Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.961


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Gestern zufällig gehört. Ein Lied von Alexandra...……….

    Alexandra - Schwarzer Engel Songtext
    Schwarze Engel

    Ihr Maler, lasst Euch sagen,
    Ihr habt so viel uns zu schildern.
    Ich frag' Euch, darf ich's wagen,
    es fehlt etwas Euren Bildern:

    Sagt warum malt Ihr denn nur weiße Engel,
    die vom blauen Himmel schweben?
    Diese vielen kleinen Engel
    muss es doch auch anders geben!

    Warum, denkt Ihr denn nie daran...
    Dass auch - ein Engel schwarz sein kann?
    Die vielen kleinen Neger
    seh'n Euch bittend an.

    Denn ob wir arm oder reich sind
    wir werden alle vergehen.
    Weil wir doch alle gleich sind
    wenn wir vor dem Himmel stehen.

    Und wenn Ihr einen Engel malt,
    dann denkt doch einmal daran,
    dass es nicht nur weiße Engel gibt!
    Dass ein Engel schwarz sein kann.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #12
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.191
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Und wenn Ihr einen Engel malt,
    dann denkt doch einmal daran,
    dass es nicht nur weiße Engel gibt!
    Dass ein Engel schwarz sein kann.
    Es kann aber auch sein, daß der schwarze Engel gar keiner ist, sondern das Gegenteil.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #13
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.745


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    ich lese gerade ein Buch über die Jazzszene FFM's. Da gab es eine Vorgeschichte mit massenhaft Nigromusik und Nigromusikern, wobei nigro schwarz bedeutet. Den Nigromusikern war das völlig schnuppe und auch ein Adorno übernahm den Begriff Negermusik, allerdings mit negativen Konnotationen, da er außer dem Schönberg'schen atonalen Krach nichts akzeptierte und schon mal gar nicht die wohltönende rhythmisch versierte Musik der begabten Nigromusiker.

    Will sagen, früher ging man mit solchen Vokabular locker und flockig um, während heute das totalitäre Charakterprofil permanent Anlass zur Menschenjagd hat. Ich ziehe die alten Zeiten eindeutig vor.
    Geändert von mutiny (16.04.2020 um 14:27 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.745


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    dann las ich, dass aus Sicht der Frankfurter Nachkriegsjazzer der Neger der bessere Musiker und deswegen auch der bessere Mensch wäre. Ein Lob eines Negers war dann das wertvollste, was einem jungen weißen Jazzer passieren konnte. Das wird in dem Buch auch an Beispielen plastisch erläutert.
    In meinen jungen Jahren toupierten sich viele jungen Kerle die Haare, um auszusehen, wie der Nigromusiker Jimi Hendrix. Auch Weiße konnten eine schwarze Stimme haben, sie waren die begehrtesten, siehe Janis, Julie, Inga, ... Und immer noch redeten man von Negern frei von Gesinnungswächtern und Rassismusverdikten.

  5. #15
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.287


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    In meinen jungen Jahren toupierten sich viele jungen Kerle die Haare, um auszusehen, wie der Nigromusiker Jimi Hendrix.
    Zu diesem Randaspekt, der heute in Polizeiberichten und nachfolgend der Presse folgendermaßen beschrieben wird

    dunkle, lockige nach oben stehende Haare
    https://www.swp.de/blaulicht/metzing...-45474559.html

    https://open-speech.com/threads/8030...27#post1812727


    natürlich, um diese Haare auch in den richtigen Zusammenhang zu setzen, mit dem dazugehörigen Attribut "dunkelhäutig"

    fiel mir der alte Begriff "Negerkrause" ein und der scheint laut Wörterbüchern immer noch nicht rassistisch gebrandmarkt, verboten oder ersetzt worden sein, außer natürlich durch die wenig literarische Beschreibung im genannten Polizeibericht.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #16
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.191
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Zu diesem Randaspekt, der heute in Polizeiberichten und nachfolgend der Presse folgendermaßen beschrieben wird


    https://www.swp.de/blaulicht/metzing...-45474559.html

    https://open-speech.com/threads/8030...27#post1812727


    natürlich, um diese Haare auch in den richtigen Zusammenhang zu setzen, mit dem dazugehörigen Attribut "dunkelhäutig"

    fiel mir der alte Begriff "Negerkrause" ein und der scheint laut Wörterbüchern immer noch nicht rassistisch gebrandmarkt, verboten oder ersetzt worden sein, außer natürlich durch die wenig literarische Beschreibung im genannten Polizeibericht.
    Jetzt gibst Du auch noch Hinweise, was man noch verbieten könnte. Das geht aber zu weit.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #17
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.287


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Jetzt gibst Du auch noch Hinweise, was man noch verbieten könnte. Das geht aber zu weit.
    Ach, ja, ich bin gespannt auf den Alternativbegriff, bitte einen einzigen und nicht eine solche wortreiche Umschreibung wie "dunkler Teint mit dunklen, lockigen und nach oben stehenden Haaren". Man täte den Afrikanern mit einer solchen Beschreibung ja auch Unrecht, da sich natürlich jeder bei einer solchen Beschreibung fragen würde, ob sich der so Beschriebene noch nicht mal ordentlich kämmen konnte, ähm, kann.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Nach längerem Überlegen bin ich in Anlehnung an Katzenrassen "Europäisch Kurzhaar" auf diese Formulierung gekommen. Sie besteht zwar aus mehreren Worten, macht aber den dunklen Teint in der Beschreibung überflüssig:

    Afrikanisch Kurzhaar, gelockt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  8. #18
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.745


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Afrikanisch Kurzhaar, gelockt.
    warum nicht einfach Köhlerhaare passend zu Köhlerküsse vormals Negerküsse oder gar Mohrenköpfe genannt. Ein alter Kumpel aus Afrika, der ansonsten schnell dabei ist, rassistische Diskriminierung durch Weiße anzuklagen, der meinte mal, Negerküsse, also Küsse, das ist doch etwas schönes, was soll da Diskriminierung sein?

    Ich frage mich dagegen, wann die Köhler gegen diese rassistische Diskriminierung eines ganzen Berufsstands vorgehen werden?

  9. #19
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.191
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Negerküsse, also Küsse, das ist doch etwas schönes,
    Aber muß es denn unbedingt ein Neger sein? Gibt es tatsächlich so wenige hellhäutige Schwule?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #20
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.287


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rassistische Lieder

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    warum nicht einfach Köhlerhaare passend zu Köhlerküsse vormals Negerküsse oder gar Mohrenköpfe genannt. Ein alter Kumpel aus Afrika, der ansonsten schnell dabei ist, rassistische Diskriminierung durch Weiße anzuklagen, der meinte mal, Negerküsse, also Küsse, das ist doch etwas schönes, was soll da Diskriminierung sein?

    Ich frage mich dagegen, wann die Köhler gegen diese rassistische Diskriminierung eines ganzen Berufsstands vorgehen werden?
    Geht nicht. Bei Köhler denkt nämlich auch mancher an den ehemaligen Bundespräsidenten. Und der hatte nun einmal keine Köhlerhaare bzw. die "toupierten" Schwarzen haben auch nicht die Haare von Köhler, dem Buprä.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Lieder – igitt!
    Von Quotenqueen im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2014, 02:23
  2. Sag mir, wo die Lieder sind… - freiewelt.net
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2014, 15:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •