Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    06.11.2007
    Alter
    61
    Beiträge
    1.923


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Kriegstreiber in Deutschland

    Kriegstreiber in Deutschland

    So titelte der Tagesspiegel, aber schauen wir einmal selbst:


    Eine ARD-Doku widmet sich dem Hutu-Rebellenchef Ignace Murwanashyaka, der von Mannheim aus Krieg im Kongo geführt haben soll.


    Bei einer Armee von mehreren tausend Soldaten seien einzelne Übergriffe gegen die Zivilbevölkerung nicht zu verhindern, sagte Ignace Murwanashyaka in einem Interview, als er noch auf freiem Fuß war. Am Mittwoch steht der Präsident der sogenannten Demokratischen Befreiungsfront Ruandas, FDLR, in Stuttgart vor dem Oberlandesgericht, das ihn bezichtigt, Strafaktionen gegen Dörfer im Ostkongo von Mannheim aus gesteuert zu haben. Dort, im Ostkongo, herrschen die aus Ruanda geflüchteten Hutu-Rebellen wie eine Besatzungsmacht. Mord, Raub, Vergewaltigungen, Rekrutierung von Kindersoldaten und Zwangsarbeit in den Bergwerken gingen auf das Konto eines Mannes, der in Deutschland Flüchtlingsstatus genoss, und jahrelang Sozialhilfe bezog – Thema der Doku „Die Kriegstreiber von nebenan“.

    Man wird die Gesichter zweier Mädchen nicht vergessen, die von ihrer Verschleppung berichten, nicht den Anblick niedergemetzelter Menschen in Dörfern, nicht den Protestmarsch Hunderter Frauen, die nicht wollen, dass der Ostkongo unter die Herrschaft der aus Ruanda geflüchteten Hutu-Mörder gerät. .....................

    http://www.tagesspiegel.de/medien/kr...d/4129730.html
    Die Frage ist jetzt nur was möchte der hochqualifizierte Journalist jetzt Deutschland ankreiden? Die Aufnahme von gefährlichen Verbrechen und deren Allimentierung, wenn er es doch nur tun würde, ich tue es ja auch.

    Es wird die Frage aufgeworfen ob deutsche Unternehmen wissen wie viel Blut an den Rohstoffen klebt. Wäre es nicht viel wirklichkeitsnäher die ganze Migrationsindustrie und das Gutmenschentum zu fragen ob sie nicht wissen wie viel Blut an ihren Schätzchen klebt, auch wenn es einen Grund gibt schwarz zu wählen.

    Name:  grün-schwarz.png
Hits: 116
Größe:  78,7 KB


    Da Artikel und Beiträge auf die von hier aus verwiesen wird die Tendenz haben zu verschwinden auch gleich die Sicherungskopie. Die Rechte bleiben natürlich beim Inhaber.


    Dein Nachbar führt Krieg : Kriegstreiber in Deutschland

    Bild vergrößern

    Foto: SWR - Foto: SWR

    Eine ARD-Doku widmet sich dem Hutu-Rebellenchef Ignace Murwanashyaka, der von Mannheim aus Krieg im Kongo geführt haben soll.


    Bei einer Armee von mehreren tausend Soldaten seien einzelne Übergriffe gegen die Zivilbevölkerung nicht zu verhindern, sagte Ignace Murwanashyaka in einem Interview, als er noch auf freiem Fuß war. Am Mittwoch steht der Präsident der sogenannten Demokratischen Befreiungsfront Ruandas, FDLR, in Stuttgart vor dem Oberlandesgericht, das ihn bezichtigt, Strafaktionen gegen Dörfer im Ostkongo von Mannheim aus gesteuert zu haben. Dort, im Ostkongo, herrschen die aus Ruanda geflüchteten Hutu-Rebellen wie eine Besatzungsmacht. Mord, Raub, Vergewaltigungen, Rekrutierung von Kindersoldaten und Zwangsarbeit in den Bergwerken gingen auf das Konto eines Mannes, der in Deutschland Flüchtlingsstatus genoss, und jahrelang Sozialhilfe bezog – Thema der Doku „Die Kriegstreiber von nebenan“.

    Man wird die Gesichter zweier Mädchen nicht vergessen, die von ihrer Verschleppung berichten, nicht den Anblick niedergemetzelter Menschen in Dörfern, nicht den Protestmarsch Hunderter Frauen, die nicht wollen, dass der Ostkongo unter die Herrschaft der aus Ruanda geflüchteten Hutu-Mörder gerät. Nicht minder ergreifen die Aufnahmen aus den Bergwerken, wo Männer, Frauen und Kinder in der Erde wühlen. In kleinen Mengen gelangen die Lieferungen nach Europa, an jeder verdient die „Rebellenarmee“ mit. Ohne Edelmetalle wie Coltan wäre die elektronische Industrie in Europa womöglich zusammengebrochen. Dies ist in groben Umrissen bekannt, aber die Autorin Susanne Babila wirft die Frage auf, ob deutsche Unternehmen wissen, wie viel Blut am Importgut klebt. Die Antwort bleibt offen. Dieser brisante Film musste sich darauf beschränken, teils vorgefundenes, teils neues Material aneinander zu reihen. Unterbelichtet bleibt die Person des Angeklagten, den die Nachbarn im Mannheimer Bahnhofsviertel als freundlichen Mann beschreiben. Hans-Jörg Rother

    „Die Kriegstreiber von nebenan. Deutschland und der Terror im Kongo“, ARD, 23 Uhr 30



  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    10.222


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kriegstreiber in Deutschland

    Von jedem der als Flüchtling ankommt wird angenommen, dass er in seinem Heimatland tatsächlich bei Leib und Leben bedroht wird. Das wird nicht kontrolliert. Wäre viel zu aufwändig. Und die meisten kommen sowieso ganz bewusst ohne Papiere an, damit ihre Identität nicht überprüft werden kann.

    ---

    Nettes Plakat der Grünen. Der einzige Grund schwarz zu wählen? Sie sehen also Schwarze Menschen als reine Sexobjekte? Der einzige Grund, damit sich grüne Weiber Sexsklaven halten können?
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - WEFers are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit. Das Böse beginnt mit einer Lüge.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    24.04.2011
    Beiträge
    5.586


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kriegstreiber in Deutschland

    Das Plakat ist rasisstisch und wirkt diskriminierend! Deshalb sollte man die Grünen dafür verklagen und als rassistische, diskriminierende Vereinigung umgehend verbieten!

  4. #4
    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    712


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kriegstreiber in Deutschland

    Zitat Zitat von Seatrout Beitrag anzeigen
    Das Plakat ist rasisstisch und wirkt diskriminierend! Deshalb sollte man die Grünen dafür verklagen und als rassistische, diskriminierende Vereinigung umgehend verbieten!
    *ironie*
    aaach wo denn? laut neusten gynäkologischen forschungen sidn schwarze doch wegen ihrer ernormen durchschnittsgröße von 19cm und durchmesser von 9-10 cm dringent nitwendig für weiße europäische vorallem deutsche frauen,. weil der kleine deutsche durchschnitsmann mit 14,56cm und 6-7 cm umfang sie ja niemals richtig befriedigen kann!!
    *ironie aus*
    Augen auf und SEHEN! Ohren auf und HÖREN, Hirn einschalten und eigenständig DENKEN!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •