Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43
  1. #1
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    5 out of 5 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Schurliwurlis Kochbuch

    Klassisch österreichisch, selbst ausprobiert:

    Klare Gemüsesuppe à la Schurliwurli:

    1 EL Butter
    Suppengemüse (besteht aus einer Gelben Rübe, einer Karotte, einem Wedel Petersilie, einer Petersilwurzel, einem Stück Porree (Lauch) und einer Scheibe Sellerie. Kann man in Österreich gebündelt kaufen)
    1 Zwiebel
    Salz
    Pfeffer
    1l Wasser

    Das Suppengemüse waschen, putzen und kleinwürfelig schneiden.
    Die Zwiebel hacken.

    Zwiebel und Gemüse in heißer Butter anrösten, ohne Farbe nehmen zu lassen. Mit kaltem Wasser aufgießen und langsam offen (nicht zugedeckt) gute 45 Minuten köcheln lassen. Die Suppe durch ein Sieb in einem anderen Topf abseihen. Gemüsestücke entweder in die Suppe geben oder pürieren und einrühren.

    Als Einlage nehme ich Frittaten.

    Mit Schnittlauch garnieren.
    Geändert von Schurliwurli (03.02.2013 um 23:10 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Frittaten

    1/8 l Milch
    1 ganzes Ei
    Prise Salz
    50 g glattes Mehl
    Öl zum Backen

    Kalte Milch, Eier und Salz unter langsamer Zugabe des Mehls verrühren, bis ein glatter dünnflüssiger Teig entsteht. Etwas Öl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen, soviel Teig in die Pfanne gießen bis der Boden bedeckt ist, beidseitg goldgelb backen. Die Pfanne beim Backen immer ein bisserl schütteln. Die fertigen Palatschinken auskühlen lassen, einrollen und in feine Steifen schneiden. Kann man gut einfrieren, sollte man nicht die gesamte Menge benötigen.

    Hervorragende Einlage für Rindssuppe oder Gemüsesuppe.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.408


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schurliwurlis Kochbuch

    Bitte um Palatschinken!

  4. #4
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Spinatpalatschinken

    Palatschinken zubereiten wie oben die Frittaten

    Ungefähr 1/2 Kilo Blattspinat (frisch oder tiefgekühlt)
    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    1 EL Öl
    Salz
    Pfeffer
    Ungefähr 200 g Schafkäse

    Frischen Spinat putzen und gut waschen (man kann auch den tiefgekühlten Blattspinat nehmen, um sich diese Arbeit zu ersparen).
    Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein würfeln. Das Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig anrösten. Spinat zugeben, umrühren.

    Den Spinat und Schafkäse auf die Palatschinken verteilen, die Palatschinken einrollen und in eine gefettete Auflaufpfanne geben, ein wenig gut schmelzenden Käse (ich nehm Schärdinger Doret) drüber reiben, wenn gewünscht.

    Im Backrohr bei ca. 200 Grad ungefähr 10 Minuten backen.

  5. #5
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schurliwurlis Kochbuch

    Den Kochthread unbedingt offen halten !
    Endlich mal was brauchbares hier im Kanal.


  6. #6
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Topfenpalatschinken

    Palatschinken zubereiten wie im Rezept Frittaten.

    Die Füllung:

    250 g Topfen
    50 g Staubzucker
    Vanillezucker (ich nehme den mit echter Bourbonvanille gibt es auch fertig)
    Zitronenschale (von unbehandelten Bio-Zitronen)

    Topfen, Staubzucker, Vanillezucker, geriebene Zitronenschale mit einem Mixer verrühren, auf die heißen Palatschinken gleichmäßig verstreichen, einrollen und fertig. Wer mag kann die Palatschinken noch im Backrohr für ca. 8 bis 10 Minuten in einer ausgefetteten Pfanne braten. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen, eventuell mit Schlagobers garnieren.

    Nachsatz: die klassische variante ist mit Ei ich mach es aber ohne, da es mir besser schmeckt.

  7. #7
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.408


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Topfenpalatschinken

    Zitat Zitat von Schurliwurli Beitrag anzeigen
    Palatschinken zubereiten wie im Rezept Frittaten.

    Die Füllung:

    250 g Topfen
    50 g Staubzucker
    Vanillezucker (ich nehme den mit echter Bourbonvanille gibt es auch fertig)
    Zitronenschale (von unbehandelten Bio-Zitronen)

    Topfen, Staubzucker, Vanillezucker, geriebene Zitronenschale mit einem Mixer verrühren, auf die heißen Palatschinken gleichmäßig verstreichen, einrollen und fertig. Wer mag kann die Palatschinken noch im Backrohr für ca. 8 bis 10 Minuten in einer ausgefetteten Pfanne braten. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen, eventuell mit Schlagobers garnieren.

    Nachsatz: die klassische variante ist mit Ei ich mach es aber ohne, da es mir besser schmeckt.
    Danke Dir!,

    Topfen ist, nehme ich an, Quark (Magerquark oder mit höherem Fettanteil?)?


    Staubzucker ist Puderzucker?

  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.408


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schurliwurlis Kochbuch

    Zu den genialen Wiener Kaffeespezialitäten:

    Wie und mit was kocht man einen echten Kaffee verkehrt herum?

  9. #9
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Topfenpalatschinken

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Danke Dir!,

    Topfen ist, nehme ich an, Quark (Magerquark oder mit höherem Fettanteil?)?


    Staubzucker ist Puderzucker?
    Genau! Topfen gibt es mager und eher fett. Staubzucker ist gemahlener Zucker, sieht ein bisserl aus wie Mehl.

  10. #10
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schurliwurlis Kochbuch

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Zu den genialen Wiener Kaffeespezialitäten:

    Wie und mit was kocht man einen echten Kaffee verkehrt herum?
    Kaffee verkehrt ist ein Mokka mit viel Milch. Man macht zuerst die Milch heiß und gießt dann den Mokka ein. Besser man bestellt den aber im Kaffeehaus, da ist die Milch schön geschäumt.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schurliwurlis Gedankensplitter
    Von Schurliwurli im Forum Plauder & Spassforum
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.01.2015, 23:16
  2. Schurliwurlis Jahresrückblick
    Von Schurliwurli im Forum Speakers Corner
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2012, 19:03
  3. ScheißerInnen - Schurliwurlis Punkgebet
    Von Schurliwurli im Forum Plauder & Spassforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2012, 23:09
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 10:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 22:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •