Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    179.401


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Was hat die japanische Kernschmelze mit den baden-württembergischen Wahlen zu tun?



    Abgesehen von der hysterischen medialen Hetze und den wilden, menschenverachtenden "Demonstrationen" der grünen Dikatoren ist die Lage in Japan hochdramatisch. Jeder, der das leugnet, ist nicht beim Trost. Wir alles schauen besorgt dorthin und wir alle fragen uns besorgt, wie es enden wird:

    Warum sind die ersten Hubschrauberflüge dennoch abgebrochen worden?

    Die offizielle Begründung dafür war, dass die Strahlenbelastung über den Reaktoren für die Hubschrauberpiloten mittlerweile zu hoch sei. Daraus lässt sich schließen, in welch dramatischem Umfang Radioaktivität entweicht. Die immer wieder geäußerte Sorge, dass ein Super-GAU eintreten könnte, klingt angesichts der offensichtlichen Lage vor Ort eigenartig. Dieses massive Austreten von Radioaktivität ist bereits ein Super-GAU.
    Welt Online

    Sagt ihr nur einen unter euch, der es nicht lieber hätte, wenn wir von heute auf morgen alle AKWs der Welt einfach so ausradieren könnten, als ob es sie nie gegeben hätte. Aber das Problem ist, dass wir die Energie brauchen. Ein Mensch braucht sein "täglich Brot" um zu existieren. Ein Wolf braucht seine Portion Fleisch und er wird jederzeit sein Leben riskieren, um es zu bekommen. Und genau so braucht eine Gesellschaft Energie und riskiert alles, um sie zu haben. Energie ist alles: Sie ist Brot, sie ist Leben. Energielosigkeit ist der Tod.

    Diejenigen, die jetzt von Windmühlen und Solarzellen quaseln, könnten ebenso von 1,5 Volt Batterien quaseln. Denn mehr sind sie nicht. Nur die Energiequellen sind erwähnenswert, die in Unmengen zu haben sind. Und derzeit sind nur zwei Resourcen von dieser Art erwähnenswert: Das Öl, das den größten Teil der Transport und einen beträchtlichen Teil der Landwirtschaft versorgt. Und die elektrische Energie, die überhaupt die Industrie am Leben hält. Der Wegfall oder auch schon das massive Einbrechen dieser beiden Ressourcen - und noch dazu gleichzeitig - das ist erst mal die richtige Supergau! Für die ganze Welt, nicht nur für Japan!

    Ihr konntet im gestrigen Artikel lesen, dass die Unruhen, die jetzt schon die Golfstaaten in ihrem Würgegriff haben, eigentlich den Oilcrash anzeigen. So lange die Ölwirtschaft in Ordnung lief, gab es keinen Grund für Unruhen. Jetzt, wo es immer enger wird, werden dort die Leute unruhig. Und sie werden in noch größeren Strömen überall hin migrieren - auch hierher.

    Was das mit den Wahlen in Baden-Württemberg zu tun hat, werdet ihr jetzt fragen. Nun, die Grünen wollen aus dem Weltuntergang einen Vorteil für sich ausschlachten, wie der Blockadebrecher Rhett Buttler in Margaret Mitchels weltberühmten Roman "Vom Winde verweht". Sie peitschen auf allen verfügbaren Wellenlängen die Bevölkerung bis zur Hysterie auf. Man atmet in Baden-Württemberg die Berichte über die Atom-Gau Japans bereits mit der Luft ein.

    Seltsamkeiten zu berichten wären aber diese:

    1. Jeder spricht über die Atomkraft. Aber auch diejenigen, die sonst typischerweise sich bei ähnlichen Lagen sich von den Grünen hätten einfangen lassen sollen, wollen sie nicht wählen. So habe ich von mehreren ehemaligen Grünen Wählern gehört. Und gestern erst erzählte mir eine junge Frau, die seit Tagen nur noch über die Atomkraft redet und die ich schon total bei ihnen vermutete, dass die ZDF bei ihr angerufen hatte. Sie machten eine Umfrage wegen den Wahlen. Und die Frau antwortete ihnen, erzählte sie mir, dass sie diesmal die Republikaner wählen würde. Sie will eine Trotz-Wählerin werden, sagte sie.

    2. Am Samstag, fragte ich mehrere Freunde, wen sie diesmal wählen werden. Eine Frau antwortete dasselbe: Sie werde diesmal die Republikaner wählen - aus Trotz. Und gleich ergänzte sie: Merkwürdig, dass immer mehr Leute in ihrem Bekanntenkreis sagen, sie wählen die Republikaner, aber bei den Wahlergebnissen sieht es ganz anders aus. Diese Aussage bestätigten die etwa 5-6 Anwesenden.

    3. Eine andere Frau hatte mir vor einigen Wochen berichtet, dass sie sich bereits vor Monaten als Wahlhelferin angemeldet hatte. Das ist eine ehrenamtliche Tätigkeit und bei der telefonischen Voranfrage hätte man ihr gesagt, es bestünde großer Bedarf, da viele ältere Leute aus Altersgründen aufhörten, Studenten würden wegziehen usw. Deswegen freuen sie sich, wenn man sich meldet. Sie ist keine typische Anhängerin des Grünen und Linken. Multikulturalismus, sie ist im Gegenteil, eine aktive Islamkritikerin. Daher unsere Bekanntschaft. Nun fühlte die Frau ihre Anmeldung aus und wartete einige Monate auf eine Reaktion. Sie rief irgendwann vor ein paar Wochen wieder an und bekam zur Antwort, dass man genug Leute hätte, deswegen man sie diesmal nur als Reserve einsetzen würde. Also braucht sie gar nicht hinzugehen. Und sie bekam dies nach dem Telefonat prompt auch schriftlich mitgeteilt.

    ____________

    Und zuletzt meine Meinung dazu:

    1. Zu der Energiekrise, zum Supergau. Es ist schlimm und es wird noch viel schlimmer kommen. Aber im Gegensatz zu den vielen Stammtischexperten kann ich euch keine Lösung zeigen. Die Menschheit wird auch durch diesen üblen Zeit durchwatten müssen. Und es ist aufgabe der Naturwissenschaftler und Techologen, solche Energiequellen zu finden und zu erschließen, die den Hunger der Menschheit nach Energie stillen kann und in größeren Mengen erschließbar ist.

    2. Zu den Wahlen: Ich kann euch keine Partei empfehlen, denn ich sehe keine, die mich überzeugt. Keine von ihnen ist eine gute Wahl. Aber das schlimmste ist, nicht zu wählen. Das klingt euch unlogisch, paradox? Ist es nicht. Versucht einfach, das weniger schlechte zu machen: Geht wählen und wählt eine kleine Partei, die ihr aber ausrechnet, dass sie die 5% Hürde schaffen könnte. Das ist, womit ihr am meisten was ändern könntet. Und rein logisch würde ich derzeit zwei Parteien in diese Sparte einstufen:



    Die PIRATEN

    Die REPUBLIKANER

    Alle anderen kleinen Parteien sind zu klein und haben in diesem Jahr kaum Wahlwerbung betrieben - somit haben sie keine Chance für die 5%. Und diese 5%-Hürde ist derzeit eure einzige Chance, um etwas zu bewegen. Alles andere ist ein großer Meeresstrudel zum Supergau.





    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    2.454


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was hat die japanische Kernschmelze mit den baden-württembergischen Wahlen zu tun?

    Es ist erbärmlich was hier abläuft!
    Statt den Menschen mit aller Macht so schnell wie möglich zu helfen, geilen sich die Politiker an den den havarierten KKW´s auf!
    Stündlich verrecken, von Erdbeben und Tsunamie geschundene Menschen und der politische Sauhaufen ist mit Wahlkampf beschäftigt!
    In dieser nutzlos vertanen Zeit, hätte man Flieger Organisieren und mit Nahrungs- und Hilfsmitteln gen Japan schicken können!

    Denkt bei den nächsten Wahlen daran - wer statt an Menschen, nur an KKW´s denkt, wird uns alle bei Gelegenheit in die Pfanne hauen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 17:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •