Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48
  1. #1
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    10.774


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Breivik vor Gericht

    In Oslo hat heute unter regem Medieninteresse der Prozess gegen den Massenmörder Anders Breivik begonnen. Nachdem dem Angeklagten die Handschellen abgenommen wurden, vollzog er eine Art selbeterfundenen Templergruß, eine Geste, die er selber in seinem Manifest “Zeichen der Kraft, der Ehre und der Herausforderung für die marxistischen Tyrannen in Europa“ bezeichnet hatte. Ein erster psychiatrischer [...]

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.360


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Breivik vor Gericht

    Es wäre besser für ihn gewesen, wenn er sich dem ersten Gutachten über seinen Geisteszustand entsprechend verhalten hätte. Er wäre in eine psychiatrische Einrichtung gekommen, hätte sich erfolgreich therapieren lassen und wäre nach 5 Jahren wieder draußen gewesen. Nun dürfte er die volle Strafe absitzen. Mit seiner These in Notwehr gehandelt zu haben, dürfte er Schiffbruch erleiden. Das Gericht dürfte dieser Argumentation nicht folgen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Breivik vor Gericht

    Ne,nicht ganz.

    Klappse = Vollpension auf Lebenszeit
    Zurechnungsfähig = Frei nach x Jahren

    Das war schon richtig,was er da gemacht hat.
    Aus seiner Sicht natürlich.

    Krank ist er auch nicht,aber reingesteigert in die Realität hat er sich schon.

    Prinzipiell hat er sogar Recht mit dem was er sagt und mit dem was er entsprechend gemacht hat.
    Prinzipiell haben aber alle Recht mit dem was sie tun.
    Radikale Muslime,Onkel Adolf....

    Alles so eine Sache.

    Wenn man seine Objektivität verliert,kann man Recht haben und hat es trotzdem nicht.

    Wenn ich mich an den Koran halte und dicke Zigelsteine auf untreue Ehefrauen werfe ist das prinzipiell richtig.
    Also rechtens,oder vieleicht doch nicht.

    Man kann also aus jeder Sichtweise das Richtige machen.
    Man kann auch Juden vergasen oder deutsche ausdüngen wollen.

    Eigentlich alles richtig,je nach Sichtweise.

    Wichtig ist seinen Verstand zu behalten,dann bleibt man auch einen Hauch objektiv.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.514


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Breivik vor Gericht

    Wo Menschen wegen einer Ideologie zu Schaden kommen, ja sogar ums Leben, kann man nicht von Recht sprechen!

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Breivik vor Gericht

    Breivik geht es nicht darum, ob er im Knast oder der Klapse landet. Er hat aus seiner Überzeugung und seinem Gewissen heraus gehandelt. Was er angerichtet hat, ist ohne Zweifel schrecklich, aber aus seiner Sicht ohne weiteres nachvollziehbar! Er hat gehandelt, um der Überfremdung seines Landes durch Muslime entgegenzuwirken. Er hat das gemacht, was in jeder Gesellschaft, der "bunt statt braun", bzw. Multikulti aufgezwungen wird, früher oder später zwangsläufig passieren wird: Das Austicken derer, die sich ihrem Land verbunden fühlen und Bereicherung verhindern wollen. Auch hierzulande sind derartige Taten ohne weiteres vorstellbar, denn eine Politik, die die Probleme des Volkes ignoriert und das Gegenteil des Gewollten (muslimische Zuwanderung) forciert, sie ist der wahre Keim des Unheils. Wir werden noch andere Breiviks erleben, ebenso, wie wir auch noch andere Mehras erleben werden.

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.360


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Breivik vor Gericht

    Hätte Breivik die verantwortlichen Politiker getötet oder eine Moschee gesprengt, könnte man das noch nachvollziehen ungeachtet dessen ob man es positiv oder negativ bewertet. Breivik tötete aber vor allem Kinder und Jugendliche von denen die meisten autochthone Norweger waren. Das man die ganze Sache absurd
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Breivik vor Gericht

    Dacor Realist! Ich wollte sein Handeln hier auch nicht rechtfertigen, sondern lediglich aus seinem Blickwinkel beleuchten. Er hat sich die Nachwuchspolitiker der norwegischen Sozialdemokraten herausgesucht, weil er diese Partei als Ursache der Überfremdung sieht. Die Politiker von Morgen waren für ihn greifbar, die aktuellen allerdings nicht. Die werden grundsätzlich, wie bei uns, von Bodyguards bewacht. Habe dies selbst vorm Grand Hotel in Oslo erlebt. Somit hat er für sich den einfacheren Weg gesucht und die erledigt, die er erwischen konnte.

  8. #8
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Breivik vor Gericht

    @Realist

    Nein,er hat bewußt nicht Muslime getötet,sondern die seiner Meinung nach Verantwortlichen.
    Und das waren seiner Meinung nach Sozialdemokraten.

    Das Jugendlager der Sozies deshalb,um den Nachwuchs des falschen Gedankengutes zu schwächen.

    Logisch war das gut durchdacht,aber so geht es eben nicht.
    Ich kann ja nicht die Kinder von den Linken töten um den Kommunismus abzuwenden.

    Von daher ist er fernab der Realität gelandet.
    Nachvollziehbar sicher,aber das sind alle Verbrechen,sonst würden sie ja gar nicht erst begangen.

    Ungefähr zwei Monate vor dem Breivik Attentat,wo Pi noch in Höchstform am schimpfen war hatte ich hier im Forum gewarnt.
    Pi sollte man meiden,wenn das mal einer in sich aufsaugt und das wird passieren,passiert nichts gutes.

    Die haben sich ja hauchzart gebessert.

    Es ist wichtig kritisch zu schreiben,aber man muß sich auch einer gewissen Verantwortung bewußt sein.
    Klappt nicht immer.
    Nach dem dritten Migrantenüberfall in der Presse und alle müssen sich lieb haben der Grünen,habe ich mich nicht immer im Griff.

    Temporär.

    Meine Objektivität will ich behalten und das klappt auch noch ganz gut.

  9. #9
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    2.097


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Breivik vor Gericht

    Breivik´s Taten waren alternativlos. In seiner Verteidigung heute hat er die Kommunisten-Jünglinge nicht ohne Grund mit der HJ verglichen.
    Wäre er in Deutschland aktiv geworden könnte er sich auf Artikel 20 GG berufen.

    Che Guevara war auch ein Skrupelloser Mörder, weitaus mörderischer und Brutaler als Breivik. Er aber wird von den Linksfaschisten als Held gefeiert, Sein Konterfei schmückt millionen von Anarcho-Jüngern. Von Mao, Pol Pot, Stalin etc möchte ich erst gar nicht anfangen.

    Der Feind ist nicht der Moslem, sondern der, der die Moslems hier ins Land einschleust! Das darf nicht vergessen werden und das ist nun mal die gesamte linksfaschisten-Mischpoke!

  10. #10
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.161


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Breivik vor Gericht

    Breivik verhält sich wie ein Jihadist.

    Breivik: Von al-Qaida lernen
    Die
    Muslime macht der selbsternannte Schützer der «Ur-Norweger» für «Ströme
    von Blut» verantwortlich, die durch Europas Hauptstadt flössen. Als
    Belege nennt er die Anschläge von Madrid und London sowie die Attentate
    von Toulouse. Zugleich lobt er das radikalislamische Terrornetzwerk
    al-Qaida, von dem militante Nationalisten in Europa «viel lernen»
    könnten.
    Die Jugendorganisation der Arbeiterpartei, deren Teilnehmer eines Ferienlagers auf Utöya er erschossen hatte, vergleicht Breivik gleich mit der Hitler-Jugend. Die meisten ihrer Mitglieder seien «naiv» und «indoktriniert». «70 Menschen zu töten, kann einen Bürgerkrieg verhindern», meint er.

    Seine Tat sei «der spektakulärste politische Angriff eines Nationalisten seit dem Zweiten Weltkrieg», sagte Breivik. Er spreche als Kommandeur einer antikommunistischen Widerstandsbewegung und Mitglied der antimuslimischen Gruppe «Tempelritter». Gestern hatte die Staatsanwaltschaft erklärt, eine solche Organisation existiere ihrer
    Einschätzung nach nicht.
    Quelle: http://www.derbund.ch/ausland/europa...story/26088778
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 01:06
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 19:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 08:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 05:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •