Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Zu wenig muslimische Friedhöfe in Berlin

    So funktioniert Landnahme!

    In Berlin leben rund 300.000 Muslime. Insgesamt gibt es aber nur zwei islamische Friedhöfe. Da ihre Gräber nicht nach 20 Jahren abgeräumt werden, sondern ewig bestehen, wird der Platz langsam knapp.
    VIDEO

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.168


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zu wenig muslimische Friedhöfe in Berlin

    Das Konzept ewiger Gräber bei so vielen Personen kann in Europa keinen Bestand haben. Das Land gehört den Lebenden. Und es widerspricht der "linken" Philosophie der ewigen Veränderung (alleine der Veränderung wegen - egal ob zum besseren oder zum schlechteren), da kann nichts ewig sein. Dann sollten sie vielleicht mehrstöckige Friedhöfe bauen. In vielen Fällen werden die Toten doch ins Mutterland zurück geschickt.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zu wenig muslimische Friedhöfe in Berlin

    Man sollte die muslimischen Leichen kremieren, dann würden die Gräber nur ein Viertel der jetzigen Größe oder noch weniger Platz beanspruchen. Oder man sollte von oben klarmachen, dass es hierzulande Usus ist, dass Gräber für 20-25 Jahre gemietet werden und nach einer ausbleibenden Neuanmietung das Grab geräumt wird. Schliesslich kann es wohl nicht angehen, dass Toten, von denen nach 50 Jahren nix mehr über ist, noch Platz bereitgestellt wird. Das mag in muslimischen Ländern der Fall sein, hierzulande gelten jedoch noch andere Regeln. Spätestens dann, wenn für das Grab ordentlich Kohle berappt werden muss, denken die Hunde anders darüber. Ich behaupte deshalb, dass dies der neue Trick einer Landnahme ist, denn schliesslich muss der Moslem auch nach seinem Ableben noch ne Extra-Halal-Wurst haben.

  4. #4
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.168


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zu wenig muslimische Friedhöfe in Berlin

    Kremation ist im Islam, wie auch der Sarg, verboten. Sie möchten von europäischen Würmern gefressen werden, die es in südlicher gelegenen Gebieten nicht gibt. Ist das überhaupt legitim? Das sollte mal von einem Islamgelehrten begutachtet werden. Was sagt Allah dazu? Man kann nicht mehr mit ihm sprechen, das konnte nur Mohammed, dafür kann die Antwort auf jede existentielle Frage aus den Schriften hergeleitet werden, das sollte genügen.

    Die Idee mit der Miete ist gut. Nach 20 Jahren sollte die Miete drastisch erhöht werden und wenn nicht mehr bezahlt werden kann, wird das Grab aufgelöst. Auf eigene Kosten steht es den Angehörigen natürlich jederzeit Frei, das Grab ins Ausland zu verlegen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zu wenig muslimische Friedhöfe in Berlin

    Das mit den Würmern sollten wir lieber nicht zu laut erwähnen. Die kommen sonst auf die Idee, dass der ganze Friedhof womöglich unterhalb von 3,50m betoniert werden muss (Betonwanne), damit verbunden ein Erdreichaustausch, damit kein Getier den werten Moslem verspeisen kann. Die ganze Maßnahme geht natürlich zu Lasten der deutschen Allgemeinheit. Wir sollten uns lieber freuen, dass der deutsche Wurm nach dem Ableben keinen Unterschied zwischen Muslim oder Christ macht. Dem ists egal, was auf der Speisekarte steht. Am überdimensionierten Moslemweib hat er lediglich doppelt so lange zu kauen, wie am deutschen Christ.

  6. #6


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Flag 000 Es wird immer enger........

    http://www.welt.de/regionales/berlin...in-Berlin.html

    Warum zeigt man diese Tatsachen nicht in der Tagesschau?
    Als autochtoner Bürger hat man ein Grab für 20 Jahre, als Muslim in Deutschland für die Ewigkeit?
    Was sagt und dazu unser Grundgesetz? -Achso, das gilt ja nur für für autochtone Bürger!
    Frag mich nur, was wir in Zukunft mit unseren Verstorbenen machen sollen, wenn hier auf der Erde mal kein Platz für die Bestattung mehr übrig ist!

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.405


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird immer enger........

    Es gibt für Muslime keinen Grund sich hier bestatten zu lassen. Die meisten Türken lassen sich ohnehin in der Heimat Türkei beerdigen. Von den Arabern habe ich bisher noch nicht gehört, wie sie es damit halten. Aber im Grunde ist es eine Sauerei, dass die Gräber der Nichtmuslime nach 20 Jahren eingeebnet werden und die der Muslime ewig bestehen sollen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    08.01.2012
    Beiträge
    2.440
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zu wenig muslimische Friedhöfe in Berlin

    Daran wird deutlich wie sehr wir von deren Bräuchen schon eingenommen werden.
    Somit werden wir uns in Zukunft ja immer mehr von unserer Kultur entfernen.
    Am besten wäre es, wenn die toten Muslime in islamischer Erde begraben werden. (Besser noch zu Lebzeiten zurück)
    Solche Beanspruchung deutschen Landes ist eine Anmaßung ohne Gleichen.

  9. #9
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.168


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zu wenig muslimische Friedhöfe in Berlin

    Währenddessen werden in muslimischen Ländern christliche Friedhöfe demoliert oder als Müllhalde "umgenutzt". Da braucht man nur ins besetzte Nordzypern zu schauen, was im zukünftig besetzten Europa blühen wird...

    H. Res 1631, which passed the House of Representatives in September 2010, called on USCIRF to “investigate and make recommendations on violations of religious freedom in the areas of northern Cyprus under control of the Turkish military.” USCIRF travelled to Cyprus in February, 2011 and met with political authorities, religious leaders, and representatives from civil society and religious minority communities. Authorities in northern Cyprus harass religious minorities through arbitrary regulations. The delegation found three main concerns during their visit: 1) the inability of Orthodox Christians, other religious communities, and religious clergy to access and hold services at their places of worship and cemeteries in the north; 2) the disrepair of churches and cemeteries, through purposeful desecration and negligence, and issues relating to the preservation of religious heritage; and 3) the lack of schools and opportunities for young people in the north, which has led to an exodus of Greek Cypriots and other religious minorities.

    http://www.uscirf.gov/government-rel...89-turkey.html
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  10. #10


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zu wenig muslimische Friedhöfe in Berlin

    http://silberstreif.wordpress.com/20...n-deutschland/


    ....so kann man seine Familie quasi ins Land "betonieren", da eine Überführung nach Exhumierung laut islamischer Lehre nicht zulässig ist!
    Vor lauter falscher Toleranz haben sich hier die "Ungläubigen" scheinbar keinerlei Gedanken gemacht.
    ....schliesslich haben wir nur begrenzt Land zur Verfügung und momentan stehen Parkplätze und Wohngebiete sowieso an erster Stelle.
    Aber solche Bereichte hört man eben nicht in der Tagesschau, eben weil man weiss, dass sich Nachfragen häufen werden, schliesslch geht uns dieses Thema irgendwann mal alle an.......

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2017, 12:26
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2015, 13:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2015, 11:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2015, 06:47
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 14:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •