund und Wohltäter verkauft. Tatsächlich waren die USA eine Besatzungsmacht und sie sind es bis heute geblieben.
    Die größte Lüge, die dem vorausging und diese Darstellung des Marshall-Planes erst möglich machte, war die Lüge von der Befreiung. Im Nachhinein wurde als Befreiung verkauft, was eigentliche die Vernichtung der Deutschen, ihrer Kultur und ihres Landes bedeuten sollte.
    Als Stichworte sind hier erwähnt:
    Der Bombenkrieg mit den Phophor-Bomben, ein versuchter Völkermord an deutschen Zivilisten.
    Die Tiefflieger, die es ja angeblich nicht gab, und die Überlebende wie Hasen jagden und erschossen, sofern sie trafen.
    Die Gefangenenlager der Allierten, in denen Soldaten gegen internationale Abmachungen und die Genfer Konvention schlecht behandelt wurden und zwar so schlecht, dass die meisten Soldaten starben. Tod durch Arbeit, Entbehrung, Unterkühlung, Hunger.
    Die Gefangenenlager in Deutschland dienten ebenso diesem Zweck, siehe die Rheinauen-Lager, in denen Soldaten unter freiem Himmel ohne Verpflegung und Zelte gehalten wurden, so dass sie umkommen mußten. Federführung hier die Amerikaner.

    Ansonsten waren sich die Engländer, die Franzosen und die Amerikaner einig, dass die Deutschen vernichtet werden sollten. Die Franzosen schickten die Kolonialtruppen, die Algerier, die in Deutschland alles vergewaltigten, was irgendwie Frau oder Mädchen war.

    Deutschland wurde in Sektoren aufgeteilt und sollte nie wieder ein eigenständiges Land werden. Die übrige Bevölkerung wollte man durch Hunger und Krankheiten dezimieren.

    Tja, und letztendlich konnte man so den guten Schein nicht mehr wahren und mußte die Geschichte umschreiben. Aus dem Vernichtungskrieg gegen die Deutschen wurde dann die Befreiuung.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  10. #20
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.958
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lügenrepublik Deutschland

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Die größte Lüge, die dem vorausging und diese Darstellung des Marshall-Planes erst möglich machte, war die Lüge von der Befreiung. Im Nachhinein wurde als Befreiung verkauft, was eigentliche die Vernichtung der Deutschen, ihrer Kultur und ihres Landes bedeuten sollte.
    Als Stichworte sind hier erwähnt:
    Der Bombenkrieg mit den Phophor-Bomben, ein versuchter Völkermord an deutschen Zivilisten.
    Die Tiefflieger, die es ja angeblich nicht gab, und die Überlebende wie Hasen jagden und erschossen, sofern sie trafen.
    Die Gefangenenlager der Allierten, in denen Soldaten gegen internationale Abmachungen und die Genfer Konvention schlecht behandelt wurden und zwar so schlecht, dass die meisten Soldaten starben. Tod durch Arbeit, Entbehrung, Unterkühlung, Hunger.
    Die Gefangenenlager in Deutschland dienten ebenso diesem Zweck, siehe die Rheinauen-Lager, in denen Soldaten unter freiem Himmel ohne Verpflegung und Zelte gehalten wurden, so dass sie umkommen mußten. Federführung hier die Amerikaner.

    Ansonsten waren sich die Engländer, die Franzosen und die Amerikaner einig, dass die Deutschen vernichtet werden sollten. Die Franzosen schickten die Kolonialtruppen, die Algerier, die in Deutschland alles vergewaltigten, was irgendwie Frau oder Mädchen war.

    Deutschland wurde in Sektoren aufgeteilt und sollte nie wieder ein eigenständiges Land werden. Die übrige Bevölkerung wollte man durch Hunger und Krankheiten dezimieren.

    Tja, und letztendlich konnte man so den guten Schein nicht mehr wahren und mußte die Geschichte umschreiben. Aus dem Vernichtungskrieg gegen die Deutschen wurde dann die Befreiuung.
    Viele „historische Wahrheiten" sind nur im nachhinein durch die Brille der Sieger als solche erkennbar.
    Die Unterlegenen müssen erst lernen, die Dinge so zu sehen, wie sie gesehen werden sollen.
    Aber nach zwei Generationen dürften sich hier kaum noch Probleme ergeben, vor allem, wenn man die Bevölkerung systematisch durch eine andere ersetzt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2016, 11:41
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2014, 10:42
  3. Deutsche Lügenrepublik:Bundesbank angeblich über Sarrazin-Buch informiert
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 11:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •