Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Icon Tdown Heute in De Telegraaf; NL zu lesen

    Mo 2. Februar 2012, 5:30
    Deutsche Regierung warnt vor Wilders

    von Rob Savelberg
    BERLIN - Die deutsche Regierung sieht das Erbe der PVV Führer Geert Wilders auch als Nährboden für Neonazis. Das Justizministerium in Berlin zahlte eine Broschüre über die Gefahren der extremen Rechten, die Wilders und der Islam sind kritische deutsche Schwesterpartei 'Die Freiheit' genannt werden.


    hier der original Artikel (Übersetzungsfunktion verfügbar)

    http://www.telegraaf.nl/binnenland/1...Wilders__.html

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heute in De Telegraaf; NL zu lesen

    Und ich sehe die Gutmenschenpolitik dieses Landes auch als Saatgut für Islamisierung, welches Schritt für Schritt die Demokratie mit ihren Freiheitsrechten einengt und abschafft. Was muss noch alles passieren, damit den Betonköpfen in Berlin endlich ein Licht aufgeht? Es erinnert immer mehr an das unbelehrbare SED-Regime, welches im Comecon eine gewichtige Rolle spielte, im eigenen Land jedoch mit Knute und Peitsche regierte und welches Volkes Wille nicht interessierte. Wir befinden uns mittlerweile in der DDR 2.0, nur keiner will es wahrhaben.

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.158


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heute in De Telegraaf; NL zu lesen

    Wilders hat recht und das ist für die Gutmenschen unerträglich. Man weiß nur zu gut, dass es in Deutschland einen immer größeren Personenkreis gibt, der sich nicht mehr mit der Lügenpolitik hinhalten lässt. Also werden alle Islamkritiker verteufelt und in die rechte Ecke gestellt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heute in De Telegraaf; NL zu lesen

    Hoffentlich gehen genau diese Leute, die wie wir das System hinter dem System erkannt haben, künftig wieder zur Wahl und zeigen per Protest, dass es so nicht weitergehen kann. Stellt sich nur noch die Frage, welches die künftige Protestpartei sein wird?

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.405


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heute in De Telegraaf; NL zu lesen

    Zitat Zitat von Seatrout Beitrag anzeigen
    Und ich sehe die Gutmenschenpolitik dieses Landes auch als Saatgut für Islamisierung, welches Schritt für Schritt die Demokratie mit ihren Freiheitsrechten einengt und abschafft. Was muss noch alles passieren, damit den Betonköpfen in Berlin endlich ein Licht aufgeht? Es erinnert immer mehr an das unbelehrbare SED-Regime, welches im Comecon eine gewichtige Rolle spielte, im eigenen Land jedoch mit Knute und Peitsche regierte und welches Volkes Wille nicht interessierte. Wir befinden uns mittlerweile in der DDR 2.0, nur keiner will es wahrhaben.
    Ja, ja, "wir" verstehen alles und jeden, den Mörder, den Strauchdieb, der mit einer schweren Kindheit hausieren geht, den Pädophilen, den notorischen Lügner, den Raser, den Heiratsschwindler...

    es muß nur scheinbar weit genug unter uns stehen,

    denn auf gleicher Augenhöhe verstehen "wir" uns schon viel weniger gut

    mit dem Volk, das uns finanziert, mit dem Arbeitnehmer, der für uns arbeitet, mit dem Nachbarn...

    !

  6. #6
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heute in De Telegraaf; NL zu lesen

    Interessant ist allerdings, von wem diese Schmähschrift stammt.

    Ganz Holland hat am Donnerstag aufgeregt über eine Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung aus Berlin diskutiert. Darin schreibt die Organisation für Opfer rechter Gewalt über die aktuelle Gefahr von Rechtspopulismus und Rechtsradikalismus.
    Nämlich von der Amadeu-Antonio-Stiftung, deren Vorsitzende, Anetta Kahane, ehemals Stasi-Spitzel war und heute zu den größten Befürwortern von Multikulti gehört. Diese Frau ist deshalb auch als die Umvolkerin bekannt!

    Man merke sich dieses Gesicht für Nürnberg 2.0:

  7. #7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heute in De Telegraaf; NL zu lesen

    ... es ist auch in meinen Augen die Gutmenschen-Politik in unserem Land, die so viele Menschen "nach rechts" leitet.

    Wilders verlangt übrigens mittlerweile eine Stellungnahme der Regierung dafür , dass er quasi für den "Wandel" in der deutschen Bevölkerung mitverantwortlich gemacht werden soll, obwohl er sich immer von Rechtsextremismus distanziert hat.
    Tatsache ist: er hat uns nur "Denkanstösse" gegeben und das hoffentlich zur rechten Zeit.
    Und er hat in seinem Land bereits erfolgreich den Kampf GEGEN rechts (v.a. Nazi-Islamisten, lt. H. Broder) aufgenommen.


    http://www.welt.de/politik/ausland/a...n-waschen.html

    ...besonders putzig finde ich den Begriff "antimuslimischer Rassismus"!
    dabei geht folgende Gleichung eher auf:

    Radikale Muslime=Islamisten=Faschisten=Extrem-Rassisten

    ...das muss jetzt nur noch von einigen verstanden werden.....

  8. #8
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heute in De Telegraaf; NL zu lesen

    Die jüngsten Wahlergebnisse zeigen allerdings, dass es in der Bevölkerung alles andere als einen Rechtsruck gegeben hat. Von daher ist die Hysterie gegen Rechts, die momentan die Runde macht, nur noch schwachsinnig. Es ist eigentlich der Beweis dafür, dass die Döner-Morde momentan eine absolut willkommene Abwechslung sind, die von den wahren Problemen, der Islamisierung und den vielen kriminellen Migranten aus dem islamischen Glaubenskreis, ablenken. Man muss sich mal in Zahlen reinziehen, was hier seit 1990 abgeht: Angeblich wurden durch rechtsextreme Gewalt in diesem Zeitraum ca. 140 Menschen getötet. Die knapp 8000 deutschen Opfer, die durch kriminelle Migranten im gleichen Zeitraum ihr Leben liessen, sind sowohl den Betonköpfen, wie auch den Systemmedien aber kein Wort wert! Stattdessen lädt der Volltrottel aus Bellevue die Hinterbliebenen nach Berlin ein und es werden allen Migranten, die mit den Opfern in irgendeiner Verbindung standen, unbürokratisch Steuergelder in einer Höhe von bis zu 10.000 Euro in den Rachen gestopft! Was ist mit den Hinterbliebenen von Dominik Brunner? Kriegen die auch Taler oder müssen die eventuell sogar befürchten, dass diesem ehrlichen Mann noch eine Mitschuld eingeräumt wird? Immerhin hat er ja Mihigrüler angegriffen, näääch!
    Und da behauptet die Politelite allen Ernstes, hier wird nicht mit zweierlei Mass gemessen? Aufklärung sind diese Gipser dem deutschen Volk schuldig. Und zwar bis ins letzte Detail. Wenn dieses Gemauschel an die Öffentlichkeit kommt, ist ein für alle mal Schluß mit Multikulti! Da gebe ich jedem Brief und Siegel drauf!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wir lesen den Koran
    Von Realist59 im Forum Koran, Suren, Hadithe
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 18.10.2015, 09:03
  2. Wir lesen den Koran
    Von Realist59 im Forum Islam-Sammelsurium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 13:53
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 10:11
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 23:50
  5. "Lesen Sie die Bibel, lesen Sie den Koran!" - Bistum Trier
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 15:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •