Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    168.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Neue Mobing-Schlägerei in Berlin



    Irgendwo im Volkspark Marienhof geschah es. Schließlich ist der Park fürs Vergnügen des Volkes und der Jugend konzipiert, also vergnügten sie sich wieder mal:

    Mobbing auf einer jüngst indizierten Internetplattform hat in Berlin erneut zu einer Schlägerei geführt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde dabei ein 15-Jähriger leicht verletzt. Eine Gruppe von Schülern brachte den Jugendlichen am Donnerstagabend im Volkspark Mariendorf in Sicherheit, nachdem er von einer anderen Gruppe attackiert worden war.

    Und die Zeitungen schreiben wieder mal pflichtbewußt von jedem Kratzer. Sie berichten, dass der Schläger-Rudel 20 Köpfe zählte und alles möglich. Aber sie vergessen wieder einmal konform der neuen deutschen Zensur die ethno-religiöse Zugehörigkeit des besagten Rudels:

    Eine weitere Provokation auf der Internetplattform führte dann laut Polizei zu einer erneuten Verabredung nach Schulschluss am Donnerstag. Der Ex-Freund erschien jedoch nicht, sondern schickte einen Vertreter. Die Begleiter des neuen Freundes waren aber zahlenmäßig überlegen. Die bis zu 20 Jugendlichen brachten den 15-Jährigen mit Schlägen und Tritten zu Boden. Hinzugeeilte Mitschüler zogen das Opfer "aus der Gefahrenzone", wie ein Polizeisprecher sagte.

    Der 15-Jährige erlitt bei den Angriffen Hämatome und Kratzer. Angezeigt wurde auch eine leichte Verletzung eines eigentlich unbeteiligten 13-Jährigen, der beim Verlassen der Schule im Handgemenge einen Ellbogenstoß gegen die Nase bekommen hatte.

    Das Verschweigen der ethnoreligiösen Herkunft ist reine Absicht. Das erkennt man schon daraus, dass die Medien die andere Schlägerei vor einer Woche erwähnen, aber auch dort die türkische Zugehörigkeit der Täter und Opfer verschweigen.



    Mitte März war ein 17-Jähriger in Wedding von Jugendlichen bewusstlos geprügelt worden, weil er seine Freundin verteidigt hatte, die von Mitschülerinnen im Netz gemobbt worden war.

    T-Online, Berliner Morgenpost und alle gleichgeschalteten Medien



    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.887


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neue Mobing-Schlägerei in Berlin

    Mariendorf ist eigentlich in der öffentlichen Wahrnehmung eine ruhige Ecke. Aber auch hier ziehen immer mehr Muslime hin, so dass die Lebensqualität massiv sinkt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PI News! Berlin: Schlägerei wg. kurzer Hose im Ramadan
    Von PI News im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 16:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •