Seite 24 von 29 ErsteErste ... 1419202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 290
  1. #231
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.960


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Bereits fünfter Fall: Radfahrer schüttet Frau in Berlin Säure ins Gesicht

    In Berlin hat ein Fahrradfahrer eine Frau attackiert und ihr Säure ins Gesicht gespritzt.

    Die 27-Jährige wurde mit einer Augenverletzung in ein Krankenhaus gebracht.

    Dies ist bereits der fünft Vorfall dieser Art seit Dezember letzten Jahres. Bei mindestens einem der Angriffe handelte es sich um Batteriesäure. Die Polizei ermittelt, ob es einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen gibt.
    http://www.shortnews.de/id/1222234/b...re-ins-gesicht
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #232
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.659
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Bereits fünfter Fall: Radfahrer schüttet Frau in Berlin Säure ins Gesicht

    In Berlin hat ein Fahrradfahrer eine Frau attackiert und ihr Säure ins Gesicht gespritzt.

    Die 27-Jährige wurde mit einer Augenverletzung in ein Krankenhaus gebracht.

    Dies ist bereits der fünft Vorfall dieser Art seit Dezember letzten Jahres. Bei mindestens einem der Angriffe handelte es sich um Batteriesäure. Die Polizei ermittelt, ob es einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen gibt.
    http://www.shortnews.de/id/1222234/b...re-ins-gesicht
    Ich hatte mich schon gefragt, warum man Zuwanderer so gerne mit Fahrrädern ausrüstet.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #233
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.960


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Mann droht S-Bahn-Reisende sie umzubringen
    03.03.2017 - 17:11 Uhr
    Berlin – Mit einer Schreckschusspistole hat ein Betrunkener Fahrgäste einer Berliner S-Bahn der Linie S45 bedroht.
    Polizisten nahmen den 28-Jährigen am S-Bahnhof Schöneweide fest und beschlagnahmten die Waffe, wie Bundespolizeidirektion Berlin am Freitag mitteilte.

    Bild.de
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #234
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.659
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Mann droht S-Bahn-Reisende sie umzubringen
    03.03.2017 - 17:11 Uhr
    Berlin – Mit einer Schreckschusspistole hat ein Betrunkener Fahrgäste einer Berliner S-Bahn der Linie S45 bedroht.
    Polizisten nahmen den 28-Jährigen am S-Bahnhof Schöneweide fest und beschlagnahmten die Waffe, wie Bundespolizeidirektion Berlin am Freitag mitteilte.

    Bild.de
    Es wird sich wohl um den psychisch kranken Einzelfall gehandelt haben.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #235
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.307


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    An einer Kasse in einem Lidl-Markt in Berlin-Kreuzberg ist es am gestrigen Freitagabend zu tumultartigen Szenen gekommen, bei denen es am Schluss vier Verletzte gab. Ausgangspunkt war, dass ein 71-jähriger Rentner einen 33-jährigen Mann in der Kassenschlange aus Versehen angerempelt haben soll.

    Der 33-Jährige zog daraufhin sofort ein Messer und versuchte auf den 71-Jährigen einzustechen, dieser konnte die Angriffe aber zunächst abwehren. Dann attackierte der 33-Jährige den Rentner mit Pfefferspray, wodurch der Senior Verletzungen im Gesicht erlitt und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

    Zwei weitere Kunden erlitten ebenfalls Verletzungen durch das Reizgas. Der Täter flüchtete zunächst, konnte aber wenig später durch die Polizei festgenommen werden. Es wurden Ermittlungen aufgenommen.
    http://www.shortnews.de/id/1222123/b...elt-haben-soll
    Da hat der Rentner aber wieder etwas fürs Leben gelernt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #236
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.960


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Berlin: Blutiger Start ins Wochenende - Zahlreiche Messerattacken
    In nur wenigen Stunden kam es am Freitagabend und am Samstag in der Früh zu blutigen Auseinandersetzungen. Erst wurde ein Mann durch ein Messer verletzt, anscheinend nach einem Streit in der Rockerszene.

    Etwas später gab es eine Macheten-Attacke in der Sonnenallee, bei der ein Mann mit Schnittwunde am Kopf ins Krankenhaus musste. In Lichtenberg haben sich zwei Männer gegenseitig mit Messern verletzt.

    Am U-Bahnhof Berliner Straße wurde ein Jugendlicher durch Messerstiche verletzt, ein Zusammenhang mit einer Schlägerei an einem Imbiss ist naheliegend. Dann gab es noch eine Massenschlägerei vor einer Disco, 31 Menschen mussten festgenommen wurden. Auch dort waren Messer im Einsatz.
    http://www.shortnews.de/id/1222841/b...messerattacken
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #237
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.960


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    27.04.2017 - 16:26 Uhr
    Berlin – An der Rettungsstelle des Urbankrankenhauses in Berlin-Kreuzberg sind am Donnerstagnachmittag Schüsse gefallen. Eine Polizeisprecherin konnte zunächst nur sagen, dass es einen Schusswaffengebrauch gegeben habe.
    ► Wie BILD erfuhr, schoss ein Polizist aufgrund einer Bedrohungslage auf einen Mann. Nach ersten Informationen wurde die Person am Bein getroffen und nicht lebensgefährlich verletzt.
    Die Rettungsstelle ist weiträumig mit rot-weißem Flatterband abgesperrt. Mehrere Polizisten sicherten die Umgebung.
    Die genauen Hintergründe sind derzeit noch unklar. Mehr Informationen in Kürze bei BILD.de
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #238
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.659
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    An der Rettungsstelle des Urbankrankenhauses in Berlin-Kreuzberg sind am Donnerstagnachmittag Schüsse gefallen.
    So etwas kommt auf Kriegsschauplätzen häufiger vor. Bei der gegenwärtigen Lage dieser Republik werden solche Meldungen deshalb wohl auch keinen Seltenheitswert mehr haben.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  9. #239
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.960


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Am Samstag, den 4. März 2017 gegen 23:05 Uhr belästigten fünf Täter eine unbekannte Frau in einer S-Bahn zwischen Alexanderplatz und Jannowitzbrücke. Zwei Fahrgäste, die jungen Männer aufforderten dies zu unterlassen, wurden als sie die S-Bahn verließen von der Gruppe mit Faustschlägen und

    Fußtritten angegriffen. Beide Opfer fielen in Folge der Angriffe zu Boden und wurden dennoch weiter aus der Gruppe heraus mit Tritten attackiert. Die Männer erlitten mehrere Platzwunden und Prellungen und mussten im Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen soll sich

    der nun öffentlich gesuchte mutmaßliche Täter häufig im Umfeld des Bahnhofs Alexanderplatz aufhalten.
    http://www.shortnews.de/id/1225314/b...-bahnschlaeger
    Name:  pruegler.jpg
Hits: 25
Größe:  4,4 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #240
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.960


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: News aus Neukölln und Umgebung

    Berlin – Wieder war der Tatort ein U-Bahnhof, wieder war es willkürliche Gewalt. In Berlin-Wilmersdorf haben fünf Männer zuerst in einem U-Bahn-Waggon randaliert und dann eine Frau attackiert.
    Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ereigneten sich die Taten gegen 22.40 Uhr, zunächst in einem Zug der Linie U 7. Demnach bepöbelten die Männer zwischen den U-Bahnhöfen Eisenacher Straße und Fehrbelliner Platz andere Fahrgäste und verhielten sich „äußerst aggressiv“. Zeugen alarmierten die Polizei.
    Am Fehrbelliner Platz stiegen die fünf Männer im Alter von 19 bis 22 Jahren dann aus. Als die Gruppe den U-Bahnhof verließ, ging ein 20-Jähriger aus der Gruppe auf einen Radweg und stieß eine Radfahrerin (49) zu Boden. Die Frau erlitt Prellungen und Schürfungen.
    Kurz darauf war die Polizei vor Ort und nahm die Männer fest. Nach der Aufnahme ihrer Personendaten wurden sie wieder entlassen.
    http://www.bild.de/regional/berlin/u...8170.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2015, 03:33
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 04:39
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 18:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •