Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.736


    5 out of 5 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    Herrn Schäuble ist mal wieder ein Weg eingefallen, das Leben von Ehepaaren mit Kindern(altdeutsch: Familie) weiter zu beschweren. Die steuerliche Gleichstellung von Homoehen soll nun mit dem Wegfall des Kindergelds bezahlt werden.

    Das Verfassungsgericht wird die Politik wohl zur steuerlichen Gleichstellung der Homo-Ehe zwingen. Finanzminister Schäuble lässt nun nach SPIEGEL-Informationen verschiedene Modelle durchrechnen. Die Reform soll den Staat nichts kosten - am Ende könnte es auf eine Abschaffung des Kindergelds hinauslaufen...

    Bundesfinanzminister Schäuble hat seinen Beamten deshalb zwei Vorgaben gestellt: Zum einen soll das neue Modell für den Fiskus bezahlbar bleiben, zum andern darf sich niemand schlechter stellen. Diese beiden Eckwerte stellen höchste Ansprüche an die Gesetzesschreiner und haben weitreichende Konsequenzen: Sie laufen auf einen Radikalumbau der bisherigen Familienpolitik hinaus.

    ...Bezahlbar bleibt der große Wurf nämlich nur, wenn das bisherige Kindergeld und die Kinderfreibeträge wegfallen. Um die zweite Vorgabe zu erfüllen, machen sich die Finanzministerialen nun daran, die variantenreiche Wirklichkeit deutschen Familienlebens in Rechenbeispielen einzufangen. ...
    Wahrscheinlich sind dann alle froh, wenn "nur" das Ehegattensplitting wegfällt und ein zeitlich begrenztes Modell für Familien eingeführt wird, das den erziehenden Teil auf Dauer schlechter stellt.

    Diese Rechenmodelle und Vorschläge angesichts der Tatsache, daß vor allem Familien jeden Cent benötigen.

    Der Knaller kommt aber erst:

    Nur ein Detail steht schon fest. Familien, die so wenig verdienen, dass sie keine Steuern zahlen müssen, sollen auch weiterhin eine Art Kindergeld bekommen. Matthias Zimmer, einer der Unterstützter der steuerlichen Gleichstellung der CDU, hält die Debatte trotz der vielen Fallstricke für nützlich. "Wenn die Erweiterung des Ehegatten- zum Familiensplitting die Brücke ist, über die die CDU gehen muss, damit sie zu einer steuerlichen Gleichstellung der Lebenspartnerschaft kommt, ist mir das recht."
    Nenne man mir mal eine Familie, die KEINE Steuern zahlt und KEINE staatliche Unterstützung (in Form von Aufstockung u. anderen staatlichen Leistungen) erhält!!!! Sollten die nämlich Kindergeld erhalten, würde es ihnen gleich als Einkommen wieder abgezogen werden, sie würden also faktisch keines erhalten!

    Für wie dumm halten die Politiker eigentlich die Bürger dieses Landes, wenn sie glauben, diese billigen Tricks würden nicht durchschaut?


    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-887793.html

  2. #2
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    1 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    Wir sind früher auch ohne Kindergeld ausgekommen, aber mittlerweile hat sich auch beim autochthonen Bürger eine Alimentierungs-Mentalität eingebürgert.
    Sicher kann jede Familie eine finanzielle Unterstützung gebrauchen, aber wenn ich sehe, wie oft viele Urlaub machen und sich dicke Autos anschaffen müssen, nur um mitreden zu können, dann kommt mir doch Zweifel an all den Alimentierungen, denn damit werden auch Dinge finanziert, die eigentlich nicht unbedingt sein müssen.
    Man muss nicht zweimal im Jahr ins Ausland reisen, nur um mit den Nachbarn mitzuhalten.
    Man braucht nicht unbedingt einen SUV, nur um zu demonstrieren, dass man sich was leisten kann.
    Ich habe mein Leben lang keinen Urlaub gemacht und gespart, deswegen geht es mir heute auch gut, trotz einiger, auch finanzieller Rückschläge.
    Aber Bescheidenheit ist eine Tugend, die viele nicht mehr beherrschen.
    Nur noch protzen und angeben zählt heute zu den herausragenden Merkmalen unserer Gesellschaft.
    Klar bin ich stolz darauf, auch mit einem Normaleinkommen etwas auf die Beine gestellt zu haben.
    Aber selbst das wird einem schon geneidet, auch hier bei OS.
    Am besten man sagt gar nichts und schert sich einen Dreck um alles drum herum.
    Schäuble hat meine volle Unterstützung, aber er sollte auch mal die Alimentierungen der Migranten auf seine Agenda nehmen.
    Schließlich ist unser Land mit über 2 Billionen Euro Schulden das höchst verschuldete Land in der EU, und muss trotzdem wegen des Holocaust alle in der EU alimentieren.
    Irgendwo geht dann nichts mehr!

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.736


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    Zitat Zitat von holzpope Beitrag anzeigen
    Wir sind früher auch ohne Kindergeld ausgekommen, aber mittlerweile hat sich auch beim autochthonen Bürger eine Alimentierungs-Mentalität eingebürgert.
    Sicher kann jede Familie eine finanzielle Unterstützung gebrauchen, aber wenn ich sehe, wie oft viele Urlaub machen und sich dicke Autos anschaffen müssen, nur um mitreden zu können, dann kommt mir doch Zweifel an all den Alimentierungen, denn damit werden auch Dinge finanziert, die eigentlich nicht unbedingt sein müssen.
    Man muss nicht zweimal im Jahr ins Ausland reisen, nur um mit den Nachbarn mitzuhalten.
    Man braucht nicht unbedingt einen SUV, nur um zu demonstrieren, dass man sich was leisten kann.
    Ich habe mein Leben lang keinen Urlaub gemacht und gespart, deswegen geht es mir heute auch gut, trotz einiger, auch finanzieller Rückschläge.
    Aber Bescheidenheit ist eine Tugend, die viele nicht mehr beherrschen.
    Nur noch protzen und angeben zählt heute zu den herausragenden Merkmalen unserer Gesellschaft.
    Klar bin ich stolz darauf, auch mit einem Normaleinkommen etwas auf die Beine gestellt zu haben.
    Aber selbst das wird einem schon geneidet, auch hier bei OS.
    Am besten man sagt gar nichts und schert sich einen Dreck um alles drum herum.
    Schäuble hat meine volle Unterstützung, aber er sollte auch mal die Alimentierungen der Migranten auf seine Agenda nehmen.
    Schließlich ist unser Land mit über 2 Billionen Euro Schulden das höchst verschuldete Land in der EU, und muss trotzdem wegen des Holocaust alle in der EU alimentieren.
    Irgendwo geht dann nichts mehr!
    Das Kindergeld dient lediglich der steuerlichen Freistellung des Existenzminimums der Kinder. Verdiener mit höherem Einkommen können aus diesem Grunde auch einen höheren Kinderfreibetrag geltend machen.

    Da dieses Kindergeld der steuerlichen Freistellung des Existenzminimus dient und kein Almosen ist, wie manche vermuten, wird es den sozialhilfeempfangenden Kindern als Einkommen gegengerechnet, d.h. wieder abgezogen. Das mal vorab zum Kindergeld.

    Wenn man schon mit der Vergangenheit vergleicht (es muß schon sehr lange her sein, daß es kein Kindergeld gab - dies wurde schon vor vielen Jahrzehnten gezahlt), so sollte man auch festhalten, daß die Kaufkraft früher höher lag. Und man sollte festhalten, daß früher viele Personengruppen, Kinder, Invalide und Rentner, von vielen Zuzahlungen und Zahlungen grundsätzlich befreit waren, ob es nun Fahrkarten oder Museumseintritte waren, Vereinsbeiträge oder Kosten für Lernmittel, Brillen, (die übrigens auch für Kinder mittlerweile in voller Höhe bezahlt werden dürfen), dritte Zähne oder Rollstühle.

    Mit einem "Normaleinkommen" kann man heute keine Familie mehr ernähren!

  4. #4


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    Zitat Zitat von holzpope Beitrag anzeigen
    Wir sind früher auch ohne Kindergeld ausgekommen, aber mittlerweile hat sich auch beim autochthonen Bürger eine Alimentierungs-Mentalität eingebürgert.
    Sicher kann jede Familie eine finanzielle Unterstützung gebrauchen, aber wenn ich sehe, wie oft viele Urlaub machen und sich dicke Autos anschaffen müssen, nur um mitreden zu können, dann kommt mir doch Zweifel an all den Alimentierungen, denn damit werden auch Dinge finanziert, die eigentlich nicht unbedingt sein müssen.
    Man muss nicht zweimal im Jahr ins Ausland reisen, nur um mit den Nachbarn mitzuhalten.
    Man braucht nicht unbedingt einen SUV, nur um zu demonstrieren, dass man sich was leisten kann.
    Ich habe mein Leben lang keinen Urlaub gemacht und gespart, deswegen geht es mir heute auch gut, trotz einiger, auch finanzieller Rückschläge.
    Aber Bescheidenheit ist eine Tugend, die viele nicht mehr beherrschen.
    Nur noch protzen und angeben zählt heute zu den herausragenden Merkmalen unserer Gesellschaft.
    Klar bin ich stolz darauf, auch mit einem Normaleinkommen etwas auf die Beine gestellt zu haben.
    Aber selbst das wird einem schon geneidet, auch hier bei OS.
    Am besten man sagt gar nichts und schert sich einen Dreck um alles drum herum.
    Schäuble hat meine volle Unterstützung, aber er sollte auch mal die Alimentierungen der Migranten auf seine Agenda nehmen.
    Schließlich ist unser Land mit über 2 Billionen Euro Schulden das höchst verschuldete Land in der EU, und muss trotzdem wegen des Holocaust alle in der EU alimentieren.
    Irgendwo geht dann nichts mehr!

    <ironie on>

    Es wäre doch wirklich zeitgemäßer, wenn nicht Kinder unterstützt werden, sondern Autos. Dafür gibts dann statt Kindergeld Autogeld, damit die fälligen Reparaturen und andere Umkosten abgepuffert werden.

    Genau genommen sollten Autos muslimischen Fanmilien vorbehalten sein, Ein Viersitzer ist doch ideal für muslimische Männer mit bis zu vier Ehefrauen. Drei fahren mit, die vierte hütet daheim die Kinderschar. Für Deutsche reicht die Auszahlung von Motorradgeld, Der Trend zu Singlehaushalten ist unübersehbar und gewollt. Autos könnten die Sehnsucht nach Partner, Familie und Kindern stärken. Sowas ist für Deutsche nicht vorgesehen, daher gibts für sie auch kein Autogeld.


    Es kann ja nicht sein, daß muslimische Großfamilien sich auf Motorräder oder Rikschas beschränken während die Deutschen meist allein in ihren Viersitzern hocken.


    <ironie off>

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.777


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    Man könnte den Eindruck gewinnen, dass 20 Millionen Homos heiraten und alle 10 Kinder adoptieren werden. Die ganze Diskussion ist doch völlig absurd. Mehr als ein paar Tausend "Homoehen" wird es nicht geben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.736


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Man könnte den Eindruck gewinnen, dass 20 Millionen Homos heiraten und alle 10 Kinder adoptieren werden. Die ganze Diskussion ist doch völlig absurd. Mehr als ein paar Tausend "Homoehen" wird es nicht geben.
    Und ich dachte schon, die bekommen sie selber!!!!

    Aber Spaß beiseite: Die Homos , die über die Fernsehschirme gejagt werden, sind nur Vorzeigeschildchen. Die meisten Homos wollen keine Kinder.

    Dazu kommt noch, daß dieses homosexuelle Paar (übrigens nach eigner Aussage FDP-orientiert bzw. bemitgliedet), das derzeit als Kronzeuge der Ansprüche und Wünsche Homosexueller in fast jeder Talkshow aufkreuzt, sich gegen das Ehegattensplittung, obwohl selbst verheiratet, ausspricht. Ein leichter Mißklang, wenn es in den Talkshows doch vor allem um die steuerliche Gleichbehandlung Homosexueller geht.

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.777


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    Im Grunde läuft das mit dem Adoptionsrecht in der öffentlichen Wahrnehmung in die falsche Richtung. Kurz gesagt ist es wohl so gedacht: Eine lesbische Frau hat ein leibliches Kind. Sie geht eine Homoehe ein, was ja nicht automatisch immer einen Ehe zwischen zwei Männern sein muss. Nun soll also die Partnerin das Recht bekommen, dass Kind zu adoptieren, was vor allem vom Erbrecht her für das Kind von Vorteil ist. Sollte die leibliche Mutter sterben, würde das Kind, wenn es noch nicht volljährig ist, bei dem anderen Elternteil bleiben können. Das gleiche gilt dann auch bei einer Ehe zwischen zwei Männern. Es gibt schwule Männer, die leibliche Kinder haben. Das alles sind aber eher Ausnahmefälle. Es gibt keine Massenadoptionen. In Deutschland ist es auch für adoptionswillige Ehepaare (Mann-Frau) fast unmöglich ein Kind zu adoptieren. Deshalb sind Auslandsadoptionen inzwischen sehr beliebt. Schwule Paare dürften bei der Adoption von Heimkindern keine nennenswerte Chance haben
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.736


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    Irgendwie ist mir ein Werbeslogan im Ohr...

    "Lassen wir es so, wie es ist, damit unsere Kinder..." nein, es müßte so lauten "damit sich unsere Familien von morgen auch noch Kinder leisten können."

    (mal davon ausgehend, daß sich nicht nur die Vorstandsetagen vermehren sollen).

  9. #9


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    17.05.06 18:54 Uhr


    Geschlechtsumwandlung: "Naturpenis" wird aus dem Wadenbein geschaffen


    Die Grazer Klinik für Geschlechtsumwandlungen ist bei Patienten sehr gefragt, die sich zum Mann umoperieren lassen möchten, da im Landeskrankenhaus mit einer speziellen Technik ein "Naturpenis" aus dem Wadenbeinknochen erschaffen wird.

    "Dazu wird am Wadenbein ein entsprechendes Knochenstück - mit Venen, Arterien, Muskeln - entnommen, zu einem Penis geformt und an die Blutgefäße in der Leistenregion angeschlossen", erklärt Univ.-Prof. Dr. Erwin Scharnagl den komplizierten Eingriff.

    Aus der Scheidenschleimhaut wird eine Harnröhre kreiert und mit der bereits bestehenden der Frau verknüpft. Eine Empfindsamkeit des "Naturpenis" wird durch eine Nevenverbindung gewährt, ein Grund für die Beliebtheit der Form der Phallus-Bildung.


    http://www.shortnews.de/id/622575/ge...ein-geschaffen

  10. #10


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für Homoehe Streichung des Kindergelds

    Gender Mainstreaming = politische Geschlechtsumwandlung
    http://www.faz.net/aktuell/politik/g...g-1327841.html

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2017, 08:40
  2. Erhalten Migranten das 5-fache des Kindergelds deutscher Familien?
    Von open-speech im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.11.2016, 13:34
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 12:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 21:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •