Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    2.097


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Flag 000 Wer immer noch glaubt, unsere Politik sei nicht informiert darüber was in unserer Gesellschaft los ist:

    Ich bin beim Stöbern über nachfolgende Broschüre des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe über eine Publikation über die Risikoanalyse in Deutschland gestoßen. Unter dem Punkt "Politisch - militärische Gefahrenpotentiale" finden sich nachfolgende analysen für das Bedrohungspotential Europas:

    3.2.1 Politisch - militärische Gefahrenpotentiale

    So hat die Zahl der politisch und wirtschaftlich instabilen Regionen eher zu als abgenommen. Das Grundprinzip der nuklearen Abschreckung war offensichtlich: „Wer zuerst schießt stirbt als zweiter.“
    ...Umso deutlicher muss deswegen festgestellt werden, dass gerade nach der Zeit der nuklearen Bedrohung eine Destabilisierung eingesetzt hat, die nach einer fast sechzigjährigen Ruheperiode zu einer neuen militärischen Auseinandersetzung in Europa führte. Der Kosovo-Konflikt hat deutlich gemacht, welche großen Schwierigkeiten mit der Unterbringung und der Versorgung der Zivilbevölkerung verbunden sind. Die umliegenden Staaten befürchteten eine Ausweitung des Konfliktes in angrenzende Regionen.
    ..
    In Ex-Jugoslawien ist die innerstaatliche Ordnung immer noch nicht genügend gefestigt und es gibt nach wie vor sogenannte „spill-over“ Effekte in angrenzende Regionen, d.h. Nachahmungswirkungen und als Folge einsetzende Migrationströme. In der Türkei findet eine Islamisierung statt. Das Land ist in militärische Konflikte verwickelt und die Kurdenfrage ist ungelöst. Von Nordafrika und dem Nahen Osten gehen Migrationströme in Richtung Europa aus. Hier sind es in erster Linie die Länder Frankreich, Italien und Spanien, welche von den Migranten als Ziel ausgewählt werden. Der Aufbau des Irak und eine Befriedung dieser Region sind zur Zeit sehr schlecht zu prognostizieren. Ebenso stellt sich die Situation im israelisch-palästinensischen Konflikt dar
    wie gesagt, die Publikation heißt "Problemstudie: Risiken für Deutschland, Teil 1" Es ist also bekannt, dass die Islamisierung der Türkei und die Migrantenströme aus Nordafrika eines der Bedrohungsszenarien für Deutschland ist. Dies ist das Dokument einer Bundesbehörde! Ich sage euch Sie wissen ALLE bescheid und sie bescheissen und von Vorne bis hinten. hier kann sich kein Politiker mehr Rausreden!

    Aber der Spass geht noch viel weiter. Bitte visualisiert beim Lesen des nachfolgenden, dass der Titel heißt Problemstudie: Risiken für Deutschland, Teil 1


    3.2.2 Gefahrenpotentiale durch internationalen Terrorismus und organisierte
    Schwerstkriminalität

    ...
    Die Motive sind ethnischer, religiöser oder innerstaatlich-nationaler Art. Die Gruppen sind über Kanäle der Schattenglobalisierung mit der Weltwirtschaft verbunden und beziehen daher ihre Ressourcen. Flüchtlingslager werden, wo möglich, als Nachschubzentren benutzt, indem für die Hilfsgüter ein Wegezoll, ein Passiergeld entrichtet werden muss oder Teile der Hilfsgüter gleich zurückbehalten werden um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.
    ...
    Die von den Gruppen eingesetzte militärische Ausrüstung ist einfach und billig. Sie wird über Kanäle der Schattenglobalisierung und organisierten Kriminalität beschafft. Die Mittel sind oft terroristisch, die Gruppen wirken im Untergrund, entziehen sich nationaler Kontrolle und sie agieren über Ländergrenzen hinweg. Die Anschläge vom 11.September 2001 in den USA, sowie auf Bali und Djerba sind hierfür ein Beispiel. Daher ist der Versuch, Anschläge auch in Deutschland durchzuführen, denkbar.
    ..
    Das Gefahrenpotential für die Bevölkerung ergibt sich aus:
    Proliferationsrisiken von spaltbarem Material, d.h. dem Durchsickern und der schleichenden
    Verbreitung aus destabilisierten Regionen...
    Dem Einsatz von chemischen oder biologischen Agenzien, die als Kampfstoff zu klassifizieren sind oder die in ihrer Konzentration und Ausbringung eine kampfstoffartige Wirkung erzielen...
    Dem Einsatz herkömmlicher Waffensysteme und Sprengstoffe in Kombination mit der Umfunktionierung von Beförderungsmitteln, zentralen Gebäuden, Veranstaltungsorten und Infrastruktureinrichtungen. Aber auch Brandstiftung in der Dimension von Großschadensereignissen darf nicht ausgeschlossen werden....

    Die organisierte Kriminalität erscheint in diesem Zusammenhang weniger spektakulär, doch stellt sie ebenfalls eine erhebliche Gefahr für die Bevölkerung dar, weil sie die Sicherheit, das Zusammenleben und damit die Leistungsfähigkeit sowie den sozialen Frieden unter Umständen über einen längeren Zeitraum untergräbt und so zu einer wirtschaftlichen, sozialen und politischen Destabilisierung beitragen könnte. Eine Verflechtung mit terroristischen Gruppierungen steigert das Gefahrenpotential. Aufgrund der hier dargestellten Berührungspunkte unterschiedlichster Bereiche ist die koordinierte und gemeinsame Gefahrenabwehr notwendig.
    Nun das hier ist nicht ganz so einfach zu deuten. Festzustellen ist aber, das die innerstaatlichen Konflikte, die aktuell bei uns laufen vorhergesehen wurden. Die Verknüpfung der (organisierten) Kriminalität, wie wir sie tagtäglich in steigendem Maße erleben ist bekannt und es ist auch bekannt, dass diese politisch-religiös motiviert ist. Nun da es in den letzten Jahre realtiv wenig anschläge von fundamentalistischen Scientologen gab kann man davon ausgehen, dass es eich hier um die Friedensreligion handelt.

    Sie wissen alles aber Sie versuchen alles zu tun um es in der Öffentlichkeit herunterzuspielen und direkt auf solche Themen angesprochen leiden Sie unter Amnesie..

  2. #2
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    1.762


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wer immer noch glaubt, unsere Politik sei nicht informiert darüber was in unserer Gesellschaft los ist:

    Natürlich denn es kann nicht sein was nicht sein darf.

    Solange das Steuergeld fliest und nur ab und an das Blut von ein paar Bürgern über den Rinnstein, ist für die Politiker keine Gefahr in verzug.

    Das wird denen erst ernst wenn eine Masse von Bürgern durch die Strassen zieht und ruft wir sind das Volk.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2016, 23:00
  2. Die „Wenn-dann“-Falle: Warum wir immer noch nicht im aktiven Widerstand gegen unsere Abschaffung sind
    Von open-speech im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2015, 17:03
  3. Verblödeter AM glaubt noch immer an Demokratisierung!!!
    Von Seatrout im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 13:16
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 18:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •