Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 25 von 26 ErsteErste ... 1520212223242526 LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 255
  1. #241
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.287


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    Update zu Beitrag #240

    Die Reaktion der Kirche auf die Aktion des Afghanen war von Milde und Nachsicht geprägt. Ganz so, als sein der Afghane nur ein ungezogener Junge. Die Selbstverleugnung der Kirche ist grenzenlos. Dass der Afghane das Christentum als "falsche Religion" bezeichnet hat und damit das umgesetzt hat, was der Koran verlangt, wissen die Kirchenleute nicht. Dass der Islam keine andere Religion duldet, ist ihnen unbekannt. Statt die Gefahren zu erkennen, die vom Islam ausgehen, fühlen sich die Kirchenvertreter als Brüder der Moslems. Wie ehrlich ist es also, was der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm nun sagte?.....



    Bedford-Strohm „bestürzt“ über Schändung einer Kirche

    Der scheidende EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), hat sich „bestürzt“ über die Schändung einer evangelischen Kirche in Nordhausen geäußert. .....

    .......aber Bedford-Strohm wäre nicht er selbst, wenn er nicht im gleichen Atemzug den Islam in Schutz nehmen würde.......


    In seinem letzten Ratsbericht vor der digital aus Bremen übertragenen EKD-Synode am 7. November sagte er, das Ereignis sei „nicht Ausdruck des Charakters des Islam, sondern seiner Pervertierung“.


    ........man sieht ihn richtig vor sich, wie er vor Güte nur so trieft. Wie verblödet der Kerl tatsächlich ist, zeigen seine weiteren Äußerungen............


    Bedford-Strohm zufolge ist es die gemeinsame Aufgabe von Muslimen und Christen, solchen Formen von Intoleranz entschieden entgegenzutreten. Zwischen dem Koordinationsrat der Muslime in Deutschland und der EKD sei viel Vertrauen gewachsen. Es sei eine Grundbedingung des Zusammenlebens, nicht zuerst auf extremistische Haltungen zu schauen, sondern auf die große Mehrheit hier lebender Muslime, die friedlich, solidarisch und verantwortlich leben wolle.....https://www.idea.de/artikel/bedford-...-in-nordhausen


    .....der Kerl merkt nicht einmal wie sehr ihn die Moslems belügen und mit Taqiyya-Aussagen manipulieren. Bedford-Strohm ist der typische Gutmensch. Er hat nie den Koran gelesen, weiß nichts vom Wesen und den Zielen des Islams und freut sich, wenn ein Moslem ihn grüßt. Wer immer noch Kirchenmitglied ist, sollte austreten!
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #242
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.287


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    Die Kirchenleute haben sicher sehr viel Verständnis für den Syrer. So eine Kathedrale ist auch ziemlich groß und stört das Empfinden der Moslems.......

    Liverpool-Bomber war Syrer und wollte Kathedrale in die Luft sprengen

    Ein aufmerksamer Taxifahrer hat offenbar eine Katastrophe verhindert. Weil ihm sein Fahrgast komisch vorkam, sprang er aus seinem Fahrzeug und verriegelte die Türen. Wenig später flog das Auto vor dem Liverpool Women’s Hospital in die Luft und mit ihm der angeblich aus Syrien stammende abgelehnte Asylbewerber. Sein eigentliches Ziel war offenbar die anglikanische Kathedrale im Nordwesten der Stadt, in der der alljährliche Weltkriegsgedenktag zelebriert wurde. ......Almeni sei unter dem Namen Emad Jamil Al-Swealmeen als Sohn eines syrischen Vaters und einer irakischen Mutter geboren worden. Er soll einen Großteil seines Lebens im Irak verbracht haben, bevor er nach Großbritannien einwanderte. 2014 war sein Asylantrag abgelehnt worden. Weil er mit einem „großen Messer“ herumlief, soll er festgenommen worden sein und mehrere Monate wegen „psychischer Probleme“ in einem Krankenhaus verbracht haben.
    In Großbritannien angekommen, verbrachte Almeni die meiste Zeit in Liverpool, wo er von christlichen Freiwilligen aus einem Netzwerk von Kirchen unterstützt wurde, die Asylsuchenden helfen. Er verbrachte acht Monate bei den frommen Christen Malcolm und Elizabeth Hitchcott in ihrem Haus im Liverpooler Stadtteil Aigburth. Hitchcott, ein ehemaliger Soldat der britischen Armee, hatte Almeni nach eigenen Angaben 2015 durch seine Arbeit in der Kathedrale von Liverpool kennengelernt. Der Syrer habe Interesse am Christentum gezeigt und entsprechende Kurse besucht. 2014 sei sein Asylantrag wegen „psychischer Auffälligkeiten“ abgelehnt worden. Da Almeni damals mittellos war, nahmen die Hitchcocks ihn bei sich zu Hause auf. Zuletzt verdiente der abgelehnte Asylbewerber sein Geld als Pizzabäcker.......https://journalistenwatch.com/2021/1...-bomber-syrer/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #243
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.287


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    Was für eine Showeinlage!....

    Muslime spenden für geschändete Kirche in Nordhausen

    Die vor vier Wochen geschändete Frauenbergkirche in Nordhausen hat von der Deutschen Muslim-Liga 500 Euro bekommen. Mit der Spende übernimmt die Liga den Teil der Kosten, den die Gemeinde für die Restaurierung hätte aufbringen müssen. Das teilte die Evangelischen Kirche Mitteldeutschland mit..... https://www.mdr.de/nachrichten/thuer...-liga-100.html

    .....sage und schreibe 500 Euro. Man sieht sie regelrecht vor sich, wie sie mit zusammengebissenen Zähnen das Geld Centweise zusammenzählen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #244
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.572


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    Was die Bomben der Alllierten im 2. Weltkrieg nicht geschafft haben, schaffen nun die unbekannten Täter, von denen wir immer mehr und mehr haben:

    Zerstörungswut in Gotteshaus
    Unbekannte verwüsten Kirche in Stuttgart


    Sie demolierten mehr als zwanzig Fenster mit teils hochwertiger Glasmalerei, rissen Bänke aus der Verankerung, warfen Regale um – die Polizei sucht Täter, die eine Kirche in Stuttgart verwüstet haben.

    Stuttgart - Eine Kirche ist in Stuttgart von Unbekannten verwüstet worden. Die Täter demolierten mehr als zwanzig Fenster mit teils hochwertiger Glasmalerei, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zudem rissen sie Bänke aus der Verankerung, warfen Regale um, brachen Schränke auf und versprühten einen Feuerlöscher.

    Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise

    Die Tür zur Empore wurde ebenfalls zerstört. Die Unbekannten schlugen zwischen Freitagabend und Samstagvormittag vier Fensterscheiben ein und stiegen ersten Erkenntnissen zufolge so in das Gotteshaus ein. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere Zehntausend Euro.

    https://www.stuttgarter-nachrichten....cc236070d.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #245
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.287


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Was die Bomben der Alllierten im 2. Weltkrieg nicht geschafft haben, schaffen nun die unbekannten Täter, von denen wir immer mehr und mehr haben....


    Der dortige Pastor mutmaßt.......


    Pfarrer Dr. Christoph Dinkel bestürzt: „Das waren wohl welche, die mit ihren aufgestauten Aggressionen nicht zurechtkamen, vielleicht auch wegen Corona.“...https://www.bild.de/regional/stuttga...2366.bild.html

    ..natürlich, Herr Pastor, Corona. Wer die Zusammenhänge immer noch nicht erkennen will, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Immer mehr Christenfeinde kommen ins Land und die Zahl der Kirchenschändungen nimmt explosionsartig zu. Und den Zusammenhang erkennt der Gutmensch nicht?


    Name:  1.jpg
Hits: 24
Größe:  90,0 KB


    Name:  2.jpg
Hits: 25
Größe:  78,4 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #246
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.227
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    Pfarrer Dr. Christoph Dinkel bestürzt: „Das waren wohl welche, die mit ihren aufgestauten Aggressionen nicht zurechtkamen, vielleicht auch wegen Corona.“.
    Häufig erweist sich Gutgläubigkeit als wenig hilfreich.
    Aber wer von Berufs wegen sein Heil nicht in dieser Welt sucht, hat damit keine Probleme, dafür aber viel Verständnis.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #247
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.287


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    Thema Kirche in Stuttgart, Beitrag #245

    Es ist kaum zu glauben, welche schwachsinnigen Reaktionen nun von der Kirche kommen. Eine gewisse Susanne Jakubowski, Sprecherin des Stuttgarter Rats der Religionen sagte....


    "Zerstörung von Gotteshäusern ist ein Angriff auf alle Religionsgemeinschaften hier in Stuttgart"https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/stuttgarter-religionsgemeinschaften-verurteilen-verwuestung-von-johanneskirche-100.html

    ........darauf muss man erst einmal kommen. Moslems zerstören Kirchen und werden dadurch zu Opfern ihrer christenfeindlicher Kreise?
    Und was sagen die Täter?.....


    Ali Ipek von der Islamischen Religionsgemeinschaft DITIB Württemberg sieht Übergriffe auf Gotteshäuser als Angriff auf unsere gemeinsamen Werte an. Die Johanneskirche am Feuersee sei auch ein Mahnmal gegen den Krieg.

    ......in den Moscheen gegen die Christen hetzen, ihre Ermordung fordern und nach außen die Betroffenen spielen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #248
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.572


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    Nach der Verwüstung der evangelischen Johanneskirche in Stuttgart ist ein 37-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden. Er steht im Verdacht, in der Nacht zum Samstag massive Zerstörungen in dem Gotteshaus angerichtet zu haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Eine Passantin hatte den Angaben zufolge am Samstag die Polizei verständigt, weil ein Mann andere Personen am Feuersee belästigt haben soll. Er habe kurz zuvor die Kirche verlassen. Die Beamten trafen den Störer zwar nicht mehr an, registrierten aber bei ihrem Besuch vor Ort die Schäden innerhalb der Kirche.

    Am Sonntag ging dann bei weiteren Ermittlungen am Tatort ein Mann an der Johanneskirche vorbei, auf den die Personenbeschreibung vom Vortag zutraf. Die Polizei kontrollierte den 37-Jährigen und fand mehrere elektronische Geräte, die mutmaßlich von einer Baustelle am Feuersee stammten. Er wurde festgenommen....
    https://www.katholisch.de/artikel/32...toerte-fenster

    Angeblich ein wohnsitzloser Deutscher, wie ein Artikel der FAZ schreibt.

    Ein 37 Jahre alter wohnsitzloser Deutscher wird verdächtigt, die Kirchenfenster der Stuttgarter Johanneskirche beschädigt und den Innenraum der 1876 gebauten Bürgerkirche verwüstet zu haben. Die Zerstörung der Kirche durch einen Einzeltäter ist in der württembergischen Landeskirche bislang ohne Beispiel.
    Der polizeibekannte mutmaßliche Täter soll in der Nacht auf Sonntag ein wertvolles Kirchenfenster eingetreten, eine Kirchenbank aus dem Boden gerissen, die Orgel mit Feuerlöschschaum be.sprüht sowie einen Bücherschrank zerstört haben. Das 1969 von dem Glasmaler Rudolf Yelin dem Jüngeren angefertigte Fenster ist kunst.geschichtlich wertvoll.
    Der Tatverdächtige soll in der gleichen Nacht auch an einer S-Bahn-.Halte.stelle randaliert haben. „Ein Dummejungenstreich war das nicht. Die Zerstörung wirkt, als ob der Mann gezielt vorgegangen ist. Im Vorbei.gehen kann man so etwas eigentlich nicht machen“, sagt Christoph Dinkel, der geschäftsführende Pfarrer der Kirchengemeinde Stuttgart-West, zu der 8000 Gläubige gehören.
    Am Feuersee gebe es immer mal wieder Probleme mit Ravern, der jugendlichen Feierszene und aus dem Umland anreisenden „Autoposern“. Der Pfarrer berichtet von Vandalismus und Ruhestörungen. „Wir haben auch schon mal überlegt, den Platz vor der Kirche mit Videokameras zu über.wachen, wir haben die Idee aber später wieder verworfen.“
    https://www.faz.net/aktuell/gesellsc...-17669667.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #249
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.287


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    Berlin (kath.net/Blog Vera Lengsfeld) Bereits am 24. Februar 2015 berichtet kath.net: „Es wird nicht nur gestohlen in Kirchen, sondern es werden auch die Kirchen als Toiletten benutzt, die Beichtstühle und die Orgelemporen als Lotterbett missbraucht, der Altarraum als Kulisse für Pornodrehs provokativ geschändet, die Tabernakel aufgebrochen und Hostien für satanische Riten entwendet sowie allerlei Verwüstungen angerichtet wie z.B. die Zerstörung von wertvollen alten Kirchenfenstern etc. und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Europa, besonders in Frankreich.“

    Allein in Nordrhein-Westfalen gab es von Januar 2010 bis Ende 2014 3.504 Einbrüche in Kirchen. Das teilte NRW-Innenminister Jäger (SPD) auf die Anfrage der CDU-Landtagsfraktion mit.

    Haben Sie etwas davon gehört? Eher nicht. In der bundesweit veröffentlichten Meinung kommt das Thema nicht vor. Auf der kirchenamtlichen katholischen Internetseite, die mit viel Geld aus unseren Kirchensteuern betrieben wird, ist kaum etwas zu finden, ebenso wie auf der Seite der Deutschen Bischofskonferenz. Es bleibt der Lokalpresse und den freien Medien vorbehalten, darüber zu berichten.

    Erinnert sich noch jemand an den Kirchenbrand von 2015 in Leipzig? In der Sakristei der Eulaer Wiprechtskirche sind damals Möbel angezündet worden, bei denen es sich um Spenden handelte. Kameraden der Feuerwehren Kitzscher, Eula und Borna löschten die Flammen, konnten jedoch nicht verhindern, dass das gesamte Mobiliar vernichtet und der zehn Quadratmeter große Nebenraum stark beschädigt und die Kirche selbst durch Rußbildung in Mitleidenschaft gezogen wurde. Damals wurde ein „ortsfremder“ Mann in der Nähe der Kirche beobachtet. Nun gab es eine Festnahme. Ein 34-jähriger, nicht näher bezeichneter Mann, also wahrscheinlich nicht biodeutschen Ursprungs, wurde in Flensburg verhaftet.
    Im April diesen Jahres wurden erst zwei Kirchen in Chemnitz attackiert. Jetzt wurde in der Bad Lausicker Kilianskirche der spätgotische Schnitzaltar beschädigt, der Kronleuchter zerstört. Danach begab sich der Täter mit einer brennenden Altarkerze bis hoch auf den hölzernen Dachboden. Er stellte die Kerze dort ab. Glücklicherweise erlosch die Kerze, ehe ein Feuer entstehen konnte.

    Die Kriminalpolizei ermittelt. Sie prüft, ob es Verbindungen zu den zwei Angriffen auf Chemnitzer Kirchen in den vergangenen Tagen gibt. Dort war am Montagabend ein 24-jähriger Tatverdächtiger gefasst worden. Der Asylbewerber aus Pakistan wurde in eine Klinik eingewiesen.

    Indem man den Täter für geistig gestört erklärt, weicht man der Frage aus, woher dieser Christenhass kommt, der mittlerweile in ganz Europa zu spüren ist.

    Es ist nicht ein Grund, sondern es sind viele, auf die hier nicht näher eingegangen werden kann. Vor allem aber wird bei der Handhabung der schlimmen Missbrauchsfälle versagt, indem man einen Mantel des Schweigens darüber breitet. Aus Angst, die Christenfeindlichkeit, ebenso wie den Judenhass mit der muslimischen Einwanderung in Verbindung zu bringen.

    Dabei kann man, worauf kath.net hinweist, ein Motiv in der Weltpresse nachlesen: Der „Islamische Staat” IS, der von seinen großen Geldquellen inzwischen weitgehend abgeschnitten ist, verkauft nicht nur kurdische Leichen für Millionensummen und betätigt sich im Organhandel – Ärzte, die die Mitarbeit verweigern, werden massakriert –, sondern er handelt auch mit Antiquitäten, die zu einem beachtlichen Teil aus den Einbrüchen in Kirchen Europas und damit natürlich auch aus Deutschland stammen, kath.net hat berichtet. Und die Kirchenoberen schweigen weitgehend. In Frankreich beschließt ein Bischof, in seiner Diözese die Kirchen geschlossen zu halten. So weit sind wir in Deutschland noch nicht, aber wer weiß, was noch kommt.

    Nach dem furchtbaren Massaker im Jahre 2015 an 21 koptischen Christen durch IS-Horden in Libyen hätte man einen Aufschrei in allen Medien erwarten dürfen. Aber die meisten schwiegen wie bei den Kirchenschändungen. „Die 21“, das Buch von Martin Mosebach, der die Familien der Ermordeten besucht hat, bleibt weitgehend unbeachtet. Leider typisch ist ein Artikel des kirchlich beamteten Limburger Akademiedirektors Prof. Joachim Valentin: „Keine Panik”, der am Tag nach den Meldungen über das Massaker erschien. Er stellte die Frage, wie wir, die potentiellen Opfer von Attentaten auf diese Gefahr reagieren sollen und stellte fest: „Sicher nicht, indem wir panisch mit dem Finger auf Muslime zeigen, die friedlich unter uns leben und selbst potentielle Anschlagopfer sind…”

    Und dann kommt von ein Satz, der typisch ist für die an Ignoranz nur so strotzenden Erklärungen mancher kirchlicher Würdenträger: „Es gilt vielmehr zu verstehen, dass sich islamistisch gerechtfertigte Gewalt nicht notwendig aus der muslimischen Religion ergibt, auch wenn der Koran sich für die Legitimation ‚gerechter Kriege‘ besser eignet als die Bibel. Kreuzzüge und Hexenverbrennung hat sie auch nicht verhindern können.” (sic!) Er spricht sogar von den pazifistischen Aussagen des Islam.

    Während die Amtsträger der Kirchen schweigen oder abwiegeln, gehen die Schändung von Kirchen in Deutschland und Europa ungebremst weiter.

    https://www.kath.net/news/63645
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #250
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.287


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kirchen brennen und werden geschändet - auch in Deutschland

    „Der Vorfall trifft ins Herz der Kirche“
    Altar brennt in Paul-Gerhardt-Kirche in Prenzlauer Berg

    Name:  1.jpg
Hits: 17
Größe:  119,1 KB

    Mehr erfährt der Bürger nicht. Angesichts dieser oberflächlichen Berichterstattung liegt der Verdacht nahe, dass der Täter zugewandert ist
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Moslems brennen Kirchen nieder
    Von Turmfalke im Forum Welt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 12:14
  2. Kirchen brennen ! - Nachrichtenmagazin XlargE
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 13:30
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 01:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •