Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.465


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Gutmenschen in Neukölln

    Es ist genau ein Jahr her, da wurde nachts auf offener Strasse der Türke Burak B. erschossen. Mit mehreren Freunden stand er auf dem Gehweg, unweit des Krankenhauses Neukölln, um Mitternacht. Nach Aussagen dieser Freunde kam ein völlig Unbekannter daher und eröffnete das Feuer auf die Gruppe. Burak starb, zwei seiner Freunde wurden verletzt, der Unbekannte entkam. Auch wenn die Freunde später erzählten, dass sie friedlich einfach so herumstanden, kann man das aus Erfahrung durchaus in Zweifel ziehen. Solche Gruppen neigen dazu Vorbeikommende anzupöbeln oder gar tätlich anzugreifen, wie wir das seit Jahren immer wieder erleben können. Es ist also durchaus möglich, dass der Unbekannte aus Selbstschutz eine Waffe trug und sich einer bevorstehenden Attacke durch die Benutzung dieser Waffe erwehrte.
    Die Ermittlungen der Polizei liefen bisher ins Leere, der Täter konnte nicht dingfest gemacht werden.
    Möglich ist aber auch ein Racheakt eines anderen Türken. So freundlich und friedlich, wie ihn seine Familie schildert, war Burak nämlich nicht. Die Familie behauptete sehr schnell, Burak sei wahrscheinlich von einem Rechtsradikalen erschossen worden. Versuchte man damit die Polizei und die Öffentlichkeit auf eine falsche Fährte zu locken? Kennt die Familie den wahren Täter und schützt ihn, weil man sich schon privat geeinigt hat?
    Eine Initiative berufsbetroffener Gutmenschen hat sich gebildet und heute einen Gedenkmarsch durch Neukölln veranstaltet. Auch dieser Mord wird also instrumentalisiert.


    "Wir fordern, dass die Ermittlungen intensiviert werden", sagte der Sprecher der Initiative, Peter Paulsen. Es entstehe der Eindruck, dass nicht ausreichend in Richtung eines politischen Hintergrunds untersucht werde. Plakate der Demonstranten erinnerten an die NSU-Attentate, in deren Zusammenhang den Behörden eklatantes Versagen vorgeworfen wird. Vom Friedhof am Columbiadamm neben der Sehitlik-Moschee, wo Burak B. bestattet worden war, zog der Kundgebungszug zum Rathaus Neukölln und weiter bis zum Hermannplatz. Die Veranstalter zählten 500 Demonstranten, die Polizei ging von mindestens 300 aus.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktu...n-Burak-B.html



    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    08.01.2012
    Beiträge
    2.458
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gutmenschen in Neukölln

    Ja wenn sie könnten, dann würde genau so ein Affentanz darum gemacht werden wie bei dem Thema NSU. Aber sollte sich herausstellen, dass der Täter einer von ihrer Sippe ist , würde ganz schnell Gras über die Sache wachsen.
    Wer die Faust ballt, kann die Hand nicht reichen.
    In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.

  3. #3


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gutmenschen in Neukölln

    Wenn es es herausspringt, dass der Täter ein Hintergründler war, endet sich abrupt die Trauer und die Trauertruppe übergeht zur Tagesordnung (Kampf gegen Rechts, NSU-Forschung und Energowende).

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.431


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gutmenschen in Neukölln

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es ist genau ein Jahr her, da wurde nachts auf offener Strasse der Türke Burak B. erschossen. Mit mehreren Freunden stand er auf dem Gehweg, unweit des Krankenhauses Neukölln, um Mitternacht. Nach Aussagen dieser Freunde kam ein völlig Unbekannter daher und eröffnete das Feuer auf die Gruppe. Burak starb, zwei seiner Freunde wurden verletzt, der Unbekannte entkam.

    Hört sich nach typischem Mafiamord an. Ist aber nett, wenn sich genug Naivlinge, die nicht glauben können, daß türkische Familienclans krumme Geschäfte machen könnten, vor den Karren spannen lassen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bescherung bei Gutmenschen
    Von Realist59 im Forum Plauder & Spassforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.12.2015, 16:44
  2. Gutmenschen in Not
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.09.2013, 18:53
  3. Das Dilemma der Gutmenschen
    Von abandländer im Forum Religionsdiskussionen - Gläubige, Ungläubige, Weltanschauungen (Islam ausgenommen)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 16:35
  4. Gutmenschen
    Von Seatrout im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 18:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •