Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    1.762


    Did you find this post helpful? Yes | No

    SPD will 2000 Euro monatlich mehr/SPD betreibt offen Politlobbyismus

    Die SPD will mehr Geld für die Bundestagsabgeordneten!

    Die Haushälter der Partei fordern nach BILD-Informationen, die monatliche Mitarbeiterpauschale um 2000 Euro anzuheben. Ein Abgeordneter hätte dann künftig 16 712/Monat Euro zur Verfügung, um Büroleiter, Sekretärinnen etc. zu bezahlen.

    Die SPD hat ihren Plan in den gestrigen Haushaltsberatungen unterbreitet. Ursprünglich war bei den Sozialdemokraten sogar eine Erhöhung um 3000 Euro im Gespräch. Eine Entscheidung soll bis zum Wochenende fallen.

    Mit der Anhebung sollen die Abgeordneten die Möglichkeit bekommen, zusätzliche Mitarbeiter einzustellen. Derzeit beschäftiget jeder Parlamentarier im Schnitt 4 bis 5 Angestellte.

    Vor allem bei der SPD ist der Bedarf nach neuen Stellen groß. Nach der Wahlschlappe im September 2009 verloren viele Abgeordnete ihr Mandat, mussten ihre Mitarbeiter entlassen. Bei einer höheren Pauschale – so hoffen die Sozialdemokraten – könnten sie einen Teil der Geschassten wieder einstellen.


    Man beachte neben den gut zehntausend Euro gehalt bekommt ein Abgeordneter noch einmal sechzehntausend obendrauf. Kein wunder das die Binnenwirtschaft blüht wenn man bedenkt das die für dieses Geld dann Geschenke kaufen. Den einen Mitarbeiter können die sich doch als 1 Eurojobber holen, wo ist das problem.

    In Zeiten in denen jeder Bürger Täglich von neuen Schulden für Deutschland hört, in denen der Bundesfinanzminister 80 Milliarden Kredit aufnimmt um das Land nun endgültig in den Ruin zu treiben , schreinen die SPD´ler nach mehr Geld.

    Genau so spart die SPD seit jahren...beim Bürger abkassieren um sich selbst ein angenehmes Leben zu machen.

    Leider ist es nicht nur die SPD die so denkt.

  2. #2
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    2.097


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD will 2000 Euro monatlich mehr/SPD betreibt offen Politlobbyismus

    Es ist einfach unglaublich, das die sich im Land quasi selbstbedienen können, so lange sich nur eine Mehrheit für nich so großen schwachsinn findet. Es gibt ja nicht einmal ine Kontrollinstanz.

    Man muss sich mal vorstellen,d ass die meisten Bürger nicht einmal 2000 Euro im ganzen zur Verfügung haben und die wollen 2000 Euro obendrauf! in einer Zeit wo man sich jedem Mindestlohn sperrt und auch nicht dafür sorgen will dass das verhältnis von Sozialhilfe zu reallohn verbessert wird und zwar nciht dadurch,d ass man die sozialhilfe kürzt, oder den deutschen Michel noch mehr sanktioniert, denn der Ausländische Mohammedaner hartzer muss weder zum 1-Euro Job, noch muss er irgendwelchen abstrusen Jobangebote für 5.50 Euro annehmen, noch bekommt er irgendwelche sanktionen, wenn er im Gemüseladen von Onkel Ali arbeitet!

    Verbrecher sind das, nichts anderes as Wegelagerer und Raubritter!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Asylfamilie 5.118 Euro monatlich
    Von Realist59 im Forum Österreich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.02.2017, 07:18
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2016, 08:01
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.01.2016, 18:34
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 17:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •