Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32
  1. #11
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Südländer" greifen Rabbi an

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Offenbach (Hessen) – Jugendliche haben einen Rabbiner angegriffen.
    Die Jüdische Gemeinde reagierte nach einem Bericht der „Offenbach Post” schockiert auf die judenfeindliche Attacke. Dabei hätten die „südländisch aussehenden” Jugendlichen den Geistlichen beleidigt, körperlich bedroht und verfolgt. Dabei seien pro-palästinensische Parolen gerufen worden.

    Bild.de
    Der einzige Weg, um auf die Mißstände hierzulande aufmerksam zu machen. Bei deutschen Opfern redet keine Sau mehr drüber, wie wir im Fall Daniel oder Jonny K. gerade erfahren müssen!

  2. #12


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Südländer" greifen Rabbi an

    Manchen ist es aber auch egal. Die Begründung ist denkwürdig.

    Sorry Leute, aber mit den Juden habe ich kein Mitleid. Solange der Zentralrat der Juden mit dem Zentralrat der Mohammedaner gemeinsame Sache macht müssen die beiden Freunde ihre Probleme untereinander klären.
    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.
    http://www.zukunftskinder.org/?p=41213#comments

  3. #13
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    10.686


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Sicherheitsdienst unterstützt Antisemiten

    Ein besonders widerlicher Fall von Antisemitismus hat sich im hessischen Offenbach ereignet. Nicht genug, dass Moahammedaner in Deutschland immer frecher Juden beschimpfen dürfen – auch der Sicherheitsdienst des Einkaufszentrums, ein Job, der besonders gerne von Türken und Arabern ausgeübt wird, stellte sich auf die Seite der Kriminellen und erhielt sogar Unterstützung von der Polizei. Gemeinsam […]

    Weiterlesen...

  4. #14
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sicherheitsdienst unterstützt Antisemiten

    Angriffe auf Juden sind in Europa inzwischen wieder alltäglich. Die Angreifer sind fast immer Araber und sie erhalten von den Linken Rückendeckung, weil man sich verständnisvoll zeigt und den Muslimen sozusagen ein Recht einräumt sich judenfeindlich zu verhalten.


    Sechs bis acht südländisch aussehende Jugendliche hätten den 39-jährigen Rabbiner der örtlichen Jüdischen Gemeinde am Sonntag gegen 19 Uhr in einem Einkaufszentrum angegangen, sagte ein Polizeisprecher.Gurewitz habe Anzeige gegen die Angreifer erstattet. Unter dem Verdacht der antisemitischen Beleidigung und Körperverletzung würden nun Videoaufzeichnungen ausgewertet.
    Der Rabbiner sei immer wieder geschubst und mit Sprüchen wie “Scheißjude”, “Verschwinde” und “Viva Palästina” beschimpft worden, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Offenbach, Mark Dainow. Als der Geistliche die Angreifer mit seinem Handy fotografierte, seien Sicherheitsleute des Einkaufszentrums aufgetaucht und hätten ihn aufgefordert, die Bilder zu löschen.
    Sogar ein von den Sicherheitsleuten angerufener Polizist habe den Rabbiner am Telefon angewiesen, die Beweismittel zu vernichten. Der Leiter des Polizeireviers habe dafür nachträglich um Entschuldigung gebeten.
    Um die aggressiven Jugendlichen hätten sich die Sicherheitsleute nicht gekümmert, sagte Dainow. Der Rabbiner habe alleine das Gebäude verlassen müssen und sei von den Angreifern verfolgt worden. Glücklicherweise sei ein persönlicher Bekannter mit seinem Auto vorbeigefahren und habe den Geistlichen mitgenommen. Der Chef des Einkaufszentrums habe inzwischen um Entschuldigung für das Verhalten des Sicherheitspersonals gebeten.
    Dass jemand nur, weil er durch seine Kleidung als Jude erkennbar ist, rüde beschimpft und bedroht wird, sei nicht zu akzeptieren und eine “Schande für uns alle”, sagte Dieter Graumann, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland.



    Für uns alle? Es gibt Menschen, die seit Jahren auf die negativen Seiten des Islams verweisen und mundtot gemacht werden. Graumann sollte sich auch einmal fragen, warum die Juden in Deutschland mit den Muslimen gemeinsame Sache machen.

    Ein ganz besonderer Skandal ist nach seinen Worten das Versagen des “sogenannten Sicherheitspersonals” des Einkaufszentrums.
    Das werden Türken oder Araber gewesen sein und die sind grundsätzlich immer solidarisch mit ihren Landsleuten.

    “Niemals dürfen wir es hinnehmen, dass sich Menschen auf deutschen Straßen aufgrund ihrer Religion oder Herkunft unsicher fühlen”, betonte Graumann.

    Die autochthonen Deutschen müssen es schon lange hinnehmen, dass sie in ihrem eigenen Land vor Muslimen nicht sicher sind.


    Die Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte in Hessen nannte den Vorfall eine “Attacke auf das friedliche Zusammenleben aller Menschen in unserer Region”. Vorsitzender Corrado Di Benedetto sagte: “Das Mindeste, was wir jetzt erwarten, ist eine lückenlose Aufklärung durch die ermittelnden Behörden.” Zudem zeige der Vorfall, dass Juden, Christen und Muslime aktiv und wachsam für Respekt, Toleranz und Menschenwürde eintreten müssten.

    Sonntagsreden! Nach dem Angriff auf den Rabbi Alter in Berlin wurden auch bedeutsame Reden gehalten und passiert ist nichts. Solange man die Ursachen nicht benennen darf, kann man auch nichts gegen derartige Exzesse tun.


    Die Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland appellierte an die Öffentlichkeit, “die entschiedene Ablehnung von Antisemitismus und Rassismus jeglicher Art” Jugendlichen stärker zu vermitteln. “Es kann nicht stillschweigend darüber hinweggesehen werden, wenn in unserem Land Juden auf offener Straße gemobbt, bedroht und beschimpft werden, nur weil sie als solche durch ihre Kopfbedeckung zu erkennen sind”, erklärten die Rabbiner. Schulen, Kultureinrichtungen und die Politik sollten sich stärker dem Thema Jugendgewalt im Zusammenhang mit Antisemitismus und Hass auf Andersdenkende und -gläubige zuwenden.


    Auch Deutsche werden nur wegen ihrer Herkunft von Muslimen ermordet. Sagt da jemand etwas, unternimmt man hier etwas? Auch von jüdischer Seite wird zu derartigen Vorfällen geschwiegen. Der Schulterschluss mit den Muslimen ist für die Juden kontraproduktiv.



    Auch die Europäische Rabbinerkonferenz (CER) hat den Angriff in Offenbach verurteilt. CER-Präsident Rabbi Pinchas Goldschmidt sagte in London, es sei nur wenige Wochen her, seit Bundeskanzlerin Angela Merkel jeder Form von Antisemitismus eine klare Absage erteilt habe. Die beklagenswerte Attacke von Offenbach sei ein deutlicher Beleg dafür, dass “ein kultureller Wandel zumindest ebenso wichtig ist wie der politische Wille zum Kampf gegen Fanatismus und Hass”.

    Dank der Muslime gerät Deutschland international wieder ins schlechte Licht


    Umso heikler erscheint die Lage, da es sich offenbar nicht um den ersten Vorfall dieser Art handelt. Laut der “Offenbach Post” wird Gurewitz nach eigenen Angaben seit Jahren in Offenbach mit antisemitischen Beleidigungen beschimpft und wie im aktuellen Fall mit Pro-Palästina-Parolen konfrontiert. Bisher habe er sich allerdings damit begnügt, solche Beleidigungen zu ignorieren. Das hat sich jetzt geändert.

    So ist das eben, wenn man nicht sagen darf wer die Täter sind. Bei deutschen Rechtsextremen wäre sicher niemand so duldsam.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #15
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.140


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sicherheitsdienst unterstützt Antisemiten

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Angriffe auf Juden sind in Europa inzwischen wieder alltäglich. Die Angreifer sind fast immer Araber und sie erhalten von den Linken Rückendeckung, weil man sich verständnisvoll zeigt und den Muslimen sozusagen ein Recht einräumt sich judenfeindlich zu verhalten.
    Das gehört doch auch zur Religionsfreiheit.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  6. #16
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sicherheitsdienst unterstützt Antisemiten

    Zumal das einer der Berührungspunkte zwischen Muslimen und Linken ist
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #17
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sicherheitsdienst unterstützt Antisemiten

    Ich bin ein absoluter Gegner von Antisemtismus, doch kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen, dass ein Dieter Graumann ständig mit den Herren Mazyek und Kolat kuschelt. Das finden viele Juden sicherlich ekelhaft und abstößig, dennoch wird dieser Kuschelkurs ganz offensichtlich geduldet. Es muss in dem Bericht, der hierzuforum übrigens schon vor einigen Tagen gepostet wurde, nicht weiter erwähnt werden, dass besagte Südländer Moslems sind, denn nur diese Spezies sympathisieren in erster Linie mit Palästinensern. Es ist traurig, dass auch bei Ergreifung der Täter wohl nicht mehr als die bekannte Kuscheljustiz Anwendung findet, da dieses System zu feig ist, diese Kreaturen ordentlich abzuurteilen, obwohl es eigentlich egal sein sollte, ob in solchen Fällen die Täter biodeutsche Neonazis oder muslimische Fanatiker sind. Derartige Probleme sind nur in den Griff zu bekommen, wenn mit härtesten Strafen, in diesem Fall bei Ergreifung sofortige Ausweisung, durchgegriffen wird. Und in diesem Sinne sollte sich Herr Graumann eventuell auch einmal fragen, wo er eigentlich stehen sollte!

  8. #18
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sicherheitsdienst unterstützt Antisemiten

    Zitat Zitat von Seatrout Beitrag anzeigen

    Danke sehr, ich habe das nun zusammengeführt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #19
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Südländer" greifen Rabbi an

    @Eddy


    Itzig ist ein Schimpfwort für Angehörige jüdischen Glaubens. Es kommt vom jüdischen Namen Isaak.
    Soweit ich weiß, fällt dieses Wort mittlerweile unter den Straftatbestand der Volksverhetzung.
    Auf jeden Fall sollte man dieses Wort nicht verwenden, da es Menschen herabsetzt und beleidigt.


    http://www.gutefrage.net/frage/was-ist-ein-itzig
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #20
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.411


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Südländer" greifen Rabbi an

    Zitat Zitat von Eddy Edmund Beitrag anzeigen
    Einspruch:Die Begrifflichkeit *Itzig* hat beileibe nichts mit Volksverhetzung zu tuen...kommt uebrigens in Karnevalsliedern recht haeufig vor...! Insbesondere der letzte Satz "Menschen herabsetzt und beleidigt" ist kritisch zu sehen...
    Der Begriff *Itzig* bezieht sich (gewollt) abwertend auf den der die "juedische Religion aktiv ausuebt- also prior den Kiparisten".
    Ich denke doch das ein Unterschied besteht zu unabdingbaren Dingen wie Geschlecht,,Rasse etc...!

    Religion...Ha,Ha....selbst die juedische ist letztendlich "frei gewaehlt",,wer sich fuers Judentum entscheidet ist fuer mich ein Dummkopf den ich wie jeden Wuestenreligioesen,gleich monotheistisch religioesen,,gleich kollektiv religioesen als im "Wert gemindert erachte".Ein Mensch der im 21 Jahrhundert derartige Scheisse glaubt ist garantiert nicht Einstein!
    Beispiel:


    Stimmungslieder in der Karnevalssession 1936: „Hurra, mer wäde jetzt die Jüdde los, die janze koschere Band trick nohm jelobte Land, mir laachen uns for Freud kapott, der Itzig und die Sara trecken fott!“
    So, und jetzt sagst du mir, was du eigentlich erreichen willst.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2016, 17:30
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2016, 17:48
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 08:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 12:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 15:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •