Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Female Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Die Regierung will 80 Soldaten nach Zentralafrika entsenden. Dort haben Morde und Plünderungen der muslimischen Rebellen zu Vergeltungsaktionen christlicher Milizen geführt. Die Bundeswehr soll dabei helfen, die religiöse Gewalt zu unterbinden.

    Die Bundesregierung hat grünes Licht für die Beteiligung am militärischen Einsatz der EU in der Zentralafrikanischen Republik zum Schutz der Bevölkerung gegeben.
    Deutschland werde Kapazitäten für den Transport von Verwundeten bereitstellen und zudem private Lufttransportunternehmen mit Flügen in die Hauptstadt Bangui beauftragen, erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag in Berlin. Die humanitäre Lage in Zentralafrika sei dramatisch. „Sie droht sich sogar noch weiter zu verschlechtern.“
    Für den Einsatz könnten bis zu 80 Bundeswehrsoldaten abgestellt werden. Das Mandat sei zeitlich bis Ende Februar begrenzt. Der Bundestag muss dem Einsatz noch zustimmen.
    In der Zentralafrikanischen Republik müssen Muslime vor christlichen Milizen in Sicherheit gebracht werden. UN-Vertreter haben davor gewarnt, dass ein Völkermord droht. Das Land versinkt seit einem Putsch muslimischer Rebellen im vergangenen Jahr im Chaos. Morde und Plünderungen der Aufständischen haben zu Vergeltungsaktionen christlicher Milizen geführt.
    Mit der „europäischen Überbrückungsmission“ solle die Bevölkerung geschützt werden, sagte Seibert. Der Einsatz der Europäischen Union sei auf sechs Monate angelegt. Deutsche Streitkräfte sollten nicht ins Einsatzgebiet entsendet werden. Deutsches Personal solle sich jedoch an der Arbeit im operativen Hauptquartier in Bangui und im strategischen Hauptquartier im griechischen Larissa beteiligen.


    http://deutsche-wirtschafts-nachrich...ten-schuetzen/



    Und wo war die Bundeswehr zuvor, als die Moslems die Christen angriffen?
    Habe ich da was verpasst? Ist Deutschland schon ein islamischer Gottesstaat?
    Jetzt ist es amtlich: der Wahnsinn ist nicht mehr zu zügeln...
    Geändert von Antonia (08.04.2014 um 18:29 Uhr)
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.611


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Klar kann die BW gut helfen. In Depos lagern gut 1 Mio alte bzw sogar neue G3 u. Unmassen an Mun.Mit den Waffen sind sie den Musel AK 47 um Lichtjahre voraus !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  3. #3


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Und den alten Schrott, da Platz für neue Waffen brauchend kostenlos an die christlichen Milizen liefern..
    Bin gegen jede Form extremistischer Gewalt dabei unerheblich aus welchem Lager.

  4. #4
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    80 Soldaten gegen tausende, blutrünstige Monster?
    Dann müssen diese 80 Soldaten allesamt mit Maschinengewehren ausgerüstet werden, um den Horden idiotischer Flachköpfe Herr zu werden.
    Aber wehe, die treffen einen falschen Flachkopf, dann gibt es umgehend ein Verfahren, und es muss "geblecht" werden.
    Siehe die toten Afghanendeppen, die beim Beschuss eines Sprittankes in der Wüste umgekommen sind.
    Wobei sich im Nachhinein herausgestellt hat, dass die meisten, angeblichen Opfer gar nicht dabei waren, bzw. überhaupt nicht existierten.
    Wenn sich hingegen Musels gegenseitig abmurksen, ist das normal und wird nicht bestraft.
    Besser wäre es daher, nicht nur 80 Soldaten hin zu schicken, sondern gleich 1000, die dann ruck-zuck aufräumen und klare Sache machen.
    Wobei Franzosen die bessere Wahl wären, da die auch weniger Skrupel gegenüber Bimbos haben.
    Man hätte diese ganzen direkten Affen-Nachkommen im Urwald lassen sollen, dann gäbe es eine Menge Konflikte weniger!

  5. #5
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Zitat Zitat von holzpope Beitrag anzeigen
    80 Soldaten gegen tausende, blutrünstige Monster?
    Dann müssen diese 80 Soldaten allesamt mit Maschinengewehren ausgerüstet werden, um den Horden idiotischer Flachköpfe Herr zu werden.
    Aber wehe, die treffen einen falschen Flachkopf, dann gibt es umgehend ein Verfahren, und es muss "geblecht" werden.
    Siehe die toten Afghanendeppen, die beim Beschuss eines Sprittankes in der Wüste umgekommen sind.
    Wobei sich im Nachhinein herausgestellt hat, dass die meisten, angeblichen Opfer gar nicht dabei waren, bzw. überhaupt nicht existierten.
    Wenn sich hingegen Musels gegenseitig abmurksen, ist das normal und wird nicht bestraft.
    Besser wäre es daher, nicht nur 80 Soldaten hin zu schicken, sondern gleich 1000, die dann ruck-zuck aufräumen und klare Sache machen.
    Wobei Franzosen die bessere Wahl wären, da die auch weniger Skrupel gegenüber Bimbos haben.
    Man hätte diese ganzen direkten Affen-Nachkommen im Urwald lassen sollen, dann gäbe es eine Menge Konflikte weniger!

    Sorry, aber ich verstehe Deine Beschimpfungen echt in diesem Fall nicht. Auch wenn Du Atheist bist, geht es für mich zu weit. Wieso bezeichnest Du die Christen als "blutige Monster" und "Horden idiotischer Flachköpfe"? Wenn man das Benehmen der Moslems kennt dürfte eigentlich klar sein, dass die Christen sich nur verteidigen. Es wird sogar im Artikel zugegeben, dass es um gefürchtete "Racheakte" geht. Also dürfte klar sein, wer mit der Gewalt angefangen hat und das waren sicher nicht die Christen. In Indien geht doch seit Jahren dasselbe Spiel ab oder in Myramar.
    Mein Mitgefühl ist auf jeden Fall bei den "blutigen Monstern".
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    42.989


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Es ist in der Tat beschämend, dass man die Mörder schützt und nie ein Wort für die Opfer findet. es wäre an der Zeit, die Terrororganisation "Bolko Haram", die für die Massenmorde an den Christen verantwortlich ist, effektiv bekämpft und die Täter vor Gericht bringt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Ich glaube eher, daß holzpope nicht mitbekommen hat, daß die Christen in der Mehrheit sind und die Muslime Schiss haben, daß die Christen ihnen mal zeigen, daß sie auch anders können. Ich finde, wir sollten es den Christen überlassen, ihren Saustall auszumisten
    Bin gegen jede Form extremistischer Gewalt dabei unerheblich aus welchem Lager.

  8. #8
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.438


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Wie hat Herkules die Ställe des Augias gesäubert? Er leitete einen Fluss durch. Mehr muss ich doch wohl nicht sagen, oder? Im Übrigen gebe ich Antonia recht: Eine andere Wortwahl wäre angemessener. Wir sind ja (noch) zivilisiert.

  9. #9


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Man kann diesen Haufen Barbaren auch eine Gatling mit 3000 Schuß pro Minute entgegensetzen. Äußerst effektiv und wirklich Frieden fördernd.
    Bin gegen jede Form extremistischer Gewalt dabei unerheblich aus welchem Lager.

  10. #10
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeswehr soll in Afrika Muslime vor Christen schützen

    Zitat Zitat von von Nettelbeck Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher, daß holzpope nicht mitbekommen hat, daß die Christen in der Mehrheit sind und die Muslime Schiss haben, daß die Christen ihnen mal zeigen, daß sie auch anders können. Ich finde, wir sollten es den Christen überlassen, ihren Saustall auszumisten
    Es geht mir nicht darum, Christen zu beschimpfen.
    In Afrika ist sowieso alles etwas anders, denn im Prinzip ist es gleich ob Afrikaner diesem oder jenem Glauben angehören, in ihrem Innersten sind und bleiben sie abergläubische Hinterwäldler.
    Ich glaube nicht, dass man die dortigen Christen mit hiesigen vergleichen kann.
    Allgemein sehe ich die meisten Afrikaner als desorientierte, unterbelichtete Dummköpfe an, die nicht in der Lage sind, aus eigener Kraft ihr mehr als bescheidenes Leben in eine bessere Zukunft zu bringen.
    Weder eine Religion noch alle möglichen Hilfsprogramme haben Großes bewirkt.
    Einzig der Islam hat einen Nutzen daraus gezogen, indem er das barbarische Verhalten der Afrikaner gefördert hat.
    Der christliche Glaube hingegen hat suggeriert, immer Hilfe zu bekommen.
    Diese Abhängigkeit ist auch ein Fehler falsch verstandener Hilfe, die letztlich zu weiterer Armut geführt hat, weil sie jegliche Antriebskraft der Afrikaner gelähmt hat.
    Der Neger ist so geartet, dass er den bequemen Weg sucht um an Nahrung zu kommen.
    Solange man ihm also alles zusteckt was er braucht, rührt er sich nicht um selbstständig an Nahrung zu kommen.
    Fällt diese zufuhr aus, verhungert er.
    Nur da, wo man für nachhaltige Selbstversorgung gesorgt hat, gibt es Hoffnung auf Eigenständigkeit.
    Zum Glück kommen immer mehr Afrikaner dank dieser nachhaltigen Hilfe auf die Idee, selber Hand anzulegen, um zumindest im eigenen Umfeld für bessere Zustände zu sorgen.
    Aber dort wo nur geprügelt und gemeuchelt wird, hilft nur radikales Durchgreifen.
    Das sollte eigentlich die Lehre aus den Unruhen in Ruanda sein, wo allein die Stammeszugehörigkeit ausreichte, um zu sterben.
    Es spielt also keine Rolle, ob es Muslime gegen Christen sind oder umgekehrt, Afrikaner ticken anders.
    Tun die einen nichts, machen es die anderen.
    Für mich Hose wie Jacke.
    Entweder diese Flachköpfe lernen endlich sich gegenseitig zu achten, oder sie gehören weg von diesem Planeten.
    Unruhen haben wir mittlerweile genug, und die Folgen schippern täglich über das Mittelmeer zu uns!
    Ich lasse mir hier nicht meine Meinung zerreden.
    Gutmenschen haben bislang nichts mit ihrer Zurückhaltung erreicht, also rede ich Klartext!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Muslime schützen Christen
    Von Realist59 im Forum Christenverfolgung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2015, 01:27
  2. Muslime schützen Christen
    Von Realist59 im Forum Plauder & Spassforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2015, 11:04
  3. Indonesien: Muslime schützen Christen - BILD
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2015, 16:26
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2015, 19:20
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2015, 12:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •