Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
  1. #1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Flag 000 Es geht munter weiter! Deutscher in Berlin von "Südländern" erschlagen

    http://www.welt.de/vermischtes/weltg...-fast-tot.html


    ...wie lange will der Staat noch wegsehen?
    Geändert von Realist59 (17.10.2012 um 15:10 Uhr)

  2. #2


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Muslim Man AW: Es geht munter weiter!

    Erneut erschüttert ein Gewaltexzess die Hauptstadt: Eine bislang unbekannte Gruppe arabischer oder türkischer Männer hat in der Nacht zum Sonntag einen 20 Jahren alten Vietnamesen niedergeschlagen und den am Boden Liegenden so stark gegen den Kopf getreten, dass er schwerste Schädelverletzungen erlitt. Er habe keine Überlebenschance, hieß es bei der Polizei. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und auch die CDU sprachen am Sonntag von einer nicht mehr hinnehmbar sinkenden Schwelle zur Gewalt, erfahrene Kriminalbeamte sogar von »nackter Mordlust«. Die Ermittlungen zu den Tätern und den Hintergründen laufen auf Hochtouren. Die Mordkommission des Landeskriminalamtes hat den Fall übernommen.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktu...Mordlust.html]Schlägerei am Alex - Polizei spricht von "nackter Mordlust
    Aber es sind ja Kulturbereicherer. Ich könnt kotzen.

  3. #3
    Registriert seit
    06.11.2007
    Alter
    57
    Beiträge
    1.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es geht munter weiter!

    Eine bislang unbekannte Gruppe arabischer oder türkischer Männer hat in der Nacht zum Sonntag in Berlin-Mitte einen 20 Jahren alten Vietnamesen niedergeschlagen und den am Boden Liegenden so stark gegen den Kopf getreten, dass er schwerste Schädelverletzungen erlitt.
    Er habe keine Überlebenschance, hieß es bei der Polizei. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und auch die CDU sprachen am Sonntag von einer nicht mehr hinnehmbar sinkenden Schwelle zur Gewalt, erfahrene Kriminalbeamte sogar von "nackter Mordlust". Die Ermittlungen zu den Tätern und den Hintergründen laufen auf Hochtouren. Die Mordkommission des Landeskriminalamtes hat den Fall übernommen.
    Opfer hat niemandem etwas zu Leide getan





    Gegen 4 Uhr hatte das spätere Opfer zusammen mit zwei 25 und 29 Jahre alten Freunden eine Geburtstagsparty in Mitte verlassen und war am Alexanderplatz an der Rathausstraße unterwegs. Die drei hatten getrunken, nach Polizeiangaben soll der 20-Jährige deswegen Schwierigkeiten beim Gehen gehabt haben. "Seine Freunde setzten ihn auf einen Stuhl, der vor einem Restaurant stand, um anschließend ein Taxi zu suchen", sagte Polizeisprecher Martin Dams.
    Wenig später erschien eine Gruppe, einer der noch unbekannten Täter trat dem 20-Jährigen den Stuhl weg, sodass dieser zu Boden ging. Als er wieder aufstehen wollte, wurde er mit einem wuchtigen Faustschlag niedergeschlagen.
    Anschließend sollen sechs oder sieben Männer über ihn hergefallen sein und immer wieder gegen seinen Kopf getreten haben, berichteten Zeugen. Als ein 29 Jahre alter Freund des Opfers zu Hilfe eilen wollte, wurde auch dieser geschlagen. Dann flüchtete die Gruppe.
    Die Freunde des Opfers alarmierten die Polizei und Feuerwehr. Den Rettungskräften gelang es, das Opfer noch an Ort und Stelle zu reanimieren und danach in ein Krankenhaus zu transportieren.
    Die Diagnose der Ärzte war für die Angehörigen und Freunde niederschmetternd: Die Mediziner geben dem Opfer keine Überlebenschance. Nach Angaben eines Freundes muss jede Minute mit dem Tod gerechnet werden. "Wir können nicht verstehen, warum ihm das angetan wurde. Er hat niemandem etwas zu Leide getan."
    "Nichts weiter als nackte Mordlust"

    Nach Angaben der Polizei hat es vor der Attacke keinen Streit zwischen den Tätern und ihrem Opfer gegeben. "Bei dem Angriff selbst wurde auch so gut wie nicht gesprochen. Es hat den Anschein, dass es den Schlägern nur darum ging, jemanden fertig zu machen. Dabei wurde in Kauf genommen, dass derjenige stirbt", sagte ein Ermittler.
    "Wer einem am Boden Liegenden gegen den Kopf tritt, und das in Tatbeteiligung mit mehreren Komplizen, dem ist das Leben eines anderen Menschen egal." Das sei kein Stressabbau, sondern "nichts weiter als nackte Mordlust", so der Kriminalbeamte.
    Die Polizei hat inzwischen Hinweise darauf, dass sich die Tätergruppe vor der Schlägerei in einem Club am Alexanderplatz aufgehalten hat. Dort wird intensiv ermittelt. Zudem haben Experten der Spurensicherung am Sonntagvormittag den Tatort untersucht, die Auswertungen dauern noch an.
    Die 1. Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen, Hinweise von Zeugen nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 030/4664 911 100 sowie an allen Polizeidienststellen entgegen. Die Chancen, die Täter zu bekommen, stünden nach Einschätzung eines Polizeibeamten nicht schlecht.
    "Leider sind solche Dinge hier keine Seltenheit mehr"

    Anwohner des Alexanderplatzes zeigten sich ob der neuen Gewalttat erschrocken. "Leider sind solche Dinge hier keine Seltenheit mehr", berichtete eine Rentnerin. "Erst vor kurzem wurde hier am Bahnhof ein junger Mann niedergeschossen, jetzt der Angriff auf den Vietnamesen. Es scheint, dass man nirgendwo mehr sicher ist."
    Zwei Touristen aus der Schweiz dachten zunächst, dass ein Film gedreht wurde: "So dicht am Sitz des Regierenden Bürgermeisters eine solche Tat, Berlin scheint sehr gefährlich zu sein."
    Der brutale Übergriff und auch die anderen Taten in der Nacht zum Sonntag haben die Diskussion über zunehmende Gewalt neu entfacht. Der Vorsitzende des Innenausschusses, Peter Trapp (CDU), bezeichnete die Taten als furchtbar. "Man sieht leider mehr und mehr, dass die Hemmschwelle zum Einsetzen von Gewalt drastisch sinkt."
    Gefragt seien nicht nur die Ermittlungsbehörden, solche Täter schnell zu stellen. "Auch die Justiz muss deutlicher als bisher durch Urteile in den Gerichtsprozessen klarmachen, dass so etwas nicht geduldet wird. Urteile müssen abschrecken."
    Gesamtgesellschaftliches Problem

    Der Geschäftsführer der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin, Klaus Eisenreich, spricht von einem gesamtgesellschaftlichen Problem. "Der Begriff Ordnung ist in Deutschland leider negativ belegt, man gilt als ordentlicher Mensch gleich als Spießer. Das macht sich auch in vielen Familien bemerkbar, oftmals findet Erziehung nicht mehr in dem Maße statt, wie es erforderlich wäre. Dazu gehört auch, den Kindern Gewaltlosigkeit zu vermitteln", sagte Eisenreich.
    Auch die Verrohung der Sprache trage dazu bei. "Man muss leider den Eindruck gewinnen, dass sich die Menschen nicht mehr umeinander kümmern. Das führt dazu, dass die Hemmschwelle zur Gewalt sinkt und nicht einmal mehr vor wehrlosen Opfern wie alten und behinderten Menschen halt gemacht wird", so der Berliner GdP-Vertreter. Es werde in Kauf genommen, dass jemand sterbe.
    "Auch wenn es abgedroschen klingt, aber die Polizei kann in Berlin nicht mehr präventiv agieren, sondern nur noch reagieren, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist."
    Er kritisierte in diesem Zusammenhang auch, dass der Senat 4000 Polizisten eingespart habe. "Mehr Polizeipräsenz auf den Straßen könnte die eine oder andere Tat verhindern", zeigte sich Eisenreich überzeugt.

    Ein Vietnamese, das macht irgendwie Sinn. Die Vietnamesen kamen ja aus einem Sozialistischen Bruderland in die DDR und sind somit Atheisten und dadurch keine Schriftbesitzer, welche ja zuerst dran glauben müssen.

  4. #4


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es geht munter weiter!

    Zitat Zitat von Bratak Beitrag anzeigen
    Ein Vietnamese, das macht irgendwie Sinn. Die Vietnamesen kamen ja aus einem Sozialistischen Bruderland in die DDR und sind somit Atheisten und dadurch keine Schriftbesitzer, welche ja zuerst dran glauben müssen.
    Tja dann haben wir bereits den Jihad in unserem Land; NUR unsere Volksverdummer glauben immer noch an das gute in diesen Menschen und merken gar nicht; dass Sie sich selber den Ast absägen. Koranauslegung in reinformat.
    Wobei mir persönlich diese Asiaten tausendmal lieber sind als diese verkommenen islamgläubige Ziegen und Schafhirten die NUR auf unseren Taschen liegen.

  5. #5
    Registriert seit
    22.05.2012
    Alter
    32
    Beiträge
    2.852


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es geht munter weiter!

    Gesamtgesellschaftliches Problem

    Der Geschäftsführer der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin, Klaus Eisenreich, spricht von einem gesamtgesellschaftlichen Problem. "Der Begriff Ordnung ist in Deutschland leider negativ belegt, man gilt als ordentlicher Mensch gleich als Spießer. Das macht sich auch in vielen Familien bemerkbar, oftmals findet Erziehung nicht mehr in dem Maße statt, wie es erforderlich wäre. Dazu gehört auch, den Kindern Gewaltlosigkeit zu vermitteln", sagte Eisenreich.
    Auch die Verrohung der Sprache trage dazu bei. "Man muss leider den Eindruck gewinnen, dass sich die Menschen nicht mehr umeinander kümmern. Das führt dazu, dass die Hemmschwelle zur Gewalt sinkt und nicht einmal mehr vor wehrlosen Opfern wie alten und behinderten Menschen halt gemacht wird", so der Berliner GdP-Vertreter. Es werde in Kauf genommen, dass jemand sterbe.
    achso die gesammte Gesellschaft ist Schuld wenn mal wieder Bereicherer über die Stränge schlagen. - kennen wir ja.

    Auch die Justiz muss deutlicher als bisher durch Urteile in den Gerichtsprozessen klarmachen, dass so etwas nicht geduldet wird. Urteile müssen abschrecken.
    na dann können wir uns ja auf das nächste abschreckende Urteil gefasst machen, welches mit 100% Wahrscheinlichkeit einen Deutschen ohne Migrationshintergrund treffen wird und definitiv keinen Bereicherer.

    in diesem Sinne:
    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.
    Aplaus Frau Böhmer!


    Diese Hexe hat für ihre Verbrechen gegen Deutschland sogar 2004 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhalten.
    "Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit"

  6. #6
    Registriert seit
    22.05.2012
    Alter
    32
    Beiträge
    2.852


    5 out of 5 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es geht munter weiter!

    auf ihrer Homepage erklährt Böhmer was sie unter Integration versteht, bzw erreichen will.
    Unsere Demokratie steht heute mehr denn je vor der Herausforderung, sich weiter entwickeln zu müssen. Dies kann nicht ohne Integration geschehen. Mit dem Nationalen Integrationsplan haben wir erstmals die Weichen für eine neue Integrationspolitik gestellt. Wir müssen all jene Menschen, die zu uns gekommen sind, fördern – aber auch fordern. Integration bedeutet Identifikation, Teilhabe und Verantwortung. Im gemeinsamen Dialog mit Migrantinnen und Migranten müssen wir dafür Sorge tragen, dass die Maßnahmen, die der Nationale Integrationsplan festschreibt, auch umgesetzt werden. Genau dies meine ich, wenn ich sage, dass wir miteinander und nicht übereinander reden müssen. Für eine gelungene Integration bedarf es des Angebots von Integrationskursen und des Ausbaus von Sprachkursen, besserer Bildungs- und Ausbildungschancen und der Wertschätzung der Vielfalt in Unternehmen. Integration beginnt im Kleinen, in der Begegnung vor Ort. Diesem Ansatz, der den Einzelnen in den Blick nimmt, fühle ich mich verpflichtet.
    und diese Begegnungen enden des öfteren blutig...

    wer hat hier wen integriert? Die Türken/Araber den Vietnamesen oder der Vietnamese die Araber/Türken?

    aber alles halb so wild


    -eehh Einzelgruppe..

    vielleicht sollte man auch mal beim Böhmerlein nachsehen ob das mit dem Prof. Dr. so rechtens ist...
    "Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit"

  7. #7


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es geht munter weiter!

    regt euch ab; es steht in den Vorhersagen: Die Kamele ( Der Islam mit seiner Ausbreitung) werden sich bald am Rhein tränken so sagte es schon Nostradamus vorher. Also können wir uns schleuinigst auf das Kommende Vorbereriten oder Vorbereitungen treffe. Denn aufhalten werden wir die kommenden Ereignisse nicht mehr; den dafür ist der Zug bereits abgefahren.

  8. #8
    Registriert seit
    06.11.2007
    Alter
    57
    Beiträge
    1.924


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es geht munter weiter!

    Zitat Zitat von wanderer Beitrag anzeigen
    regt euch ab; es steht in den Vorhersagen: Die Kamele ( Der Islam mit seiner Ausbreitung) werden sich bald am Rhein tränken so sagte es schon Nostradamus vorher. ...

    Tun sie doch längst oder genauer gesagt dreier Bäh Äm Wäh waschen.

  9. #9
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es geht munter weiter!

    Einmal mehr zeigen die Eleven des Islam ihr wahres Gesicht! Der Gutmensch spricht hingegen wieder einmal von einem traurigen Einzelfall! Nur wenn ein Verbrechen dieser wohl zur niedersten "Glaubensrichtung" dieses Erdballs gehörenden Gruppe mit derartiger Brutalität gegenüber friedlichen, einer ebenfalls zu einer fremden Ethnie Zugehörigen vorgeht, schafft es eine solch traurige Tat noch in die Schlagzeilen. Allzu oft, wenn Biodeutsche die Opfer sind, wird uns dies verschwiegen. Man ist als jemand besagter Gruppe ganz offensichtlich nur Mensch zweiter Klasse, der es nicht wert ist, in den Berichten der schmierigen Boulevardpresse genannt zu werden. HIER gibts über derlei Verbrechen jede Menge Info! Aber welch interessanter und zugleich beschwichtigender Ausspruch war vor geraumer Zeit aus dem Politbüro zu vernehmen? "Das muss eine Gesellschaft aushalten können!" Derartige Aussprüche zeigen, wie weit die Toleranz bereits dazu beigetragen hat, die Dinge ordnungsgemäß anzupacken. Schön- und Kleingerede zeugen von Unfähigkeit seitens der Politik und lassen den Willen vermuten, die Dinge hinzunehmen, wie sie sind. Man könne sie ja eh nicht mehr ändern. Dazu passt der Ausspruch "Der Islam gehört nun auch zur BRD" wie Faust aufs Auge!

  10. #10
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es geht munter weiter!

    Frau Böhmer kann ja mal direkt vor Ort, z.B. in Berlin-Neukölln, anfangen mit ihrer Integrationseuphorie.
    So schnell kann sie dann nicht weglaufen wie sie Prügel bekommt.
    Aber das sind dann nur Einzeltäter.
    Wenn man es aber wagt, solchen "Einzeltätern" eine aufs Maul zu hauen, kann man schnell erleben, wie daraus in kurzer Zeit eine ganze Meute wird.
    Holt man dann die Polizei, hat keiner was gesehen.
    Wenn dann trotzdem nachgehakt wird, wird die Polizei zum Opfer.
    So sieht Integration in Deutschland aus.
    Bildungskurse? Sprachkurse? Wer sich integrieren will, kommt von alleine darauf und bedarf keiner Aufmunterung.
    Ich möchte gerne mal wissen, wieviel es bis heute gekostet hat, all die für Geld angelockten "Sprachschüler", die nur gekommen sind um abzukassieren, zu bezahlen.
    Da werden millionen Euro ausgegeben, um diesen integrationsunwilligen Migranten eine solide Basis in unserem Land zu bieten, und die haben nichts besseres zu tun, als wild um sich zu schlagen und Sozialhilfe abzugreifen.
    Integration sieht anders aus, auch eine vorgetäuschte Flucht aus ihrer angeblich bösen Heimat macht sie mir nicht sympatischer, da es meistens gelogen ist.
    Was für ein Pech für die auf rechts eingeschossene Presse, dass es sich in diesem Fall eindeutig um Museltäter handelt.
    Aber vielleicht hat einer von denen einen Freund aus der rechten Szene.
    Dann ist aber was los! Ich lach mir jetzt schon einen!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2016, 18:40
  2. Dämonisierung der AfD geht munter weiter
    Von Quotenqueen im Forum AfD - Alternative für Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.03.2016, 21:21
  3. Sozialbetrug geht munter weiter.......
    Von noName im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 08:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •