Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nchster Beitrag Nchster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beitrge
    3.275
    Blog-Eintrge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr

    Der Film luft heute 28.04.2011 wieder auf RBB um 23:30 Uhr

    Der 90-mintige Dokumentarfilm "Aghet" erzhlt von einem der dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: Dem Genozid an den Armeniern, bei dem zwischen 1915 und 1918 bis zu 1,5 Millionen Menschen im Osmanischen Reich ermordet wurden. Dieser Vlkermord, der sich am 24. April 2010 zum 95. Mal jhrt, wurde von Raphael Lemkin, dem Schpfer der 1948 von der UN verabschiedeten Anti-Genozid-Konvention, als der erste systematisch ausgefhrten Vlkermord des 20. Jahrhunderts bezeichnet. Er wird allerdings bis heute von den Verantwortlichen und ihren Nachkommen geleugnet und von der Welt weitgehend verdrngt. Wie konfliktgeladen das Thema des armenischen Vlkermords noch immer in der Trkei ist - und fr diejenigen, die es kritisch in die ffentlichkeit tragen, oft sogar lebensgefhrlich - zeigen die Ermordung des armenisch-trkischen Journalisten Hrant Dink am 19. Januar 2007 und die Anklagen gegen den Nobelpreistrger Orhan Pamuk. Seit Jahren beschftigt sich Autor und Regisseur Eric Friedler mit den politischen Motiven, die noch heute stark genug sind, um die historische Tatsache des Armenier-Genozids zu verschweigen und zu unterdrcken. Er sprach mit internationalen Regierungschefs und der intellektuellen Elite der Trkei, befragte Historiker, Zeitzeugen und Wissenschaftler in der Trkei, Deutschland, USA, Frankreich, Syrien und Armenien, aber auch Vertreter der weltweiten armenischen Diaspora wie den Boxer Arthur Abraham, den franzsischen Minister Patrick Devedjan oder den ehemaligen armenischen Auenminister Rafi Hovannisian. Friedler forschte mit seinem Team in vielen internationalen Archiven und rekonstruierte den Verlauf des Vlkermords aus zahlreichen historischen Quellen. Diese Dokumente sind detaillierte Lageberichte deutscher und US-amerikanischer Diplomaten, aber auch Schilderungen schweizer, dnischer und schwedischer rzte, Sozialhelfer, Lehrer, Missionare, Korrespondenten und Krankenschwestern, die zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts in der Trkei lebten und ihre Beobachtungen festhielten. In einer minimalistischen Inszenierung verleiht ein hochkartiges Schauspielerensemble diesen vor langem verstorbenen Zeitzeugen wieder eine Stimme. 95 Jahre nach dem Vlkermord sind ihre Aussagen von beklemmender Authentizitt noch einmal zu hren, werden bis heute unbesungene Heldinnen und Helden entdeckt, tragische Schicksale und die strikte Systematik eines unfassbaren Verbrechens offenbar. Trotz genereller Einmtigkeit der internationalen Geschichtswissenschaft weigert sich die politische Fhrung der Trkei weiterhin konstant, den Massenmord an den Armeniern als Genozid anzuerkennen, fordert Ministerprsident Recep Tayyip Erdogan immer noch Beweise - und die westliche Staatengemeinschaft hlt sich zu diesem Thema bedeckt. Dabei wollen sich auch in der Trkei mehr und mehr Menschen ein eigenes Bild von der jngeren Geschichte ihrer Nation machen. 200.000 Trken gingen nach der Ermordung von Hrant Dink in einer der grten Demonstrationen des Landes auf die Strae. In Solidaritt mit Hrant Dink, den Armeniern und dem Verlangen nach Wahrheit... "Aghet" geht der Frage nach, welche Motive hinter der Ablehnung vieler Regierungen stehen, sich klar und deutlich zum Genozid an den Armeniern zu uern. Warum sie eine Regierung, die sich ganz offiziell der Leugnung eines schrecklichen Weltverbrechens schuldig gemacht hat, nicht energisch in ihre Schranken weisen. Interviews u.a. mit Barack Obama, Ragip Erdogan, Adam Schiff, Robert Menendez, Cem zdemir, Arthur Abraham "Die Leiden armenischer Mnner, Frauen und Kinder, die in den Euphrat geworfen oder auf dem Weg nach Der Zor massakriert wurden, haben den Weg fr die Annahme der UN-Genozidkonvention gebahnt."

  2. #2
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beitrge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr

    Ich gebe ja zu, dass ich nicht alles verstehe.

    Vielleicht gibt es einen hilfsbereiten Menschen, der mir folgendes Rtsel erklrt:

    Kewil schlug am 6.04.2010 um 9:38 Uhr vor, dass andere Blogs und Foren seinen Tipp weiterverbreiten, was wir mit diesem thread auch taten.

    Jetzt, am 8.04.2010, berichtet das selbstgefhlt fhrende politische Weblog ebenfalls davon, dank Sprnase Kewil? Nein, dank

    (Sprnasen: punctum, penck, MozartKugel, Chester...)
    Ist 'Sprnasen' jetzt ein Synonym fr Menschen, die anderer Leute Ideen als die ihren ausgeben?

    Oder bedeutet 'Sprnase' so etwas hnliches wie 'Informeller Mitarbeiter' der Stasi 3.0?

    Wre nicht Kewil, schon allein von den 'time stamps' her, die eigentliche Sprnase?

    Hat der selbstbeweihrucherte 70.000 clicks-Kaiser vielleicht gar keine Kleider an?

    Ist das Vorschieben von Sprnasen eine Peinlich Inkompetente Beschnigung dafr, dass man keine wesentlichen eigenen Recherchen betreibt, sondern einfach die Ergebnisse anderer Blogs und Foren per Sprnasen-Tipps als eigene Ergebnisse ausgibt?

    Will man durch das Vorschieben von Sprnasen verschleiern, dass man selber nur ohne Quellenangabe nacherzhlen kann, was andere Blogs und Foren, die vielleicht nicht so viele Taqiyya-Pseudo-clicks fabrizieren, herausfanden?

    Warum kann man bei Dolomitengeist, fact-fiction und anderen echten, investigativen, intelligenten Blogs und Foren stunden- und tagelang vorher lesen, was 'Sprnasen' dann heuchlerisch und verrterisch kolportieren?

    Was werden wohl die Schlafschafe und die automatenhnlich und reflexartig kommentierenden Schafe denken, wenn sie merken, dass sie mit oft inhaltlich verkrzten, im Gegenzug dafr aber auch deutlich verspteten Nacherzhlungen von Meldungen anderer Blogs und Foren abgespeist wurden?

    Mittlerweile wundere ich mich nicht mehr, dass die islamkritische Szene von den Intellektuellen in politischen Foren als 'Peinlich Inkompetent' bezeichnet wird...

    Nein, nicht wegen der Islam-Kritik als solcher, sondern wegen der angewandten stolzen und hochmtigen Selbstdarstellungs-Methoden.
    Meiner Meinung nach sind Personen, die diese 'Sprnasen' vorschieben, moralisch kein Stck besser als diejenigen, die sie wegen deren Taqiyya verurteilen.

    Es gibt offensichtlich nicht nur eine clicks-Taqiyya durch mehrfache Seitenaufrufe der immer gleichen Hartz-IV-Personen, sondern auch eine 'Sprnasen-Taqiyya', um die eigene Peinliche Inkompetenz zu cachieren.

    ber 5 Jahre Brendienst und verrterisches Ablenken von den wirklich wichtigen Dingen in der Islam-Kritik, und die Szene gilt mittlerweile als tumber Wahlhelfer-Verein fr regionale Kleinstparteien, als virtueller Sub-Standard-Stammtisch fr Pbler, zwanghaft automatisch kommentierende Profilneurotiker und gewaltbereite sowie schulmeisterliche notorische Null-Checker und oberpeinliche Selbstdarsteller, die auf ihre Uneinsichtigkeit und ihre Brendienste fr die Sache der Aufklrung ber die politisch gewollte Islamisierung sogar noch stolz sind.

    Da kann man ramma-damma und planlosen, kontraproduktiven Aktionismus machen solange man will, man braucht sich nicht zu wundern, dass byzanz trotz seiner peinlich inkompetenten multimedialen Selbstdarstellungen unterging, und das trotz oder gerade wegen der ungeeigneten Versuche eines selbstgefhlten Raymond C zu helfen. (Philip Marlowe hatte wohl ein etwas anderes Erkenntnisniveau als das dumpfbarziger, selbstdarstellerischer Nacherzhlungen von Altbekanntem.)

    Hab ich noch jemanden vergessen? Ach ja, die Szene gilt auch als eine beliebte Plattform fr Schleichwerber fr ein Augsburger Kriminellen-Forum.

    Oh-oh, habe ich jetzt gegen ein politisch korrektes Denkverbot verstoen? 'Ein Islamkritiker kritisiert Brendienstleister nicht, die seit ber 5 Jahren die Islamisierungskritik in der ffentlichkeit als jmmerlich Peinlich Inkompetent, wichtigtuerisch, lcherlich, offensichtlich selbstdarstellerisch ('Peinlich Inkompetent berichtete' in Form von Copy&Paste + 08/15-Einleitung) und kontraproduktiv verbrannt haben, fr den Judas-Lohn von etwas Selbstdarstellung und einigen auch noch stolz und hochmtig zur Schau getragenen Taqiyya-'clicks' zur Kompensation der eigenen Minderwertigkeit.'

    Ich befrchte, wir haben nicht noch einmal 5 Jahre, in der die Islamisierungskritik noch 'gehijackt' bleiben kann, von eingebildeten sich selbst stolz und hochmtig berschtzenden Clowns, die einen offensichtlichen Cointelpro-Operative noch nicht einmal erkennen wrden, wenn sie mit einem der vielen Fjordman-Darsteller bei einem Bloggertreffen zusammenkmen...

    Wird der Diebstahl geistigen Eigentums Anderer und das Ausruhen auf dem Lorbeer Anderer durch das Vorschieben von angeblichen 'Sprnasen' 'Politisch Korrekt' gemacht?

    Knnen die 'Sprnasen' sich noch in den Spiegel sehen, ohne dass ihnen bel wird?

    Mir jedenfalls wird bel bei dieser halbjahrzehntelangen politisch (in?)korrekten Taqiyya der Peinlich Inkompetenten Vordrngler und Brendienstleister, zu Lasten von 70+% der bundesdeutschen Bevlkerung.

  3. #3
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beitrge
    2.097


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr

    Also ich habe den Film gesehen und muss sagen, dass er sehr gut gemacht war. Das vorlesen lassen der Berichte und Protokolle durch schauspieler gab dem ganzen eine nette investigative Richtung.

    Die beschriebenen Greultaten aber bertreffen alles vorstellbare und ich bin froh, dass dort nicht eingeknickt wurde und Tatsachen verschwiegen oder verdreht wurden. Abgehackte Kidnerhnde, von einer Stadt zur Anderen. Massenevrgewaltigungen und verschleppung von Frauen une Kindern als Sklaven und in Harems. Massengrber mit gepfhlten Frauen, denen Knppel in den Anus getrieben wurden und Verhungernde Frauen, die Ihre Suglinge zum sterben nebeneinanderlegten, bis sie aufhrten zu schreien, weil sie keine Milch mehr hatten. Immer wieder erschieungen und menschliche greultaten.

    Es wurden sogar extra strafgefangene Freigelassen um die Armenier zu "Bewachen".

    Einfach nur wiederlich.

  4. #4
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beitrge
    463


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr

    Habe soeben ber 2 Std. ein Kapitel aus meinem Buch "Die Pest des 21. Jahrhunderts" abgeschrieben,
    (ein Kapitel nur ber Aleviten u. Armenier!) Aber die ganze Mhe war umsonst, kam nicht rein - shit!!!
    So kann man AUCH die Lust verlieren!

  5. #5
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beitrge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Update: Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr

    Sprnase Aghet Aghet weist bei Kewil auf Diskussionen zum Film bei Phoenix hin:

    Alexander Khler diskutiert in der PHOENIX RUNDE u. a. mit Bahattin Kaya (Trkische Gemeinde in Deutschland), Hermann Goltz (Uni Halle-Wittenberg, Johannes-Lepsius-Archive), Ahmet Klahci (Hrriyet), Karen Krger (FAZ) und einem Vertreter der armenischen Gemeinden in Deutschland ber den Film und das Thema Vlkermord an den Armeniern.

    http://www.phoenix.de/content/296020

    Sendetermine

    Di, 13.04.10, 21.45 Uhr
    Mi, 14.04.10, 00.00 Uhr
    Mi, 14.04.10, 09.15 Uhr

  6. #6
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beitrge
    3.275
    Blog-Eintrge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr

    Zitat Zitat von ALADIN Beitrag anzeigen
    Habe soeben ber 2 Std. ein Kapitel aus meinem Buch "Die Pest des 21. Jahrhunderts" abgeschrieben,
    (ein Kapitel nur ber Aleviten u. Armenier!) Aber die ganze Mhe war umsonst, kam nicht rein - shit!!!
    So kann man AUCH die Lust verlieren!
    Oh, haste das noch gespeichert?

  7. #7
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beitrge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr

    Amerikaner mit trkischem Hintergrund tanzen, um den Vlkermord an den Armeniern zu feiern




    Gefunden bei Jihad Watch: Turkish Americans dance in celebration of the Armenian genocide

  8. #8
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beitrge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr


  9. #9
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beitrge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr

    Der "Link" (die genannte URL) verweist gerade auf diesen thread, in dem der Leser sich bereits befindet.

    Eine Endlosschleife?

    Ich bitte um eine leichtverstndliche Erklrung. Selbst Wiki hilft hier nicht wirklich:



    Wikipedia: Selbstreferenzialitt

    Die Selbstreferenzialitt (auch: Autoreferenzialitt und Selbstreferentialitt; von lat. referre „sich auf etwas beziehen“) ist ein Begriff aus der Systemtheorie in der Kommunikationswissenschaft, der beschreibt, wie ein Symbol auf sich selbst Bezug nimmt. Der Begriff kann im Zusammenhang mit dem der Autopoiesis betrachtet werden.

    Abgeleitet wird der Begriff durch die Identitt von Symbol und Referent (Bezugsobjekt).

    Selbstreferenzialitt unterscheidet sich vom einfachen Selbstbezug durch die Komplexitt der beschriebenen Systeme, obwohl in der Umgangssprache hufig beide Begriffe synonym genutzt werden. Die Systeme stabilisieren sich auf sich selbst und schlieen sich darin von ihrer Umwelt ab. Dadurch gewinnen sie Bestndigkeit und ermglichen Systembildung und Identitt. Selbstreferenzielle Systeme sind „operational geschlossen“; in ihren Prozessen beziehen sie sich nur auf sich selbst und greifen nicht in ihre Umwelt hinaus. Die Ressourcenschpfung ist unabhngig davon zu betrachten.

    Beispiele hierfr sind

    • Denken ber Denken
    • Journalistische Beitrge ber Desinformationskampagnen oder mangelnde Mglichkeit zur Berichterstattung. Besonders in Kriegen sind Artikel ber die Arbeitsmglichkeiten des Journalismus hufiges Thema
    • Podcasts werden mit Beitrgen ber Mikrofonqualitten bestckt
    • Blogger schreiben ber die Blogosphre
    • Stze, die sich auf sich selbst beziehen, wie zum Beispiel: „Dieser Satz wurde von einem Computer aus dem Japanischen bersetzt“. (Dieser Satz ist im Japanischen unsinnig)

    Logische Aussagen knnen sich durch Selbstbezglichkeit sinnentstellen und logische Paradoxien erzeugen wie bei der seltsamen Schleife.

    In Literatur und Kunst hat die Selbstreferenzialitt eine lange Tradition. Hier verwendet man den Fachausdruck Mise en abyme.


    Siehe auch




    Literatur




    Weblinks



    ***

    Wikipedia: Endlosschleife

    Endlosschleifen
    in der Informatik sind Schleifen, die nach jeder Abarbeitung erneut abgearbeitet werden, falls die Ausfhrung nicht durch uere Einflsse abgebrochen wird. uere Einflsse sind dabei solche, die im idealtypischen Ablauf des Programms nicht vorkommen, beispielsweise das Abschalten des Computers. [...]

  10. #10
    Registriert seit
    06.11.2007
    Alter
    57
    Beitrge
    1.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Aghet der trkische Vlkermord an den Armeniern - ARD, 09.04.2010, 23:30 Uhr

    Auffallende Parallelen

    “Aghet” (armenisch: “die Katastrophe”)
    http://www.pi-news.net/2010/04/tv-ti...d/#more-129264

    Schoah (auch Shoah; hebrisch השואה ha'Schoah ‚Unheil‘ oder ‚groe Katastrophe‘)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Holocaust

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Integrationsrat leugnet Vlkermord an den Armeniern
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 17:45
  2. Steinmeier und der Vlkermord an den Armeniern
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 16:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •