Seite 9 von 14 ErsteErste ... 45678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 137
  1. #81
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.168


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    Natürlich stellt sich wie bei allem die Frage, wer profitiert eigentlich von dieser Hysterie? Die Antwort sehen wir an den Umfragewerten der Grünen. Das Thema "Klimawandel" muss permanent in den Medien präsent sein. Da trifft es sich gut, dass mehr als 80% der Journalisten Sympathisanten oder gar Mitglieder der Grünen sind. Das gleiche gilt auch für die Lehrerschaft. Letztere instrumentalisieren aktuell die Schüler für eigene Zwecke. Junge Leute sind schnell zu begeistern und leicht zu beeinflussen. Sie sollen als künftige Wähler den Grünen den Weg ebnen. Es ist nicht unrealistisch, dass die Grünen bald den Kanzler stellen. Angeblich können sich laut Umfragen fast 40% vorstellen die Grünen zu wählen. Parteichef Habeck soll angeblich der beliebteste Politiker Deutschlands sein.
    Der Deutsche hat eine fatale Vorliebe für Romantik. Verträumt an das Gute glaubend, wandelt er durchs Leben und sieht den Abgrund nicht, auf den er zuschreitet.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #82
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.168


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    Die NASA bestätigte bereits 2015, dass die Polkappe der Antarktis massiv zunimmt. Jay Zwally, Glaziologe der NASA schrieb: "Die gute Nachricht ist, dass die Antarktis derzeit nicht zum Anstieg des Meeresspiegels beiträgt, sondern eine Senkung von 0,23 Millimeter pro Jahr bringt."
    Eine NASA-Studie hat bereits im Jahr 2015 bestätigt, dass die Polkappe der Antarktis massiv zunimmt. Die NASA gab sogar zu, dass die Forschungsergebnisse dem fünften Sachstandsbericht des IPCC (Weltklimabericht 2013) widersprechen. Der Weltklimabericht scheint mit seiner Warnung vor einem Meerespielanstieg und vor dem Abschmelzen der Polkappen falsch zu liegen.
    „Wir stimmen im Wesentlichen mit anderen Studien überein, die eine Zunahme der Eisentladung auf der Antarktischen Halbinsel und der Region Thwaites und Pine Island in der Westantarktis zeigen“, sagte Dr. Jay Zwally, Chef-Glaziologe des NASA Goddard Space Flight Centers in Greenbelt, Maryland und Hauptautor der Studie, die am 30. Oktober 2015 im Journal of Glaziology veröffentlicht wurde.

    Unsere wichtigste Meinungsverschiedenheit ist für die Ostantarktis und das Innere der Westantarktis – dort sehen wir einen Eisgewinn, der die Verluste in den anderen Gebieten übersteigt.“

    Zwally fügte hinzu, dass sein Team „kleine Höhenänderungen über grosse Gebiete sowie die grosse Veränderungen in kleineren Bereichen beobachtet.“
    Zwallys Team berechnete, dass der Massengewinn aus der Verdichtung der Ostantarktis von 1992 bis 2008 bei 200 Milliarden Tonnen pro Jahr stabil blieb, während die Eisverluste aus den Küstenregionen der Westantarktis und der Antarktischen Halbinsel um 65 Milliarden Tonnen pro Jahr zunahmen. Zwally erklärt:

    Die gute Nachricht ist, dass die Antarktis derzeit nicht zum Anstieg des Meeresspiegels beiträgt, sondern eine Senkung von 0,23 Millimeter pro Jahr bringt.“

    Das Thema wurde 2015 auch in der „Welt“ Klimaforscher verzweifeln am Eis-Boom der Antarktis und im „Express“ What global warming? Antarctic ice is INCREASING by135 billion tonnes a year, says NASA aufgegriffen.
    Das Märchen vom sterbenden Eisbär in der Arktis – Bei Rekordzahlen der Population
    2008 schrieb die „Welt“ auch über die Mär vom sterbenden Eisbär: Der Eisbär wurde weltweit zum Symbolträger einer angeblichen Klimaerwärmung. Eisbären wurden sogar als gefährdet eingestuft und siehe da – die Eisbärpopulation an der Arktis erreichte in den letzten Jahren Rekordzahlen.

    Die Treibhauseffekt-Theorie erscheint bei nüchternem betrachten der Zahlen schon sehr zweifelhaft und vorsichtig gesagt, ziemlich unwissenschaftlich: Unsere Luft besteht aus 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff, ca. 1% Edelgase (Argon, Xenon, Neon, Krypton…) und 0,038% CO2. Wir haben also 0,038% CO2 in der Luft. Davon produziert die Natur selbst etwa 96%. Den Rest, also 4%, der Mensch. Das sind also 0,00152% der Luft. Und diese 0,00152% sollen für einen Klimawandel verantwortlich sein?

    Fazit: Die aktuelle Klimapolitik tötet täglich tausende Menschen. Die Produktion von Bioethanol treibt die Nahrungsmittelpreise in die Höhe und kostet den ärmsten Menschen der Welt schlicht und einfach das Leben. Dazu addieren sich die dramatischen folgen des Emissionsrechtehandels und am Ende des Tages ergibt sich daraus ein technokratischer Völkermord, der Hitlers und Stalins Vernichtungsmaschinerie um nichts nachsteht.

    Viele wissen nicht, dass die Theorie der anthropogenen Klimaerwärmung wissenschaftlich nicht bewiesen ist. Das Kyoto-Protokoll basiert auf einem einzigen Bericht des „Weltklimarates“ (IPCC). Zahlreiche Wissenschaftler, die diesen Bericht mit ihrem Namen mit trugen, sind in der Zwischenzeit abgesprungen.

    Viele wissen nicht, dass Angela Merkel schon damals als Bundesumweltministerin im Rahmen des „Berliner Mandats“ 1995 maßgeblich zu diesem Schwindel beitrug. Ein Schwindel, der sich später als technokratischer Völkermord entlarvte.
    https://www.epochtimes.de/umwelt/nas...-a2482191.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #83
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.963


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    Der angeblich vom Menschen gemachte Klimawandel ist eine der größten Lügen unseres Jahrhunderts, und das Schlimme daran ist, dass es so viele (dumme) Menschen auch noch glauben!
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #84
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.793
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    Klima und Umwelt sind zweierlei Dinge.
    Auf das Klima haben wir keinen Einfluß, aber auf die Umwelt!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #85
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.168


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    Nehmt euch die Zeit und seht euch diese Doku an. Sie stammt aus dem Jahr 2011!!! Die Tatsache, dass sich seitdem der ganze Klimawahn noch verstärkt hat und keine Skeptiker aus der Wissenschaft mehr zu hören sind, zeigt auf, dass die Hysteriker die Deutungshoheit gewonnen haben. Vernunft? Fehlanzeige! Lieber läuft man einer 16-Jährigen hinterher und erhebt sich zur absoluten Koryphäe, als das man Klugheit walten lässt. Das Video macht deutlich, worum es eigentlich geht. Geld, nur und ausschließlich Geld.






    gefunden auf https://www.mmnews.de/vermischtes/12...indel-rtl-doku
    Geändert von Realist59 (23.06.2019 um 06:42 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #86
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.812


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    Klimaerwärmung ist hoffentlich keine Lüge: denn wir sind ja immer noch in den Nachwehen der letzten Eiszeit...

    Das Klima ändert sich ständig - mal gibts Eiszeiten, mal gibts Warmzeiten...

    Wir hatten eine sehr lange Zeit wo wir hier wesentlich wärmeres Klima war -bis dann die Eiszeit kam...

    es wird mal Zeit, daß hier wieder "Normalzustand" ist - und es wärmer wird. Grünland heißt nicht so weils immer schneebedeckt war...

    Veränderungen im Klima gabs schon bevor der Mensch überhaupt hier in Erscheinung getreten ist und wirds auch noch geben wenn die Atombomben überall niedergegangen sind und die Menscheheit wieder auf Steinzeit zurückgebombt ist...

    Aber nix ist zu absurd um den Menschen das Geld abzupressen damit sich wenige daran bereichern können...

  7. #87
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.168


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    Kohlewende in Australien
    Deutschland als abschreckendes Beispiel
    Australiens konservative Regierung vollzieht eine 180-Grad-Drehung in ihrer Klimapolitik. Statt auf grüne Quellen setzt sie wieder auf Kohle. Gerechtfertigt wird das Manöver mit einem abschreckenden Beispiel: der deutschen Energiewende.
    Australien hat es besser. Die Sonne scheint in einigen Landesteilen im Jahresschnitt doppelt so viel wie in Deutschland, die Küste ist etwa 15-mal länger, was bedeutet: 15-mal mehr Platz für Offshore-Windräder. Doch trotz dieser fabelhaften Voraussetzungen für grüne Energien macht der neue konservative Premierminister Tony Abbott nichts daraus. Und zwar ganz bewusst.
    Vier Monate nach seinem Start hat der Politiker so ziemlich alles kassiert, was mit Klimaschutz zu tun hat. Er entließ die nationale Klimakommission, er kürzte Umweltprogramme, und zum Klimagipfel in Warschau im November schickte er nicht einmal einen Minister. Zugleich will Abbott die in Australien seit 2012 geltende Steuer auf CO2-Emissionen abschaffen, er hält sie für "Sozialismus im Gewand des Umweltschutzes". Und den Plan der linken Vorgängerregierung, einen Emissionshandel für CO2-Zertifikate zu installieren, hat er gleich mit abgeräumt.
    Es ist eine beispiellose Kehrtwende, die Australien in seiner Klimapolitik vollzieht. Bis vor kurzem galt der Kontinent als Vorreiter einer Energiewende, ähnlich wie sie Deutschland verfolgt. Abbotts Vorgänger wollten mit der einseitigen Ausrichtung auf fossile Energiequellen brechen, rund drei Viertel seines Stroms erzeugt Australien aus Kohle. Es gehört zu den Ländern mit dem höchsten Pro-Kopf-Ausstoß an CO2. "Der Klimawandel ist die größte moralische Herausforderung unseres Lebens", sagte Premier Kevin Rudd von der sozialdemokratischen Labour-Partei 2010.
    Doch vergangenen September verlor Rudd die Wahl und sein Nachfolger sieht die Welt etwas anders. Abbott hatte früher schon Studien zum Klimawandel als "absoluten Mist" abgetan, sein Top-Wirtschaftsberater Maurice Newman hält den Klimawandel für eine "wissenschaftliche Wahnvorstellung". Stattdessen werden mitunter bizarre Vorschläge diskutiert, wie der systematische Abschuss von Kamelen, da die Tiere klimaschädliches Methan ausstoßen. Australiens Klimapolitik gleicht nach Ansicht des US-Umweltforschers Roger Pielke mittlerweile "eher einer Farce als einer Tragödie".
    Die Jahre leicht verdienten Geldes sind vorbei

    Premier Abbott begründet den Politikwechsel vor allem mit den Kosten der Energiewende, die Bürger und Unternehmen zu tragen haben. So mussten die 350 größten Treibhausgas-Emittenten, allen voran Bergbauunternehmen und Stromversorger, bislang rund 24 australische Dollar pro Tonne an CO2-Steuer zahlen, umgerechnet sind das gut 15 Euro. In der EU kostet das entsprechende Zertifikat nur etwa fünf Euro.
    Solche Belastungen treffen in Australien auf eine Gesellschaft, die sich ohnehin auf härtere Zeiten einstellen muss. Der Boom der Bodenschätze hat Australien den längsten Aufschwung geschenkt, den je ein Industriestaat erlebt hat. Doch diese Jahre leicht verdienten Geldes sind vorbei.
    Die Rohstoffpreise bröckeln, die Autohersteller Ford und Holden, eine GM-Tochter, haben Fabrikschließungen angekündigt. Bergbaukonzerne wie BHPBilliton überdenken ihre Expansionspläne. "Die Australier stehen mit dem Rücken zur Wand", sagt Heribert Dieter, Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin. Insbesondere dem Einfluss der Rohstoffbranche ist es zuzuschreiben, dass die Regierung wieder auf fossile Brennstoffe setzt. Denn in Australien ist nicht nur regenerative Energie im Überfluss vorhanden, sondern eben auch Kohle.
    Die Regierung protegiert die Branche, wo sie nur kann. Im Dezember hat sie den Ausbau eines riesigen Kohlehafens genehmigt, er liegt in der Nähe des Great Barrier Reefs, des einzigartigen Korallenriffs. Dies sei der "Akt eines Umwelt-Vandalen", empört sich Ex-Umweltminister Peter Garrett, früher bekannt als Sänger der Band "Midnight Oil". Umweltverbände sind entsetzt über die schwarze Zukunft Australiens. Die Grünen-Chefin Christine Milne bezeichnet Abbott als "Mann des vergangenen Jahrhunderts".
    Deutschland gilt als abschreckendes Beispiel
    Der Premier lässt sich nicht beirren. Ihm kommt dabei zupass, dass in Deutschland die Kosten der Energiewende explodiert sind. Das einstige Vorbild Bundesrepublik wird als abschreckendes Beispiel angeführt. "Wir können es uns nicht leisten, dem Modell Deutschlands zu folgen", wird Ron Boswell, Senator des Bundesstaates Queensland, in der Zeitung "The Australian" zitiert. Deutschland habe wegen des Ausbaus erneuerbarer Quellen mit die höchsten Energiepreise in der Welt. "Wir sollten besser von den Vereinigten Staaten lernen", meint Boswell, dort sei Energie gut dreimal billiger als in Australien.
    Nicht einmal die Hitzewelle der vergangenen Wochen kann die Klimawandelskeptiker beeindrucken. In Melbourne und Adelaide kletterten die Temperaturen an vier Tagen hintereinander über 41 Grad. Solche Extreme wären bald nichts Ausgewöhnliches mehr, erwartet der Klimaexperte Will Steffen aus der australischen Hauptstadt Canberra: "Wir sollten uns besser daran gewöhnen."


    https://www.spiegel.de/wirtschaft/so...-a-950397.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #88
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.793
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    Hätten die Dinosaurier damals etwas unternommen - etwa ein freitägliches Schulschwänzen - wären sie ganz sicher nicht ausgestorben, weil sich das Klima eines Besseren besonnen hätte.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  9. #89
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.168


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    2007 titelten die Berliner Zeitung und die taz am selben Tag...………..

    Name:  +kommt+die+S+a+h+a+r+a+...kommt+die+Nordsee.jpg
Hits: 29
Größe:  129,8 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #90
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.963


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahrheit oder Lüge- Klimaerwärmung

    Wenn ich die heutige Jugend sehe, wird mir Angst und Bange! Das wird die Generation sein, die Deutschland völlig ruinieren wird!
    "...und dann gewinnst Du!"

Seite 9 von 14 ErsteErste ... 45678910111213 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lüge gegen Wahrheit
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2016, 17:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 11:51
  3. Die Wahrheit?…. oder nur einfach zum Nachdenken …
    Von fari14 im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2013, 16:32
  4. Warm oder Kalt? Folgen der Klimaerwärmung!
    Von trodatt im Forum Agitprop - die politisch Korrekten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 10:19
  5. Djihad – Die Lüge der Wahrheit
    Von open-speech im Forum Bürgerbewegungen PAX EUROPA
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 20:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •