Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.350


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Dumme Journalisten

    Im Ausland lacht man sich über die ständig ängstlichen Deutschen kaputt. "German Angst" ist in GB und USA der Begriff für diese jämmerlichen Gestalten, die sich stellvertretend für alle Deutschen lächerlich machen. Dabei ist diese Angst vor allem eine Angst der Linken, denn der überwiegende Teil der Journalisten steht der SPD und vor allem den Grünen nahe.
    Vor 30 Jahren war es das Waldsterben, dann das Robbensterben, das Ozonloch und nun also die Klimakatastrophe. Einige andere Aufreger habe ich ausgelassen. Alle genannten Beispiele haben eines gemeinsam: die angekündigte Katastrophe ist ausgeblieben. Die Wälder stehen, es gibt heute mehr Robben als je zuvor, die Ozonschicht ist nicht komplett verschwunden und ja, die Klimakatastrophe kommt auch nicht.
    Derzeit brennen in den USA ausgedehnte Waldflächen. Die deutschen Journalisten fragen sich ängstlich, was aus den Mammutbäumen wird, sie fürchten das Schlimmste. Für immer verloren?
    Die Mammutbäume stehen zum Teil seit 2000 Jahren dort. Gab es in diesem Zeitraum nie Waldbrände? Das Journalisten heute wenig Ahnung haben, weiß der Zeitungsleser zu genüge. Früher gab es mal den Fachjournalisten, heute regiert die Oberflächlichkeit.
    Waldbrände haben eine wichtige ökologische Funktion und viele Bäume überstehen einen solchen Brand unbeschadet. Vor allem Mammutbäume sind hart im nehmen, nicht umsonst sind sie so alt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dumme Journalisten

    Zumal die Brände für neuen Dünger sorgen. Danach sprießt alles wieder ins Kraut. Gut, dass menschliche Behausungen verbrennen, war in der Natur NICHT vorgesehen.

  3. #3
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dumme Journalisten

    Die Journaille schreibt doch nur, was ihr angeordnet wird. Zeitungen kauft man nicht, man nimmt etwas davon aus dem Altpapiercontainer, um damit Schuhe und Fenster zu putzen. Ich habe schon seit Jahren keine mehr gelesen, vaoschen kann ich mich selber!

  4. #4


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dumme Journalisten

    Es ist ja leider so, man sieht es an den Wahlprognosen (die AfD liegt angeblich bei 3 %) werden wir manipuliert, bis es kracht. Die Amis reden Assad schlecht und wollen mal wieder krieg, (um ihre Wirtschaft anzukurbeln??) ohne überhaupt zu wissen was bislang Sache ist. Die Russen reagieren da weit aus realistischer. Ich les gerne die Wirtschaftswoche u. den Focus Money. Da kommt wenigstens noch Sachlichkeit rüber und links gestrickt sind sie auch nicht..
    Bin gegen jede Form extremistischer Gewalt dabei unerheblich aus welchem Lager.

  5. #5
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dumme Journalisten

    Die Journalisten versuchen doch jedes Thema möglichst "reißerisch" darzustellen und die Angstschiene ist da doch bestens geeignet und ein immer funktionierendes Stilmittel. Ich weiß gar nicht von wieviel Epidemien durch "Killerviren" und drohende "Pandemien" in den letzten Jahren in der Presse geschrieben wurde. Aber Deutschlands Bevölkerung ist erstaunlicherweise doch noch nicht ausgestorben. Sogar das Wetter lässt sich gut verarbeiten. Da hatten wir Anfang August ein paar heiße Tage hintereinander und schon war es ein "Unwetter", eine "Jahrhunderthitze" usw... Ich freue mich schon auf den "Jahrhundertwinter", die "Kältewelle" im Winter...
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  6. #6
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dumme Journalisten

    Zitat Zitat von Antonia Beitrag anzeigen
    Die Journalisten versuchen doch jedes Thema möglichst "reißerisch" darzustellen und die Angstschiene ist da doch bestens geeignet und ein immer funktionierendes Stilmittel. Ich weiß gar nicht von wieviel Epidemien durch "Killerviren" und drohende "Pandemien" in den letzten Jahren in der Presse geschrieben wurde. Aber Deutschlands Bevölkerung ist erstaunlicherweise doch noch nicht ausgestorben. Sogar das Wetter lässt sich gut verarbeiten. Da hatten wir Anfang August ein paar heiße Tage hintereinander und schon war es ein "Unwetter", eine "Jahrhunderthitze" usw... Ich freue mich schon auf den "Jahrhundertwinter", die "Kältewelle" im Winter...
    "Reißerisch" im Sinne der verordneten Propaganda. Man muß uns schließlich dazu bringen, Glühbirnenverbote jubelnd zu begrüßen...

    Ja, wir hatten tatsächlich einen sehr heißen Sommer, aber jeder, der eine Führung in einer Burg mitmacht, erfährt, daß das Klima in Österreich im Mittelalter wärmer war als in unserer Zeit, man hat dies aufgrund von schriftlichen Beschreibungen von Landwirtschaft, etc. in Klöstern erforscht. Es handelt sich um natürliche Klimaschwankungen.

  7. #7
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dumme Journalisten

    Warum heißt Finnland eigentlich Vinland (Weinland)? UNd Grönland Grünland? Damals war es dort entsprechend warm und es gab (noch) keine Luftverschmutzung.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •