Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.961


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Rassistische Lieder

    Wer kennt das nicht, da trällert man ein Lied daher und merkt gar nicht wie rassistisch der Text ist. Hier ist dringend der Gesetzgeber gefordert einen Index zu erstellen und diese Lieder zu verbieten
    ------------------------------------------------------------------------------------------------
    Nicht nur rassistisch, sondern auch gewaltverherrlichend kommt dieses Machwerk daher

    Zehn kleine Negerlein
    die krochen mal auf die Scheun´
    da ist das eine runtergefall´n,
    Da waren´s nur noch neun

    Neun kleine Negerlein,
    Die gingen auf die Jagd,
    Das eine wurde totgeschossen,
    Da waren's nur noch acht

    Acht kleine Negerlein,
    Die gingen in die Rüb'n,
    da ist das eine steckengeblieben
    Da waren's nur noch sieb'n.

    Sieben kleine Negerlein,
    Die gingen mal zu 'ner Hex',
    das eine wurde aufgefressen
    Da waren's nur noch sechs.

    Sechs kleine Negerlein,
    die liefen mal ohne Strümpf
    das eine hat sich totgefror'n
    Da waren's nur noch fünf.

    Fünf kleine Negerlein,
    Die gingen mal zum Bier,
    Das eine hat zu viel getrunken,
    Da waren's nur noch vier.

    Vier kleine Negerlein,
    Die kochten heißen Brei,
    Das eine hat zu heiß gegessen,
    Da waren's nur noch drei.

    Drei kleine Negerlein,
    Die aßen ein hartes Ei
    Das eine hat zuviel gegessen,
    Da waren's nur noch zwei.

    Zwei kleine Negerlein,
    Die fingen an zu weinen,
    Der eine hat sich totgeweint,
    Da gab es nur noch einen.

    Ein kleines Negerlein,
    Das fuhr mal in der Kutsch,
    Da ist es unten durchgerutscht,
    Da war´n sie alle futsch.

    ----------------------------------------------------------------------------------------


    Unterste Schublade ist auch dieses Werk. Mexikaner werden hier aufs übelste beleidigt

    TIPITIPITI TIPITIPITIPSO
    (Caterine Valente 1957)

    Coco kauft sich bitte sehr
    Eines Tages Schießgewehr
    Weil ein Mexicano das
    Macht so großen Spaß.

    Coco zielt und schießt sogar
    Loch in Wand von Billy’s Bar
    So entsteht ganz nebenbei
    Schöne Schießerei

    Tipitipitipso beim Calypso
    So ist dann alles wieder gut
    Ja ja ’s ist mexikanisch
    Tipitipitipso beim Calypso
    So sind dann alle wieder froh
    Im schönen Mexiko

    Coco sieht als kleiner Mann
    Gern sich große Frauen an
    Solche die so schön gebaut
    Wie Don Pedro’s Braut

    Pedro sieht von Coco das
    Wirft ihn dann durchs Fensterglas
    Rein auf Schreibtisch von Kanzlei
    Bei der Polizei

    Tipitipitipso beim Calypso
    So ist dann alles wieder gut
    Ja ja ’s ist mexikanisch
    Tipitipitipso beim Calypso
    So sind dann alle wieder froh
    Im schönen Mexiko

    Coco liebt von ungefähr
    Gut gebrat’nes Beefsteak sehr
    Und weil Beffsteak teuer ist
    Kommt ihm eine List

    Sonntags fährt mit einem Mal
    Großes Pferd in Billy’s Stall
    Billy geht der Nase nach
    Und dann gibt es Krach

    Tipitipitipso beim Calypso
    So ist dann alles wieder gut
    Ja ja ’s ist mexikanisch
    Tipitipitipso beim Calypso
    So sind dann alle wieder froh
    Im schönen Mexiko



    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ebenfalls herabwürdigend und beleidigend ist das Lied 2 kleine Italiener. Hier wird nicht nur der kleinwüchsige Italiener besungen sondern auch suggeriert, dass der Bahnhof der bevorzugte Aufenthaltsort der Italiener ist

    ZWEI KLEINE ITALIENER(Bruch / Buschner / Elsemaine)Conny Froboes (Germany)
    Eine Reise in den Süden ist für andre schick und fein doch zwei kleine Italienermöchten gern zuhause sein.
    Zwei kleine Italienerdie träumen von Napoli von Tina und Marina die warten schon lang auf sie.
    Zwei kleine Italiener die sind so allein Eine Reise in den Süden ist für andre schick und fein doch zwei kleine Italiener möchten gern zuhause sein.
    Oh Tina oh Marina wenn wir uns einmal wiedersehn Oh Tina oh Marinadann wird es wieder schön.
    Zwei kleine Italiener vergessen die Heimat nie die Palmen und die Mädchen am Strande von Napoli.
    Zwei kleine Italiener die sehen es ein Eine Reise in den Süden ist für andre schick und fein doch zwei kleine Italiener möchten gern zuhause sein.
    Oh Tina oh Marina wenn wir uns einmal wiedersehn Oh Tina oh Marinadann wird es wieder schön.
    Zwei kleine Italiener am Bahnhof da kennt man sie, sie kommen jeden Abend zum D-Zug nach Napoli.
    Zwei kleine Italiener stehn stumm hinterdrein Eine Reise in den Süden ist für andre schick und fein doch zwei kleine Italiener möchten gern zuhause sein.
    Oh Tina oh Marina wenn wir uns einmal wiedersehn Oh Tina oh Marina dann wird es wieder schön
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Leo Leandros, ein Grieche, konnte nicht an sich halten und ließ seinen Unmut über die Türken freien Lauf.

    Platz, Platz hier, macht den Weg frei,
    für die liebreiche Tochter des grossen Sultan's.

    Salemalaikum, Allah sei mir gnädig,
    oh, Mustafa, nimm Dich in acht.
    Lass doch Sulaika, bleibe lieber ledig,
    wer weiss, was sonst der Sultan macht.

    Oh Mustafa, oh Mustafa,
    lass doch des Sultans Tochter geh'n,
    denn ohne sie, oh Mustafa,
    ist doch die Welt genau so schön.

    Mustafa verkaufte Nüsse im Basar,
    da sah er Sulaika, schön und wunderbar.
    Und er rief: Ich muss es wagen,
    sie um ihre Hand zu fragen,
    denn ich liebe diese Eine,
    diese Eine oder Keine.

    Oh Mustafa, oh Mustafa,
    lass doch des Sultans Tochter geh'n,
    denn ohne sie, oh Mustafa,
    ist doch die Welt genau so schön.

    Er warf sich vor ihr in den Sand,
    da hob Sulaika ganz leise die Hand.
    Zwei Sultandiener packten ihn,
    jedoch er konnte dort entflieh'n.

    Salemalaikum, Allah sei mir gnädig,
    oh, Mustafa, nimm Dich in acht.
    Lass doch Sulaika, bleibe lieber ledig,
    wer weiss, was sonst der Sultan macht.

    Oh Mustafa, oh Mustafa,
    lass doch des Sultans Tochter geh'n,
    denn ohne sie, oh Mustafa,
    ist doch die Welt genau so schön.

    Mustafa blieb ewig, ewig ein Fantast,
    denn er schleicht noch heut' um Sulaika's Palast.
    Und er sagt: Ihr werdet seh'n,
    Allah lässt es noch gescheh'n,
    eines Tage wird' ich siegen
    und Sulaika doch noch kriegen.

    Salemalaikum, Allah sei mir gnädig,
    oh, Mustafa, nimm Dich in acht.
    Lass doch Sulaika, bleibe lieber ledig,
    wer weiss, was sonst der Sultan macht.

    Oh Mustafa, oh Mustafa,
    lass doch des Sultans Tochter geh'n,
    denn ohne sie, oh Mustafa,
    ist doch die Welt genau so schön.
    Oh, Mustafa!


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Ich bin kein Freund von Bücherverboten, Index etc.

    Die Frage ist vielmehr, in welchem Kontext werden sie erwähnt, gesungen? Zum Verständnis der kulturellen Epochen finde ich es wichtig, sie einsehen, lesen zu können. Von mir aus können da gerne auch Warnhinweise ähnlich wie bei der Zigarettenwerbung in Klammern dabei stehen. Eindeutig zu weit geht aggessives Neonazigegröle, die das singen, um ihrem Rassismus zu fröhnen und andere Leute mit sowas niedermachen. Ich weiß nicht, ab wann und wie man da am Besten gegenan gehen kann, wo man da genau am Besten die Grenzen zieht.

    Die Antirassismusprogramme finde ich dafür untauglich, seitdem ich vom Barcelona-Prozeß und dem Kalergi-Plan weiß kann ich das nicht mehr ganz für voll nehmen, provoziert nur noch.

  3. #3
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    329


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Auch bei der Nazimusik ist eine absolute Verallgemeinerung nicht angebracht, find ich. Ich persönlich höre immer noch einige Song davon recht gern. Nicht zwingend wegen den Texten, sondern eher weil ich die Muskik mag.
    Recht aktiv hab ich sowas um das Jahr 1994 rum gehört. Dann geriet das irgendwann in Vergessenheit. Lag meißt daran, das irgendwie die Quellen versiegt sind :)

    In den letzten Monaten hab ich dann das Internet genutzt um speziell die Songs die ich mochte zu suchen. Fündig wird man recht schnell. Sogar bei Youtube wenn man weiß was man suchen muss.

    Um meinem Gelaber mal Sinn zu verleihen...es ist interessant zu sehen, wie viele Texte von damals das beinhalten, was wir heut hier im Forum jeden Tag thematisieren. Also, sind wir rechts oder sind rechtsradikale Bands auch nur Opfer?

    Beispiel:

    "Passiert mal nem Ausländer was, dann gibs gleich groß Geschrei
    Doch wir Deutschen sind im eignen Lande vogelfrei
    Ich seh auf deutschen Strassen Türkenbanden randalieren
    Ich frage euch, verdammt nochmal, was muss denn noch passieren?"

    Sowas kam Anfang der 90er und ist so ziemlich die Frage, die mich nicht ruhig schlafen läßt. Was verdammt muss noch passieren?

    Wenn ich solche Texte mit Songs einiger Punkbands oder Gangsterrappern vergleiche, dann frag ich mich, wer radikal ist.

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    ich glaube, ich habe da viel zu vage Vorstellungen von solcher Musik, entweder denke ich an so alte Volkslieder aus der Kindheit, Gedanken an Kolonialzeit und geschichtliches oder an dumpfbackige gröliig aggressive Hau-drauf-Lieder, die mir manchmal auf youtube über den Weg laufen, meistens klicke ich sie gleich weg, weils einfach unangenehm ist, ab und an bemühe ich mich reinzuhören um möglichst Vorurteilsfrei wahrzunehmen, was mir sehr schwer fällt, von daher ist mir das alles eigentlich gar nicht so richtig präsent.
    Geändert von burgfee (17.06.2012 um 08:26 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    329


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Ich glaub das geht vielen so. Niemand kennt es aber jeder hat ne Meinung dazu. Die gibt der Staat ja vor.

  6. #6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Zitat Zitat von Ranzom Beitrag anzeigen
    Ich glaub das geht vielen so. Niemand kennt es aber jeder hat ne Meinung dazu. Die gibt der Staat ja vor.
    Ich vermute mittlerweile schon auch, daß die abstoßenden Auswüchse gewußt gewollt sind, damit keiner hinschauen mag, sich nicht wirklich mit der Politik befaßt, die damit in Verbindung steht.

    Die extremen Auswüchse dienen quasie als Schutzschild, Elektrozaun, Ablenkungsmanöver. zb um den Barcelona-Prozeß streßfrei durchzuziehen. Jeder glotzt nur auf die Idioten die so verqueres Nazidenken propagieren und die aktuelle Politik geht unbemerkt ihren Gang.

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.961


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Schwarzbraun ist die Haselnuss, so heißt ein Lied, welches man leicht als rassistisch erkennen kann. Ein offensichtlich aus Afrika stammender Mann will ausschließlich eine dunkelhäutige Partnerin, lehnt klar eine Europäerin ab. Rassismus pur!


    1. Schwarzbraun ist die Haselnuss, schwarzbraun bin auch ich, ja ich, schwarzbraun muss mein Mädel sein gerade so wie ich. 2. Schätzerl hat mir’n Busserl geb’n, hat mich sehr gekränkt, sehr gekränkt, hab’ ich ihr’s gleich wiedergegeb’n, ich nehm’ ja nichts geschenkt!
    3. Schätzerl hat kein Heiratsgut, Schätzerl hat kein Geld, kein Geld, doch ich geb es nicht heraus, für alles in der Welt. 4. Schwarzbraun ist die Haselnuss, schwarzbraun bin auch ich, ja ich, wer mein Schätzerl werden will, der muss so sein wie ich.
    Kehrreim: Holdrio, duwiduwidi, holdria. Holdria duwiduwidi. Holdrio, duwiduwidi, holdria. Holdria duwiduwidi.

    Quelle:Wikipedi

    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Schwarzbraun ist die Haselnuss, so heißt ein Lied, welches man leicht als rassistisch erkennen kann. Ein offensichtlich aus Afrika stammender Mann will ausschließlich eine dunkelhäutige Partnerin, lehnt klar eine Europäerin ab. Rassismus pur!


    1. Schwarzbraun ist die Haselnuss, schwarzbraun bin auch ich, ja ich, schwarzbraun muss mein Mädel sein gerade so wie ich. 2. Schätzerl hat mir’n Busserl geb’n, hat mich sehr gekränkt, sehr gekränkt, hab’ ich ihr’s gleich wiedergegeb’n, ich nehm’ ja nichts geschenkt!
    3. Schätzerl hat kein Heiratsgut, Schätzerl hat kein Geld, kein Geld, doch ich geb es nicht heraus, für alles in der Welt. 4. Schwarzbraun ist die Haselnuss, schwarzbraun bin auch ich, ja ich, wer mein Schätzerl werden will, der muss so sein wie ich.
    Kehrreim: Holdrio, duwiduwidi, holdria. Holdria duwiduwidi. Holdrio, duwiduwidi, holdria. Holdria duwiduwidi.

    Quelle:Wikipedi
    Spannend der Sache nachzugehn im Anhang ist ein Link -> Barbara Boock: „Schwarzbraun ist die Haselnuss, schwarzbraun bin auch ich“ – Nachforschungen zu einem umstrittenen Volkslied. In: Veröffentlichungen des Instituts für musikalische Volkskunde der Universität zu Köln. 74/2001 - gültiger Link jetzt: http://www.hf.uni-koeln.de/data/musi...inem/adm74.pdf

    Es geht um ein sonnengebräuntes Mädel...

    Das Motiv des schwarzbraunen Mädchens kommt in vielen Volksliedern seit
    dem 16. Jahrhundert vor. Es beschreibt einen zupackenden, herzhaften Typus,
    der auch der körperlichen Liebe ganz und gar nicht abgeneigt ist. Das Gegenbild
    ist die spröde, blonde Frau, die meistens auch einen höheren sozialen Rang ein-
    nimmt. 5
    http://www.hf.uni-koeln.de/data/musi...inem/adm74.pdf


    Das Motiv des sonnengebräunten Mädchens kommt seit dem 16. Jahrhundert in vielen Volksliedern vor. Es beschreibt einen
    zupackenden, herzhaften Typus. Das Gegenbild ist der spröde, helle Frauentyp, der häufig einen höheren sozialen Rang einnimmt.[3]
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarz..._die_Haselnuss

    Wir sind so auf Rassismus getrimmt, daß wir alles was im Entferntesten mit braun zu tun hat sofort mit Nazidenken verbinden. Bedenklich.

  9. #9
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.961


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Zitat Zitat von burgfee Beitrag anzeigen
    Spannend der Sache nachzugehn im Anhang ist ein Link -> Barbara Boock: „Schwarzbraun ist die Haselnuss, schwarzbraun bin auch ich“ – Nachforschungen zu einem umstrittenen Volkslied. In: Veröffentlichungen des Instituts für musikalische Volkskunde der Universität zu Köln. 74/2001 - gültiger Link jetzt: http://www.hf.uni-koeln.de/data/musi...inem/adm74.pdf

    Es geht um ein sonnengebräuntes Mädel...

    Das ist ja genauso schlimm und ist gegen die adlige Oberschicht früherer Jahrhunderte gerichtet. Die trugen nämlich "vornehme" Blässe, während der Pöbel sonnengegerbt war.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #10


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Das ist ja genauso schlimm und ist gegen die adlige Oberschicht früherer Jahrhunderte gerichtet. Die trugen nämlich "vornehme" Blässe, während der Pöbel sonnengegerbt war.
    hmm nein , ist (aus damaliger Sicht) nicht schlimm, die hatten ja ihre Ständeordnung, die wollten ja keine *Durchmischungen* der Stände.

    Aber aus heutiger Sicht hast du völlig recht!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Lieder – igitt!
    Von Quotenqueen im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2014, 02:23
  2. Sag mir, wo die Lieder sind… - freiewelt.net
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2014, 15:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •