Seite 5 von 29 ErsteErste 1234567891015 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 290
  1. #41
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Auch heute gibts wieder News aus der bunten Hauptstadt. Unglaublich, was die Politik der Bevölkerung durch ungezügelte Zuwanderung alles zumutet!

    Zeugen gesucht

    Hier wird ein Busfahrer angegriffen

    23. März 2012 15.18 Uhr, B.Z. In der Gartenstraße attackierte ein Mann einen Busfahrer Die Polizei sucht mit Bildern nach ihm.

    Aus dem Nichts taucht der Mann am Bus auf - erst pöbelt er, dann schlägt er zu. Nun sucht die Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach dem Schläger, der am 14. Februar auf einen Busfahrer losging.
    Was war passiert?
    Ein Bus steht an der Endhaltestelle der Linie 245 in der Gartenstraße in Mitte, als gegen 16.10 Uhr der Mann zur offenen Eingangstür des Linienbusses geht. Es sieht zuerst nicht so aus, als würde er gleich ausrasten. Doch er tut es.
    Er beleidigt den Fahrer, droht ihm. Warum ist unklar. Der Fahrer ist empört, er will sich nicht beschimpfen lassen und steht auf, tritt vor seine Fahrerkabine. Da zückt der Täter laut Polizei plötzlich einen Schlagring oder eine ähnliche Waffe und prügelt damit auf den Busfahrer ein. Dieser wehrt sich, versucht, den Schlägen auszuweichen, aber er erleidet trotzdem Prellungen im Gesicht und eine Platzwunde. Nach dem Angriff flüchtet der Schläger auf einem Fahrrad in östlicher Richtung zur Bernauer Straße.
    Die Polizei sucht nun mit den Bildern der Überwachungskamera nach dem Täter. Hinweise nimmt die Wache des Abschnitts 31 unter der Rufnummer 4664-331700 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    Quelle
    Es sollte schon ziemlich verwundern, wenn der hier abgebildete Täter nicht aus Südland stammt!
    Name:  handgemenge_600.jpg
Hits: 150
Größe:  55,1 KB

    Weitere Info gibts auch hier! Überraschend ist auch wieder die Schnelligkeit der Behörden, diesen Fall aufklären zu wollen! Der Vorfall ereignete sich bereits am 14/02/2012!!! Warum sind die Wege so lang, wenn man effektiv arbeiten will?

  2. #42


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Berlin die Stadt des Friedens :Mann stirbt bei einer Schießerei


    Das Bild von RP–Onleinhat den Speicherhinweis
    (Berlin -Migranten)
    Blutiger Streit vor Krankenhaus
    Berlin: Mann stirbt bei einer Schießerei
    Berlin (RPO). Bei einer Schießerei in Berlin-Neukölln ist in der Nacht zum Donnerstag ein
    junger Mann getötet worden. Zwei weitere erlitten lebensgefährliche Verletzungen.
    Die Fahndung nach dem Schützen läuft.
    Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Donnerstag in Berlin-Neukölln auf offener
    Straße das Feuer auf eine Gruppe junger Männer eröffnet und einen von ihnen erschossen.
    Zwei andere Männer wurden lebensgefährlich verletzt. Die Polizei fahndet nach dem Todesschützen,
    der zu Fuß flüchtete.
    Die Ermittler sperrten den Tatort vor einem Krankenhaus weiträumig ab und sicherten Spuren,
    mitten auf der mehrspurigen Straße war eine Blutlache zu sehen. Die Hintergründe des Verbrechens
    blieben zunächst völlig unklar.
    Ein 22-Jähriger starb kurz nach den Schüssen an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus,
    wie die Berliner Polizei mitteilte. Zwei weitere Opfer mussten mit lebensgefährlichen Schusswunden
    noch in der Nacht notoperiert werden.
    Der Täter hatte gegen 1.15 Uhr vor dem Krankenhaus auf fünf junge Männer geschossen.
    Nach Polizeiangaben trat er bis auf wenige Meter an die Gruppe heran und feuerte mehrere Schüsse ab.
    “Die Fahndung läuft mit Hochdruck”, sagte ein Sprecher der Polizei.
    Quelle:RP-Onleine

    Sollte der Täter islamischen Migrationshintergrund haben, kann sich die Bevölkerung auf einen
    Freispruch einstellen.
    Erneute Richterwillkür: Unfassbare Bewährungsstrafe für muslimischen Todhetzer

    [Im Prozess um eine tödliche Hetzjagd auf einen 23-Jährigen an einer Berliner
    U-Bahnstation ist der Hauptangeklagte zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden.]
    (Mehr hier)
    oder die Ermmittlungspannen zu den NPD-Terroristen- oder im jüngsten Fall , die Pannen
    bei den an der11 Jährigen Lena Vergewaltigungsmord (Fall Lena wird zum Polizei-Skandal-ARD-Report)
    Sigmar Gabriel soll jetzt endlich mal seine rote islamische “Goschn” halten, und sich nicht so doppelmoralisch
    echauffieren, wegen der drei schweizer Haftbefehle ,ist doch klar, steht doch in keinen Rechtsverhältniss, wenn
    wir muslimische Mörder nicht arrestieren.
    Neapel mit eingemeindeten Vororten (4,4 Millionen) ist schon lange nicht mehr
    die krimminellste Stadt Europas, (wie es auf ARD und ZDF) gelogen wird,
    diesen Rang haben Berlin und Marseille übernommen.Neapel mag zwar mehr mit Hausmüll die Straßen
    beschmutzen, dafür haben die Berliner mehr Islamisten die die Straßen verdrecken, mit
    ihren. Mitbügern. von der “Religion des Friedens”. und die Stadt unsicher machen.
    Bersani und D’Alema und Hollande auf dem Parteitag der fortschreitenden EU-Diktatur
    Unterstützung für die Kandidatur für die Präsidentschaft von. den französischischen- Francois Hollande:
    die Führer der sozialistischen Parteien Europas und Demokraten haben sich in Paris gefunden.
    Ebenfalls anwesend waren der Generalsekretär der Demokratischen Partei, Pier Luigi Bersani,
    der deutsche SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel,
    Präsident des Europäischen Parlament, Martin Schulz und Massimo D’Alema, der die Einheit Papier schrieb,
    sehr kritisch gegenüber europäischen Rechtsextremismus von Merkel und Sarkozy.
    So argumentiert der versammelte rote Sozihaufen, auch die linke Repubblica
    Bersani der grösste Linke Islamarschkriecher Italiens- der dunkelrote Sozi Frankreichs- Hollande,
    und der Rote SPD Hetzer Sigmar Gabriel (frisch von einer Muslima Türkin Munise Demirel. Geschieden)
    bei diesen roten Affen, hat es nicht mal eine Muslima ausgehalten,
    und der gegen Berlusconihetzter Martin Schulz
    , diese linke politische. Verbrecherelite feiert sich gegenseitig.
    Besonders Gabriel wird seinen linken ausländischen Freunden mitteilen,am deutschen islamischen Wesen
    darf die ganze Welt genesen, besonders bei den Migrantenbonusurteilen, und Hollande wird sagen, ihr linken
    deutschen linken. Freunde solltet mal an unseren Bürgermeister von Touluse ein Beispiel nehmen
    Bürgermeister von Toulouse Pierre Cohen (PS) : “Alles, was nationalistisch ist, muss ausgerottet werden”



    Berlin die Stadt des Friedens :Mann stirbt bei einer Schießerei

    Weiterlesen...

  3. #43
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.007


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Berlin die Stadt des Friedens :Mann stirbt bei einer Schießerei

    Was haben eigentlich diese 5 Typen Nachts um 1Uhr15 dort zu suchen?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #44
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Ein Osterei der ganz besonderen Art wurde der Neuköllner Moschee am Columbiadamm beschert.

    Moschee am Columbiadamm mit Farbbeuteln beworfen

    Sie warfen Farbbeutel und hinterließen ein Bild mit einem Schweinekopf: Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag eine Neuköllner Moschee beschädigt.


    Ein Verantwortlicher des Hauses hatte die Polizei zum Columbiadamm gerufen, nachdem er mehrere Farbbeutelwürfe und ein Bild mit religionsverachtendem Inhalt entdeckt hatte. Wie ein Polizeisprecher dem Tagesspiegel sagte, handelt es sich dabei um das Bild eines Schweinekopfes mit der Aufschrift "Frohe Ostern".
    Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

    Quelle
    Auch hier macht sich wieder unsere Zweiklassenjustiz bemerkbar! Es ist wohl kaum anzunehmen, dass bei einem vergleichbaren Vergehen bei einer Kirche gleich der Staatsschutz ermitteln würde. Wann hört dieser Irrsinn endlich auf?

  5. #45
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.325


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Der polizeiliche Staatsschutz wegen ein paar Farbbeuteln und einem Schweinekopf?

    Ermittelt auch der polizeiliche Staatsschutz, wenn Kirchentüren von herumlungernden Jugendlichen mit Migrationshintergrund (des öfteren schon vorgekommen) Kirchentüren beschädigen oder Fußball spielen (mit einhergehenden Zerstörungen und Belästigungen), wenn Kirchen mit Graffiti besprüht werden (auch kein Einzelfall) und sich Unrat um die Kirche und vor dem Eingangsportal befindet (auch kein Einzelfall), wenn Gräber und Grabanlagen auf Friedhöfen beschädigt oder gar zerstört werden (ebenfalls kein Einzelfall) oder wenn Kirchen ihres Inventars beraubt werden, wenn dieses beschädigt wird oder wenn sogar Brandstiftung im Kircheninneren versucht wird (auch kein Einzelfall, dazu gibt es hier im OS bereits einen Thread).

    Natürlich soll man nicht gegeneinander aufwiegen - daß im einen Fall aber der Staatsschutz bemüht wird, während im anderen Fall Anzeigen unter ferner liefen aufgenommen werden und die Ermittlungen, ohne daß ein Staatsschutz eingeschaltet wird, gleich anfänglich schon im Sande verlaufen, macht mich stutzig. Ein Staat, in dem mit zweierlei Maß ermittelt und geurteilt wird, kann keine Rechtssicherheit garantieren, auch keine Gleichheit vor Recht und Gesetz. Ein solcher Staat ist ein ideologischer, der sich einem imaginären Ziel zu Lasten wesentlicher Bestandteile seiner eigenen Gesetzgebung und Verfassung verschreibt, der Bürger erzieht und nicht als mündig betrachtet, der Fehlurteile hinnimmt und Hysterie schürt, der Posten nicht neutral besetzt, sondern die richtige Gesinnung und ein Parteibuch voraussetzt, der nicht mehr im Geiste der Neutralität und eines aufgeklärten Staates handelt und der die guten Seiten des preußischen Erbes gänzlich verspielt.

  6. #46
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.007


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Die B.Z., eine aus dem Springer-Verlag stammende Zeitung, scheint ihre Schadenfreude kompensieren zu müssen. Wie sonst ist es zu erklären, dass dieser Burak, (der Erschossene) so sehr beweihräuchert wird? Erst durfte sich dessen Mutter auf der Titelseite ausheulen, was für ein wunderbarer Mensch ihr Sohn doch gewesen ist, dann wurde über die ach so tolle Liebesbeziehung zwischen ihm und seiner Freundin geschrieben und nun zerstörte "der Killer" das Lebensglück einer Familie. Ich hoffe sehr, dass der Täter aus dem islamischen Kulturkreis kommt und kein Deutscher ist. Über die zahlreichen deutschen Opfer der Migranten verliert niemand ein Wort, auch diese seltsame Postille namens B.Z. nicht
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #47
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Die B.Z., eine aus dem Springer-Verlag stammende Zeitung, scheint ihre Schadenfreude kompensieren zu müssen. Wie sonst ist es zu erklären, dass dieser Burak, (der Erschossene) so sehr beweihräuchert wird? Erst durfte sich dessen Mutter auf der Titelseite ausheulen, was für ein wunderbarer Mensch ihr Sohn doch gewesen ist, dann wurde über die ach so tolle Liebesbeziehung zwischen ihm und seiner Freundin geschrieben und nun zerstörte "der Killer" das Lebensglück einer Familie.
    Kennen wir doch! Schlimmer finde ich allerdings, dass dieses Schmierblatt seit fast einem Monat einen "festen" Artikel dem vorbestraften Wiederholungstäter widmet und ihn nach wie vor als Opfer darstellt. Er war ein Aggressor, der bei einem Gerangel in das Messer eines sich Verteidigenden gelaufen ist!
    Name:  Unbenannt.JPG
Hits: 125
Größe:  16,8 KB

    Er war ja auch so ein toller, lieber Junge, der immer helfen wollte!



    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe sehr, dass der Täter aus dem islamischen Kulturkreis kommt und kein Deutscher ist. Über die zahlreichen deutschen Opfer der Migranten verliert niemand ein Wort, auch diese seltsame Postille namens B.Z. nicht

    Du sprichst mir aus der Seele!

  8. #48


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    ....anstatt der Farbbeutel hätte ich persönlich Beutel mit Schweineblut verwendet :-) , ...und warum gleich der Staatsschutz, wenn ein paar Wutbürger ihrem Frust Luft machen und sich dabei NICHT am lebenden Objekt auslassen?

  9. #49
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.007


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Auch wenn keine Namen genannt werden, dürfte klar sein, wer diese Messerstecher sind


    Es kam, wie es kommen musste: Am Ende eines Messerstreits in der Brunnenstraße (
    Wedding
    ) lagen zwei Männer im Rettungswagen, die Kontrahenten saßen im Polizeiauto. Dabei ging es nur um einen Parkplatz...Gegen 18.30 Uhr hatte sich ein 54-jähriger Autofahrer mit zwei 25- und 26-jährigen Männern in der um einen freien Parkplatz gezofft. Der 54-Jährige rief seinen Sohn zu Hilfe. Dann eskalierte der Streit. Vater und Sohn zogen beide Messer und stachen auf ihre Kontrahenten ein. Die beiden Opfer erlitten Stichverletzungen im Bauchbereich.Zwei Notärzte versorgten die Schwerverletzten am Ort, anschließend wurden sie ins Krankenhaus gefahren. Eine sofortige Fahndung nach den beiden flüchtigen Messerstechern war erfolgreich: Die Polizei schnappte das Duo noch in unmittelbarer Nähe des Tatortes. Jetzt ermittelt die Kripo gegen sie.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/park...le1432470.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #50
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.128


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Hat es sich zumindest gelohnt? Haben sie den Parkplatz gekriegt? Das Problem ist doch, dass es zu wenig Parkplätze gibt. Sonst wäre es nie so weit gekommen.

    "Ich kriege diesen Parkplatz, auch wenn ich dafür töten muss, oder selbst sterbe!"

    Vielleicht ist währenddessen gerade ein anderer frei geworden.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2015, 03:33
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 04:39
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 18:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •