Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Icon8 Geert Wilders wird zum "Problemfall", aber für wen eigentlich?

    http://www.welt.de/print/die_welt/po...Regierung.html

    tja, da handelt ein Politiker mal propopulistisch und diesmal NICHT islamkritisch ,- und dann isses wieder nix!

    Aber die Leser-Kommentare sprechen grösstenteils für sich!

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.146


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Geert Wilders wird zum "Problemfall", aber für wen eigentlich?

    Und wie heißt es in der Überschrift?

    Weil Den Haag den Rechtspopulisten und sein Beschwerdeportal gegen Osteuropäer toleriert, gerät Premier Mark Rutte unter Druck
    Dabei lernt jedes Kind, dass Toleranz gut ist. Überall werden Toleranzkampagnen lanciert. Von allen Seiten wird der Pöbel damit bombardiert und erzogen. Und nun das?
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Geert Wilders wird zum "Problemfall", aber für wen eigentlich?

    Immer wenn jemand versucht, die Stimmung der Bevölkerung einzufangen um deren Ängste und Nöte zu propagieren, werden die linken Populisten hellhörig und wettern mit voller Breitseite gegen diese Versuche.
    Dabei darf man nicht vergessen, dass es die kleinen Leute sind, die die Schwemme der ins Land strömenden Billigarbeitskräfte, aber auch die der vielen Kriminellen, zu spüren bekommen.
    Die großmäuligen Verfechter verfehlter EU-Politik sitzen meistens weiter oben in der Hierarchie, und spüren so gut wie nichts von der Nöten der eigenen Bevölkerung.
    Sicher wollen Polen, Rumänen,Tschechen usw. auch leben, aber es kann nicht angehen, dass der eigenen Bevölkerung die Arbeit weggenommen wird.
    Hiert in Deutschland ist es schon schlimm genug mit zugewanderten Osteuropäern, die mit ihren Niedriglöhnen die heimischen Handwerksbetriebe bedrohen.
    Ohne Meisterbrief und ausreichende Ausbildung machen sie Handreichungen, die eigentlich nur gelernten Fachkräften zugeteilt werden dürfen.
    Aber die Behörden schauen da gerne weg, und genau das wird den Niederländern auch blühen.
    Geert Wilders macht das einzig richtige. Meine Zustimmung hat er.

  4. #4
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Geert Wilders wird zum "Problemfall", aber für wen eigentlich?

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Dabei lernt jedes Kind, dass Toleranz gut ist. Überall werden Toleranzkampagnen lanciert. Von allen Seiten wird der Pöbel damit bombardiert und erzogen. Und nun das?

    Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.

    Aristoteles

  5. #5
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Geert Wilders wird zum "Problemfall", aber für wen eigentlich?

    Zitat Zitat von murktimon Beitrag anzeigen
    Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.

    Aristoteles
    Da Toleranz von "tolerare" kommt, also von "erdulden, ertragen, aushalten", ist das richtig. Eine Gesellschaft, die alles aushält existiert eigentlich gar nicht mehr. Aber in unserem Falle, dem cisatlantischen Abendland, handelt es sich um ein der Allgemeinheit aufoktroyiertes Dogma, das mehrheitlich nicht so empfunden wird. Man schweigt, weil man Angst hat, von den Lakaien der Macht vernichtet zu werden. Die Parallelen in der Geschichte kennen wir, schweigen aus Angst. Der von den Herrschern verordnete Masochismus. Der Ausdruck wurde vom Namen eines Landsmannes von mir gebildet, Leopold von Sacher-Masoch http://de.wikipedia.org/wiki/Leopold_von_Sacher-Masoch

  6. #6
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.146


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Geert Wilders wird zum "Problemfall", aber für wen eigentlich?

    Zitat Zitat von Schurliwurli Beitrag anzeigen
    [...]

    Der von den Herrschern verordnete Masochismus. Der Ausdruck wurde vom Namen eines Landsmannes von mir gebildet, Leopold von Sacher-Masoch http://de.wikipedia.org/wiki/Leopold_von_Sacher-Masoch
    Das wusste ich nicht. Hier lernt man ja was!

    Und was das andere betrifft: http://de.wikipedia.org/wiki/Schweigespirale
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  7. #7
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    3.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Geert Wilders wird zum "Problemfall", aber für wen eigentlich?

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Das wusste ich nicht. Hier lernt man ja was!

    Und was das andere betrifft: http://de.wikipedia.org/wiki/Schweigespirale
    Österreich ist ein Land mit sehr viel Tiefe. Einer unserer größten Dichter, Arthur Schnitzler, schrieb "die Seele ist ein weites Land". Da fügt sich die Schweigespirale wunderbar ein.

    Genau diese Schweigespirale gebiert schlußendlich den Mitläufer, heute ist es der Gutmensch, man wil "gut" sein, um dazu zu gehören. Einerseits, um sich geborgen zu fühlen und um eine Art Zärtlichkeit innerhalb der Masse zu spüren. Was "gut" ist wird von einigen wenigen bestimmt. Sollten sich die politischen Vorzeichen ändern, werden ganau dieselben Menschen, die heute bei einer Kundgebung "gegen Rassismus, etc." Kerzen anzünden, die Richtung wechseln. Ochtasechzg (68) war ja auch nichts anderes als eine Masse an Mitläufern. Im Grunde handelt es sich um einen inneren Schrei nach Liebe, nur kann man diese nur finden, wenn man gelernt hat, mit sich selbst zu leben und sich selbst als Menschen wahrzunehmen, dies sicherlich nicht (sic) innerhalb einer Masse, sondern nur in der Position von Mensch zu Mensch.

    Es sind oft jene Menschen, die vorher erkennen, daß etwas außer Kontrolle gerät, die sich selbst kennengelernt haben und eine Art "inneren Monolog" pflegen, weil sie die anderen als nur allzu menschlich wahrnehmen. Und daß die Gesellschaften in den Nationen des cisatlantischen Abendlandes in eine fatale Irrung zu rennen drohen ist doch mehr als offensischtlich. Diese Irrung wird von einigen wenigen vorgegeben. Das ist für mich ein Zeichen dafür, daß wir in Regimen leben und in keinen Demokratien. Das Dogma und deren Mitläufer ist ein Symptom dafür.

    Die nationale Zugehörigkeit, die Sprache, die Gepflogenheiten, die Mentalität, die Religion, sowieTraditionen sind nun einmal ein Teil von dem, was man als Mensch ist, nicht alles, aber ein Teil davon. Das haben all die sogenannten "Globalisten" niemals bedacht, da sie es aus einer ideologischen Scheuklappenbetrachtung des Menschen leugneten. Somit ist deren Menschenbild vollkommen irrig. Leider ist deren Vorstellung heute Dogma, was aber nicht so bleiben muß, vermutlich auch nicht bleiben wird.

  8. #8


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Geert Wilders wird zum "Problemfall", aber für wen eigentlich?

    Kleiner Trost für kritische Denker:


    „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“

    Kurt Tucholsky

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2017, 15:51
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2017, 13:31
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 08:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2010, 11:20
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2010, 08:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •