Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Grenze frei für Migrantenzustrom

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,638303,00.html

    Junge Männer springen auf fahrende Lastwagen, verstecken sich im Radkasten oder auf den Achsen - weil sie vom Leben in Deutschland träumen. Über Griechenland und die Türkei drängen Zehntausende in die EU. Die Behörden sind machtlos, die Flüchtlinge zu allem bereit.
    Ich finde nur den Begriff "Flüchtling" sehr befremdend. Der richtige Begriff ist meiner Meinung nach "Invasor".
    [URL="http://www.kybeline.com/"]Europäische Werte[/URL]
    [CENTER][B][COLOR=DarkGreen]"Ich darf Beute machen und Nutzen daraus ziehen, den früheren Propheten war dies nicht gestattet" [/COLOR][/B]- das sind Mohammeds eigene Worte (Sahih Al-Bucharyy Nr. 0438)[/CENTER]

  2. #2
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grenze frei für Migrantenzustrom



    Ja,weil sie hier etwas bekommen auch für´s Nichtstuen.
    Krankenversicherrung/Unterkunft/Kindergeld ganz klasse/Taschengeld u.s.w.

    Das kann man denen nicht verübeln,schuld haben die die es ihnen anbieten.

  3. #3
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    32


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grenze frei für Migrantenzustrom

    Warum wollen die immer nach Deutschland?

    Es gibt auch noch viele andere Länder in Europa in die sie gehen können!!!!


    Dumme Landesbelästiger!!!

  4. #4
    Registriert seit
    30.05.2007
    Beiträge
    227


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grenze frei für Migrantenzustrom

    "Seit drei Monaten ist Abdullah auf der Flucht. Er ist gerade 20 Jahre alt geworden und er hatte wie viele seiner Altersgenossen aus Afghanistan nur die Wahl: Kämpfen - oder Verschwinden. "Entweder du schließt dich den Taliban an, gehst zur Armee oder wirst Polizist. Es gibt keine andere Möglichkeit", sagt er."

    Wieso geht er dann nicht zur Armee oder zur Polizei und kämpft für die Freiheit seines Landes gegen die Taliban???

    Er HAT eine Alternative, er HAT die Möglichkeit in SEINEM Land für SEINE Zukunft zu kämpfen!!!

    Wenn er das nicht tut ist er in meinen Augen entweder eine Feigling oder ein Faulpelz, der sich lieber als Schmorotzer von anderen Menschen durchfüttern lässt als selber für seine Zukunft zu kämpfen.

    DAS sind in meinen Augen keine "Flüchtlinge" sondern feige Parasiten. Solche Leute sollte man mit einem gewaltigen Arschtritt zurück nach Afghanistan befördern.

    Wie sagte ein alter Soldat und Freiheitskämpfer mal so schön: "Wer nicht bereit ist für seine Freiheit zu kämpfen der hat sie auch nicht verdient!"

  5. #5


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grenze frei für Migrantenzustrom

    Zitat Zitat von Kaiser Wilhelm Beitrag anzeigen
    "

    Wieso geht er dann nicht zur Armee oder zur Polizei und kämpft für die Freiheit seines Landes gegen die Taliban???

    Er HAT eine Alternative, er HAT die Möglichkeit in SEINEM Land für SEINE Zukunft zu kämpfen!!!
    Das ist eine Facette des Problems. Genau so: Warum tun sie nichts, um die Lage dort zu verbessern? Wenn nicht die junge Männer dafür kämpfen, indem sie sich dem Taliban und dem Islam entgegen stämmen, wer soll das tun? Die alte Frauen?

    Die andere Seite aber ist dieses besch... Propaganda. Warum erzählen uns die Spiegeljournalisten voller Mitgefühl vom armen 20 Jährigen Abdullah, der fauler Sack wie er ist, nur in Europa seine Chance wittert, aber sie nehmen sich nie die Mühe, den armen Patrick oder Ralph oder die arme Ingrid oder Tamara, oder Laura zu erwähnen, die hier bei uns Opfer der Gewaltsucht dieses bedauernswerten Abdullah werden, wenn er einmal hier ans Ziel seiner Träume gelangt ist?
    Das ist das Propagandaspiel mit den rührseligen Einselschicksale. Wenn man nämlich nur das sagt, dass Millionen junge wilde Moslems aus Asien mit allen Mitteln und fest enschlossen nach Europa drängen, reagieren alle Leute erschrocken.
    Die Weichmacher, die die Abwehrreaktion der Überwanderten zerstören, die politisch korrekte Propagandatexte der Dressureliten sind eben diese rührselige Einzelschicksale.
    Wo sind also die rührselige Einzelschicksale der Opfer dieser Migration in der Presse?!
    Hä?
    [URL="http://www.kybeline.com/"]Europäische Werte[/URL]
    [CENTER][B][COLOR=DarkGreen]"Ich darf Beute machen und Nutzen daraus ziehen, den früheren Propheten war dies nicht gestattet" [/COLOR][/B]- das sind Mohammeds eigene Worte (Sahih Al-Bucharyy Nr. 0438)[/CENTER]

  6. #6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    107


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Woher nehmen die das Geld?

    Mich würde vor allem mal interesseren, woher diese "Flüchtlinge" die 10.000 Euro aufbringen, die Sie für die Menschenschmuggler benötigen. Ich habe gestern auch diesen Bericht auf Spiegel Online gelesen, dort stand, niemand der Invasoren möchte dazu Auskunft geben...

    Es ist so, 10.000€ sind in diesen Staaten, wo diese Menschen herkommen wirkliche eine Menge Geld - eine 8 köpfige Familie könnte damit in Afghanistan locker 1 oder 2 Jahre GUT leben...

    Da kann irgendwas also nicht mit rechten Dingen zugehen, man kann doch wohl kaum von Armut sprechen, wenn jemand 10.000€ dort aufbringen kann, zu dem entzieht er damit der Volkswirtschaft ein Heidengeld in ihren Heimatländern, um Sie irgendwelchen Türkischen Schmugglern in die Hände zu drücken.

    Da gibt es nur eines, jeder der Versucht, Illegal einzureisen sollte einen kostenlosen, unbefristeten Aufenthalt in einem Arbeitslager spendiert bekommen.

    Ich finde die bisherige Methode einfach nicht angebracht, auch nicht die, die einfach nur ein Lager einzuweisen wo die dann noch durchgefüttert werden...wenigstens das, was Sie selber verfuttern sollten diese Straftäter auch selbst erwirtschaften, in einem Arbeitslager.

    Man kann Sie auch nicht am laufenden Band auf unsere Kosten zurückfliegen, so einen Flug müssen Sie sich auch erstmal verdienen...

    Ich denke, wenn es sich irgendwann rumsprechen würde, das jeder der an der EU Grenze erwischt wird beim Versuch Illegal einzureisen, in ein Arbeitslager kommt und dort 14h am Tag Malochen muss, und er sich selbst seine Rückreise erst verdienen muss, bzw. Leute die keinen Pass mehr haben und nicht wissen wo Sie herkommen, werden eben solange dort interniert bis ihnen wieder einfällt wo Sie hergekommen sind, ich denke, dann würde Sich die Lage rasch bessern....!!!


  7. #7
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    107


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grenze frei für Migrantenzustrom

    Zitat Zitat von Islamkritikerin Beitrag anzeigen
    Warum wollen die immer nach Deutschland?

    Es gibt auch noch viele andere Länder in Europa in die sie gehen können!!!!


    Das ist ja wohl auch keine Lösung...die Grenzen nach Europa müssen dicht sein, es gibt das Schengener Abkommen, wenn die einmal die EU Grenze überwunden haben kann sich der Mob überall hinbewegen und mir ist es einerlei ob die Leute nach Deutschland einwandern oder in die Niederlande, das ist alles unser Christliches Abendländisches Europa - da haben diese Moslems nichts zu suchen.

    Die Grenzen in Europa müssen noch viel besser gesichert werden - Festung Europa muss es heißen, niemand kann mehr rein.

  8. #8
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    32


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grenze frei für Migrantenzustrom

    Darum müssen wir aus der EU austreten!

    Wenn wir austreten haben wir sie vom Hals!

  9. #9
    Registriert seit
    30.05.2007
    Beiträge
    227


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woher nehmen die das Geld?

    Zitat Zitat von Freiheitskämpfer Beitrag anzeigen
    Mich würde vor allem mal interesseren, woher diese "Flüchtlinge" die 10.000 Euro aufbringen, die Sie für die Menschenschmuggler benötigen.....es ist so, 10.000€ sind in diesen Staaten, wo diese Menschen herkommen wirkliche eine Menge Geld - eine 8 köpfige Familie könnte damit in Afghanistan locker 1 oder 2 Jahre GUT leben...
    Es sind ja nicht die wirklich Armen die hier nach Europa strömen. Die Armen haben noch nicht einmal das Geld um bis zur Küste zu den Schmugglern zu gelangen. Nein, es sind die Leute die genug Geld haben um in ihren Ländern ordentlich zu leben, die es aber vorziehen in Europa andere für sich arbeiten zu lassen.

    Mit den Typen sollte man auch kein falsches Mitleid haben. Da stimme ich dir vollkommen zu, dass man die wegen illegalen Grenzübertritts ein paar Wochen bei Wasser und Brot ins Arbeitslager stecken sollte und dann solange dort belassen bis sie freiwillig in ihre Heimat zurückkehren.

    Ich habe im folgenden mal ein paar Vergleichszahlen rausgesucht um zu verdeutlichen was für eine gewaltige Summe diese 10.000 EUR sind und was die "Flüchtlinge" damit in ihrer Heimat bewerkstelligen könnten. Die Zahlen stammen übrigens aus der Homepage von Misereor.

    35 € kostet ein Startkredit, mit dem sich eine junge Frau in Äthiopien ihre Existenz aufbauen kann.
    Für 51 € kann ein Kind im Südsudan ein Jahr zur Schule gehen.
    64 € kostet ein Werkzeugsatz für ein Straßenkind in Haiti, das eine Ausbildung zum Elektriker macht. Damit helfen Sie einem Kind beim Start in ein besseres Leben.
    98 € kosten die Setzlinge für einen Waldgarten in Haiti. Damit wird ausgelaugtes Land wieder fruchtbar und die Bauernfamilien müssen nicht mehr hungern.

    Und als Argument für all jene die glauben es wäre unmenschlich die "Flüchtlinge" wieder zurückzuschicken noch folgendes: Jeder Asylant der hier in Deutschland geduldet wird und vom Staat lebt kostet uns jeden Monat im Schnitt 1.000 EUR.

    D.h. für das Geld das uns 1 (!) geduldeter Scheinasylant in Deutschland kostet könnte man jeden Monat 30 (!) äthiopischen Frauen einen Existenzgründungskredit geben.

    Das heisst für das Geld das ein (!) geduldeter Scheinasylant kostet wenn er 10 Jahre in Deutschland vom Staat lebt könnte man 3.600 (!) Frauen in Äthiopien helfen sich eine eigene Existenz aufzubauen.

    Und wohlgemerkt, Misereror spricht von Startkredit, d.h. es ist kein Almosen sondern eine Starthilfe, die auch wieder zurückgezahlt wird.

  10. #10
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    107


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grenze frei für Migrantenzustrom

    @ Islamkritikerin

    Schön wärs, dann habens wir garnichts vom Hals....

    Ausserdem ist Europa richtig, es kann doch nicht angehen, das wir wegen den Musels unser Europa kapputtmachen lassen. Was ist Deutschland alleine in einer Welt der Supermächte im 21. Jhd. USA, Indien, China...

    Nein, aus der EU austreten kannst du vergessen, das wird nicht passieren und das ist auch gut so...nicht mal unltrarechte Parteien wie die BNP in Großbritannien streben sowas noch wirklich an, weil es einfach Unsinn ist. Geschichtlich gesehen, sind wir in Europa sowas von verbunden, selbst sämtliche Königshäuser haben schon querbeet geheiratet in Europa und die Grenzen waren schon in alle Ex-beliebigen Positionen verschoben, was ist ein Deutscher?

    Ich bin Europäer, und würde meinen deutschen Pass sofort gegen einen EU-Pass eintauschen... und wir hier in Deutschland werden wegen unsere ständigen Schlechte-Gewissen Politik wahrscheinlich sowieso mal wieder nicht aus dem Arsch kommen, im Gegenteil, die Rettung vor den Musels wird wohl eher auf EU Ebene kommen, ich würde z.B. Geert Wilders aus den Niederlanden sofort als EU-Präsident ÜBER dem Bundeskanzler aktzeptieren....DER wird die Musels los, aber mit Sicherheit..

    Wir sind ein Europa und die Grenzen Deutschlands zu sichern ist noch wesentlich aufwendiger als das Schengener Abkommen, schließlich müssen wir zur Sicherung Europas nur ein paar Brückenköpfe sichern - ich bin deswegen für die Einführung eines EU-Grenzschutzes, d.h. die Aufgabe nicht mehr alleine Spanien, Griechenland, Polen usw. überlassen, sondern zusätzlich noch eine EU Truppe, an der sich auch der Rest Europas beteiligt - nicht nur finaziell. Denk mal darüber nach wieviele Ausländer VOR der EU, vor dem Schengener Abkommen reingekommen sind, das ging nahe 500.000 jedes Jahr die NUR nach Deutschland sind...habe keine aktuellen Zahlen im Kopf aber mal irgendwas von 40.000 oder so gehört, Tendenz weiter rückläufig... das Schengener Abkommen ist schon perfekt, weil wir es hier in Deutschland nicht aufweichen können - und Deutschland war bislang noch das Migranten freundlichste Land...da aber andere EU Länder keine Lust haben, unsere "Kriegswiedergutmachungs" Politik mitzutragen, hat sich nach Schengen der Zustrom deutlich verringert.

    Nur müssen die Grenzen noch viel besser gesichert werden, aber wie du dem Bericht ja auch entnehmen kannst, ist es schon nahezu unmöglich einzusickern, die meisten werden ja erwischt, nicht wie damals als Deutschland sich noch ringsherum einmal selber absichern musste.

    Das Hauptproblem ist zweifelsfrei nicht die Illegale Einwanderung, sondern die die schon hier sind...

    Und deswegen brauchen wir härtere Gesetze, Arbeitslager usw... und ehrlich gesagt, solche Lager will ich auch nicht in Deutschland haben, das wäre mir zu unischer, wenn die Ausbrechen. Aber wir können froh sein, wir sind in der EU, wir haben Überseegebiete, einsame Inseln... wir haben deutlich mehr Möglichkeiten dadurch das wir in der EU sind, und die gilt es zu nutzen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2017, 14:58
  2. Medienberichte in den USA über den Migrantenzustrom nach Deutschland
    Von open-speech im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.11.2015, 11:35
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2015, 23:40
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.08.2015, 14:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •