Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24
  1. #11
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.977


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylheim im Viertel der Super-Reichen

    Zitat Zitat von von Nettelbeck Beitrag anzeigen
    Wenn erst die erste Grüne vergewohltätigt wird, setzt ein Umdenken ein.
    Sag das nicht. In diesem Zeltlager auf dem Oranienplatz wurde eine der Unterstützerinnen vergewaltigt. Erst schwieg sie und als sie es publik machte, bekam sie massenhafte Kritik ihrer linken Freunde zu hören.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #12
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylheim im Viertel der Super-Reichen

    So Leid sie mir tut (Vergewaltigung IST ein Trauma): Wer mit den Hunden schläft, steht mit Flöhen auf!

  3. #13
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.858


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Anwohner wehren sich gegen Asylbewerberheim

    und zwar nicht die als rechts verschrieenen einfachen Bürger der einfachsten Stadtteile, denen gerne unterstellt wird, die NPD oder andere rechtspopulistische Parteien zu wählen, sondern diesmal die wohlhabenden Bürger eines wohlhabenden Stadtteils in Hamburg, die vor laufenden Kameras auch schon ihre Meinung bekundeten, die Asylbewerber seien überall besser aufgehoben als in ihrer Nähe, da der soziale Unterschied doch eben zu groß sei:

    Sophienterrassen-Anwohner klagen gegen Flüchtlingsheim

    Beim Gericht ist eine Sammelklage gegen das Flüchtlingsheim in Harvestehude eingegangen
    . Nun muss das Gericht in einem Eilverfahren überprüfen, ob es zu einem Aussetzen der Baugenehmigung kommen kann.
    http://www.abendblatt.de/hamburg/eim...lingsheim.html

    Der NDR wird etwas ausführlicher:

    Schon auf einer Bürgerversammlung im April hatten sich Anwohner aufgeregt und behauptet, sie müssten sich gegen heraufziehende Kriminalität und den Wertverlust ihrer Grundstücke wehren. Das Bezirksamt Eimsbüttel formuliert nun eine Erwiderung für das Verwaltunsgericht. Sprecher Elmar Schleif sagte: "Es hat schon eine gewisse Brisanz. Wir nehmen das nicht auf die leichte Schulter, sondern prüfen es sorgfältig."

    Der Senat hatte im Januar beschlossen, dass mehr als 200 Flüchtlinge in dem ehemaligen Kreiswehrersatzamt an der Alster unterkommen sollen. Er sieht das für 15 Millionen Euro gekaufte Gebäude in bester Alsterlage als Beweis dafür, dass Flüchtlinge auch in reichen Stadtteilen unterkommen. Scheitert der "einstweilige Rechtsschutz"der Anwohner, könnten die Flüchtlinge nach den Umbauarbeiten im Frühjahr einziehen.
    http://www.ndr.de/nachrichten/hambur...rrasse124.html

    Und noch ausführlicher die TAZ:

    Zwar hatte eine Mehrheit Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke (SPD) unterstützt, der die Umbaukosten von fünf Millionen „überschaubar“ und gut investiert nannte. Kritiker hatten eingewandt, dass der Stadtteil für Flüchtlinge als Umfeld ungeeignet sei und mit den Mitteln an anderer Stelle mehr Unterkünfte geschaffen werden könnten.

    Gegenüber der taz erneuerte der Harvestehuder Markus Wegner, ehemals Mitglied der Statt-Partei und der AfD, die Kritik, die er bereits auf der Informationsversammlung geäußert hatte. Er sei nicht grundsätzlich gegen Flüchtlingsheime an irgendeinem Standort, man könne jedoch mit den 20 Millionen Euro für 220 Flüchtlinge in Harvestehude deutlich mehr Flüchtlinge an anderen Standorten unterbringen. Hier würden 100.000 Euro pro Flüchtling ausgegeben, im Durchschnitt seien es weniger als 30.000 Euro.

    Zudem stelle er sich die Frage, „ob der Ort der geeignete“ sei. Es gebe im Umfeld keinen Supermarkt, kein Café und in der Schule vor Ort Flüchtlingskinder zu integrieren, hieße, Extreme miteinander zu mischen.
    http://www.taz.de/Fluechtlinge/!148081/

    Das hat man nun davon, wenn die regierenden Genossen nicht im gleichen Stadtteil leben!

  4. #14
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.977


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Anwohner wehren sich gegen Asylbewerberheim

    Anhand von Wahlergebnissen einzelner Wahllokale kann man leicht Gegenden kenntlich machen, wo besonders viele Wähler der Grünen, SPD und Linken wohnen. Dort kann man dann auch gezielt hohe Kontingente an "Flüchtlingen" ansiedeln.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #15
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Anwohner wehren sich gegen Asylbewerberheim

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Anhand von Wahlergebnissen einzelner Wahllokale kann man leicht Gegenden kenntlich machen, wo besonders viele Wähler der Grünen, SPD und Linken wohnen. Dort kann man dann auch gezielt hohe Kontingente an "Flüchtlingen" ansiedeln.
    Das ist in jedem Fall ein geeigneter Indikator.

  6. #16
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Anwohner wehren sich gegen Asylbewerberheim

    Noch besser wäre es, die "Schätze" den Grünen/Sozen/Gutmenschen gleich in den Garten zu setzen. Dann könnten sie sich gleich um ihre "edlen Wilden" kümmern.

  7. #17
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    20.417


    Did you find this post helpful? Yes | No

    HH: Kein Flüchtlingsheim im Rotweingürtel

    Wer hätte es gedacht, Anwohnern in Hamburg Harvestehude können “Flüchtlinge” nicht zugemutet werden. Da es sich um ein “besonders geschütztes Wohngebiet” handelt, hat das Verwaltungsgericht, nach Klage von Anrainern, den Umbau gestoppt. 15 Millionen Euro hat sich die Stadt den Edelflüchtlingsbau kosten lassen. Weitere 5 Millionen Euro waren für den First Class-Umbau geplant. (Von Wiborg) […]

    Weiterlesen...

  8. #18
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    1.023


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylheim im Viertel der Super-Reichen wird nicht gebaut

    Noch mal Glück gehabt, aber sicher werden weitere Versuche folgen. Jetzt freue ich mich erst mal für die Leute, die dort leben.

  9. #19
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylheim im Viertel der Super-Reichen wird nicht gebaut

    Bin gespannt, wie die nächste Attacke aussieht..

  10. #20
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.977


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylheim im Viertel der Super-Reichen wird nicht gebaut

    Zitat Zitat von No Islam! Beitrag anzeigen
    Noch mal Glück gehabt, aber sicher werden weitere Versuche folgen. Jetzt freue ich mich erst mal für die Leute, die dort leben.
    Es ist aber nicht fair, dass die gleichen Leute für die ungesteuerte Zuwanderung sind aber bitte nur in die Gegenden, die ohnehin soziale Brennpunkte sind. Diese seltsame Milieu wählt doch vorrangig die Grünen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2016, 15:30
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2015, 13:49
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 10:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •