Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66
  1. #31
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    217


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    raihana ich bin mit Moslems aufgewachsen.
    Du hast Dich mit einer "gesunden Distanz" aufgewachsen,
    Du hast nur die "Sonnenseite" des ganzen, Deinen Mann den Du natürlich liebst und für Dich verkörpert er natürlich seine Religion.

    Ich bin von klein auf mit Moslems aufgewachsen,
    ich kannte das ehemalige Jugoslawien und jetzt die eigenständigen Staaten (wobei bei Bosnien das Wort "eigenständig" irreführend ist).

    Natürlich gibt es solche und solche, nur die anderen "solchen" sind im Islam eine Rarität.
    In Bosnien ist es etwas ganz normales dass sich bosnische Muslimas nicht mit Männern (oder Jungs) anderer Religionen einlassen.
    Die Serben und die Kroaten haben es auch lieber wenn die eigenen Töchter & Schwestern sich Männer aus dem eigenen Kreis suchen,
    aber rate mal wie die Realität in Wirklichkeit aussieht??
    Die Muslimas denken gar nicht daran sich mit einem "getauften" einzulassen, oder sie tun es alle 15 Jahre mal eine und die muss Ort und Gegend verlassen.
    Die Serben und die Kroaten verdauen mal und sehen dann darüber hinweg.
    Weil es die eigene Tochter oder Schwester ist und ihr Wille und ihr Leben wichtiger ist als dass was Nachbarn oder Verwandte sagen wenn sie davon hören.
    Die Moslems nicht. Da ist "Ehre der Familie" wichtiger als alles andere.
    Das war schon zu Zeiten des Kommunismus so.

    Früher war ich im Gastgewerbe selbstständig,
    hatte alle möglichen Nationen und Hautfarben als Stammgäste, kannte viele meiner Stammgäste auch privat.

    Die Gegend wo ich mein Lokal hatte ist "das Zentrum" (kann man so sagen) der Juden in Wien, was ich da an "Belehrungen" gehört hatte ging auf keine Kuhhaut mehr.
    Einmal sagte einer allen ernstes "Aber die Juden haben doch deinen Jesus getötet",
    also gehören sie gehasst.
    Dass mein Jesus aber genau diese Bestimmung hatte und die Juden geholfen haben dass sich diese erfüllt, unwichtig!
    Viele konnte mir gar nicht erklären warum sie ausgerechnet Juden nicht mögen.
    (ein anderer meinte zu meiner Kellnerin, wenn sie wüsste wie sehr er "das da" (zeigte auf das kleine Goldkreuz an ihrer Kette) nicht ausstehen kann, würde sie es runter tun! Ich war aber regelmäßig eingeladen bei ihm und seiner Frau, sehr, sehr Gastfreundliche Familie!!!)
    1000 solcher Fälle!!

    Reinheit, Moslems reden oft über ihre "Reinheit" - ich kenne das Bild der Flasche in der Toilette von klein auf.
    Dieses rüberplantschen mit einem halben Liter Wasser, besonders nach dem großen Geschäft kann nie und nimmer "sauber" sein.
    Ich finde es eher unhygienisch.
    Moslems haben eine außergewöhnliche Arroganz wenn es um ihre Religion geht.
    Sie und nur sie sind diejenigen die die wahre Religion befolgen.
    Kein Mensch nimmt an dass seine Religion "womöglich doch nicht das Wahre ist",
    Juden sind überzeugt das sie "das auserwählte Volk Gottes" sind,
    Christen das sie "das erlöste" Volk und "Jesus die einzige Wahrheit" ist.
    Aber der Jude mit dem ich mich abgebe wird durch meine Überzeugung nicht eingeengt, genau so wie seine Überzeugung mich nicht erdrückt.
    Mit Moslems ist das anders, Moslems zwingen sich auf, drängen sich auf,
    Moslems vereinnahmen alles um sich herum.

    Ich höre oft den Vorwurf dass auch hier im Westen Kinder missbraucht werden,
    stimmt leider.
    Nur der Unterschied ist, hier sind Kinder von der Gesellschaft geschützt (leider nicht immer von ihren Eltern, im Normalfall auch von den Eltern),
    wir haben islamische Länder wo Väter ihre Töchter die noch Kinder sind mit alten Säcken verehelichen.
    Wir kennen alles das UNICEF Bild des Jahres 2007.
    Und die Gesellschaft toleriert dies, weil im Islam ist es erlaubt!

    Ich habe "Schwarze" als Gäste gehabt, ich hatte viele stolze Zigeuner (meine das jetzt nicht abwertend, sie selber nannten sich Zigeuner) als Gäste,
    ich hatte Juden als Gäste und Nachbarn,
    Deutsche, Österreicher, Kroaten, Serben, Polen, Kopten, Ungarn, Tschechen, Türken, ...
    ich weiß gar nicht mehr was nicht alles vertreten war (die UNO war nicht weit entfernt!),
    aber auf eine innere Distanz ging ich nach den Erfahrungen nur zu Moslems,
    zu keiner anderen Nation sonst.
    Meine Abneigung kommt nicht aus heiterem Himmel weil ich halt eben mag,
    meine Abneigung kommt aus Erfahrung und zusammenleben mit Moslems.

    Jetzt bin ich in der Wirtschaft tätig,
    im Grunde tut es mir leid dass mich Moslems so weit getrieben haben dass ich wenn ich nur höre dass einer Moslem ist innerlich zurückziehe.
    Ich war immer ein sehr offener Mensch gewesen, es sind Moslems die mir beigebracht haben anderen mit Misstrauen zu begegnen.

  2. #32
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    457


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    Danke fuer die vielen Zeilen!
    Sehr interessant geschrieben.Irgendwo kenn ich das auch aus merinem Leben.Aber ich bin zu kaputt dass jetzt alles zu schreiben.Ich hatte auch mit Serben,Kroaten,Mazedoniern,Kosovo-Albanern,Polen, zu tun.
    Wo mir aber meine kroatische Freundin am liebsten war.Ich hab den kompletten Krieg da im Freundeskreis und damaligenm Familienkreis in Jugoslawien miterlebt.Was die Serben da getan haben geht auf keine Kuhhaut.
    Weisst du wenn du die Familie deines(also meines damaligen) Mannes im Wald hocken siehst,bei euronews war das zu sehn,da wird dir ganz anders.Seitdem habe ich auch eine Abneigung gegen Serben.Ist halt ebenso.Wie bei dir mit den Moslems.
    Aber ich denke ,es gibt in jedem Menschen so eine Abneigung gegen bestimmte Menschen.Die Polen sind und werden auch nie meine besten Freunde werden,erfahrungsgemaess bin ich v0obn denen geheilt.Nur das Dumme ist,dass mein Bruder eine Polin geheiratet!Ja was solls.Sie ist auch ganz schoen herablassend gegenueber Schwaegerin,also mir.
    Sie liess mir gegenueber Sprueche los,was tu ich um den Familiensegen zu bewahren:Meinen Schnabel halten.Normalerweise boin ich ein Mensch der sich sowas nicht gefallen laesst.!!!!!!
    Aber ich hielt die Klappe wegen meiner Familie.
    So genug jetzt ich will nochmal paar Beitraege hie rlesen.
    LG:HEJAB:

  3. #33
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.452
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    Ich bin mit drei deutschen und einem Serben großgeworden,wobei die Eltern des Serben sagten - niemals betritt ein Deutscher unsere Wohnung.

    Nach zwanzig Jahren haben sie dann doch ihre Meinung geändert.

    Was Eugin sagt stimmt,egal wo einer herkommt - kein Thema,aber bei türken,stellt sich mein Körper "instinktiv" auf Distanz ein.

    Das ist einfach so.(Ja es gibt auch nette,kein Thema)

    Wobei das z.B bei Marrokanern seltener der Fall ist und das sind auch Muslime.

    Und mit Kurden (die sind von der Art anders) verstehe ich mich eigentlich besser.

    Der Körper hat halt Instinkte,Abneigung oder Zuspruch!

  4. #34


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    Ich selbst habe in meiner Firma einen Moslem. Er selbst hält überhaupt nichts vom Islam. Er hat seinen bosnischen Namen abgelegt und den deutschen Namen seiner Frau angenommen. Er sagt, dass ihn keine zehn Pferde dorthin zurück bringen. Er spricht akzentfreies Deutsch. Für mich ist er ein gelungenes Beispiel von Integration. Bis jetzt hat ihn aber unsere Bürokratie den Deutschen Pass verweigert. Dies finde ich zum kotzen. Wenn man sieht wer alles den Pass hinterher geworfen bekommt, dann muss man sich an den Kopf fassen. Er sagte einmal, in einem Land, wo es üblich ist, dass man mit seiner untreuen Ehefrau in den Wald geht, ihr ein Fladenbrot auf den Kopf legt und ihr dann mit dem Vorschlaghammer den Schädel einschlägt, in so ein bestialisches Land bringt mich Niemand mehr zurück. Ich drücke ihm die Daumen dass er endlich seinen wohlverdienten Pass bekommt.

  5. #35
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    457


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    Zitat Zitat von Störtebekker Beitrag anzeigen
    Ich selbst habe in meiner Firma einen Moslem. Er selbst hält überhaupt nichts vom Islam. Er hat seinen bosnischen Namen abgelegt und den deutschen Namen seiner Frau angenommen. Er sagt, dass ihn keine zehn Pferde dorthin zurück bringen. Er spricht akzentfreies Deutsch. Für mich ist er ein gelungenes Beispiel von Integration. Bis jetzt hat ihn aber unsere Bürokratie den Deutschen Pass verweigert. Dies finde ich zum kotzen. Wenn man sieht wer alles den Pass hinterher geworfen bekommt, dann muss man sich an den Kopf fassen. Er sagte einmal, in einem Land, wo es üblich ist, dass man mit seiner untreuen Ehefrau in den Wald geht, ihr ein Fladenbrot auf den Kopf legt und ihr dann mit dem Vorschlaghammer den Schädel einschlägt, in so ein bestialisches Land bringt mich Niemand mehr zurück. Ich drücke ihm die Daumen dass er endlich seinen wohlverdienten Pass bekommt.
    Stoertebekker
    Also,wenn die Frauen da mit nem Vorschlaghammer getoetet werden vom eigenen Ehemann,ich frag mich ob das stimmt.
    Ist es dein Arbeiter vielleicht selbst gewesen?Nur das er es dir nicht erzaehlt hat??!!
    Kommt mir echt komisch vor die Geschichte.Wenn er den Islam abgelegt hat,dann brauchst du ihn auch nicht als Moslem bezeichnen!
    Wenn er dann noch seinen Namen ablegt,hat er wohl was zu verbergen,ganz ehrlich das ist meine Meinung.!!!!
    Tut mir leid aber ich seh das so!

    Es ist mir auch klar,was andre jetzt davonhalten ist nicht das Beste,ueber das was ich hier geschrieben habe,aber das ist mir egal.

  6. #36


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    Was ich geschrieben habe stimmt wortwörtlich. E. hat absolut nichts zu verbergen. Er sagt irgendwann bin ich als Kind Moslem geworden. Aber der Islam geht mir am A.... vorbei. Ich bin ein aufgeklärter Mensch und brauche keinerlei Religionskäse. Religion ist eine Erfindung der Menschen, weil sie mit dem Tod nicht klarkommen. Der Tod ist ein ewiger Schlaf ohene Himmel und Hölle. Da hilft kein beten. Tod bleibt Tod. Darum soll mann sein Leben möglichst sinnvoll verbringen. Diese Chance hat man nur einmal. Und wer meint er mus als Märtyrer sterben, der ist ein armes Schwein. Denn er hat sein einziges Leben weggeschmissen, damit sich ein paar fiese Terrorpaten sich durch seinen Tod weiter bereichern. Das sogn. Paradies muss man sich schon auf Erden schaffen. Religionen werden seit der französischen Revolution in Europa großtenteils mitleidig belächelt. Das ist die Ansicht von E. Er ist eben ein Mensch der in die heutige Zeit passt. Es gibt eben Menschen, die haben nichts weiter als ihre Religion. Es sind bemitleidenswerte arme Tropfe. Das Leben geht an ihnen vorbei. Wie sinnlos ist das. Religion war immer ein Mittel der Machtausübung. Religion ist Opium fürs Volk. Dies hat E. erkannt. Somit steht er in einer Reihe mit Hegel, Feuerbach, Kant , Atatürk und anderer großer Philosipohen und Politikern. Dies nenn ich Integration. Islam ist gut wenn ihn die anderen glauben. Last uns bitte damit in Ruhe. Er nahm den Namen seiner Frau an, weil er kein beknackter Macho ist. Er ist sehr intellegent und benötigt kein kleingeistiges Machogehabe.

  7. #37
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.452
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    Schön dargestellt.

    ich selber halte und das ist hier bekannt nichts von Religion - aber sehr viel von Werten.

    Dazu gehört auch der Religionsunterricht als Wissen über Geschichte und Werte ohne das man an Maria u.s.w glauben muß.

    Gott / Allah - kein Thema:Wenn er bei mir an der Tür klingelt und sich freundlich vorstellt glaube ich ihm vieleicht,vorher mit Sicherheit nicht.

    Jedes Urwaldvolk hat eine oder viele erdachte Götter.

    Man kann das sowieso nicht erklären:Die Logik sagt es gibt nichts/gar nichts und trotzdem gibt es Materie,also ein Widerspruch den niemand erklären kann.

    Wie,was auch immer,es gibt keinen aber wiklich gar keinen Grund an eine von Menschen erdachte Sache zu Glauben.

    Und dieses Belohnungsprinzip,wenn ich mich und andere töte,dann kriege ich im Paradies etliche Jungfrauen hat doch wohl eher etwas mit ficken zu tuen als mit Religion.

    Das ist ja schon so,als wenn mir jemand einredet,das ich wenn ich Muslime töte eine ewigen kostenlosen Eintritt in einen Puff meiner Wahl bekomme.

    Wie auch immer,vieleicht haben wir ja bald alle Ruhe,wenn die Idioten in Deutschland,Frankreich und der Schweiz zum erstenmal in der Geschichte der Menschheit Antimaterie herstellen - auf der Erde!

    http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/b...711/index.html

  8. #38
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    18


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    Zitat Zitat von raihana Beitrag anzeigen
    JDL!
    Ich bin Sunnitin,und sowas gibt es bei uns nicht!
    Und ich bin froh Moslem zu sein.Weisst du eigentlich ,dass du dich grad um Hals und Kragen redest,indem du sagst das Allah kein Gott ist??!!!
    Ich koennt ja jetzt was schreiben,aber das waere dir auch egal!
    Aber Gott wird es dir nicht verzeihn,was du hier von dir gibst.
    Eines Tages wird auch die Abrechnung fuer dich kommen,dann werden wir sehn,wohin du marschierst!
    Aber das wissen wir auch jetzt schon!
    Wenn du glaeubig bist,dann lies mal andre Buecher als die die du hast.
    Viel Spass noch!
    duhast die frechheit uns zu drohen???????:icon_tdown:

  9. #39


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    Zitat von Murktimon:"Und dieses Belohnungsprinzip,wenn ich mich und andere töte,dann kriege ich im Paradies etliche Jungfrauen hat doch wohl eher etwas mit ficken zu tuen als mit Religion."

    Eine Religion die das töten von Menschen belohnt, ist absolut Pervers. Es kann sich nur um die Religion des Satans handeln (wenn es ihn gibt) . Ein Gott der das töten von Menschen verlangt betet man nicht an sondern verachtet ihn aus tiefster Seele. Solche Religionen muss man verbieten wie Faschismus, Kanibalismus und anderes menschenfeindliches perverses Zeug. Darum verachte ich solche Religionen aus ganzem Herzen. Und wenn sie sich bei uns breitmachen werden wir sie bekämpfen und zwar mit allen Mitteln die uns zur Verfügung stehen. Wir sind schon mit ganz anderen Sachen fertig geworden. Der europäische Durchnittsbürger ist einfach zu intellegent um auf solche Rattenfänger hereinzufallen. Eine Religion der Ziegenhirten hat im aufgeklärten Europa nichts zu suchen.

  10. #40
    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    10


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schönes islamische Welt

    wenn es nach den muselfreunden bei den grünen ginge wäre das auch hier schon möglich was die blutigen bilder zeigen. stoppt islamisierung! diese hetze gegen frau ates darf nicht hingenommen - mit allen mitteln gegen islamifizierung. http://ario85.wordpress.com/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Türkei - ein schönes Urlaubsland - HNA.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 14:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 16:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •