Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    Ahmadinedschads Imam: "Islam erlaubt Vergewaltigung und Folterung von Gefangenen"

    Nissan Ratzlav-Katz von Israel National News (IsraelNN.com), 1. September

    Ein sehr einflussreicher schiitischer Religionslehrer, mit dem sich der iranische Präsident Mahmoud Achmadinedschad regelmässig berät, teilte letzten Monat seinen Anhängern mit, dass Nötigung durch Vergewaltigung, Folter und Drogen gegen alle Gegner des islamischen Regimes vertretbar ist. [...]

    Fromme, besorgte Folterer fragten: "Kann ein Befrager (beschönigend für Folterer) den Gefangenen vergewaltigen, um ein Geständnis zu erhalten?"

    Mesbah-Yazdi antwortete: "Die nötige Vorkehrung für den Befrager ist, zuerst eine rituelle Waschung vorzunehmen und während der Vergewaltigung des Gefangenen Gebete zu sprechen. Ist der Gefangene weiblich, darf durch die Vagina oder den Anus vergewaltigt werden. Es ist besser, wenn kein Zeuge anwesend ist. Ist es ein männlicher Gefangener, dann ist es hinnehmbar, dass eine weitere Person zusieht, während die Vergewaltigung vollzogen wird."...

    Was geschieht bei der Vergewaltigung von jungfräulichen Gefangenen?

    "Wenn die Strafe für die Gefangene Exekution ist, dann bringt die Vergewaltigung vor der Exekution dem Befrager eine geistliche Belohnung, die der verlangten Hadsch-Pilgerfahrt (nach Mekka) entspricht. wenn aber keine Exekution angeordnet wurde, dann entspräche die Belohnung der einer Pilgerfahrt nach Karbala [der "heiligen" Stadt der Schiiten]."

    Ein Aspekt dieser erlaubten Vergewaltigungen hat den frommen, rechtgeleiteten Folterern Sorgen gemacht. "Was, wenn eine Gefangene schwanger wird? Wird das Kind als illegitim angesehen?"

    Dazu Mesbah-Yazdi: "Das Kind was einem Schwächling (ein schlechtmachender Ausdruck für Frauen) geboren wird, der gegen den obersten Führer ist, wird als illegitim angesehen, sei es als Ergebnis der Vergewaltigung durch den Befrager oder durch Geschlechtsverkehr mit dem Ehemann, entsprechend dem geschriebenen Wort im Koran. Wird das Kind jedoch vom Gefängnisbeamten grossgezogen, dann wird es als legitimer schiitischer Muslim angesehen."

    ***

    http://www.jihadwatch.org/archives/027435.php#respond

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/133214

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    457


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    Ein SCHIITISCHER Religionslehrer!
    Gut das das mit angegeben wurde.!
    Denn die meisten Muslime hier in D sind Sunniten!

  3. #3
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    Ob Schiit oder Sunnit:

    Er ist der Berater von Achmadinedschad, dem Präsidenten der ISLAMISCHEN REPUBLIK Iran.

  4. #4
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    2.454


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    Zitat Zitat von raihana Beitrag anzeigen
    Ein SCHIITISCHER Religionslehrer!
    Gut das das mit angegeben wurde.!
    Denn die meisten Muslime hier in D sind Sunniten!
    Hattest Du nicht hier verkündet Du seiest eine Beamtin und wärest bei der Post?

    Hast Du Urlaub oder wie kannst Du um 11:31 schon hier wirken?

    Die rechtmässigen Nachfolger des Irrlehrers sind doch die Schiiten! Schlagen die Sunniten weniger Köpfe ab ?

  5. #5
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    457


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    Ja ich bin bei er Post und hab paar Tage frei.
    Ich hab nicht mitgezaehlt,wieviele Koepfe schon gerollt sind,ob von den schiiten oder den Sunniten abgehaun.
    Weil ich mich aufs Gute im Islam befasse!

  6. #6
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    Zitat Zitat von raihana Beitrag anzeigen
    Weil ich mich aufs Gute im Islam befasse!
    Das ist keine Antwort darauf, dass der Iran sich offiziell als islamische Republik bezeichnet.

    Und was hat das "Gute im Islam" damit zu tun, dass Mohammed den Tod der Juden und Christen angeordnet hat?

    Liest Du eigentlich die Zitate, die wir Dir extra suchen und hier einsetzen?

    Was Du als das Gute im Islam bezeichnest, hat eher etwas mit Gruppendynamik in geschlossenen sozialen Systemen, mit Wagenburg-Mentalität zu tun.

    Zusammengehörigkeits- und Solidaritätsbekundungen sowie gemeinschaftliche Aktionen, Feste, etc. gab und gibt es auch bei der FDJ, den Jungen Pionieren, den Bhagwan-Jüngern, den Moonies, ...

    Auch die Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe waren untereinander solidarisch.

    Dass Angehörige einer Gruppe sich gegenseitig loben und unterstützen, ist nichts Besonderes oder gar Islam-Spezifisches.

    Es geht um die gewaltverherrlichenden und antidemokratischen Grundlagen des Islam.

    Vermische bitte nicht Gemeinschafts-Romantik oder Iftar-Idyllen mit Zielanalyse.

    Und die Ziele des Islam sind im Koran und den Hadithen mehrfach schwarz auf weiss dokumentiert: Unterwerfung aller Nicht-Mohammedaner, Ausschaltung der Demokratie und der Religionsfreiheit.

    Du solltest endlich nicht auf die Äusserlichkeiten des Zusammenseins von Mohammedanern unter sich achten, sondern auf die "theologische" Grundlage des Islam.

  7. #7
    Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    159


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    Hab mal eine Frage an die Islam/Koran Profis hier,hatte mal vorhin eine Unterhaltung mit einen Moslem,und hab ich ihn mal die Koranverse gezeigt die gegen Andersgläubige gerichtet ist

    Sure 61,9: Allah ist es, der seinen Gesandten (Mohammed) mit der Leitung und der Religion der Wahrheit geschickt hat, um sie über jede andere Religion siegreich zu machen, auch wenn es den Götzendienern zuwider ist.

    Sure 48,28: Allah ist es, der seinen Gesandten (Mohammed) mit der Leitung und der Wahrheit geschickt hat, um ihr zum Sieg über jeden anderen Glauben zu verhelfen. Allah genügt als Zeuge.

    Sure 8,39: Und kämpfet wider sie, bis es keine Versuchung zum Abfall vom Islam mehr gibt und die Religion überall nur für Allah ist. Stehen sie jedoch ab, dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun.

    Sure 2,193: Und bekämpft die Ungläubigen, bis es keine Versuchung zum Abfall vom Islam mehr gibt und die Religion nur für Allah überall ist. Wenn sie jedoch ablassen, dann (wisset), dass keine Feindschaft erlaubt ist, außer wider die Frevler.

    Sure 2,216: Der Heilige Krieg ist euch befohlen, auch wenn er euch
    missfällt; aber es ist wohl möglich, dass euch etwas missfällt, was gut für euch ist; und es ist wohl möglich, dass euch etwas gefällt, was für euch übel ist. Allah weiß, ihr aber wisset nicht.

    Sure 22,78: Führt den Heiligen Krieg aus in Allah wie es seinem Heiligen Krieg gebührt! Er hat euch erwählt. Und er hat euch in der Religion nichts Unausführbares auferlegt. Das ist die Glaubensrichtung eures Vaters Abraham! Er hat euch Muslime genannt, (schon) früher und (nunmehr) in diesem (Koran), damit der Gesandte Allahs (Mohammed) Zeuge über euch sei, und damit ihr Zeugen seid über die Menschen. Verrichtet nun das islamische Pflichtgebet, entrichtet die Religionssteuer und haltet an der Unfehlbarkeit Allahs fest! Er ist euer Schutzherr. Welch vorzüglicher Schutzherr ist er doch und wie gut verhilft er zum Sieg!

    Sure 9,111: Allah hat von den Gläubigen ihr Leben erkauft und ihr
    Vermögen, damit ihnen das Paradies gehört. Sie kämpfen auf dem Weg Allahs und sie töten und werden getötet, entsprechen der Verheißungen in der Thorah, dem Indschil und dem Koran. Und wer hält seine Abmachung mehr als Allah? Also seid voll Freude über euren Kauf, den ihr abgeschlossen habt, und dies, es ist die gewaltige Glückseligkeit.

    Sure 4,76: Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen mit Waffen für Allah, diejenigen, die ungläubig sind, kämpfen mit Waffen für den Taghuut (d.h. ihren Teufel). So kämpft (mit Waffen) gegen die Schutzbefohlenen des Satans! (Wahrlich) die List des Satans ist schwach.

    Sure 61,4: Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für ihn in Reih und Glied mit Waffen kämpfen, fest stehend wie eine Mauer.

    Sure 2,244: Kämpft mit der Waffe für Allah! Ihr müsst wissen, dass Allah der Hörende und Wissende ist.

    Sure 9,123: O Ihr Gläubigen! Kämpft mit Waffen gegen diejenigen der Ungläubigen, die euch nahe sind. Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt. Und wisst, dass Allah mit den Muslimen ist.

    Sure 9,5: Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Polytheisten (wörtl. diejenigen, die Allah andere Wesen als göttlich beigesellen), wo immer ihr sie findet. Packt sie, umzingelt sie und stellt ihnen jede denkbare Falle! Wenn sie jedoch Buße tun, das islamische Pflichtgebet verrichten und die Religionssteuer bezahlen, dann lasst sie ihres Weges ziehen! Allah ist vergebend und barmherzig.

    Sure 9,29: Kämpft mit Waffen gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben, noch an den jüngsten Tag glauben, und die nicht für verboten erklären, was Allah und sein Gesandter Mohammed für verboten erklärt haben, und die sich nicht nach der rechten Religion (dem Islam) richten - von denen, die die Schrift erhalten haben (d. h. Juden und Christen) - kämpft mit der Waffe gegen diese, bis sie die Minderheitensteuer abgeben als Erniedrigte!

    Sure 4,84: So kämpfe mit Waffen für Allah! Du hast einmal nur deine selbst veranlassten Handlungen zu verantworten. Und feure die Gläubigen zum Kampf an! Vielleicht wird Allah die Gewalt derer, die ungläubig sind, zurückhalten. Allah übt mehr Gewalt aus und kann schrecklicher bestrafen als irgend jemand anders.

    Sure 8,65: O Prophet! Feure die Gläubigen zum Kampf mit der Waffe an! Wenn unter euch zwanzig sind, die Geduld zeigen, werden sie über zweihundert, und wenn unter euch hundert sind, werden sie über tausend von den Ungläubigen siegen. Es geschieht ihnen, weil es Leute sind, die keinen Verstand haben.

    Sure 22,39: Denjenigen, die gegen die Ungläubigen mit Waffen kämpfen, wurde erlaubt zu kämpfen, weil ihnen zuvor Unrecht geschah. Wahrlich, Allah hat die Macht, ihren Sieg herbeizuführen.

    Sure 2,190: Kämpft mit der Waffe für Allah gegen diejenigen, die gegen euch mit Waffen kämpfen. Begeht jedoch keine Übertretungen. Allah liebt die Übertreter nicht.

    Sure 2,191: Und tötet sie, wo immer ihr sie zu fassen bekommt, und
    vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Der Versuch, die Muslime zum Abfall von Allah zu verführen ist schlimmer als Töten.

    Sure 2,194: Wenn euch einer feindselig ist, so seid ihm mit gleichem Maße feindselig, wie er euch feindselig war.

    Sure 9,12: Wenn sie aber ihre Eide brechen, nachdem sie ein Bündnis mit euch abgeschlossen haben, und hinsichtlich eurer Religion ausfällig werden, dann kämpft gegen die Anführer des Unglaubens! Für sie gibt es keine verbindlichen Eide. Vielleicht hören sie mit ihrem gottlosen Treiben auf, wenn ihr den Kampf gegen sie eröffnet.

    Sure 9,14: Kämpft mit der Waffe gegen sie! Allah wird sie mit euren Händen plagen und sie zuschanden machen, euch aber zum Sieg über sie verhelfen. So heilt er die Herzen der Leute, die glauben.

    Sure 2,217: Man fragt dich nach dem heiligen Monat, nämlich danach, ob es erlaubt ist, in ihm zu kämpfen. Sag: In ihm zu kämpfen ist ein schweres Vergehen. Aber seine Mitmenschen vom Weg Allahs abzuhalten - und nicht an ihn zu glauben -, und Gläubige von der heiligen Kultstätte abzuhalten, und deren Anwohner daraus zu vertreiben, all das wiegt bei Allah schwerer. Und der Versuch, Gläubige zum Abfall vom Islam zu verführen, wiegt schwerer als
    Töten. Und sie werden nicht aufhören, gegen euch zu kämpfen, bis sie euch von eurer Religion abbringen - wenn sie können. Und diejenigen von euch, die sich von ihrer Religion abbringen lassen und ohne sich wieder bekehrt zu haben, als Ungläubige sterben, deren Werke sind im Diesseits und im Jenseits hinfällig. Sie werden Insassen des Höllenfeuers sein und ewig darin weilen.

    Sure 8.12-13: "Ich werde in die Herzen der Glaubensverweigerer den Schrecken werfen, dann schlagt sie über die Nacken und schlagt von ihnen alle Fingerkuppen. Weil sie sich Allah und seinen Gesandten widersetzt haben,und wer sich Allah und seinem Gesandten widersetzt, ist Allah hart im Bestrafen."

    Sure 8,15-16: Ihr Gläubigen! Wenn die Ungläubigen im Anmarsch sind, dann kehrt ihnen nicht den Rücken! Wer ihnen alsdann den Rücken kehrt - (es sei denn, um sich zu einem anderen Kampf hinzuwenden oder um zu einer anderen Gruppe zu stoßen und sich dort am Kampf zu beteiligen) -, der verfällt dem Zorn Allahs, und die Hölle wird sein Unterschlupf werden. Ein schlimmes Ende!

    Belohnungen

    Sure 4,74: Es sollen für Allah kämpfen diejenigen, die das irdische Leben für das Endzeitliche verkaufen. Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet, werden wir ihm gewaltigen Lohn zukommen lassen.

    Sure 3,195: Da erhörte sie ihr Herr: Ich werde nicht eines eurer Werke verloren gehen lassen, gleichviel ob der Täter männlich oder weiblich ist, auch im Blick auf die Taten, die ihr euch untereinander antut, Diejenigen, die um meinetwillen ausgewandert und aus ihren Häusern vertrieben worden und verletzt worden sind, und die gekämpft haben und getötet worden sind, ihnen werde ich ihre schlechten Taten tilgen, und ich werde sie in Gärten eingehen lassen, in deren Niederungen Bäche fließen. Das ist ihre Belohnung von Seiten Allahs. Bei Allah wird man gut belohnt.

    Sure 48,20-21: Allah hat euch versprochen, dass ihr viel Beute machen werdet. Und er hat euch diesen Teil der Beute schnell zukommen lassen und die Hände der Menschen von euch zurückgehalten so dass sie euch nicht abhalten konnten, die Beute zu nehmen. Und das alles geschah, damit es ein Zeichen für die Gläubigen sei und er euch einen geraden Weg führe. Und einen anderen Teil der Beute, über den ihr noch keine Gewalt habt, hat Allah bereits für euch umfasst, um es euch später zu geben. Er hat zu allem die Macht.

    Sure 2,218: Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die ausgewandert sind in der Hijra von Mekka nach Medina und für Allah Krieg geführt haben, hoffen auf die Barmherzigkeit Allahs, und Allah ist vergebend und barmherzig.

    Sure 9,38: Ihr Gläubigen! Warum lasst ihr den Kopf hängen, wenn zu euch gesagt wird: »Rückt aus und kämpft für Allah«? Seid ihr dadurch bis zum Boden niedergedrückt worden? Seid ihr mit dem niederen Leben mehr zufrieden als mit dem Endzeitlichen? Die Nutznießung des niederen, weltlichen Lebens ist am Ende der Welt nur gering.

    Sure 4,77: Hast du nicht jene gesehen, zu denen man in Mekka
    sagte: »Haltet eure Hände vom Kampf zurück und verrichtet das Gebet und entrichtet die Religionssteuer?« Als ihnen dann später in Medina vorgeschrieben wurde, mit Waffen zu kämpfen, fürchtete auf einmal ein Teil von ihnen die Menschen, wie man Allah fürchtet, oder gar noch mehr. Und sie sagten: »Herr! Warum hast du uns vorgeschrieben, mit Waffen zu kämpfen? Würdest du uns doch wenigstens für eine kurze Frist Aufschub gewähren!« Sag: Die Nutznießung der diesseitigen Welt ist gering. Für den Gottesfürchtigen ist das Endzeitliche besser. Und euch wird im Endgericht nicht ein Fädchen Unrecht getan.

    Sure 4,75: Und was ist mit euch, dass ihr nicht kämpft auf dem Weg Allahs und für die Unterdrückten.

    Sure 3,167: Auf diese Weise wusste Allah von denen, die geheuchelt hatten und es wurde zu ihnen gesagt: ,,Kommt, kämpft auf dem Weg Allahs oder verteidigt! Sie sagten: Wenn wir etwas über Kampf wüssten, bestimmt wären wir gefolgt. Sie waren an diesem Tag den Ungläubigen näher als den Glaubenden. Sie sagten mit ihren Mündern, was nicht in ihren Herzen ist und Allah weiß am Besten, was sie verschweigen.

    Sure 8,17: Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast jenen Wurf mit dem Speer ausgeführt, sondern Allah hat den Speer geworfen. Er wollte damit die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Allah hört und weiß alles.

    Sure 3,13: Ihr hattet ein Zeichen an zwei Scharen, die im Kampf
    aufeinander trafen: eine Schar, die für Allah wörtlich im Weg Allahs mit Waffen kämpfte, und eine andere, ungläubige, die sie nach dem Augenschein für zweimal so viel ansahen wie sie selber waren, während sie in Wirklichkeit zahlenmäßig noch stärker waren. Allah bestätigt mit seinem Sieg, wen er will. Das ist ein Grund zum Nachdenken für diejenigen, die Einsicht haben.

    Glaubensverweigerer sind, die an Jesus als Gottes Sohn glauben:

    Sure 9, 30: Und die Juden haben gesagt: Uzair ist der Sohn Allahs und die Christen haben gesagt: Der Messias ist der Sohn Allahs. Das ist ihr Wort mit ihren Mündern. Sie entsprechen dem Wort derjenigen, die vorher den Glauben verweigert haben. Allah tötet sie, wie sind sie betrogen.

    Glaubensverweigerer sind, die an die Dreifaltigkeit glauben:

    Sure 9,5: Tötet die Götzendiener (andere Übersetzung: die Trinitarier: die an die Dreifaltigkeit glauben) wo ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf.

    Sure 5, 73: Bestimmt haben schon diejenigen den Glauben verweigert, die sagten: Allah ist ja ein Dritter von Dreien, und es gibt keinen Gott außer einem einzigen Gott, und wenn sie nicht aufhören mit dem, was sie sagen, bestimmt trifft diejenigen von ihnen, die den Glauben verweigert haben, schmerzende Strafe.

    Die Strafe für den Glaubensverweigerer:

    Sure 9, 73: Du, der Prophet! Setze dich ganz ein gegen die Glaubensverweigerer und die Heuchler und sei hart gegen sie, und ihr Bleibe ist die Hölle, und ganz elend ist das endgültige Sein.

    Sure 5, 33: Die Vergeltung für diejenigen, die mit Allah und seinen
    Gesandten Krieg führen und sich auf der Erde um Verderben bemühen, ist ja, dass sie getötet oder gekreuzigt werden oder ihre Hände und Füße wechselseitig abgeschlagen werden, oder sie aus dem Land verbannt werden. Dies ist für sie Vergeltung in dieser Welt, und für sie gibt es im Jenseits gewaltige Strafe.

    Sure 9,14: Tötet sie, Allah wird sie strafen durch eure Hände, und macht sie zuschanden und hilft euch gegen sie


    Der Meinte aber das sei nicht die wahre Übersetzung,weiß einer mehr dadrüber,will ja keine Lügen verbreiten!

  8. #8
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    Zitat Zitat von Mercedes-Maria Beitrag anzeigen
    Der Meinte aber das sei nicht die wahre Übersetzung,weiß einer mehr dadrüber,will ja keine Lügen verbreiten!
    Bei Kybeline erschien am 23.10.2008 der Beitrag

    Ratschläge, wie man die Taqiyya gegen die Ungläubigen einsetzen soll

    Der Text bezieht sich auf ein YouTube-Video, das in satirischer Form die Diskussionsstrategien der Mohammedaner skizziert.




    Anhand der Kommentare auf Kybelines Blog kann man sehen, dass nicht alle den satirischen Charakter erkannt haben.

    ***

    Im Text kommt öfters das Wort "Aya" vor. Dies bezeichnet den Vers einer Sure.

    Jazakallah Khair
    ist ein Ausdruck der Dankbarkeit und bedeutet entweder "Möge Allah Dir Gutes gewähren", bzw. kürzer "Danke!", oder ähnlich: "Möge Allah Dich für das Gute belohnen."

    Ursache für diese umständliche Formulierung ist die islamische Annahme, dass man jemandem etwas nicht genug vergelten kann, und dass Allah die Person am Besten belohnen könne.

    ('May Allah grant you goodness' oder "May God grant you what is good." (Often used instead of "Thank you") )

    http://de.wikipedia.org/wiki/%C4%80ya
    http://www.bible.ca/islam/dictionary...lah_khair.html
    http://www.islamic-dictionary.com/in...kallah%20khair
    http://en.wikipedia.org/wiki/Jazakallah_khairan

    ***

    Wie man mit Ungläubigen diskutiert und sie entmutigt

    von Ayesha Ahmed (Absolventin der Dschihad-Universität, Pakistan)

    Vorwort von Ayesha Ahmed

    Liebe Brüder und Schwester im Islam: Wir leben in einem Land der Kufar und täglich haben wir mit Ungläubigen zu tun, die den Islam und unseren Propheten kritisieren und die mit uns Dialog führen wollen.

    Wenn jemand das in einem islamischen Land täte, müssten wir lediglich laut sagen, was derjenige getan hat und der wütende Mob würde den Rest erledigen. Der Kritiker wäre in Sekundenschnelle gelyncht. Ende der Geschichte.

    Hier jedoch haben wir noch nicht diesen Luxus. Inschallah, in absehbarer Zukunft, nachdem wir durch Bekehrungen der Idioten und Kriminellen in den Gefängnissen, durch legale und illegale Zuwanderung und durch Gebären uns vermehrt haben, werden wir Inschallah eine Mehrheit und wir werden nicht mehr genötigt sein, täglich mit diesem Problem konfrontiert zu werden.

    Jedoch sollten derzeit die Moslem-Brüder und -Schwestern bei einer derartigen Pest folgende Methode anwenden. Jazakallah Khair. Inschallah, diese Bazillen werden euch in Zukunft nicht mehr belästigen.

    1. Eine beliebte Frage ist: "Warum ruft der Islam dazu auf, die Kritiker und Abtrünnigen zu töten?" Besteht darauf, dass ihre Information falsch ist. Zitiert die Aya "mir meine Religion und euch eure Religion".

    2. Um auf die Aussage "Der Islam wurde mit dem Schwert verbreitet" zu antworten, sagt, dass das eine große Lüge ist, die von Juden und Hindus verbreitet wurde und der Koran sagt deutlich "es gibt keinen Zwang in Religion".

    3. Wenn jemand gewaltverherrlichende Ayas aus dem Koran zitiert, beschuldigt ihn, dass er die Verse aus dem Kontext gerissen zitiert und dass er die Rosinen herauspickt.

    4. Wenn er dann die Ayas vollständig sowie die vorherigen und nachfolgenden Ayas zitiert, dann besteht darauf, dass die Übersetzung falsch ist.

    5. Wenn er 10 verschiedene Übersetzungen bringt, dann sagt, dass die richtige Interpretation nur im Arabischen verständlich wird.

    6. Wenn er gut geschult im Arabischen sein sollte, dann besteht darauf, dass diejenigen Ayas nicht das bedeuten, was sie zu bedeuten scheinen, sondern allegorisch zu verstehen sind.


    7. Wenn er immer noch stur bleibt, dann sagt einfach, dass man diese Ayas und deren Zusammenhang nicht verstehen kann, ohne die Hadithen und die Biographie des Propheten (Sira) zu lesen.


    8. Wenn er mit den Biographien des Propheten und den Hadithen in der Hand kommt und den Zusammenhang der gewaltverherrlichenden Ayas zitiert und sich auf die Hadithen über die Vergewaltigungen, Raubzüge, Mordtaten und Völkermorde des Propheten bezieht, dann sagt, dass "all die Hadithen und Siras nur von Überlieferungen (Gerüchten, Hörensagen) herstammen und falsch sind, und die einzige Wahrheit im Koran steht."

    9. Wenn er sagt, dass der Koran von Menschen geschrieben wurde und er nach einen Nachweis der Göttlichkeit verlangt, dann bezieht euch auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse im Koran und auf die Bücher des Dr. Bucaile, die diese Erkenntnisse in unserem heiligen Buch bestätigen. Ihr könnt auch zitieren, dass Mahatma Gandhi den Koran täglich las und sehr gut über ihn sprach.

    10. Wenn er sagt dass Bucaile von den Saudis bezahlt wurde und weder er noch Gandhi je ihre Religion wechselten, und dass viele Experten nachgewiesen hatten, dass Bucaile im Irrtum war, dann fordert ihn auf, seine Experten zu bitten, mit Islamisten wie Loser Zakir Naik zu diskutieren.

    11. Wenn die Pestilenzen immer noch nicht bereit sind, zu weichen, dann wechselt das Thema und sucht nach Fehlern in anderen Religionen und in ihren Büchern.

    12. Wenn er immer noch fortfährt, dann fängt an, ihn persönlich anzugreifen und ihn zu beleidigen, indem ihr ihn ein jüdisches A...loch, ein chinesisches Schwein oder einen Hindu-Hund nennt.

    13. Wenn das ihn nicht frustriert, dann fragt ihn, was er von den Juden bezahlt bekommt, dass er den Islam mit Schmutz bewirft.

    14. Wenn er immer noch nicht aufhört, dann beleidigt seine Mutter und Geschwister und benutzt dabei eine sehr schmutzige Sprache.

    15. Wenn er sehr stur ist und immer noch fortfährt, dann verflucht ihn mit "Brenne in der Hölle, Du wirst beim Jüngsten Gericht bereuen, Allah wird Dich in deinem Grab erreichen" etc.

    16. Wenn all das obige versagt, dann bedroht ihn mit körperlicher Gewalt und beendet die Debatte damit, dass ihr auf die Pauke haut und laut verkündet, dass ihr die Debatte gewonnen habt, weil der Koran das Wort Allahs ist.

    17. Wenn möglich, verbreitet diese Debatte auf einer islamistischen Webseite und, dass ihr sie leicht gewonnen habt. Solche Veröffentlichungen bewirken Wunder für den Glauben (Iman; arabisch) der Leser muslimischer Webseiten und für die Gefängnis-Mission (Dawah), um die Gefangenen mit niedrigen IQs von der Wahrheit des Islam zu überzeugen.


    ***

    Vielen Dank an Kybeline für diesen Beitrag. Der von ihr angegebene YouTube-Link ist mittlerweile nicht mehr gültig.

    (Ich habe mir erlaubt, den bei Kybeline veröffentlichten Text etwas nachzubearbeiten. Eventuelle Beschwerden bitte nicht an sie richten.)

  9. #9
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    457


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    MARIA?
    was hat denn dieser Moslem dazu gesagt?/
    Das wuerd mich interessieren.

  10. #10


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigung männlicher und weiblicher Gefangener im Islam erlaubt

    Zitat Zitat von raihana Beitrag anzeigen
    MARIA?
    was hat denn dieser Moslem dazu gesagt?/
    Das wuerd mich interessieren.
    Mesbah-Yazdi: Das Kind jeder Frau in den Kampf gegen das System der Valayat und Faghih wird als illegaler geboren, wie bei einer Vergewaltigung ihres Ehegatten nach unseren Heiligen Koran. Aber wenn das Kind durch einen Kerkermeister erzogen wird, dann ist es ein schiitischer Muslim , und so legitim sein wird.

    http://dolomitengeisteu-dolomitengei...ngen-sind.html

    Mesbah-Yazdi:Der Adolf Eichmann von Iran
    Si vis pacem, para bellum
    („Wenn Du Frieden willst, sei für Krieg gerüstet.“) Busch

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. “Fatwa” erlaubt Vergewaltigung von Christinnen in islamischen Ländern
    Von burgfee im Forum Diskriminierung - Unterdrückung - Zwang: Das "Weib" im Islam
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2014, 19:39
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 03:57
  3. Dubai: Erster weiblicher Mufti im Islam - ShortNews.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 13:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •