Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Bibel für Windows, Linux und Mac

    Das SWORD Bible Project stellt Bibeln für Windows, Mac und Linux sowie zu deren Anzeige nötige Software zur Verfügung. Ich schreibe gleich eingangs, dass KEINE (in Worten: ÜBERHAUPT GAR KEINE, NULL, NIX, NÜSCHTE!) aktuelle Version der Luther-Bibel dabei ist. Die aktuälteste Version der Luther-Bibel ist von 1545. Als Trostpflaster gibt es aber wenigstens die ebenfalls brauchbare Elberfelder-Bibel von 1905.

    Trotzdem stelle ich dieses Projekt vor.

    Für andere Bibel-Programme steht zwar wenigstens die Luther-Bibel von 1912 zur Verfügung. Diese haben dafür aber wiederum andere Nachteile, wie z.B. sehr kleine Bildschirmschriften. Manche laufen zwar unter Linux, aber nur unter der WINE-Emulation.

    Wer nichts von Linux wissen will, überspringe den folgenden Abschnitt.

    Ich möchte hier keinesfalls Linux loben oder allzuviel darüber schreiben. Dafür gibt es spezielle Zeitschriften und Foren. Nur soviel: Als Plan B oder Plan C ist die Linux-Version Ubuntu sicher nicht schlecht. Auch bei sehr alten ortsfesten PCs oder mittelalten Laptops kann Ubuntu durchaus seine Dienste tun, zumindest für Office und zum Surfen. Auch mp3-Abspielen funktioniert mittlerweile, Multimedia zum Laufen zu bringen ist im Allgemeinen eher zeitraubend und frustriererend. Wer Ubuntu sowieso auf Heft-DVDs mitgeliefert bekommt UND einen alten PC oder eine alte Festplatte (>= 20 GB) UND etwas Zeit UND Lust zum Experimentieren hat, kann Ubuntu gerne ausprobieren. Für Linux gibt es zwei Bibelprogramme, die SWORD-Dateien anzeigen können, GnomeSword2 und BibleTime. Beide können unter Ubuntu mit der Synaptic-Paketverwaltung relativ problemlos installiert werden. Bei BibleTime bitte nicht vergessen, die deutsche Sprachunterstützung mitzuinstallieren! Ich halte BibleTime für für meine Zwecke geeigneter. Die Grösse der Schriftarten lässt sich gut einstellen, und die parallele Anzeige verschiedener Bibelversionen ist gut. Lässt man den Mauszeiger z.B. über einem erklärungsbedürftigen Ausdruck, so wird die entsprechende Erklärung der Strong-Konkordanz angezeigt.

    Viele Internet-Portale, die auch nur irgendwie etwas mit Linux zu tun haben, sind äusserst unprofessionell gestaltet, unübersichtlich, langatmig, redundant und zeitraubend. Auf solchen Seiten bloss nicht den Links folgen, sondern stur das suchen, was man wirklich wollte, bevor man die Seite aufrief! Hier braucht man Geduld und Frustrationstoleranz. Deswegen bloss die nötigsten Links:

    Für das Windows-Programm:
    The SWORD Project for Windows Starter Pack v1.5.11 ( Mon May 19 01:28:42 MST 2008 ) ~10.3MB

    Und weitere Bibeln:
    http://www.crosswire.org/sword/modul...modType=Bibles

    Hier kann man die Bibelversionen seiner Wahl herunterladen. Ausser der oben angesprochenen Elberfelder-Bibel würde ich noch die King James Version KJV und die Strongs-Konkordanz empfehlen. Den Rest nach Belieben.

    Strong für Griechisch und Hebräisch hier suchen:
    http://www.crosswire.org/sword/modul...e=Dictionaries

    (Selbst eine Klingonen-Version ist dabei. Ich kenne sie nicht und empfehle sie daher auch nicht. Nur zur Illustration dazu, dass dieses Dateiformat "unterstützt" wird.)

    Ich weiss, es gibt noch etliche andere Versionen von Bibelprogrammen, die ebenfalls mit den SWORD-Dateien umgehen können. Diese nenne ich aber bewusst nicht und gebe auch bewusst keine Links dazu. Ich möchte hier nur einen Tipp geben über ein Bibelprojekt, dessen Dateien der interessierte Benutzer bei Bedarf auch unter Linux oder auf einem Apple Mac weiterbenutzen kann.

    ***

    Hier noch ein Link zur kostenlosen Audio-Bibel im mp3-Format, Luther-Übersetzung von 1956 / 1964:

    http://gruene-pest.net/showthread.php?t=287852

    ***

    Nur der Vollständigkeit halber hier ein Link zur SWORD. Benutzung auf eigene Gefahr, siehe oben.

    ((( http://www.crosswire.org/sword/software/index.jsp )))

  2. #2
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    2.454


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bibel für Windows, Linux und Mac

    Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass die Lutherbibel renoviert wird! (Dann wäre es ja keine Lutherbibel mehr!)

  3. #3
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bibel für Windows, Linux und Mac

    Ja stimmt,wenn man nicht nur in der Bibel sondern auch in der Kirche nicht immer nur auf altem trockenen pochen würde - wäre die Kirche vieleicht wieder etwas aktraktiver.Mit dem heiligen Geist kriegt man junge Menschen nicht in die Kirche.Vieleicht sollte man die Werte des Christentum einmal mehr in den Vordergrund stellen,da kann man eher was mit anfangen.

    Für Computerfreaks gibt es die Bibel auch als portable Version zum herunterladen im Netz.

    Mir selber reichen die Werte.


  4. #4
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bibel für Windows, Linux und Mac

    Mittlerweile ist die Luther-Bibel von 1912 verfügbar. Diese scheint weniger eigenwillig interpretiert zu sein als modernere Versionen, und sie ist auch heute noch bei vielen Lesern trotz ihres Alters beliebt.

    http://www.crosswire.org/sword/servl...ue&pkgType=raw

    Die portable Version der Software kann man auf einem USB-Stick, aber auch konventionell auf einer Festplatte installieren.

    Ein weiterer Vorteil der portablen Version ist, dass man nach einer Neuinstallation des Betrübsystems oder der Installation einer neueren Version nicht die Software und sämtliche installierten Module usw. mühevoll neu installieren muss, sondern diese bequem in ein Verzeichnis auf der Festplatte mit dem frisch installierten Windows wieder einkopieren kann (natürlich vorausgesetzt, man hat vor der Neuinstallation den entsprechenden Ordner gesichert).

    Der Download ist zwar in Englisch, nach der Installation kann man aber selbstverständlich als Menüsprache Deutsch wählen.

    BPBible Portable

    ***

    Manche Aussagen von Prof. Walter Veith gelten als 'umstritten', was aber nicht unbedingt gegen sie spricht. Prof. Veith weist speziell auf die unterschiedlichen Quellen verschiedener Übersetzungen hin, z.B. auf den Textus Receptus, der sich jahrhundertelang bewährt hatte, und der seit einiger Zeit durch den Codex Sinaiticus ersetzt werden soll. Das ist keine Kleinigkeit.

    Nicht das Alter des Manuskripts ist alleine entscheidend. Ein altes Manuskript kann natürlich zunächst als vertrauenswürdiger eingestuft werden als ein neueres. Der Codex Sinaiticus scheint jedoch im Sinne der alexandrinischen Mystik verfälscht worden zu sein. Die Bibliothek von Alexandria enthielt z.B. eben nicht nur, wie weithin bekannt ist, wissenschaftliche Werke und Werke der klassischen Philosophen, sondern auch okkulte, magische Schriften...


    Textgeschichtliche Einordnung und Kritik

    [...] Im 18. Jahrhundert wurde die Genauigkeit des Textus receptus in Frage gestellt: Ausgaben des griechischen Neuen Testaments wurden zunehmend mit einem textkritischen Apparat versehen, der abweichende Lesarten aus anderen Handschriften und Übersetzungen verzeichnete, zum Teil mit Angabe, sie seien vermutlich ursprünglicher als die Lesart des Textus receptus. [...] Etwa ab dem Erscheinen der Ausgabe von Konstantin von Tischendorf von 1869/1872 und dem New Testament in the Original Greek von Westcott / Hort 1881 galt der Textus receptus in der wissenschaftlichen Textkritik nicht mehr als maßgeblich, auch wenn man an den textkritischen Leitprinzipien insbesondere von Westcott / Hort durchaus berechtigte Kritik üben kann.

    Bibelübersetzungen aus der Reformationszeit wie die ursprüngliche Lutherbibel oder die englische King-James-Bibel legen den Textus receptus zu Grunde, während sich heutige Übersetzungen in der Regel auf die neueren textkritischen Ausgaben des griechischen Neuen Testaments stützen, vor allem auf das Novum Testamentum Graece und das im Text mit diesem identische Greek New Testament. [...]



    Walter Veith - KRIEG DER BIBELN - TEIL 1



  5. #5
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    2.097


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bibel für Windows, Linux und Mac

    Was sagen eigentlich die Gideons dazu...?!

    funktioniert das auch auf Android?

  6. #6
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.684
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bibel für Windows, Linux und Mac

    Ach ja? Wie schön für euch Christen! Mal sehen, ob sich auch Muslime bedienen!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Windows 10
    Von Realist59 im Forum Plauder & Spassforum
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.07.2019, 18:26
  2. Support für Windows-XP eingestellt
    Von Realist59 im Forum Aktuelles
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2014, 20:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •