Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1


    5 out of 5 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Flag 000 Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    http://sosheimat.wordpress.com/2012/...schen-fusball/


    ...als nächstes sind die Kreuze auf unseren christlichen Kirchen "beleidigend"!
    Geändert von noName (10.04.2012 um 08:03 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    Für Geld wird die eigene Identität und Kultur verkauft. Andersrum würde es das für alles Geld der Welt nicht geben.

  3. #3


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Icon Tup AW: Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    REAL ist raus!!!
    ...und das, obwohl noch einige heuchlerisch gebetet haben!
    Vermutlich haben sie zum falschen Gott gebetet :-)
    ....wer seine Seele verkauft, kann sie unter Umständen nicht mehr zurück kaufen!

  4. #4


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    Artikel zur Real-Madrid-Fußball-Insel *Real Madrid Resort Island* auf der künstlich aufgeschütteten Insel Marjan vor der Küste des kleinen Golfemirats Ras al-Chaima


    Name:  image-333865-galleryV9-jurr.jpg
Hits: 231
Größe:  48,9 KB

    http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...824786,00.html

    Name:  330px-MapEmirateRasalKhaimah.PNG
Hits: 324
Größe:  38,1 KB
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ra%E2%80%99s_al-Chaima
    Geändert von burgfee (26.04.2012 um 10:33 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    Es ist nicht zu fassen, mit welcher Unverfrorenheit die Muslime in aller Welt ihre Forderungen durchsetzen, und das auch mit Erfolg.
    Von Fahnen und Bannern sind auch schon Kreuze entfernt worden, auch in Deutschland.
    Norwegen und Schweden wurden ja auch schon aufgefordert, die Kreuze aus ihren Nationalflaggen zu entfernen.
    Man hat das auch schon allen ernstes diskutiert, und nicht wenige wollten dem Begehren der Muselschreihälse nachgeben.
    Langsam kann man nicht mehr glauben, was da von Seiten der Musels alles gefordert wird.
    Spätestens wenn das in größerem Umfang in unserem Land geschieht, werden hoffentlich die ersten Moscheen brennen mitsamt ihren Kulturzentren.
    Also sorgen wir mal dafür, dass uns die "rechten" erhalten bleiben, allerdings nur, wenn sie sich nicht weiter so zurückhalten wie grade, wo die Koranverteilungen stattfinden. Da hätte ich mir schon etwas mehr Arrangement der rechten Szene gewünscht.
    Schließlich scheuen sich ja Musels auch nicht, Infostände von Muselgegnern anzugreifen.
    Ich fühle mich schon lange beleidigt von den Muslimen. Gut, dass die weiter weg sind von meinem Haus.

  6. #6


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    In der Mitte des Fußballfeldes können sie ja dann gleich einen Deckel mit Kunstrasen einlassen, der bei Bedarf das Loch für die zu Steinigenden Sünder freilegt.

  7. #7
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    Momentan sind auf der Welt mehr Christen, Buddhisten, Hindus und Juden vertreten, als Moslems und trotzdem lässt man sich von diesem Pack einlullen. Es wird höchste Zeit, dass in den europäischen Demokratien und Monarchien endlich die 68er und ihre Zöglinge und deren Plagiate aus der Regierungsverantwortung genommen werden. Dann ist der Weg für eine reale, zeitgemäße, demokratische Politik frei und das ewige Diktat der Brüsselhörigen kann endlich beendet werden. Der Blick für das Wesentliche, dem nationalen, wertebezogenen, kulturellen Volksbewusstsein muss wieder hergestellt werden. Muku ist tot, wie etliche unserer Politschüler unlängst festgestellt haben. Dies führt ebenfalls zu der Erkenntnis, dass eine von diversen Ethnien durchmischte Bevölkerung nicht existenzfähig und schon garnicht gewollt ist. Die Zeichen der Zeit ändern sich mit jedem Tag, das Politbarometer ist im stetigen Fall und zeigt allmählich auf Sturm. Noch ist Zeit zum Handeln, ihr verlogenen, überbezahlten Märchenerzähler der Einheitspartei! Integration funzt nicht. Löst ihr die Problematik nicht zufriedenstellend durch Rückführung, Abschiebung und zwangsweise Abwanderung aus den Sozialsystemen, wird der Souverän dies über kurz oder lang auf seine Art und Weise klären. Der Druck im Kessel erhöht sich langsam aber sicher! Nürnberg 2.0 wartet schon darauf, Euch Eurer gerechten Strafe fürs ewige Weggucken, Schönreden und Lügen zuzuführen, bzw. Euch für die regelrechte Volksverdummung zur Rechenschaft zu ziehen!

  8. #8
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    Zitat Zitat von Seatrout Beitrag anzeigen
    Momentan sind auf der Welt mehr Christen, Buddhisten, Hindus und Juden vertreten, als Moslems und trotzdem lässt man sich von diesem Pack einlullen. Es wird höchste Zeit, dass in den europäischen Demokratien und Monarchien endlich die 68er und ihre Zöglinge und deren Plagiate aus der Regierungsverantwortung genommen werden. Dann ist der Weg für eine reale, zeitgemäße, demokratische Politik frei und das ewige Diktat der Brüsselhörigen kann endlich beendet werden. Der Blick für das Wesentliche, dem nationalen, wertebezogenen, kulturellen Volksbewusstsein muss wieder hergestellt werden. Muku ist tot, wie etliche unserer Politschüler unlängst festgestellt haben. Dies führt ebenfalls zu der Erkenntnis, dass eine von diversen Ethnien durchmischte Bevölkerung nicht existenzfähig und schon garnicht gewollt ist. Die Zeichen der Zeit ändern sich mit jedem Tag, das Politbarometer ist im stetigen Fall und zeigt allmählich auf Sturm. Noch ist Zeit zum Handeln, ihr verlogenen, überbezahlten Märchenerzähler der Einheitspartei! Integration funzt nicht. Löst ihr die Problematik nicht zufriedenstellend durch Rückführung, Abschiebung und zwangsweise Abwanderung aus den Sozialsystemen, wird der Souverän dies über kurz oder lang auf seine Art und Weise klären. Der Druck im Kessel erhöht sich langsam aber sicher! Nürnberg 2.0 wartet schon darauf, Euch Eurer gerechten Strafe fürs ewige Weggucken, Schönreden und Lügen zuzuführen, bzw. Euch für die regelrechte Volksverdummung zur Rechenschaft zu ziehen!
    Ochtasechzg hat sämtliche staatlichen Institutionen, Medien, Organistationen verseucht, die bringt man jetzt nicht mehr weg. Die haben auch vollkommen sinnlose Vereine gegründet, wo sie sich selbst, oft staatlich subventionierte, Arbeitsplätze verschaffen. Dem cisatlantischen Abendland ist nur mehr das Geld als einziger Wert geblieben. Da hat sich Ochtasechzg den kältesten Krämerseelen angeglichen. Im Grunde handelt es sich um eine den in ehemals kommunistischen Ländern ähnliche Nomenklatura. Sollte es gelingen, die aus den Schlüsselstellen des Staates zu entfernen, werden sicher Aufarbeitungsprozesse notwendig sein, man wird die verantwortlichen Protagonisten auch zur Rechenschaft ziehen müssen. Ob dies geschehen kann, ähnlich dem Umbruch 1989 in den ehemals kommunistischen Ländern kann man nicht sagen. Wir wissen nicht ob unsere Regime schon innen verfault und morsch genug sind, daß sie zusammenbrechen können. Die Informationen, Nachrichten, die darüber Auskunft geben könnten, werden verschwiegen. Ich befürchte fast, die sitzen noch fest an der Macht. Ein Wandel kann nur vonstatten gehen, wenn die Regime von innen zu bröckeln beginnen.

  9. #9
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    Zitat Zitat von Schurliwurli Beitrag anzeigen
    Ein Wandel kann nur vonstatten gehen, wenn die Regime von innen zu bröckeln beginnen.
    So schlecht siehts diesbezüglich in Österreich doch garnicht aus? Schau mir gerne die Sendung "Am Punkt" auf ATV an. Kürzlich wurde dort eine Statistik gezeigt, die eindeutig aufzeigt, dass die Wählerwanderung zu Straches FPÖ anhält. Wären wir doch erst soweit?! Das würde hierzulande völlig neue Sichtweisen und Horizonte eröffnen.

  10. #10


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wann fühlen WIR uns endlich in unserem Land beleidigt?

    ....noch einer beleidigt?-Ich bin auch dabei!

    http://www.blu-news.org/2012/09/13/ich-bin-beleidigt/

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2017, 12:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •