Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    2.097


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    Ein weiterer Schildbürgerstreich aus dem Land von Shakespeare und Lord Nelson.

    Dank Gutmenschlicher Unterwanderung und erstaunlicherweise ohne Richterliche Anweisung und ohne Not in vorauseilendem Gehorsam des Gesundheitsministeriums der Labour Regierung von Gordon Brown wurde eine Regelung geschaffen um einen Ausgleich zwischen Hygiene-Anforderungen und Glaubensaspekten zu schaffen. Ein kurze Zusammenfassug:

    Zukünftig sind Mohammedaner von den strengen Hygienevorschriften die in Krankenhäusern gelten um die Ausbreitung von multiresistenten Keimen (MRSA) zu verhindern ausgenommen. Sie brauchen nicht mehr ihre Arme zu entblössen um sich die Arme ordentlich zu schrubben, weil das entblössen gegen ihren Glauben verstößt. Stattdessen gibt es jetzt für die rechtgläubigen jetzt extra Ärmelschoner, die sie über den angezogenen Arm ziehen dürfen, weil es wohl zuviel verlangt ist sich die Hände und Arme ordentlich zu waschen. Interessanterweise läßt der Artikel offen, ob diese Anweisung für Ätzte und Pflegepersonal auch für den OP gilt...

    http://www.telegraph.co.uk/news/7576...iene-rule.html

    Ein Grund nicht mehr nach GB zu fahren um ausversehen nach einem Unfall von muslimischen Kurpfuschern angesteckt zu werden..


  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.136


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    Was soll man dazu noch sagen?

    Außer: Gottseidank ist GB eine Insel. Wer weiss, vielleicht wird "28 Days Later" fürderhin Realität?

    Ernsthaft: Was hat diese Sache noch mit dem Islam, sprich Religionsfreiheit zu tun? Wer sowas fordert, der entlarvt sich als Anhänger der radikalsten Form des Islam. Ob man solchen Leuten engegenkommen soll? Wann wohl die Rassentrennung erfolgt, bzw. Trennung von Rechtgeleiteten und Kuffar, z.B. mit der Forderungen nach eigenen Spitälern?

    Es ist nicht die Schuld der Muslime, sondern jene des Gesundheitsministeriums. Was wohl ihr Beweggrund sein mag, in dieser, mit gesundem Menschenverstand nicht nachvollziehbaren Weise, zu handeln?
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    255


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Icon Tdown AW: Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    Das is ja ne große SAUEREI!!! warum lässt man denn eigentlich diese Bazillenschleudern(sorry)auf die Menschheit los auch noch in einem Krankenhaus wo Hygiene sehr groß geschrieben wird(sollte zumindest so sein),habe auch in solchen Einrichtungen gearbeitet und diese MRSA ist ne böse Sache,mußten auch immer Spezialkittel und Mundschutz tragen bei solchen Patienten,das bekommt man in Krankenhäusern sehr schnell wenn da die Hygiene nicht gewährleistet ist.
    Ja und dann kommen solche Müslis und beschleunigen solch eine Infektionskrankheit auch noch,was für eine kranke Welt,eigentlich ist das schon Körperverletzung!!

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    Berlin hat das Ziel, eine der führenden Regionen des Gesundheitstourismus in Deutschland zu werden

    Interview mit dem Wirtschaftssenator Wolf.

    Freitag, 16. April 2010

    ...

    WOLF: Der arabische Gesundheitsmarkt boomt: Ambitionierte Programme zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung haben vor allem die Vereinigten Arabischen Emirate und das Königreich Saudi Arabien aufgelegt. Berliner Kliniken und Medizintechnikfirmen wollen die Chance nutzen und sich gegen international scharfe Konkurrenz auf den arabischen Märkten etablieren. Berlin hat das Ziel, eine der führenden Regionen des Gesundheits-tourismus in Deutschland zu werden und Patienten aus der Golfregion in hiesigen Kliniken und Reha-Einrichtungen zu behandeln. Ich unterstütze politisch das starke Interesse von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft aus Berlin und Brandenburg an der Golfregion als Wirtschaftspartner. Durch meine Reise konnten wir Kontakte vertiefen und erweitern, besonders langjährige Handelsbeziehungen stärken und ausbauen.
    http://www.open-speech.com/threads/5...=1#post1392638

    Das wird sich nicht auf die Insel beschränken, auch Berlin öffnet sich für die streng gläubigen Muslime aus der Golfregion...

  5. #5
    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    es ist schon realität ! und ich kann euch versichern , dass viele mitarbeiter der pflege sich dem vergeblich und unter angst um beruf und unversehrtheit entgegen stellen ! leider bindet uns unsere schweigepflicht in den lügenkreislauf mit ein ... denn als ankläger muss man die fakten und beweise bringen ! kein krankenhaus hat interesse am öffentlich machen dieser fälle ...
    somit stehen die oft sehr mutigen schwestern und pfleger alleine da und riskieren eine menge um den patienten zu schützen !

  6. #6
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    Interessant wäre auch, die Hygienebereicherung durch das Reinigungs- und Küchenpersonal zu untersuchen.

  7. #7
    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    da kann ich nicht mitreden die meisten reinigungsdamen in dem haus , in dem ich arbeite sind deutsche oder polen , wnn es da einen hygienemangel gibt , dann nur weil sie sclicht und ergreifen bloss 7 minuten pro zimmer haben !!!!

  8. #8


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    werden die Patienten frei entscheiden dürfen, wer sie operieren darf? Erfahren sie überhaupt wer der operierende Arzt, die Assistenzärzte, die Krankenschwestern und Pfleger sein werden, die Ihnen bei der OP beiseite gestellt werden?

    Oder kommen die British Council-Befohlenen dann schnell mit der Rassismuskeule?

  9. #9
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.856


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    Sie brauchen nicht mehr ihre Arme zu entblössen um sich die Arme ordentlich zu schrubben, weil das entblössen gegen ihren Glauben verstößt.
    Wieso verstösst das gegen den Islam? Wenn man als Muslim in einem Land der Ungläubigen leben kann, dann kann man wohl auch die Arme entblößen

  10. #10
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    62


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hygienevorschriften gelten in GB nicht mehr für Muslime

    Das kann gelten, solange solches medizinisches Personal nur Muslime operiert und versorgt. Wenn dann jemand aufgrund Hygienemängel stirbt, dann stirbt er halal und niemand muss sich beschweren. Wenn schon Sonderregeln, dann können diese sich nur auf Sonderlinge beziehen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Für Flüchtlinge gelten Mietobergrenzen nicht
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.05.2017, 09:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 01:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 15:20
  4. "Muslime gelten nicht als Gefahr" - Tagesspiegel
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 22:21
  5. â??Muslime gelten nicht als Gefahrâ?? - Tagesspiegel
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 21:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •