Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    180.436


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”

    Hartmut Krauss, deutscher Sozial- und Erziehungswissenschaftler,. ist einer der ganz wenigen Linken, die sich trotz der bekannten linken Denkverbote nicht scheuen, ihren eigenen Kopf zu gebrauchen und linke Positionen wo nötig zu hinterfragen und zu kritisieren. In einer (aus Sicht der heutigen Diktatur des politisch korrekten (= linksverseuchten) Denkens) bemerkenswerten Schrift kritisiert Krauss die Verkommenheit [...]

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    712


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”

    ich seh es auch so warum soll ich nen rassist und menschenhasser sein da ich strikt für hautfarben bin , in all ihrer vielfalt und schönheit, dafür das menschen ihre wurzeln haben dürfen , und eigendlich ja genug platz auf der erde ist wo jeder einen platz hat seine kultur auszuleben, so das keien kultur in ihrer endwicklung gestört wird, und man auch so voneinander lernen kann,..
    oder was rassistischer und menschnverachtender ist ,indem ich nur eine kultur förder und alle hautfarben vernichten will um einen neuen mischmenschen zu schaffen, wo nix anderes existieren darf ?
    Augen auf und SEHEN! Ohren auf und HÖREN, Hirn einschalten und eigenständig DENKEN!

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.204


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”

    Die Linken wollen die Menschen bevormunden, das scheint ein Faktor dieser Ideologie zu sein. Die Partei hatte ja auch immer recht und so glauben die Linken, dass der Bürger unfähig ist ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Was für den Normalbürger ein Einkaufsbummel ist, bezeichnet der Linke als Konsumterror. Wer alt genug ist, sich an die 70 er Jahre zu erinnern, der kennt diese ganzen Schlager von Jürgen Marcus bis Chris Roberts. Hauptmerkmal dieser Musik war eine unbeschwerte Fröhlichkeit umrahmt mit einer schönen Melodie. Die Texte waren simpel. Es gefiel Millionen, nie zuvor waren deutsche Lieder kommerziell so erfolgreich. Nur einer Gruppe passte es nicht und das waren die Linken. Sie mochten keine gute Laune, keine fröhliche Stimmung und stänkerten massiv gegen den Schlager. Sie wollten die Liedermacherszene als allein gültige Musikkultur. Es war kein Zufall, dass diese Liedermacher ebenfalls aus dem linken Lager kamen. So wie mit der Musik verhält es sich in allen Bereichen. Nur was die Linken mögen wird akzeptiert. Darin ähneln sie den Nazis auf frappante Weise. Auch die wollten bestimmen was Kunst ist und was nicht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”

    Die linken Politkräfte reden dem Wählervolk ein, dass man sowas wie "soziale Gerechtigkeit" anstelle von Demokratie setzen muss.
    Klingt für viele plausibel und vernünftig, ja sogar für erstrebenswert.
    Ist es das?
    Zunächst mal zu dem, was dahintersteckt.
    Da es immer einen gewissen Prozentsatz an armen Menschen gibt, die sich mehr schlecht als recht durchs Leben quälen, ist auch ein Potenzial an unzufriedenen und gedehmütigten Menschen da, welches man bedienen sollte.
    Ist im Grundsatz richtig und auch notwendig.
    Aber wie sieht die Wirklichkeit aus?
    Sozialdemokraten waren oft genug an der Macht, ohne das sich für die arme Bevölkerung etwas geändert hätte.
    Wirtschafliche Zwänge und korrupte Bundesminister, auch Kanzler, haben die Handlungsfähigkeit des Bundestages stark eingeschränkt.
    Immer wird als erstes das reiche Klientel bedient, siehe jetzt in Griechenland.
    Neuerdings wird auch von der Merkelregierung ein Klientel bedient : die Abwasser-Kanal-Mafia!
    Überall Land auf Land ab, wird in den nächsten Jahren jeder Hausbesitzer zur Kasse gebeten, um sich, bzw. seinem Haus, auch bei unsinniger Lage, eine Abwasserkanalüberprüfung zu unterziehen.
    Das kann bis zu mehreren 1000 € kosten. Geschweige denn, wenn sich tatsächlich eine Undichtigkeit herausstellt, das kostet dann richtig Geld.
    Das ist zwar keine linke Taktik, aber bezeichnend für Klientelpolitik.
    Was nun die linke Szene angeht, so tut sie auch weiter so, als wären sie die einzigen, die dem Volk Segen und allgemeinen Wohlstand bringen können.
    Dabei meinen sie einzig den Sozialismus a`la DDR.
    Linke Autonome machen die schlimmsten Krawalle um unseren Staat herauszufordern.
    Sie treten immer in Erscheinung, wenn rechte auch nur wagen, eine Demo zu veranatstalten. Das nenne sie dann Freiheit der Meinung, aber meinen damit nur die der linken.
    Seitdem die 68er alle wichtigen Positionen in den öffenrlichen Medien erobert haben, driftet die ganze Berichterstattung in die totale linke Ecke ab.
    Meinung ist seither das, was linke Medien vorgeben.
    Mit scheinheiligen Bekundungen zum Holocaust und dem ständigen Wiederholen der Hitlerschuld, machen sie alle Kritik zunichte, die es wagt, dagegen zu argumentieren.
    Leider hat sich die Allgemeinheit dieser Denkweise unterworfen und kaum jemand wagt es, sich degegen auszusprechen.
    Tut es doch mal einer, kann er gewiss sein, sofort am Pranger zu stehen und als Rechtsterrorist abgestempelt zu werden.
    Kurz vor den nächsten Bundestagswahlen dürfte das reichen, um "rechten" Parteien die Luft zu nehmen.
    Also ist es jetzt schon abzusehen, wie die nächsten Bundestagswahlen ausgehen werden.
    Einzig die ungeliebte und überflüssige FDP wird verschwinden, gut so.
    Ich lasse es zunächst mal gut sein bis hierhin.
    Später mehrt dazu in einem eigenen Beitrag.

  5. #5
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    1.023


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”

    Die Linken lassen keine andere Meinung gelten und versuchen stets allen anderen ihre Meinung aufzudrängen. Gerne auch mit Gewalt.

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.204


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”

    Und willst du kein Linker sein, schlage ich dir den Schädel ein.....
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 13:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 12:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •