Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!

Umfrage: Beschützt die Polizei noch das deutsche Volk?

Hinweis: Da dies eine öffentliche Umfrage ist, können andere Benutzer sehen, wofür du gestimmt hast.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
  1. #1
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    2.097


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Name:  530_530_0012672465-0050027556.JPG.jpg
Hits: 4439
Größe:  52,5 KB

    Angesichts der Willentlichen Mißachtung der Bürgerrechte in Stuttgart seitens der Polizei, würde mich mal ein Meinungsbild interessieren, wo ihr mittlerweile die Polizei einordnet. Ist sie noch Willens den Bürger zu schützen oder hat die Multikulturelle Bereicherung schon so tiefe Schneisen des Mißtrauens gesäht, dass dei Polizei nicht mehr als "Freund und Helfer" empfunden wird, sondern nur noch als politische Schlägertruppe des Multikulturellen Establishments?

  2. #2
    Registriert seit
    06.11.2007
    Alter
    59
    Beiträge
    1.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Das ist eigentlich schon lange Thema.Es gibt hier im Forum auch Beiträge zum Thema:

    http://www.open-speech.com/threads/5...und-das-Urteil


    http://www.open-speech.com/threads/5...tmeister-Rambo

  3. #3
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    2.097


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Vielen Dank!

    Mir ging es nur noch mal um ein konkretes Meinungsbild, weswegen ich die Umfrage gestartet habe!

  4. #4
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    1.762


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Polizisten sind Beamte die das zu tun haben was ihnen vom Dienstherren Aufgetragen wird. Eigenstöndiges denken gehört da lediglich
    beim Aufklären von Straftaten dazu.

    Alle anderen niederen Ränge haben keinerlei Spielraum eigene Entscheidungen zu treffen sondern lediglich Anordnungen auszuführen.Das wird natürlich ohne zu hinterfagen gemacht
    da man seinen Status (unkündbar ) und weitere Vorzüge nicht verlieren will.

    Also sollte die Frage eher so Plaziert sein: beschützen die Verantwortlichen ihr Volk.
    Das Fußvolk (Polizei) ist lediglich deren Ausführendes Organ.

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.444


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Schaut mal hier - Artikel mit sehr aussagekräftigem Bild:

    http://stoppislam.blogspot.com/2009/...eil-2-der.html

  6. #6
    Registriert seit
    06.11.2007
    Alter
    59
    Beiträge
    1.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Was ich nie vergesse, 1981 Truppenübungsplatz im Süden Deutschlands, schießen mit der Fk 20 II, daneben ei Trupp des Grenzschutz mit der selben Waffe. Unsere Zielansprache, schwere Panzerverbände aus Rotland blah blah blah, Feuer frei.

    Es ist zu einem Volksaufstand gekommen Aufständische in 800m Entfernung Feuer frei.

    Endgültig verschissen haben sie es bei mir 2Jahre später. Wir wurden gerufen weil Obdachlose im Militärische Sperrgebiet waren und gesoffen haben, obwohl das ja ein guter Platz dafür ist. Wie deren Streifenführer mit diesen Menschen umgegangen ist war einfach nur das Letzte, am liebsten hätte ich ihn erschossen.

  7. #7
    Registriert seit
    06.11.2007
    Alter
    59
    Beiträge
    1.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Kurz nach der Jahrtausendwende hatte ich eine Frau kennen gelernt. Deren Tochter Freund war auf der Polizeischule. (Alle keinen autochonen Deutsche, aber europäischer Abstammung)

    Nach etwa der Hälfte der Ausbildung hat der Junge Mann alles hin geschmissen. Mit der Begründung, dass man entweder ein Arschloch wird oder es nicht schafft.

  8. #8
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    2.097


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Mich würde es freuen, wenn sich hier einmal Oolizisten zu Wort melden würden. Gern auch anonym. Vielleicht schwelt es ja auch unterschwellig bei der Polizei und wenn dem so ist, dann lasst uns doch wissen, wie das ist im Polizei-Alltag und wie man euch helfen kann!

    Ich suche auch immer noch Polizisten für ein Interview. Wir können auch journalisitschen Quellenschutz garantieren!

  9. #9
    Registriert seit
    06.11.2007
    Alter
    59
    Beiträge
    1.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Auch das hatten wir schon einmal und man wundert sich immer wieder.

    http://www.open-speech.com/threads/5...ight=milit%E4r



    4 von 4 fanden diesen Beitrag gut. Militär und Polizei

    Die Bundeswehr zieht weniger Mihigrus ein weil diese salopp ausgedrückt einfach zu Dumm für den Dienst mit der Waffe sind.

    Mehr können als das Gewehr halten

    Viele Deutsch-Türken schnitten im Sprachtest aber so schlecht ab, dass sie dauerhaft zurückgestellt würden - meist also nie in die Kaserne müssten, heißt es aus Behördenkreisen. Schließlich soll der Rekrut ja mehr können als ein Gewehr halten - etwa Befehle auf Anhieb verstehen oder Warnhinweise. Dass die Doppelstaatler bei der Prüfung besonders erfolgreich schummeln, glaubt er nicht. "Mogler fallen uns auf."

    http://www.sueddeutsche.de/politik/d...glich-1.376750


    Soweit so gut, das wundert jetzt nicht besonders, aber jetzt kommt es:

    Migranten für Polizeidienst gesucht ZDF
    heute

    Über einen Mangel an Bewerbern kann die Polizei nicht klagen und trotzdem hat sie Nachwuchs-Sorgen. Es melden sich kaum Bewerber ausländischer Herkunft, die aber dringend gesucht werden.

    http://stream-tv.de/sendung/10270/he...dienst-gesucht


    Gute Erfahrungen bei Polizei und Feuerwehr

    „Viele Behörden setzen bereits auf die Potenziale von Zuwanderern und bilden verstärkt junge Migranten aus“, lobte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung.

    http://www.focus.de/politik/weitere-...id_470775.html



    Also für den Dienst bei der Polizei recht es also, für den Dienst bei der Bundeswehr reicht es nicht. Was macht den Militärdienst so viel anspruchsvoller als den Polizeidienst?

    Gut, man hat nicht eine Woche Zeit um eine Leiche zu finden, obwohl sie sich in direkter Nähe befindet. Man kann auch nicht nach 6 Wochen den Gegner immer noch nicht ausgemacht haben wie im Fall Mannichl. Aber das das so viel anspruchsvoller ist hätte ich nicht gedacht



    Sicherungskopie des Artikels:
    Deutsch-Türken bei der Bundeswehr Sprach-untauglich

    15.01.2009, 11:34 2009-01-15 11:34:00

    Von Roland Preuß

    Sie sind tauglich, jung und fit. Und sie haben einen deutschen Pass. Doch: Deutsch-Türken müssen selten zur Bundeswehr.

    Einerseits ist Herbert Burgmüller ja froh, dass die Bundeswehr seine vier deutsch-türkischen Mitarbeiter nicht holt. Aber gewundert habe ihn das schon, sagt der Chef eines fränkischen Großhändlers. Denn die Jungs seien topfit: Zwei arbeiteten nebenher als Kampfsporttrainer, einer spiele hervorragend Fußball. Alle haben einen deutschen Pass. Zum Wehrdienst aber musste keiner.

    Bild vergrößern

    Bei der Bundeswehr haben die wenigsten Soldaten einen Migrationshintergrund. (© Foto: ddp)
    (Bild nicht eingefügt)

    Nur zwei deutsche Kollegen robbten sich gerade durch ihre neun Monate bei der Truppe, sagt Burgmüller. Seinen richtigen Namen will der Geschäftsführer lieber nicht in der Zeitung lesen, sonst könnte die Bundeswehr ja doch noch auf die Idee kommen, jemanden einzuziehen.

    Burgmüllers Erfahrung spiegelt sich auch in der amtlichen Statistik wider. Nach Zahlen des Verteidigungsministeriums, die der Süddeutschen Zeitung vorliegen, werden deutsch-türkische Doppelstaatler auffällig selten zum Wehrdienst einberufen. So wurden von Anfang 2000 bis Herbst 2008 von den 2,3 Millionen Männern, die für tauglich befunden worden waren, gut zwei Drittel tatsächlich eingezogen.

    Unter den fast 2600 tauglichen Deutsch-Türken war es dagegen nur etwas mehr als ein Drittel (35,2 Prozent). Die Zahlen umfassen laut Ministerium zwar nicht alle Deutsch-Türken, weil Angaben zu einem zweiten Pass bei der Musterung freiwillig seien. Wer von den 2600 tatsächlich antreten musste, lässt sich aber zuverlässig feststellen. Zur möglichen Ursache möchte sich das Ministerium nicht äußern. "Wir haben gute Erfahrungen mit Migranten in der Bundeswehr", sagt ein Sprecher.

    Die Doppelstaatler unterliegen rechtlich gesehen voll der deutschen Wehrpflicht, auch wenn sie einen türkischen Pass haben. Entscheidend ist, wo sie wohnen. Deshalb in die Türkei zu ziehen, lohnt sich nicht. Der Dienst dort dauert in der Regel länger und gilt als härter. Hintergrund der wenigen Einberufungen sei die Eignung der Doppelstaatler, heißt es aus Kreisen der Wehrverwaltung. Jeder gesunde Wehrpflichtige, der nicht Zivildienst leisten will, muss neben der Musterung einen mehrstündigen Eignungstest absolvieren, in dem die Reaktionsschnelligkeit, aber auch Mathematik- und Deutschkenntnisse geprüft werden.
    Mehr können als das Gewehr halten

    Viele Deutsch-Türken schnitten im Sprachtest aber so schlecht ab, dass sie dauerhaft zurückgestellt würden - meist also nie in die Kaserne müssten, heißt es aus Behördenkreisen. Schließlich soll der Rekrut ja mehr können als ein Gewehr halten - etwa Befehle auf Anhieb verstehen oder Warnhinweise. Dass die Doppelstaatler bei der Prüfung besonders erfolgreich schummeln, glaubt er nicht. "Mogler fallen uns auf."

    Offenbar wirkt sich bei der Bundeswehr die versäumte Integration von Zuwanderern aus. Unter den Türkischstämmigen in Deutschland gibt es etwa fünfmal so viele Schulabbrecher wie in der gesamten Bevölkerung, schlechte Deutschkenntnisse sind da nicht verwunderlich. Unter Personalmangel leidet die Bundeswehr deshalb nicht, aber durchaus ihr Anspruch, Wehrpflichtige gerecht auszuwählen. Zudem können Zuwanderer in den Ruf geraten, besser als andere Deutsche behandelt zu werden, was die Ausländerfeindlichkeit befördern könnte.

    Absicht sei die Ungleichbehandlung sicher nicht, sagt der Verteidigungsexperte der Unionsfraktion im Bundestag, Bernd Siebert. "Wenn es an der Sprache liegt, dann muss die Bundeswehr jedoch etwas unternehmen, etwa Crashkurse in Deutsch anbieten." Sie müsste in den Kasernen also ein Stück weit Integration nachholen.






  10. #10
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.448
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Polizei dein Freund und Helfer?!

    Naja,als Freund und Helfer kann man sie sicher nicht ( mehr ) bezeichnen.
    Es sind eher Vertreter des Staates,vergleichbar der Vopo.

    Sie müssen Quoten erfüllen,egal wie.
    Handlungsspielraum was einem als Polizist ja auch Freude am Beruf machen würde,gibt es im Prinzip nicht mehr.

    Wenn ich ehrlich bin,betrachte ich sie als Feinde.
    Sie vertreten den Staat und nicht den Bürger.
    Sie liegen auf der Lauer und kassieren ab um ihre Vorgaben zu erfüllen.

    Mit Tempo 20 in der Fußgängerzone hat 35 Euro gekostet,da 20 Km/h nicht Schrittempo sind. Aha,jetzt weiß man mehr.


    Seien wir doch ehrlich,Polizisten haben keinen Handlungsspielraum,stehen unter Quotendruck und machen was der Staat ihnen vorschreibt.
    Egal wie bescheuert das auch sein mag.

    Ich brauche sie nicht und ich mag sie nicht.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Polizei - Dein Freund und Helfer?
    Von Cherusker im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2016, 17:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2016, 20:50
  3. Die Polizei dein Freund und Helfer
    Von Geronimo im Forum Presse - News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.07.2015, 11:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 09:28
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 19:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •