Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Brite will "Mein Kampf" verkaufen

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/a-809157.html

    ....da uns immer unsere historische Vergangenheit übergezogen wird, halte ich es für enorm wichtig, einen Einblick in dieses Buch zu erhalten. Verspreche mir vor allem davon, daß endlich erkannt wird, aus welcher Quelle Hitler seine menschenverschtende Ideologie bezogen hat. Da wird es so machen wie Schuppen von den Augen fallen!
    Gemeinsamkeiten mit ähnlichen totalitären faschistischen Ideologien sind selbstverständlich rein zufällig!
    In arabischen Ländern ist dieses Buch schon lange ein Bestseller!
    -Aber das darf man in vielen Foren nich unzensiert schreiben, ist aber traurige Realität!

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.409


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brite will "Mein Kampf" verkaufen

    Du hältst es für enorm wichtig... !!

    Merke aber: Es geht nicht um Aufklärung und Wahrheit, es geht auch nicht um die kritische Auseinandersetzung mit der Vergangenheit; es geht um Ideologie.

    Würde man sich wirklich mit der Vergangenheit kritisch auseinandersetzen, würde das dritte Reich in die Reihe der Diktaturen eingereiht und Hitler würde entdämonisiert. Wir würden vermutlich verstehen, wie ein drittes Reich entstehen konnte und welche gesellschaftlichen Zustände erst zu der Installation einer Diktatur führen. (Allgemeingültige Erkenntnisse eben!). Wir würden lernen, daß immer ähnliche Voraussetzungen einer Diktatur vorangehen und wir würden sehen, daß eine jede Diktatur immer durch die Installation von inneren Feinden am Leben gehalten wird.

    Was das Dritte Reich angeht, würden wir sehen, daß nicht alles schlecht war - wobei ich mit dieser Formulierung schon rechtsaußen liege, selbst wenn ich es nicht bin. Von dem Modernisierungsschub, der mit der Installation der Hitler-Dikatur einherging, profitieren wir noch heute, wie auch von manchen gesellschaftlichen Neuerungen.

    In dem Zusammenhang darf ich ein paar Begriffe in den Raum werfen:

    Betonbauweise (Mehrfamilienhäuser und Reihenhäuser=
    Autobahnen
    Verbesserung der Infrastruktur
    technische Erfindungen
    Volkwagen (und der Gedanke, das Volk am Volksvermögen und an den Produkten, die es herstellt, partizipieren zu lassen)
    Mitbestimmungsrecht
    Volkserholungsstätten
    Ausbau der Jugendherbergen
    Pauschalurlaube für Jedermann
    Sanatorien
    Heime für "gefallene Frauen"
    Muttertag
    Kindergarten
    Kindergeld
    bessere Sozialvorsorge und Leistungen


    etc.

    Ich will damit nicht diese Diktatur schönreden, sondern nur einmal erwähnen, welche Begriffe heute noch unter Denkverbot fallen, wie auch die wertfreie Betrachtung der Faktoren, die erst zu dieser Diktatur führten. Ich wage mal zu behaupten, wäre es keine Hitlerdiktatur geworden, dann eine andere (die schon bereitstand und vermutlich von Moskau gesteuert worden wäre: Man erinnere nur an die Straßenschlachten der Weimarer Republik). In diesem Zusammenhang empfehle ich das Buch von Fallada "Kleiner Mann, was nun?".

  3. #3
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brite will "Mein Kampf" verkaufen

    Ob "Mein Kampf" oder andere Bücher aus der Hitlerzeit, sie sind eigentlich historische Druckwerke, die zu Deutschland gehören.
    Zu beziehen sind diese Bücher in diversen Quellen ohnehin.
    Warum sollen solche Bücher nicht verkauft werden?
    Ich finde, es ist langsam an der Zeit, endlich damit aufzuhören, unsere Vegangenheit vor den anderen Nachbarstaaten zu verstecken.
    Wenn sich die Türkei herausnimmt, die Armeniermorde zu leugnen, dann brauchen wir uns dieser Bücher nicht zu schämen, denn wir sind aufgeklärt genug, um zu verstehen, was man von Hitlers Worten zu halten hat.
    Wer uns das nicht zugesteht, macht uns zu Deppen.
    Aber wir sind ja sowiso alle Nazis, dann kommt es darauf auch nicht mehr an! Auf zum Kiosk und "Mein Kampf" kaufen!

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brite will "Mein Kampf" verkaufen

    ...kann ich nur zustimmen, aber seit der "Hexenjagd" gegen Eva Herrmann, darf man nichts mehr gut heissen, was irgendwie mit unserer Vergangenheit in Verbindung gebracht wird. Die meisten wissen doch überhaupt nicht, dass die genannten Dinge Reliquien dieser Zeit sind und heute gerne (von allen!) angenommen werden. Allein die Worte "das Volk" stösst hier schon bei manchen auf Unbehagen! Kann aber dazu nur sagen: Wir sind das Volk!- Und ich hoffe, dass das auch so bleibt.

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.175


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brite will "Mein Kampf" verkaufen

    "Mein Kampf" ist seit langem im Internet zu finden. Wer sich diese überwiegend dämlichen Ergüsse eines Psychopathen antun möchte, muss dafür nicht diesen britischen Verleger reich machen
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2017, 15:21
  2. "Mein Kampf" kommt auf den Markt
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.2015, 11:35
  3. Hitlers "Mein Kampf" ab 2016 wieder im Buchhandel
    Von Antonia im Forum Die Braunen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.11.2013, 17:06
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 19:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 10:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •