Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.360


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    "Bcher zum Hintern abwischen": Chinas Regimekritiker emprt ber Nobelpreis

    Oft genug hat die Welt den Kopf geschttelt, wenn die Entscheidung verkndet wird wer einen Nobelpreis bekommt. Krasse Fehlentscheidungen wie der Friedensnobelpreis fr Arafat stehen allerdings weisen vorausschauenden Entscheidungen gegenber wie der Nobelpreis fr Aung San Suu Kyi aus Burma. Nun also hat der diesjhrige Literaturnobelpreis das Zeug zur Kontroverse.


    Die diesjhrige Vergabe des Literaturnobelpreises an Mo Yan spaltet die Meinungen. Vielen ist der Schriftsteller suspekt, der sich mit dem momentanen chinesischen Regime arrangiert hat.

    Mo Yan sei ein angepasster Autor, so die chinesischen Intellektuellen. Besonders drastisch fasste es der unabhngige chinesische Pen-Club zusammen: "Mo Yan hat wirklich nichts zu sagen", so Patrick Poon: "Seine Bcher knnen dazu benutzt werden, um sich das Hinterteil abzuwischen."

    Vielen ist noch unangenehm in Erinnerung, dass Mo Yan bei der Frankfurter Buchmesse 2009 zusammen mit der chinesischen Delegation den Raum verlie, als regierungskritische chinesische Autoren ebenfalls an der Diskussion teilnehmen wollten.





    http://www.shortnews.de/id/988888/Bu...ber-Nobelpreis
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beitrge
    7.161


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Bcher zum Hintern abwischen": Chinas Regimekritiker emprt ber Nobelpreis

    Der Friedensnobelpreis ist ein politischer Preis, der nicht wirklich eine Leistung auszeichnet, die dem Frieden dient. Obama erhielt ihn, ohne berhaupt etwas getan zu haben. Vielleicht wollte man den US-Prsidenten damit in die Pflicht nehmen. Aber auch Arafat und Kissinger sind Trger dieses Preises, was dessen Glaubwrdigkeit ziemlich trben sollte. Alleine durch die wissenschaftlichen Preise, die ebenfalls durch das Nobelkomitee verliehen werden, wird der Friedensnobelpreis aufgewertet.

    Vielleicht ist der diesjhrige Literaturnobelpreis auf die Intervention Chinas vor zwei Jahren zurckzufhren, als noch die gesamte SCO die Verleihung des Friedensnobelpreises an Liu Xiaobo anprangerte.

    Das Nobelkomitee sagt zum Friedensnobelpreis:

    Among the reasons for adding this as a criterion is the obvious point that Nobel wanted the Prize to have political effects.
    Anscheinend verhlt es sich beim Literaturnobelpreis hnlich. Ob ein (politisch inkorrekter) Wissenschaftler der eine Jahrhundertentdeckung machen wrde einen Preis erhalten wrde? Oder ist die Wissenschaft auch schon ideologisiert - also Religion geworden? Zumindest drfte das auf die Bereiche Soziologie etc. zutreffen. Genetik?
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beitrge
    9.684
    Blog-Eintrge
    2


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Bcher zum Hintern abwischen": Chinas Regimekritiker emprt ber Nobelpreis

    Da China der grte Aufkufer fauler europischer Staatsanleihen ist, muss man dem gebhrlich danken.
    Indem man Mo Yan den Nobelpreis verleiht, vershnt man sich mit der chinesischen Fhrung, um sie auch fr die Zukunft milde zu stimmen mit europischer Misswirtschaft.
    Immerhin sttzt China uns Europer nicht aus Menschenfreundlichkeit, sondern um sich den europischen Markt zu erhalten.
    Die Mahnungen wegen der Menschenrechte gegen China werden daher auch immer leiser.
    Man kann daher gespaltener Meinung sein, ob dieser Nobelpreis gerechtfertigt ist oder nicht, wichtig erscheint es, dass dieser Preis nicht aus Steuermitteln bezahlt wird.
    Mge Mo Yan glcklich werden mit dem Preis und dem Geld, aber die Grsse eines Ay Wei Wei wird es niemals erreichen.

  4. #4
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beitrge
    7.161


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Bcher zum Hintern abwischen": Chinas Regimekritiker emprt ber Nobelpreis

    Zitat Zitat von holzpope Beitrag anzeigen
    Die Mahnungen wegen der Menschenrechte gegen China werden daher auch immer leiser.
    Man knnte auch sagen, wer im Glashaus sitzt...
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.360


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Bcher zum Hintern abwischen": Chinas Regimekritiker emprt ber Nobelpreis

    Richtig im Sinne des Preisstifters wird ohnehin nicht verfahren. Wikipedia dazu...........

    Der Nobelpreis ist eine seit 1901 jhrlich vergebene Auszeichnung, die von dem schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel (1833–1896) gestiftet wurde. In seinem Testament legte er fest, dass mit seinem Vermgen eine Stiftung gegrndet werden sollte, deren Zinsen als Preis denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den grten Nutzen geleistet haben“.


    Das ist so gut wie nie der Fall gewesen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 14:50
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 18:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 18:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •