Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Pandemie in Ukraine, veränderte H1N1-Viren in Norwegen entdeckt

    Es ist fraglich, ob die Impfungen auch bei der Mutation wirksam sind, allerdings ist es sowieso schon fraglich, ob die Impfung mehr nutzt als schadet.

    So oder so, es scheint fast, als könnte die Schweinegrippe zur Bevölkerungskontrolle führen. Entweder über die Krankheit oder über die Impfung.

    ***

    Veränderte H1N1-Viren in norwegischen Schweinegrippe-Opfern - AFP

    Genf — Nach den ersten Todesfällen in Norwegen im Zusammenhang mit der Schweinegrippe haben die norwegischen Behörden eine Veränderung des Virus H1N1 festgestellt. Bei zwei verstorbenen und einem schwer erkrankten Patienten sei ein mutiertes Virus nachgewiesen worden, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf mit. Allerdings seien bereits im April in Brasilien, China, Japan, Mexiko, der Ukraine und den USA ähnliche Mutationen des Schweinegrippe-Virus nachgewiesen worden. Höhere Infektionsraten oder Todeszahlen hätten dabei aber nicht nachgewiesen werden können.

    http://www.google.com/hostednews/afp...Dmn3UwZm-gzjXg

    ***

    Schweinegrippe: Gefährliche Mutation des H1N1 Virus?

    Es war die größte Befürchtung in Zusammenhang mit der Schweinegrippe. Das Virus könnte mutieren und dadurch aggressiver werden. Und genau das ist jetzt offenbar in Norwegen passiert. Bei drei Patienten des skandinavischen Landes hat man ein mutiertes Schweinegrippe-Virus gefunden. Zwei der Infizierten sind bereits gestorben.

    Norwegische Wissenschaftler sehen Anzeichen dafür, dass das mutierte Virus tiefer in die Atemwege eindringen und somit zu deutlich schwereren Krankheitssymptomen führen könnte.


    Schweinegrippe: Gefährlichkeit der Mutation noch unklar

    Noch ist allerdings unklar, ob sich das mutierte Virus leicht von Mensch zu Mensch weiterverbreitet. Die Tatsache, dass außer den drei Patienten keine weiteren Infektionen mit der mutierten Virusvariante bekannt geworden sind, sehen die Virologen als gutes Zeichen. Bislang hat man auch keinen Grund zu der Annahme, dass die im Moment gegen die Schweinegrippe eingesetzten antiviralen Medikamente gegen die mutierte Variante schlechter wirken würden. Auch von einer Wirksamkeit der eingesetzten Schutzimpfung gehen die Experten derzeit aus.


    Viren mutieren gerne und oft harmlos

    Mutationen im Zuge einer Grippewelle sind nicht ungewöhnlich. Bedrohlich wird die Situation erst dann, wenn ein deutlich aggressiverer Erreger leicht übertragbar ist. Die bisher im Rahmen der Schweinegrippe-Pandemie aufgetauchten Mutation haben die Gefährlichkeit der Seuche in Hinblick auf die Schwere der Krankheitsverläufe und die Übertragbarkeit nicht erhöht.

    http://www.naanoo.com/live/schweineg...etaucht-gnimed

    ***

    Ich schrieb bereits bei Kybeline:

    Anlässlich der derzeitigen Epidemie in der Ukraine wurden Obduktionen durchgeführt, bei denen eine bisher unbekannte Schwärzung der Lunge festgestellt wurde.

    Die Lungen sähen schwarz wie Kohle oder wie verbrannt aus, es sei erschreckend.

    Die WHO behauptet unterdessen, der Virus sei nicht mutiert.

    Der investigative Reporter Wayne Madsen spricht von einer ‘Jurassic Flu‘, die aus der DNA einer an der “Spanischen Grippe” 1918 verstorbenen Frau rekonstruiert wurde.

    Weiter behauptet er, einige der Rekonstrukteure des Virus, hauptsächlich von der Uni Wisconsin, seien nun an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen H1N1 beteiligt…

    http://russiatoday.ru/Top_News/2009-...id-russia.html

    http://www.dailymail.co.uk/news/worl...89-people.html

    http://www.prisonplanet.com/%E2%80%9...93-source.html

    ***

    http://www.kybeline.com/2009/11/16/t...chweinegrippe/

    http://www.kybeline.com/2009/11/19/u...chweinegrippe/

  2. #2
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Veränderte H1N1-Viren in Norwegen entdeckt

    Hier noch ein paar Fakten zur Pandemie in der Ukraine.

    Europäische Medien haben nach dem 2.11. nur noch spärliche Informationen.

    Die Grippe heißt dort übrigens 'kalifornische Grippe' (California flu), was die Suchmaschinen erfreut.

    1,5 Millionen der insgesamt 46 Millionen Ukrainer sind infiziert.

    356 starben seit Ausbruch der Pandemie.

    Weniger stark betroffen sind Russland, Bulgarien, Moldawien und Polen.

    Schulen wurden geschlossen und öffentliche Zusammenkünfte verboten.

    Im benachbarten Weißrussland (Belarus) hatte man Pharmaherstellern vorgeworfen, Ängste wegen der Schweinegrippe zu schüren, um ihre Profite zu erhöhen.

    In Polen wird der Gesundheitsminister scharf kritisiert, weil er nicht rechtzeitig Vorräte von Impfstoffen beschafft hatte.

    In Ungarn gibt es Widerstände dagegen, Impfungen vorzunehmen.

    In Turkmenistan wurde den Behörden vorgeworfen, die Pandemie zu verschleiern. Die Krankenstationen seien in Wirklichkeit voll und Patienten würden abgewiesen.

    ***

    Es gibt Verdachtsmomente, dass vorher von Flugzeugen versprühte 'chemtrails' mit der Pandemie zusammengehören könnten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Chemtrails


    http://www.conspirare.net/blog5.php/...-plague-in-ukr

    http://fto.co.za/news/trail-pneumoni...110815746.html

    http://www.washingtonpost.com/wp-dyn...112004023.html

  3. #3
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pandemie in Ukraine, veränderte H1N1-Viren in Norwegen entdeckt

    Ich schrieb bereits, dass ab dem 2. November die offiziellen Meldungen etwas weniger wurden.

    Bis dahin wurde jedoch spekuliert, ob es sich um Grippe oder Lungenpest - 'Pneumonic Plague' - handelt.

    Die 'kohlschwarzen Lungen', die wie verbrannt aussähen, sind bei Grippe eher ungewöhnlich.

    Die Lungenpest verläuft heftiger als die Beulenpest, weil die Abwehrbarrieren der Lymphknoten durch direkte Infektion der Lunge umgangen werden. Sie beginnt mit Atemnot, Husten, Blaufärbung der Lippen und schwarz-blutigem Auswurf, der extrem schmerzhaft abgehustet wird. Daraus entwickelt sich ein Lungenödem mit Kreislaufversagen, welches unbehandelt nach zwei bis fünf Tagen zum Tod führt.
    Der Pesterreger als biologische Waffe

    Der Pesterreger wird von der Weltgesundheitsorganisation zu den zwölf gefährlichsten biologischen Kampfstoffen gezählt. Zu diesem sogenannten dreckigen Dutzend gehören neben dem Erreger der Pest auch die des Milzbrands und der Tularämie sowie Pocken-, Ebola- und Marburg-Viren. [...]

    Zur Zeit des Kalten Krieges beschäftigten sich russische Wissenschaftler (Im russischen Institut BIOPREPARAT unter Leitung von Dr. Ken Alibek) des Direktorium-15 mit dem Einsatz von Pesterregern als biologischer Waffe. Wie der ehemalige russische Forscher für biologische Waffen Alibek berichtete, gelang es Russland Ende der 1980er Jahre, die Pest in eine sprühbare Form zu bringen und gegen Antibiotika resistent zu machen. [...]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lungenpest#Lungenpest


    http://www.kavkaz.org.uk/eng/content...02/11155.shtml

    oder

    http://www.kavkazcenter.com/eng/cont...02/11155.shtml

  4. #4
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pandemie in Ukraine, veränderte H1N1-Viren in Norwegen entdeckt

    Ukraine's Mutant 'Black Lung' Virus Spreading



    http :// www . youtube . com/watch?v=12tVJoeAshk

    Mittlerweile gibt es also ein neues Schlagwort, 'black lung' virus, 'Schwarze-Lungen'-Virus.

    (Zur Sicherheit: Dieses Video ist auch unter dem Namen

    Plague or Plan? Ukraine's mystery disease 'burns out lungs' http :// www . youtube . com/watch?v=OXcPr3QzChs gespeichert).

    Der polnischen Gesundheitsministerin Ewa Kopacz wurde vorgeworfen, dass grypa666 für Unterstützung für sie wirbt.

    (ab 5:45, speziell ab 6:15)

    "Wir bitten unsere Leser, eine Unterstützungskampagne für Ministerin Ewa Kopacz zu starten. Sie ist die einzige Person auf der ganzen Welt, die sich dazu entschieden hat, NEIN zu einer neofaschistischen Weltregierung in Form einer Bande von Bankern und deren Dienern zu sagen! Nieder mit der Neuen Weltordnung!"


    http :// www . youtube . com/watch?v=yn3ElOkqND0

    ***

    Die vom investigativen Reporter Wayne Madsen genannte Universität ist übrigens die von Wisconsin in Madison.

    Der Vollständigkeit halber nenne ich noch das in diesem Zusammenhang genannte Video

    BBC Torchwood PSYOP - Illuminati clues on depopulation, vaccines and our children Part 1



    http :// www . youtube . com/watch?v=m7k0LqeDJ04

    Ich hüte mich aber, es zu empfehlen.

    REXER1977 bemerkt dort außerdem, dass TORCHWOOD ein Anagram von DOCTOR WHO sei, und bringt diese Ausdrücke mit symbolischen Codes der Illuminati und der Freimaurer in Verbindung...

    ***

    Empfehlen kann ich aber nach wie vor Endgame von Alex Jones, z.B. hier:



    ***

    Wer Polnisch kann und Zeit hat, kann hier recherchieren:

    grypa666

    http://grypa666.wordpress.com/2009/1...er-ewy-kopacz/

    http://grypa666.wordpress.com/2009/1...robakiem-doom/

  5. #5
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pandemie in Ukraine, veränderte H1N1-Viren in Norwegen entdeckt

    Zum Themenbereich passt auch ein Artikel bei Deutschlandpolitik:

    Eliten verärgert über Impfboykott

    http://deutschlandpolitik.wordpress....r-impfboykott/

    Auch der Kommentarteil ist interessant.

    Einige Stichworte:

    - Britischen Hausärzten sollen mittlerweile sogar Belohnungs-Tantiemen durch das staatliche Gesundheitsministerium versprochen worden sein, wenn die Ärzte ihren Impfsoll zu mindestens 90% erfüllen.

    - Aus einem kleineren Disposium der geostrategischen Lobbyistenorganisation Council on Foreign Relations* („Rat für auswärtige Beziehungen“), dem übergeordnet u. a. David Rockefeller, George Bush Jr. und Sr., Bill Clinton ...

    - ... schlug der Amerikaner Lone Simonsen, Forschungsdirektor der Abteilung f. globale Gesundheit an der George-Washington-Universität vor, eine künstliche Knappheit zu erzeugen, um die Nachfrage nach der Impfung zu steigern.


    * Und damit hat man wieder eine Verbindung zu Bilderberg und der New World Order, NWO, ...

    ***

    Und eine persönliche, emotionale Bemerkung möchte ich mir auch nicht verkneifen.

    Vor 10 Jahren noch wurde man als Spinner oder wirrer Verschwörungstheoretiker verleumdet, wenn man etwas von einer 'geheimen Weltregierung' auch nur andeutete.

    In der akademischen Welt galten Analysen informeller politischer und wirtschaftlicher Macht als unwissenschaftlich, populistisch, unseriös, unproduktiv, ...

    Jetzt werden die Forderungen nach einer Weltregierung immer offensichtlicher und frecher und perfiderweise auch noch mit wirtschaftlichen, finanziellen und Umweltschutzargumenten begründet.

    Und die Bezeichnungen werden auch beschönigt: 'global governance', 'global management', ...


    Bilderberg sucht sich neuen EU-Präsidenten aus

    http://www.open-speech.com/showthread.php?t=303520

  6. #6
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pandemie in Ukraine, veränderte H1N1-Viren in Norwegen entdeckt

    In Amerika wurden im Duke University Medical Center in Durham (Nord-Carolina) 4 Personen, in einem Krankenhaus in Wales (Cardiff) mindestens 5 sowie in Kanada eine Person in Quebec mit scheinbar mutierten H1N1-Viren infiziert, die resistent gegenüber Tamiflu / Oseltamivir sind.

    Die WHO hat 40 Fälle von Tamiflu-resistenten H1N1-Fällen bestätigt, seit sie im Juni die Krankheit als Pandemie bezeichnete.

    Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) nannten 57 solcher Fälle in den USA seit April.

    Bisher wurde vermutet, dass mutierte Tamiflu-resistente Viren weniger gefährlicher seien.

    A-H1N1-Viren scheinen sich jedoch leichter zu verbreiten und auch gefährlicher zu sein, behauptet u.a. ein Bericht der JAMA vom 2. März (Journal of the American Medical Association).

    Bereits am 19. Februar war bei 264 von 268 (98,5%) der in Amerika typischen A-H1N1-Viren Tamiflu-Resistenz festgestellt worden.

    H5N1-Stämme sowie Viren von jahreszeitlich bedingter Grippe könnten durch zu häufigen Einsatz von Tamiflu ebenfalls resistent werden, wodurch das Mittel auf lange Sicht nutzlos werden könnte.

    Durch die Panik in den Medien verlangen viele Patienten aber genau das, nämlich Medikamente auch schon bei milden Anzeichen von Erkältungen oder sogar zur Vorbeugung.

    Selbst der Virologe Dr. Graeme Laver, der maßgeblich an der Entwicklung von Tamiflu und Relenza beteiligt war, hatte vor einem zu großzügigen und voreiligen Einsatz der Medikamente oder gar zur Prophylaxe (Vorbeugung) gewarnt.

    Eine Vorratshaltung von Grippemedikamenten erscheint immer weniger sinnvoll.

    http://www.hstoday.us/content/view/11197/149/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2016, 16:56
  2. Birkenbihl - Viren des Geistes
    Von burgfee im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.02.2014, 18:34
  3. Viren und auch dagegen kaum mehr Schutz
    Von Liberté im Forum Bildung - Gesundheit - Sport
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.02.2014, 00:42
  4. Haben diese neuen Krankheiten nun endlich das Zeug zur weltweiten Pandemie?
    Von burgfee im Forum Bildung - Gesundheit - Sport
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 11:18
  5. Hadsch: Religion gegen Pandemie - news.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 15:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •