Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Wahrheit über Tschernobyl und HAARP - W. Altnickel


  2. #12
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    2.097


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Wahrheit über Tschernobyl und HAARP - W. Altnickel

    DAS ist mal was gruselig.. ich habe ja schon viel üebr HAARP gelesen, allerdings bin ich noch nicht wirklich überzeugt, dass das wirklich funktionieren kann.. Die andere Frage ist eben, was soll das Ding sonst können? Wozu wurde es sonst gebaut?

  3. #13


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Wahrheit über Tschernobyl und HAARP - W. Altnickel

    Der letzte Film Der Wahre Grund von Tschernobyl? dokumentiert zumindest schon mal, daß nicht menschliches Versagen, sondern Erdbeben die Tschernobylkatstrophe auslöste.

    Das Verschwinden des eingangs erwähnten AKW-Insiders und dann der angebliche Selbstmord des Hauptdarstellers aus dem Film, der aus dem Nähkästchen geplaudert hat, stimmt nachdenklich. Wäre es keine reine Naturkatastrophe gewesen, hätte man es hinnehmen und öffentlich so auch darstellen können, wozu dann auch die Geheimhaltungsauflagen des KGB?Nach Altnickels Versionwar Tschernobyl ein HAARP-Krieg, Rußland griff Los Angeles mittels HAARP an, um ein Erdbeben auszulösen, Die Amis wehrten sich imn dem sie zurückschossen,, statt die russische HAARP-Anlage zu zerlegen ging der Reaktor hoch. Der Reaktor sei gebaut worden, um die HAARP-Anlage mit Energie zu versorgen.Der Wahre Grund von Tschernobyl? kommt nicht auf HAARP zu sprechen, belegt jedoch, daß ein Erdbeben der Auslöser war und es war von blauem Licht die Rede, war das HAARP-bedingt?

    In anderen HAARP-Filmen gibt es vor den Tsunamis bze Erdbeben stetzs erstmal eine ART mehrfarbiges Wetterleuchten.

    Mir gehen Fragen durch den Kopf, ob die Atommeiler nicht womöglich absichtlich auf die Kreuzungspunkte der Erdplatten gesetzt wurden, um sie als Waffe einsetzen zu können???? Wobei das nur Sinn macht, wenn die Erdbeben nicht zufällig geschehen, sondern sie kontrolliert ausgelöst werden können, wenn eine Erdbebenwaffe in Aussicht war oder schon existierte. Da müßte man sich mal genauer mit den Chronologien von Atomkraft und HAARP befassen.

    Im Film wurde argumentiert, die AKWs stehen auf den Verschiebungslinien der Gesteinsplatten, weil die Flüsse sich immer durch die tiefsten Punkte arbeiten, ist ja auch richtig. Nur, wegen drohender Erdbebengefahr hätte man sich nicht damit zufrieden geben dürfen, daß es keine gesetzlichen Regelungen gibt, die einen Sicherheitsabstand vorschreiben, man hätte darauf dringen müssen, daß entsprechende Normen durchgesetzt werden.
    und man müßte klären ob der Meiler zur Kühlwasseraufnahme wirklich ganz dicht an der Spalte stehen muß, man hätte das Wasser ja auch über Rohre heranholen können.

  4. #14


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Wahrheit über Tschernobyl und HAARP - W. Altnickel

    Zitat Zitat von Tempelritter Beitrag anzeigen
    DAS ist mal was gruselig.. ich habe ja schon viel üebr HAARP gelesen, allerdings bin ich noch nicht wirklich überzeugt, dass das wirklich funktionieren kann.. Die andere Frage ist eben, was soll das Ding sonst können? Wozu wurde es sonst gebaut?
    Wettermanipulation ist durch diverse videos auf youtube belegt, so wurde im Vietnamkrieg die Regenzeit im Vietnamkrieg künstlich verlängert, damit der Boden matschig und somit schwer befahrbar sein würde.
    In diesem Fall Wettermanipulation als Kriegswaffe.

    Wenn es also Mittel gibt um Naturgewalten zu Kriegszwecken einzusetzen, wird man auch daran feilen, um es weiter zu optimieren.

  5. #15


    Did you find this post helpful? Yes | No

  6. #16


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Wahrheit über Tschernobyl und HAARP - W. Altnickel

    CHEMISCHE WETTERMANIPULATION

    Künstlicher Schneefall in Peking

    Wolken mit mehr als 500 Stäbchen Silberjod geimpft


    Peking – Die chinesische Hauptstadt Peking versinkt seit drei Tagen im Schnee – erzeugt durch die chemische Manipulation der Wolken. Die Behörden entschlossen sich zu dem ungewöhnlichen Schritt, um die seit drei Monaten andauernde Trockenheit zu beenden, die mindestens zwölf Provinzen erfasst hat. Dazu wurden in Peking 28 Wetterraketen abgeschossen, die mehr als 500 zigarettengroße Stäbchen mit Silberjod in die Wolkendecke platzierten, wie Zhang Qiangt vom Wettermodifizierungszentrum in Peking nach einer Meldung der amtlichen Nachrichtenagentur mitteilte.
    Daraufhin begann es in Peking am Dienstag zu schneien. Am Donnerstag schneite es immer noch – zur Verwunderung von Bewohnern und Touristen. Peking kennt zwar kalte Winter, natürlicher Schneefall ist aber sehr selten. China hat schon früher das Wetter manipuliert. Zuletzt wurden die Wolken nach Medienberichten im August vergangenen Jahres präpariert, um Regen während der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Peking zu verhindern. (AP)
    http://www.epochtimes.de/articles/20...19/409269.html

    Wollten sie das Verrosten der Wettkämpfer, nämlich der humanoiden Roboter verhindern?

    China will Olympische Spiele für humanoide Roboter starten

    ...
    Die Chinesen haben nun mit dem RoboCup als Vorbild die Idee zu einer Roboterolympiade entwickelt. Zwar gibt es, vor allem im militärischen Rahmen, schon Dutzende von Roboter-Wettbewerben, Olympische Spiele haben freilich militärisch nichts Verdächtiges an sich, auch wenn die Fertigkeiten von Sportler-Robotern durchaus auch für Kampfroboter gebraucht werden können....
    http://www.heise.de/tp/blogs/3/146485

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Wahrheit über CO² und Klimawandel
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 10:40
  2. Tschernobyl remake
    Von open-speech im Forum Bildung - Gesundheit - Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 13:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •