Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    Ich entschuldige mich bei den eiligen Lesern für das lange Vorwort, was aber eine Ausnahme bleiben soll. Es ist eher eine Art Brandbrief geworden, um die ernsthaften, wohlwollenden Aktivisten der islam- und islamisierungskritischen Szene wachzurütteln.

    Die Massenmigration von 'Flüchtlingen', die Weißen, Europäern, Juden und Christen offensichtlich feindselig gesinnt sind sowie die Islamisierung Europas werden von der EU ideell, gesetzgeberisch und finanziell unterstützt[1]. Die Folgen sind weithin bekannt und öffentlich sichtbar, wenn auch nicht jeder in der Öffentlichkeit frei darüber reden kann oder will. In der islam- und islamisierungskritischen Szene wird oft über diese seit Jahren bekannten und offensichtlichen Probleme 'berichtet', was den Startschuss für bis zu 24 Stunden Kommentierrituale gibt. Ernsthafte Ursachenanalysen zur Machtpolitik, Recherchen über die eigentlichen politischen Entscheidungsträger, die Weichensteller und Strippenzieher der Islamisierung, oder gar Diskussionen darüber, wie man die berechtigten Warnungen der Szene vor den Gefahren des Islam für Demokratie, Bildungsniveau, Bürgerrechte, Lebensqualität, innere Sicherheit und die Leistungsfähigkeit der Volkswirtschaft einer breiteren Öffentlichkeit überzeugend näherbringen kann, finden in der Regel nicht statt. Die Schuldigen sind schnell ausgemacht: Grüne, Linke, Gutmenschen, Linkstrend in der CDU, U-Boote im Kommentarbereich ...

    Seit Jahren gibt es ernstzunehmende Hinweise darauf, dass die vielkommentierten Probleme z.B. durch die altbekannte Mohammedanerkriminalität gegenüber Nicht-Mohammedanern und die durch die im Islam praktizierte, von Allah erlaubte, vom Gott der Juden und Christen jedoch verbotene Inzucht entstehenden Missbildungen in Europa nur die äußerlich sichtbaren Auswirkungen davon sind, dass Mohammedaner in einer eben von der EU politisch gewollten und bewusst gesteuerten Invasion nach Europa kommen.

    Wollte man das Problem ernsthaft lösen, dann müsste man zunächst die Entscheidungsträger und die Entwicklungsgeschichte der EU analysieren, und dann das Problem ansprechen, dass die EU bewusst Politik zum Schaden der Bürger betreibt.

    Ernste Gefahren wie die statistisch eindeutig belegte erschreckend hohe Ausländer-, speziell Mohammedanerkriminalität werden ignoriert, aber bei Passkontrollen an den Grenzen sieht die EU die ach so wichtige Reisefreiheit in Gefahr. Einige Europäer können aber deswegen oft nicht reisen, weil sie von kriminellen Mohammedanern zusammengeschlagen, gemessert und / oder beraubt wurden, oder weil ihre Fahrzeuge vandalisiert oder das ganze Fahrzeug oder wichtige Teile davon gestohlen wurden. Was sagt die EU zur Einschränkung der praktischen Bewegungs- und Reisefreiheit durch vandalisierende Antifanten, die wieder einmal zum Wohle der werktätigen Bevölkerung und zur Befreiung der unterdrückten Arbeiterklasse deren typische Ausbeuter- und Kapitalisten-Autos von VW, Opel oder Ford, mit denen sie zur Arbeit fahren wollten, abgefackelt haben? Was ist mit den Klimaschäden durch den Vandalismus?

    Wer wegen des Islam besorgt ist, sollte endlich die logisch zwingenden Schritte in Richtung Islamisisierungskritik und Analyse der politischen Agenda der EU, deren internen Entscheidungsabläufen und Machtstrukturen sowie der Entstehungsgeschichte der EU tun. In der Szene wurde dies regelmäßig, fast schon boshaft und systematisch, bereits im Ansatz abgewürgt, und die Kommentierschafe wurden mit Kommentiervorlagen über den jeweils neuesten Fall von Mohammedanerkriminalität wie Hamster im Laufrad auf Trab gehalten und von sinnvoller politischer Tätigkeit abgehalten.

    Das ewige Mekkan über die Allahand offensichtlichen Auswirkungen der Islamisierung ist zwar psychologisch bis zu einem gewissen Ausmaß verständlich, sollte aber die Szene nicht wie Hamster im Laufrad beschäftigungstherapieren.

    Wurde in der Szene über Aktivitäten der Partei DIE FREIHEIT berichtet, war dies ein willkommener Anlass für Anhänger der PROs und der REPs, DIE FREIHEIT und deren Aktivisten schlechtzumachen.

    Wurde in der Szene über Aktivitäten der PROs berichtet, war dies jedoch ebenfalls ein willkommener Anlass für Anhänger der PROs und der REPs, DIE FREIHEIT und deren Aktivisten schlechtzumachen.

    Umso bemerkenswerter ist daher die Initiative der Partei DIE FREIHEIT, die EU-kritische Montagsdemonstrationen angekündigt hat. Diesmal geht es eher um ein wirtschaftliches Thema, aber der EU-kritische Ansatz scheint mir zielführend und erfolgversprechend. Erfahrungsgemäß müsste er also von den PROs und REPs schlechtgeredet werden. Man fragt sich als Beobachter der Szene, welche Parteien, Blogs und Foren alle unterwandert sind, damit sie Peinlich Inkompetent und Politisch Impotent werden.

    Seit über über 6 Jahren eiert die islamkritische Szene herum und beschäftigt sich weitgehend mit sich selbst, und es ist zu erwarten, dass demnächst das Selbstlob für 7 Jahre Bärendienste und Imageschädigung erscheinen wird. Das offensichtliche Versagen der Szene, ihre berechtigten Thesen, ihre begründeten Erkenntnisse und ernsten Warnungen öffentlichkeitswirksam, objektiv und ruhig, überzeugend argumentierend auf sympathische und einfühlende Art einem größer werdenden Publikum zu vermitteln, ist fast schon mit Händen zu greifen.

    Aber solche Analysen des nur allzu Offensichtlichen könnten ja 'absurde Verschwörungstheorien' oder das Werk von U-Booten sein. Hat jemand eine bessere Erklärung für über 6 Jahre eines stümper- und trampelhaften stabilen Schlingerkurses von einer peinlichen Katastrophe bei der Öffentlichkeitsarbeit zur nächsten und von einem Fettnäpfchen ins nächste?

    Nun endlich zur FREIHEIT:

    ***


    EU-kritische Montagsdemos in Berlin

    Publiziert am 6. Juli 2011 von DIE FREIHEIT





    Mit 390 Milliarden Euro werden wir für andere Volkswirtschaften bürgen müssen, wenn es nach dem Willen der Bundeskanzlerin geht. Das ist mehr als der Bundeshaushalt im Jahr 2011! Wir sagen Stopp!

    Nachdem wir bereits zwei Mal vor dem Bundeskanzleramt demonstriert haben, treffen sich die Mitglieder und Freunde der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT seit 27. Juni immer montags um 18.00 Uhr an wechselnden Orten in Berlin, um zu zeigen, dass wir nicht länger hinnehmen, dass die Zukunft unserer Kinder verschenkt wird – nur um auf dem Irrweg zu einem europäischen Einheitsstaat zu bleiben, der aber sowieso nie von den Völkern Europas getragen werden würde – und daher nur mit diktatorischen Mitteln durchgesetzt werden könnte.

    Wenn SIE dabei sein möchten, dann seien Sie am kommenden Montag, den 11. Juli, um 18:00 Uhr auf dem Breitscheidplatz in Charlottenburg-Wilmersdorf.

    Bringen Sie, wenn Sie möchten, Transparente mit, auf denen Ihre Meinung zur EU und zum “Euro-Rettungsschirm” steht.


    Setzen Sie ein Zeichen! Seien Sie dabei! Für unser Land, für unsere Zukunft, für unsere FREIHEIT!


    (Die Folgeveranstaltung am 18.Juli wird auf dem Potsdamer Platz stattfinden.)

    ***

    [1] Bat Ye'or: 'Eurabia ist nicht Europa, es ist dessen Feind'

  2. #2
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    Das PRO und REP sich gegen die Freiheit wenden, hat sicher den einen Grund, den es bei anderen, ähnlich gelagerten Parteien auch gibt : sie wollen eine neue Konkurrenz abdrängen.
    Das ist zwar nicht die feine Art, aber durchaus legitim.
    Ich persönlich halte auch nichts von solchen Aktionen.
    Was das "gegen die EU" angeht, so sind auch die PRO dagegen angegangen mit Demos und Aufrufen.
    Leider stösst man damit aber immer auf taube Ohren.
    Die Euro-Euphorie ist ungebrochen und durch Merkelpropaganda fest verankert in Deutschen CDU-Wählergruppen.
    Die übrigen Wählergruppen sind zwar skeptisch, aber unentschlossen.
    Nur die neuen, rechts gelagerten Wähler reden offen darüber, dass diese EU so nicht tragfähig ist.
    Ich überlege mir schon seit einiger Zeit, wie man über ein Portal wie os an diese Wählergruppen herankommen kann.
    Das einzige, was mir vorschwebt, wäre eine zwar anonyme Flyer-Aktion, die aber deutlich macht, dass es die Meinung von OS-Mitgliedern ist.
    Aber das kann auch ins Auge gehen.
    Mal sehen, was ihr dazu sagt!

  3. #3
    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    712


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    hmm wenn ich bedenke was ich schon alles an die seite der freiheit gepostet habe,. zu so einigen themen und meine commies grundsätzlich nicht durchgelassen wurden scheiße ich auch auf die und schrei laut herraus keine macht für niemanden! es lebe die volks anarchie!
    commends abgelehnt zum thema gender mainstrem von DF
    commends abgelehnt zum thema umweltschutz
    commends abgelehnt zum thema wahrheit dem volke gegenüber ;)

    sicher ne total demokratieliebende partei diese die freiheit! das einzige was die bringen werden wenn die gewählt werden ist islam austreiben uns noch mehr belügen und betrügen!

    ich seh das mitlerweile so weil jeder dummschwanz da commends ablassen kann wo man scho beim lesen nach dem ersten satz vermutet iq von mind - 150 sowas wird zugelassen mainstream manipulertes gedankengut !! aber wenn mal menschen posten udn nicht ur mir gehts so auch mindestens 12 meiner kollegen! die wirklich wissen was abgeht offene augen udn ohren haben! und sich endlich vertreter wünschen die das auch ernst nehmen und endlich ALLE AUFKLÄHREN SOLLTEN egal wozu, nicht zugelassen werden !

    DA FRAGE ICH MICH ERNSTAHFT WIE DAS NE PARTEI SEIN SOLL DIE ANGEBLICH FÜR WAHRHEIT DEM VOLKE GEGENÜBER; NIEDER MIT ZENSUR ;GEDANKENFREIHEIT UND AUSTAUSCH; REDEFREIHEIT!!!! stehen soll wenn se es noch nichteinma jetzt zulassen,.. udn vorallem MEHR BESTIMMUNG DURCH DEN BÜRGER würde gerne mal zeit manipulieren können die gewinnen lassen udn dann 60% bürger anschaffen die gegen haaarp chemtrails usw über deutschland sind ICH SCHWÖRE AUCH DIE FREIHEIT WIRD SAGEN DAS ES DAS NICHT GIBT UND DER AZUR BLAUE HIMMEL SO WIE ICH IHN NOCH AUS MEINER KINDHEIT KENNE !!!!! NICHT WIE JETZT HELLBLAUE!!! WOLKENFREIE HIMMEL SEI NUR PRODUCKT MEINER FANTASIE
    Augen auf und SEHEN! Ohren auf und HÖREN, Hirn einschalten und eigenständig DENKEN!

  4. #4
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    Ersteinmal ein Kompliment an Q für diesen schönen Beitrag.

    Drei Parteien sind zwei zuviel.

    Das beste Programm und auch Leute kann sicher die Freiheit aufbieten.
    Trotzdem hat es wenig Aussicht auf Erfolg,wenn die Freiheit mit ihren oft ehemaligen CDU Leuten gegen die Pro in NRW antreten.
    Weil dort nicht wenige wie Uckermann auch ehemalige CDU Leute sind.

    Das ist wie ein sinnloser Bruderkampf.

    Was aber in der Tat etwas bringen würde,wenn es Stadtkewitz gelingen würde die Guten von Pro welche es ja auch gibt,rüber in die Freiheit zu holen.

    Dann verbliebe der Müll bei der Pro und die Freiheit hätte mehr brauchbares Potential auf ihrer Seite,statt gegen sich gerichtet.
    Zwei Parteien geht auf gar keinen Fall,das wissen wir alle.

    Und ein mehr an Stimmen durch fischen im braunen Tümpel zu gewinnen wäre fatal.
    Lassen wir das doch der Pro vorbehalten,Rouhs macht es in Berlin ja auch schon prima vor.

    Eine Partei muß auf jeden Fall geopfert werden,wenn man in der Sache weiterkommen will.

    Ein klasse Coup wäre es,wenn es gelingen würde Leute wie diese oder diese in Die Freiheit zu bekommen.
    Inhaltlich sind die völlig auf einer Linie,bewegen werden die sich aber erst,wenn ganz ganz klar ist das sich nichts ändern wird wenn sie nicht fusionieren.

    Das muß bei denen in die Köpfe,sonst bleiben sie wo sie sind und alle verbluten wie bei einer Kesselschlacht weil die Kräfte für den Ausbruch so verteilt sind,das kein Durchbruch an einer gemeinsamen Stelle möglich ist.

    Die demographische Uhr und die der Einbürgerungen wird immer schneller.

    Wenn es jetzt nicht als bald verstanden wird,ist zumindestens die friedliche Uhr der Veränderung abgelaufen.
    Ich meine das warnend die Zukunft betreffend und nicht mich selber als Person.
    Ich mache mir nicht unberechtigt Sorgen,das es eines Tages in Europa fürchterlich krachen könnte.
    Armut und Überfremdung ist noch keinem Land gut bekommen,es passierte immer etwas.

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    Zitat Zitat von murktimon Beitrag anzeigen
    Zwei Parteien geht auf gar keinen Fall,das wissen wir alle.
    Wieso nicht? Im Bundestag tümmeln sich momentan auf dem linken Flügel 5 Parteien. Die nächste Wahl wird dort nicht durchs Wahlprogramm entschieden, sondern lediglich durch die attraktiveren Gesichter. Eine ordentliche Partei, die das rechts konservative Wählerspektrum vertritt, fehlt gänzlich. Bei entsprechendem Bekanntheitsgrad sind in dem Bereich bis zu 25% der Stimmen drin.

    Die Freiheit braucht bei Pro kein Personal abzuschöpfen, da sie selber versuchen muss, sich zu etablieren. Ein Zugpferd a la Sarrazin, Hans Olaf Henkel, Prof. Hankel oder Peter Gauweiler wäre ideal, um der Partei schneller einen größeren Bekanntheitsgrad zu ermöglichen. In meinem Bekannten- und Freundeskreis kennt nämlich niemand Rene Stadtkewitz, Marc Boll oder etwa die Partei. Zudem fehlt ein sehr wichtiger Punkt im Parteiprogramm der Freiheit. Das Thema EU. Dem sollte man sich schleunigst annehmen. Das wäre schon fast ein Garant, um die 5% Hürde zu nehmen.

  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.505


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    Zitat Zitat von Q Beitrag anzeigen
    Das ewige Mekkan über die Allahand offensichtlichen Auswirkungen der Islamisierung ist zwar psychologisch bis zu einem gewissen Ausmaß verständlich, sollte aber die Szene nicht wie Hamster im Laufrad beschäftigungstherapieren.
    Diese "offensichtlichen Auswirkungen" in Form gestiegener Brutalität und Kriminalität sind nur die Begleiterscheinungen der Islamisierung, die Symptome, nicht aber deren Ursache.

    Die Ursache liegt in der Wegbereitung für die Islamisierung und die wiederum liegt in der Hand unserer Politiker und auch der EU, in der willigen Vergabe wichtiger Funktionen in diesem Land.

  7. #7
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    @ Seatrout

    Das Thema EU haben sie ja gerade aufgegriffen.
    Ist übrigens auch das Thema dieses Stranges,nur mal so als Hinweis.
    Macht nix,passiert mir auch.

    Zwei Parteien geht wegen der 5 % Klausel nicht.
    Da ist wenig Spielraum % te zu verschenken,wenn man denn in die Parlamente will.

    Mir ist Pro nicht unsympathisch,je nachdem um wen es sich dort handelt.
    Die Freiheit macht es aber inhaltlich besser.

    Nocheinmal zu xxx und xxx, xxx hat selbige Standpunkte wie ich,was auch jenen der Freiheit entspricht.
    Ich möchte nicht,das die Besagten gegen die Freiheit zu Felde ziehen obwohl sie Inhaltlich völlig gleicher Meinung sind.

    Das wäre auch völlig bescheuert.

    Vieleicht kann Marc Doll ( nicht Boll wie bollerich ) da einmal agieren.

    Michel könnte das mal rüberschubsen.
    Geändert von der wache Michel (18.05.2012 um 07:23 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    Zitat Zitat von murktimon Beitrag anzeigen
    @ Seatrout

    Das Thema EU haben sie ja gerade aufgegriffen.
    Ist übrigens auch das Thema dieses Stranges,nur mal so als Hinweis.
    Macht nix,passiert mir auch.
    Moooooment Murkti! Im offiziellen Wahlprogramm der Partei, auf das ich mich bei meiner Ausführung bezog, findet sich nix bezgl. der EU, bzw. des €uros. Nur weil momentan einige Demos zum Thema von der Freiheit angestossen werden, heisst das noch lange nicht, dass dies auch ein Wahlkampfthema sein wird. Siehe dazu das aktuelle Wahlprogramm der Freiheit:
    http://www.wir-lieben-diefreiheit.de/

    Ansonsten gehe ich total konform mit Dir. Ich kann mich sehr gut mit der Freiheit anfreunden, da sie in meiner Gegend die einzige Partei ist, die für mich interessant ist. Pro gibts bei uns nicht.

  9. #9
    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    712


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    naja ich denke trozdem immer noch das die damit auf stimmenfang gehen wollen und es letzendlich so bleibt wie es ist! eventuell etwas geregelte immigrationsgesetze vorzeitig ;) aber das schiff segelt immer schön weiter auf den kurs globalesierung = neue weltordung,

    mir is das prorgamm der freiheit echt etwas zu knapp angesiedelt,..
    ( auch im bezug darauf wie hier in nem anderen stang wo sind die wahren volksvertehter gefragt wird,..)
    mitlerweile gibts genug kritiker dem ganzen irrsinn gegenüber euro, migration, co2 lüge,. aids lüge usw ,. und die aufgabe WAHRER volksvertreter wäre es meiner meinung auch dem volk aufklährung zu verschaffen über die machenschaften der leute für die man arbeitet ;) also einiger lobbys und firmen,.

    und was man letzendlich vorhat! aber ich habe nirgens etwas zur golablesierung = NWO gefunden,.. dazu wie die freiheit zum eine welt staat steht ,.
    und vorallem nicht zur aufklärung darüber das demokratie bzw egal welche regierungsform in ää der deutschland (gmbh) zur zeit eigendlich garnicht möglich ist ,..
    solange man nicht entlich das volk abstimmen lässt über eine verfassung!
    die besetzung beendet um selbständig als staat zu werden,..


    mal als frage da wir ja nur personal einer finanzgesellschafts GmBh sind ? sind wir dann eigendlich noch völkerrechtlich ein volk?? ich meine nein oder??

    warum klährt uns da mal niemand drüber auf ,..
    ich denke das würde anhang finden! die wirkliche wiedervereinigung,..
    ich denke darauf haben die menschen die in dieser firma deutschland leben nen recht ;)
    grade wenn sie wahre volksvertehter wollen




    deswegen ist es eigendlich nen witz das uns grade rechte parteien darauf aufmerksam machen,.. wo man weiß das diese leute uns höchst wahrscheinlich gegen die wand fahren werden,..

    aber leute wie stadtgewitz?

    dem man eigendlich intelligenz zugesteht es nicht machen!
    wahrscheinlich weil er intelligent genug ist das weiterhin auszunutzen,..
    um lieber vorarbeiter zu bleiben??
    um fett abzukassieren? und sein (sklaven)volk auch nur zu belügen
    da es ihm und seiner partei zu 100% gut gehen wird, als gallionsfigur



    kein plan eventuell auch etwas weit hergeholt,..
    wäre mal lieb wenn sich das mal leute hier durch den kopf gehen lassen würden,.
    und mit diskutieren.


    nich böse sein im prinzip ist mir die freiheit auch symphatisch
    ABER
    ich bin ein mensch mit offenen augen der sieht das deutschland und europa mehr probleme haben als nur migranten,
    und es zeit wird das auch vertehter aus einem starken deutschland und resteuropäischen staaten in der uno sitzen die dem ganzen quark mal endlich ein ende bereiten.

    auch wenn mich viele wegen dieser meinung als rechts ansehen
    wobei ich denke das es nicht falsch ist starke länder durch starke landliebende völker weltweit bzw in europa zu haben ,.
    und ich ehrlich geagst auch nix gegen einwanderer habe
    solange sie sich den gegebenheiten fügen so gut es geht,..
    auch nen deutscher verstößt ab und an gegen gesetze ;)
    grade was die platform internet angeht zum thema film und musik ^^


    ok alles nen bissel wirsch ausgedrückt ich hoff ihr versteht wie ich das meine ansonsten ruhig fragen ich beiße nicht!(solangs nicht gewollt ist) und kläre auch gern auf ;)


    so long unter sedierung versucht es unhyroglyphischer zu machen,.. ja holze orthographi ect ;)
    mir ist in erster linie wichtig, das der sinn verstanden wird, und er zum denken anregt.

    also so long ich hoff ich hab morgen nachmittag/abend meinungen dazu
    Augen auf und SEHEN! Ohren auf und HÖREN, Hirn einschalten und eigenständig DENKEN!

  10. #10
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: EU-kritische Montagsdemos in Berlin + 'Brandbrief'

    Zitat Zitat von Kirlean Beitrag anzeigen
    naja ich denke trozdem immer noch das die damit auf stimmenfang gehen wollen und es letzendlich so bleibt wie es ist! eventuell etwas geregelte immigrationsgesetze vorzeitig ;) aber das schiff segelt immer schön weiter auf den kurs globalesierung = neue weltordung,

    ....

    und was man letzendlich vorhat! aber ich habe nirgens etwas zur golablesierung = NWO gefunden,.. dazu wie die freiheit zum eine welt staat steht ,.
    Das Thema Globalisierung ist im Prinzip mit dem Thema EU verknüpft. Der Gedanke vom einheitlichen Europa, in dem es keine Grenzen und Nationalstaaten mehr gibt und alle gleich sind, widerspiegelt die Globalisierung. Das Thema NWO, welches den Globalisierungsgedanken quasi aufgreift, ihn jedoch noch perfider in die Tat umsetzt, kann man nicht ansprechen. Jeder, der dieses Gedankengut aufgreift und in der Öffentlichkeit proklamiert, würde sofort als Irrer dargestellt werden. Das Thema ist in der Gesellschaft zu unbekannt und dementsprechend nicht greifbar. Wir sehen ja mittlerweile, dass das Gros der Gesellschaft nichtmal begreift, dass MultiKulti, die EU, der €uro oder Schengen Müll sind. Wie will man einem politisch desinteressierten Volk da wohl etwas von einer neuen Weltordnung, in der lediglich einige wenige Kapitalbesitzer den Erdball regieren und alle anderen abhängige Majonetten sind, erklären? Unmöglich! Der Wähler straft das mit Nichtwahl ab. Andere Parteien würden es sofort als Hirngespinst abtun.

    Zitat Zitat von Kirlean Beitrag anzeigen
    und vorallem nicht zur aufklärung darüber das demokratie bzw egal welche regierungsform in ää der deutschland (gmbh) zur zeit eigendlich garnicht möglich ist ,... warum klährt uns da mal niemand drüber auf ,..
    ich denke das würde anhang finden! die wirkliche wiedervereinigung,..
    ich denke darauf haben die menschen die in dieser firma deutschland leben nen recht ;)
    grade wenn sie wahre volksvertehter wollen
    Das sind alles Themen, die hierzulande keinen interessieren! Hier zeigt sich nämlich, dass der jahrzehnte dauernde Schuldkult, das Antideutschsein, die Mukuschei..e ihre volle gewünschte Wirkung entfaltet haben. Das allgemeine Desinteresse, welches den Regierenden jegliche Vollmacht für ihre "krummen" Geschäfte gibt, damit meine ich die nichtnachvollziehbare Politik, wird alle 4 Jahre durch den Wähler erneut bestätigt und somit legitimiert. Seit der Kohl-Aera, in der Betrug, Korruption, Meineid, etc. salonfähig wurden, ist das Desinteresse an der Politik stark angestiegen. Sehr gut nachvollziehbar, da wir heute keine Debatten mehr erleben, sondern nur noch Beschlüsse, die von extra dafür eingesetzten Kommissionen beschlossen werden. Das zeigt einerseits die Unfähigkeit unserer Helden, andererseits den Schlüssel der Alternativlosigkeit. Das perfekte Diktat!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Montagsdemos
    Von burgfee im Forum Mutige Verteidiger der freien Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2014, 12:07
  2. Jetzt Montagsdemos in Berlin - es geht los! - Staatsfunk ade
    Von Liberté im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.04.2014, 14:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •