Seite 27 von 30 ErsteErste ... 17222324252627282930 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 292
  1. #261
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.188


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Problemzone Sonnenallee – Kein Platz an der Sonne für Frauen! Laut Berliner „Tagesspiegel“ wurde am Dienstagnachmittag eine Frau in Berlin-Neukölln bei einer brutalen Messerattacke schwer verletzt.

    Das teilte die Berliner Polizei „auf Nachfrage“ mit. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde sie vor einem Spätkauf zwischen Hermannplatz und der Hobrechtstraße niedergestochen. Die Polizei konnte vor Ort einen „Tatverdächtigen“ festnehmen, der sich zunächst gegen die Festnahme wehrte.
    Auch eine mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Sonnenallee war zeitweise komplett gesperrt. Die Ermittlungen sind noch im Gange. Die Hintergründe der Tat sind bisher völlig unklar.

    PI-NEWS möchte die politisch korrekten Ausführungen des investigativ-bemühten „Tagesspiegels“ (mittlerweile nur noch 95.000 Leser täglich) noch etwas ergänzen: Nicht die Scharia-unterwanderte Berliner Polizei, sondern mutige Passanten hielten den „Mann“ fest, der sich gegen eine Festnahme wehrte, und leisteten auch Erste Hilfe beim Opfer.

    Kassim A. „aus Lichterfelde“

    Bei dem „Mann“ soll es sich nach Polizeiinformationen um den „schutzsuchenden“ Syrer Kassim A. (29), „aus Lichterfelde“ handeln. Bei der 18-jährigen „Scharia-Erlebenden“ handelt es um sein vermeintliches „Eigentum“, das bei einer so genannten Meinungsverschiedenheit niedergestochen wurde. Somit werden die Hintergründe der Tat schon etwas klarer, liebe Kollegen beim „Tages-Lügel“. Lügel haben kurze Beine und immer niedrigere Auflagen.

    ZDF: „Factual Entertainment“

    Die Sonnenallee in Neukölln ist Berlins buntes Shithole und wird im Berliner Neu-Sprech schon längst blumig „Scharia-Al-Arab“ genannt – die Straße der Araber. Kein Wunder, dass die zwangsfinanzierten Aasgeier des ZDF dort mit großem Pipapo eine „Factual Entertainment“-Story im Zuge der gelungenen Umvolkung abdrehen, natürlich unter erhöhtem Polizei- und Sicherheitsschutz.
    http://www.pi-news.net/2018/01/sonne...ehrige-nieder/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #262
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.188


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Eine fatale Verwechslung führte im Scharia-Shithole Berlin-Neukölln zu erheblichen „Massenschlägereien“ – den kleineren Verwerfungen des Großen Experiments von CDU/CSU-SPD-FDP-Grünen und Linken!

    Am frühen Samstag Morgen gegen 1.30 Uhr wurde ein 22-Jähriger von rund 20 bis 25 „arabischstämmigen Männern“ auf einer Sitzbank vor dem Rathaus Neukölln an der Erkstraße angesprochen. Sie umzingelten den Mann, beleidigten ihn, zerrten ihn von der Bank. Wenig später schlugen und traten sie brutal auf ihn ein. Laut Zeugen soll auch mit einer Glasflasche auf ihn eingeprügelt worden sein. Doch ein paar Minuten später rief jemand aus der Gruppe auf arabisch: „Stopp, das ist der Falsche!“
    Die verwirrten Angreifer hoben daraufhin ihr Opfer vom Boden auf und entschuldigten sich höflich. Sie umarmten und herzten ihn, putzten seine Sachen, „liebkosten“ laut Medienberichten den Mann sogar und nannten den 22-Jährigen plötzlich „ihren Bruder“.

    Sonnenallee: Mit Beilen, Reizgas und Stöcken gegen Friseurladen
    Doch der – auch in seiner Ehre – erheblich verletzte „Bruder“ hatte wiederum eigene größere „Brüder“, die wegen des Überfalls mit den Angreifern konstruktive „Rücksprache“ halten wollten, wie es ein Berliner Polizeisprecher formulierte. Etwa 20 von ihnen zogen deshalb am Samstag gegen 17 Uhr vor einen Friseursalon auf der Sonnenallee, der so genannten Scharia-Al-Arab, der „szenigen Arabischen Straße“, wie das ZDF schwärmt: Denn mit dem Zweiten lügt man besser!

    Sie waren wie in Berlin üblich mit Beilen, Reizgas und Stöcken bewaffnet. Die wütenden Männer waren sich sicher, dass der Friseursalon in einer Verbindung mit den Angreifern in der Nacht stehen soll. Als Rädelsführer gilt laut Polizei ein 37-Jähriger.

    Der Mob schlug solange gegen die Fensterscheibe des Salons, bis ein größeres Loch darin klaffte. Durch dieses Loch sprühten die Angreifer Reizgas in den Laden, verletzten Angestellte und Kunden. Auch Stühle flogen gegen den Friseursalon, die Eingangstür wurde ebenfalls beschädigt. Der Arabo-Mob der „schutzbedürftigen Geflüchteten“ flüchtete wenige Minuten später durch die Nebenstraßen.

    Atemlos in Neukölln
    Ein Kind und „vier Männer im Alter von 7-, 20-, 21- und 40-Jahren“ erlitten nach Medienberichten Augenreizungen und Atembeschwerden. Während die Polizei den Tatort sicherte, fuhr der 37-jährige Rädelsführer mit seinem VW Golf intelligenterweise direkt am Friseursalon vorbei. Dabei wurde er von Zeugen wiedererkannt. Als er dann noch ein zweites Mal am Tatort vorbeikam, nahmen ihn die Polizeibeamten fest. Beim Überprüfen der Papiere stellten die Beamten fest, dass der Wagen leider keine Haftpflichtversicherung hatte – dat is Berlin! Der 37-Jährige kam zunächst in „eine Berliner Gefangenensammelstelle“, was auch immer das bedeuten mag.

    Die Mehrzahl der „Streithähne“ sollen „libanesisch- (sprich palästinensisch-kurdisch) und syrischstämmig“ sein. Die Nationalitäten des 22-jährigen Opfers aus der Nacht und des 37 Jahre alten Festgenommenen seien laut Berliner Polizei noch „ungeklärt“ – so wie die von gut einer weiteren Million Merkel-Gäste in Deutschland.
    http://www.pi-news.net/2018/06/neuko...enschlaegerei/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #263
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.289


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Mir hat vor kurzem ein neuer Bescheid über "versiegelte Flächen" ( Niederschlagswassergebühr ) auf meinem Grundstück Freude gemacht......
    Und jede Wette das die Kosten für den obigen Polizei und Feuerwehreinsatz die "Freude über Steuer bei versiegelten Flächen" von ca 100 Bürgern rechtfertigt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  4. #264
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.188


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Berlin - Streit wegen Lärmbelästigung in Berlin-Rudow eskaliert am Donnerstagabend völlig: Ein 54-jähriger Mann will sich bei seinem Nachbar wegen zu lauter Musik beschweren. Doch der greift als Reaktion zu Reizgas und Messer.
    Der 54-Jährige hatte nach Polizeiangaben gegen 21.30 Uhr an der Tür des 61-jährigen Nachbarn geklingelt, um ihn auf die laute Musik anzusprechen und dementsprechend um Ruhe zu bitten.

    Statt dieser Bitte nachzukommen, griff der 61-Jährige sofort nach der Türöffnung den Mann mit Reizgas an, schlug auf ihn ein und stach letztlich mit einem Messer mehrfach zu.

    Der Verletzte konnte sich zu einer Nachbarin in die Wohnung retten und von dort aus die Polizei rufen.

    Die Beamten eilten umgehend zum Wohnhaus im Selgenauer Weg, um den 61-Jährigen festzunehmen. Nachdem seine Personalien aufgenommen wurden, kam der Mann wieder auf freien Fuß. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

    Der 54-Jährige wurde bei dem Angriff glücklicherweise nur leicht verletzt und konnte die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.
    https://www.tag24.de/nachrichten/rud...-berlin-790505
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #265
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Berlin - Streit wegen Lärmbelästigung in Berlin-Rudow eskaliert am Donnerstagabend völlig: Ein 54-jähriger Mann will sich bei seinem Nachbar wegen zu lauter Musik beschweren. Doch der greift als Reaktion zu Reizgas und Messer.
    Der 54-Jährige hatte nach Polizeiangaben gegen 21.30 Uhr an der Tür des 61-jährigen Nachbarn geklingelt, um ihn auf die laute Musik anzusprechen und dementsprechend um Ruhe zu bitten.

    Statt dieser Bitte nachzukommen, griff der 61-Jährige sofort nach der Türöffnung den Mann mit Reizgas an, schlug auf ihn ein und stach letztlich mit einem Messer mehrfach zu.

    Der Verletzte konnte sich zu einer Nachbarin in die Wohnung retten und von dort aus die Polizei rufen.

    Die Beamten eilten umgehend zum Wohnhaus im Selgenauer Weg, um den 61-Jährigen festzunehmen. Nachdem seine Personalien aufgenommen wurden, kam der Mann wieder auf freien Fuß. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

    Der 54-Jährige wurde bei dem Angriff glücklicherweise nur leicht verletzt und konnte die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.
    https://www.tag24.de/nachrichten/rud...-berlin-790505

    Mich irritieren diese Passagen immer besonders bei solchen Meldungen. Der Mann trug immerhin ein Messer und stach mehrfach zu: Nachdem seine Personalien aufgenommen wurden, kam der Mann wieder auf freien Fuß.

    D.h. wieder daheim bei seinem Messer und sich wahrscheinlich auch noch im Recht fühlend. Es ist ja nichts passiert. Ihm zumindestens.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #266
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.188


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Mich irritieren diese Passagen immer besonders bei solchen Meldungen. Der Mann trug immerhin ein Messer und stach mehrfach zu: Nachdem seine Personalien aufgenommen wurden, kam der Mann wieder auf freien Fuß.

    D.h. wieder daheim bei seinem Messer und sich wahrscheinlich auch noch im Recht fühlend. Es ist ja nichts passiert. Ihm zumindestens.
    Unstimmigkeiten unter Nachbarn halt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #267
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.188


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    14.10.2018 - 10:04 Uhr
    Berlin – Am Walther-Schreiber-Platz eskalierte am frühen Sonntagmorgen eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. An der Bushaltestelle vor dem Berliner Einkaufszentrum Forum Steglitz kam es zunächst zum Streit zwischen mehreren Jugendlichen – Hintergrund unklar!

    Die Situation schaukelte sich hoch, plötzlich wurde ein Teenager durch einen Messerstich schwer verletzt!
    Er wurde vor Ort von Sanitätern und einem Notarzt erstversorgt, im Krankenhaus musste er notoperiert werden!

    Die Schloßstraße wurde aufgrund der Ermittlungen stadtauswärts gesperrt. Gegen 7 Uhr am Sonntagmorgen gab es wieder freie Fahrt.
    In der Nacht zuvor war es bereits zu drei Gewaltvorfällen an Berliner S-Bahnhöfe gekommen, am Bahnhof Zoo, S-Bahnhof Wedding und am S-Bahnhof Humboldthain. Insgesamt wurden vier Personen verletzt.
    https://www.bild.de/regional/berlin/...7666.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #268
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.188


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Jeden Tag wird jemand in Deutschland ermordet. Aber laut Statistik passiert so gut wie gar nichts.....

    02.12.2018 - 07:49 Uhr
    Tödliche Schüsse in der Hauptstadt!
    Am Samstagabend ist ein Mann in Berlin-Charlottenburg erschossen worden. „Der Tatort liegt in der Rückertstraße“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntagmorgen.
    Fachleute sicherten dort am Samstagabend neben der Leiche Spuren, durchsuchten die Kleidung des Opfers nach Hinweisen auf Details.
    „Die Hintergründe sind noch völlig unklar“, sagte der Sprecher weiter. Die Mordkommission ermittelt.
    https://www.bild.de/regional/berlin/...2660.bild.html

    .....ein Mord auf offener Strasse. Nichts ungewöhnliches mehr und deshalb berichten die Medien nicht oder nur am Rande.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #269
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.807
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Jeden Tag wird jemand in Deutschland ermordet. Aber laut Statistik passiert so gut wie gar nichts.....




    .....ein Mord auf offener Strasse. Nichts ungewöhnliches mehr und deshalb berichten die Medien nicht oder nur am Rande.
    Die freiwillige Selbstverpflichtung unserer Presse unterschlägt alles, was geeignet sein soll, „Minderheiten zu diskreditieren".
    Damit ist der Weg frei für diese Gruppen, die Mehrheit zu dominieren.
    Der „Migrationspakt" der der UNO schlägt genau in dieses Kerbe und gibt Klein- und Kleinststaaten die Möglichkeit, endlich mühelos den Wohlstand zu übernehmen, den fleißige Hände erarbeitet haben.
    Ganz im Sinne der Antifa, die dieses Verhalten schon länger praktiziert.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #270
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.188


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Update: beim Opfer handelt es sich um einen Albaner. Der Täter hat die Waffe anschließend gegen sich selbst gerichtet. Er verstarb im Krankenhaus. Es ist anzunehmen, dass es sich hier ebenfalls um einen Albaner handelt. Im bunten Deutschland gehört nun eben auch die Blutrache dazu. Danke, Frau Merkel und co.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2015, 03:33
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 04:39
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 18:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •