Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beitrge
    6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Wie die Trken eine 5000jrige Zivilisation zerstren

    Erschtternde Geschichte der kirchlichen Kunst im Norden Zyperns
    Fotoausstellung auf „Meeting“ von Rimini dokumentiert die Zerstrung
    ROM, 29. August 2008 (ZENIT.org).- Eine Fotoausstellung auf dem Treffen von „Comunione e Liberazione“ („Gemeinschaft und Befreiung“), das in Rimini stattgefand, dokumentierte die Zerstrung der christlichen Monumente in Zypern mehr als 30 Jahren nach der trkischen Invasion.


    Die 100 Fotos der Ausstellung zeigen den tragischen heutigen Zustand der Kirchen in dem 1974 von der Trkei besetzten Nordteil der Insel.

    Die trkische Besetzung forderte viele Tote, provozierte Zerstrungen und zwang die Bevlkerung zur Emigration. Rund 200.000 griechisch-orthodoxe Zyprioten, die im Norden Zyperns lebten, flohen in den Sden. Umgekehrt siedelten die Zyprioten trkischer Herkunft in den Norden ber.

    Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts des Museums des Klosters von Kykko. In dessen Rahmen wurden an die 500 Kirchen im besetzten Teil, einige christliche Friedhfe sowie ein jdischer Friedhof katalogisiert.
    Tag fr Tag strzen die Kirchen weiter ein.
    Dutzende werden von den trkischen Milizen fr ihre Zwecke als Militrcamps oder Munitionslager verwendet. Jene Kirchen, die nicht in Moscheen umgewandelt, zerstrt oder durch Vandalismus ruiniert worden sind, werden als Sportclubs, Bros, Theater, Hotels, Hhnerhfe, Heubden und Stlle genutzt. Die Friedhfe wurden zum grten Teil dem Erdboden gleichgemacht.

    Dazu kommt illegaler Kunsthandel, der dieses kulturelle Erbe vernichtet hat. Zahlreiche private Sammlungen wurden geplndert, viele archologische Ausgrabungssttten wurden durch illegale Ausgrabungen zerstrt.

    Aus den Kirchen wurden um die 16.000 Ikonen, heilige Gerte, Evangeliare, Paramente und sogar die schweren Ikonostasen geraubt.
    Die Werke einer Zivilisation, die 5000 Jahre Geschichte kennt, wurden geplndert und im Ausland verkauft. Dutzende von Kirchtrmen wurden abgebrochen, um nicht mehr als solche erkennbar zu sein.

    Diese Informationen wurden durch das Auffinden auf internationalen Mrkten vor allem in Europa und Amerika von byzantinischen Ikonen besttigt, die aus diesen Kirchen stammen (Beispiel: die Sammlung „Hadjiprodromou“).
    Plndergut aus Zypern wurde auch im Fernen Osten angetroffen:
    so in Osaka (Japan) die „Knigspforten“ der Kirche des hl. Anastasius aus Peristerona Ammochostos.
    Die wissenschaftliche Gemeinschaft wurde besonders durch die Auffindung in den Vereinigten Staaten des Apsismosaiks aus dem 6. Jahrhundert wachgerttelt, das aus der Kirche von Panagia Kanakaria in Lythrankome geraubt worden war. Von diesem Augenblick an haben sich sowohl die Kirchen von Zypern als auch die Republik Zypern sowie private Stiftungen fr eine Rckberfhrung vieler gestohlener Gegenstnde eingesetzt, die immer noch auf den Mrkten der Welt auftauchen.

    Nachdem es seit 2003 leichter geworden ist, vom sdlichen in den nrdlichen Teil der Insel zu gelangen, war das Interesse des Bischofs von Kykkos fr das kulturelle Erbe der Kirche von Zypern von entscheidender Bedeutung fr eine nderung der Lage. Im Augenblick hat die Besatzungsmacht illegal beschlossen, mit wenigen Ausnahmen alle Kirchen unter die Jurisdiktion der muslimischen Fderation zu stellen. Darber hinaus ist es weiterhin verboten, in den Kirche die Messe zu feiern. Die Religionsfreiheit wird behindert, die Restaurierungen von Kirchen bleiben verboten.

    Von Mirko Testa; aus dem Italienischen von Armin Schwibach

  2. #2
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beitrge
    6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Das aktuelle wahre Gesicht der Trkei

    TRKE RAUS AUS ZYPERN!


    Das ist also das aktuelle wahre Gesicht der Trkei, die in die EU aufgenommen werden mchte und die in sie aufzunehmen so viele Europer, nicht zuletzt christliche, ja katholische, ja fhrende Kirchenmnner, nicht nur bereit sind, sondern dies geradezu wider allen gesunden Menschenverstand frdern und fordern. Auch hier mssten mindestens der Papst und die Bischfe und kirchentreue Politiker den Mut aufbringen, der derzeitigen trkischen Regierung in aller Offenheit und ffentlichkeit klipp und klar und sagen: Entweder ihr sorgt (tatbewiesen) dafr, dass sich alle muslimischen Einwohner des nrdlichen Teils der Insel, der im Jahre 1974 durch die Invasion trkischer Truppen vllig widerrechtlich erobert wurde, wieder zurckziehen auf die Orte und Besitztmer, die sie vor 1974 innehatten, dass alles zerstrte christliche Gut und vor allem Kulturgut, freigegeben, zurckerstattet, und, wo nicht mehr mglich, vergtet wird, dass das gesamte Militr abgezogen wird, dass der Herrschaftsanspruch der Republik Zypern ber die gesamte Insel anerkannt wird oder wir werden alle unsere Glubigen wiederholt, bestndig dazu aufrufen, gegen den Beitritt der Trkei zur EU politisch zu kmpfen und demgem alle jene zu chten, die fr deren Beitritt einstehen.


  3. #3
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beitrge
    5.413
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Das aktuelle wahre Gesicht der Trkei

    Zitat Zitat von olympus Beitrag anzeigen
    TRKE RAUS AUS ZYPERN!

    [/U][/B]
    Und aus ganz Europa - Es sind keine Europer!

  4. #4
    Registriert seit
    16.05.2009
    Beitrge
    77


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wie die Trken eine 5000jrige Zivilisation zerstren

    TRKE RAUS AUS ZYPERN!

    Es sind keine Europer!

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beitrge
    383


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wie die Trken eine 5000jrige Zivilisation zerstren

    Trkische Moslems besetzen seit Jahren die Hlfte des christlichen Landes Zypern. Und keiner hat gewusst, dass der Islam nicht Friede bedeutet. Die EU bleibt vllig unttig und blickt weg und fhrt Beitrittsverhandlungen mit einer Besatzungsmacht, damit die EU Lnder der seit Jahrhunderten kriegstreibenden Nation Trkei militrisch beistehen mssen.

  6. #6
    Registriert seit
    30.05.2007
    Beitrge
    227


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wie die Trken eine 5000jrige Zivilisation zerstren

    Man sollte mit trkischen Moscheen und trkischen Kultureinrichtungen in Deutschland GENAUSO verfahren!

    Und falls sich die trkische Regierung oder irgendein Trke beschwert, dann antwortet man kurz und knapp, dass wir den Trken genau denselben Respekt und dieselbe Toleranz entgegenbringen die sie selber Andersglubigen im Ausland entgegenbringen und uns den Trken gegenber genauso verhalten wie sie selber sich anderen Menschen gegenber verhalten.

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beitrge
    383


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wie die Trken eine 5000jrige Zivilisation zerstren

    Zitat Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
    Und falls sich die trkische Regierung oder irgendein Trke beschwert, dann antwortet man kurz und knapp, dass wir den Trken genau denselben Respekt und dieselbe Toleranz entgegenbringen die sie selber Andersglubigen im Ausland entgegenbringen und uns den Trken gegenber genauso verhalten wie sie selber sich anderen Menschen gegenber verhalten.
    Die Trken der Gegenwart berfallen auch gleichglubige Moslems, wenn es sich um ethnische Minderheiten wie die Kurden handelt. Whrend des Golfkriegs sind mehrmals trkische Militrverbnde im Irak einmarschiert und haben die kurdischen Verbndeten der USA angegriffen und bombardiert. Angeblich wren es Aktionen gegen Terroristen gewesen. Aber warum werden alle Kurden des Iraks des Terrors beschuldigt, wenn sie doch im Krieg auf seiten der USA gekmpft haben? Es ist unverhltnismig, wegen ein paar Terroristen in ein Nachbarland einzumarschieren und ganz bestimmt, ohne dass es jemand bemerkt hat, Bomben auch auf Zivilisten abgeworfen haben. Man bedenke, dass in Zukunft die EU Lnder dann in einem Bndnisfall auf seiten der Trken kmpfen mssten.

  8. #8
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beitrge
    5.413
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wie die Trken eine 5000jrige Zivilisation zerstren

    Ich habe einen kurdischen Freund - obwohl lnger nicht gesehen.

    Kurden sind anders von ihrer Art,wie soll ich das Sagen?
    Irgendwie intellektueller angehaucht,oder so.
    Und von der Art auch anders - auch friedlicher,offener eben.

    Ich sage mal so:Mit einem Kurden kannste Abends ein Bier trinken gehen,mit einem Trken eher weniger.

    Es ist etwas anderes.

    Wahre Geschichte

    Der kurdische Freund und ich gingen durch Wuppertal,blieben vor einem Schaufenster mit RC - Modellflugzeugen stehen und anschlieend Kaffee trinken.
    Der Kurde ist Kommunist und ich rechts.

    Im Kaffee sagte ich dann,wir knnen uns jeder so ein Teil kaufen,dann klebst du dir einen roten Stern an die Tragflchen fr deine PKK und ich das Eiserne Kreuz.

    Kurde in Panik:Bist du verrckt,willst du mich umbringen?
    Ich bersah die 6-7 Trken in der Ecke.

    Wie ich halt so bin,habe ich dann einen Witz nach dem anderen gemacht.

    "Steht dann Morgen in der Presse:Kommunistischer Kurde und rechter Deutscher wurden von 30 Trken durch Wuppertal gejagt - hahaha
    Kurde immer:Halt den Mund,sei endlich ruhig,ich will keinen rger............ich fands lustig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •