Seite 4 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 101
  1. #31
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    463


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    Zitat Zitat von Störtebekker Beitrag anzeigen
    Ich finde es schade wenn wir anfangen uns hier zu beleidigen. Last uns doch sachlich bleiben. O.K.!
    Hab's weitergegeben! SO!

  2. #32
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    269


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    Zitat Zitat von ALADIN Beitrag anzeigen
    Hab's weitergegeben! SO!
    [FONT=Arial][COLOR=darkred]Brüder und Schwestern

  3. #33
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    255


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    Zitat Zitat von Aysee Beitrag anzeigen
    Mit den Beleidigungen habe ich bestimmt nicht angefangen, im Gegensatz zu euch bin nicht der Typ dafür
    Ich bevorzuge Menschen gut zu behandeln aber bei so dämlichen Beiträgen wie von dir und Aladin kann ich natürlich nicht ruhig bleiben
    Aber klar bei dir ist es pure Notwehr was denn sonst!!!
    Meine liebe Aysee,ich bin eigentlich der friedfertigste Mensch den du dir vorstellen kannst,ich bin sehr sanftmütig,mitfühlend und besitze einen großen Gerechtigkeitssinn bloß bei dir da ist das anders,da kommen noch nie dagewesene Gefühle in mir hoch,da erschrecke ich selbst manchmal,also wie gesagt eigentlich beleidige ich niemanden nur bei dir,da ist das anders
    Ich kann dich einfach nicht leiden aber ich versuche meine Antisympathie die ich gegen dich verspüre unter kontrolle zu halten,ok?

  4. #34
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    3.277
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    Zitat Zitat von hunyadi Beitrag anzeigen
    Ein Nachschlag zum Thema "Wie Rechtsextreme auf den Zug des legitimen Anti-Beduinismus aufspringen wollen" und ihre wahren Absichten dahinter wird laufend folgen. Die Faschisten bringen so legitime Kritik in Verruf und schaden dieser Bewegung durch ihre laufende Anbiederung an uns.
    Obwohl Beduinismus und Faschismus einander gleichen und Faschisten eigentlich kein Problem im Beduinismus sehen, solange diese Form der Menschenverachtung sich außerhalb Deutschlands (in deren Verständnis ist Österreich ein Teil Germanias) an "Nichtdeutschen" (die ihrer Meinung nach sowieso minderwertiges "Menschenmaterial" darstellen) austobt.
    Auf Euch "linke" Gutmenschen und Multikultis werde ich auch nicht vergessen, seid unbesorgt.
    So ist es! Und deshalb habe ich auch dieses Thema gestartet. Der Text ist das aktuelle Strategiepapier der NPD! Distanzieren alleine reicht nicht, wir sollten herausarbeiten, warum man bei der NPD auf solche Ideen kommt und ob sie glaubwürdig ist. Denn wir laufen sonst Gefahr mit dieser NPD in einem Atemzug genannt zu werden. Auch für die BPE (Bürgerbewegung PAX Europa) wäre es fatal, in der Wahrnehmung ganz rechts einsortiert zu werden.
    Islamkritik ist universell und weder Rechts noch Links. Islamkritik betrifft alle, wenn Islamkritik als Domaine der Rechten politisiert wird, schließt dies automatisch den größten Teil der Bürger in diesem Land aus. Wie sollen so Mehrheiten zustande kommen?

  5. #35
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    255


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    Zitat Zitat von hunyadi Beitrag anzeigen
    Brüder und Schwestern: Dieses Heulen und Kläffen einer kleinen grauen Wölfin verdient unsere Beachtung nicht, nach der diese hier immer giert, sie liebt es jeden Beitrag zu verspammen.
    Ja scheint mir auch so,sie hat wohl sonst nicht viel zu melden und möchte sich halt hier die Aufmerksamkeit holen.

  6. #36
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    269


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    Weiter geht es in der beliebten Serie Rechtextreme und Ihre Liebe zum Beduinismus - eine unendliche Geschichte mit Tradition oder "Alte Liebe rostet nicht"

    Solidarität mit dem Iran bekundet auch Gerhard Frey, Bundesvorsitzender der in den Landesparlamenten von Bremen und Brandenburg vertretenen Deutschen Volksunion (DVU), der mitgliederstärksten rechtsextremen Partei in der Bundesrepublik. In der von ihm herausgegebenen National-Zeitung, dem wöchentlich erscheinenden DVU-Sprachrohr, schrieb Frey im Frühjahr 2006:

    "Es gibt keinerlei echte Interessengegensätze zwischen dem iranischen und dem deutschen Volk. Wir waren immer Freunde und wollen Freunde bleiben. So dumm kann kein Mensch sein, dass er atomare Angriffe aus dem Iran gegen Deutschland fürchtet. Wenn aber Merkel und 'Bild' ihren antimuslimischen Kurs fortsetzen, sind Gegenschläge beispielsweise durch Selbstmordattentäter etwa in Berlin, Hamburg, München usw. früher oder später nicht auszuschließen." Frey weiter: "Mit welchem Recht will Merkel dem Iran die Atomforschung verbieten?
    Mit welchem Recht tritt die Bundeskanzlerin als Herrscherin des Weltgeschehens auf? Teheran will sein Land gegen atomare Übergriffe schützen, wie sie seitens der USA und Israels von Zeit zu Zeit angedroht werden. Hiroshima und Nagasaki wurden ja nicht deshalb ausgelöscht, weil Japan sich mit atomaren Waffen hätte verteidigen können, sondern weil es wehrlos diesem grauenhaften Holocaust ausgesetzt war."
    Auch an anderer Stelle ergreift Frey in der "National-Zeitung" Partei für den Iran. Die Bundeskanzlerin, so Frey, "versucht nicht, Deutschland aus Konflikten herauszuhalten, sondern stürzt unser Vaterland in schreckliche Konfrontationen und schafft uns Todfeinde, wo es früher nur Freunde und Sympathisanten gab. Merkel schlägt den annähernd 1,5 Milliarden Mohammedanern ihre ständigen Liebeserklärungen und allumfassenden Unterstützungsmaßnahmen für Israel als Kriegserklärung auf den Kopf."
    Frey weiter:

    "Während die Entrechtung beispielsweise der Palästinenser keine Grenzen kennt, Millionen Unglückliche systematisch verelenden und noch weit unterhalb der Armutsgrenze dahinvegetieren, stiftet Deutschland an Israel zuerst drei modernste U-Boote, die mittlerweile mit Atomwaffen ausgestattet sind, und demnächst zwei weitere U-Boote, diesmal mit einem Rabatt von Hunderten Millionen Euro."

    Markus Beisicht (* 1963) ist ein deutscher Jurist und Vorsitzender der extrem rechten Bürgerbewegung pro Köln, sowie der wesentlich aus ihr hervorgegangenen überregionalen Vereinigung Bürgerbewegung pro NRW

    Beisicht nahm mit anderen Politikern, wie Rolf Schlierer (REP), Gerhard Frey (DVU) oder Udo Voigt (NPD) an einer Konferenz rechtsgerichteter deutscher Politiker und Mitgliedern der Fraktion Identität, Tradition, Souveränität im Europaparlament im September 2007 in Straßburg teil. Auf der Konferenz wurde durch die Politiker beschlossen, die Politik der ITS-Fraktion aktiv in Deutschland zu unterstützen.

    Kontroversen
    Unter anderem führten Äußerungen Beisichts, dass seit Jahren Kontakte zu Vlaams Belang bestünden, und ein von Beisicht gegebenes Interview in der National-Zeitung dazu, dass mit Urteil vom 4. Dezember 2007 das Verwaltungsgericht Düsseldorf die Berichterstattung in den Verfassungsschutzberichten über die Jahre 2005 und 2006 für zulässig erklärte, und damit die Klage von pro Köln ablehnte

    Haben alle den Zusammenhang begriffen, oder braucht es noch mehr Erklärungen warum berechtigte Kritik am Islam (Beduinismus) durch unerwünschte Anbiederung von Rassisten oder extrem Rechten in Verruf gelangt.
    Diese "Menschen" und ihre menschenverachtenden Wortspenden sind eine Beileidigung der Opfer des Beduinismus: wie z.B. Frau Ayaan Hirsi Ali oder Theo van Gogh.
    Geht mit Euren verfluchten Mohammedaner (Innen) nach Beduinistan, ihr werdet nach Eurem Ableben, mit ihnen zumindest die Hölle teilen.
    Euer hoffentlich elender Abgang wird eine Bereicherung für die übrige Menschheit sein

  7. #37
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    Da gebe ich noch einen Nachschlag.

    Mir ist so aufgefallen,das viele - zuviele Stammtischrechte ihre LIEBE zum Judentum entdeckt haben.

    Natürlich aufrichtig im KAMPF gegen den Islam.

    Auf den verlogenen kann man natürlich gerne verzichten.

    Trotzdem - ich brauche die Pro mit möglichst vielen Stimmen.

    Als Stimmungsbarometer/Meinungsmacher/Mainstream/ist in statt Multi/...... so in der Art.

    Ich will die nicht heiraten,ich will die benu.........

    Kaiser Wilhelm hatte es sehr schön dargestellt.

    Lebt der noch ?

  8. #38
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    269


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    Zitat Zitat von murktimon Beitrag anzeigen
    Da gebe ich noch einen Nachschlag.

    Mir ist so aufgefallen,das viele - zuviele Stammtischrechte ihre LIEBE zum Judentum entdeckt haben.
    Trotzdem - ich brauche die Pro mit möglichst vielen Stimmen.
    Lebt der noch ?
    Mache was Eigenes. Es ist besser und passt auch zu Dir, mein Freund.
    Du wirst mir doch zustimmen, dass ich nicht unrecht habe.
    Oder magst Du den Beduinismus?
    Schiele nicht auf die weiblichen Abgesandten des Teufels hier im Forum

  9. #39
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    Ich kenne Joel von der Jewish Union.

    Er zitierte,der Feind meines Feindes ist nicht automatisch mein Freund.

    So isses

    Wie auch immer,ersteinmal und das ist wichtig muß die Bevölkerung umdenken - oder sich endlich trauen,das zu sagen was sie denkt.

    Erinnere an die Antwort der CDU an mich.

    Super - kann man noch ergänzen - kann aber wegen den verlogenen Medien nicht veröffentlich werden - Tipps zur Verbreitung der Idee - wäre mehrheitsfähig in Europa - ..............

    Also muß der Schwerpunkt sein,das das was alle wollen auch von allen gesagt werden darf.

    Passiert das nicht,wird der Druck in diesem Schnellkochtopf der Gesellschaft irgendwann Kawumm explodieren.

    Und dann hauen sich alle den Schädel ein.

  10. #40
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Niemals deutsches Land in Moslem-Hand!

    @Hunyadi

    Diskutieren muß sein,steiten natürlich auch.

    Wir werden zwar niemals dieselbe Meinung haben,jedoch gilt in einer Demokratie,das jeder das sagen darf was er denkt.

    Gilt auch für Ayse und Raihana.

    Ich sage den beiden schon was ich denke,das dürfen die aber auch.

    DDR gibt´s nicht mehr.

    Verarschen,auf die Palme bringen,in den Wahnsinn treiben. Ok.

    Nur nicht direkt beleidigen,das geht nicht.

    Indirekt ist aber völlig in Ordnung.

    Ich gehe schon meinen eigenen Weg,das glaub ich schon.

    Und weiß auch was ich will.

    Ein Ergebniss

Seite 4 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2017, 11:30
  2. EuDssR:Deutsches Lügen-TV und die Wahrheit über Trumps „Moslem-Sperre“
    Von Dolomitengeist im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2017, 13:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •