Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    3.266
    Blog-Einträge
    2


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Vergewaltigungen durch Migranten

    Vergewaltigungen durch Migranten
    Vergewaltigungsepedemie in westlichen Ländern


    Unbemerkt von der Öffentlichkeit, weil partei- und medienübergreifend mit lautem Schweigen bedacht, breitet sich in Nord- und Westeuropa, aber auch in Australien ein grausiges Phänomen mit rasanter Geschwindigkeit aus: Die Vergewaltigung einheimischer Mädchen und Frauen durch Zuwanderer bzw. Nachkommen von Zuwanderern moslemischen Glaubens. Das Ganze hat einen starken ethnisch-kulturellen bzw. rassistischen Hintergrund. „Frontpage magazine berichtete im Dezember letzten Jahres in zwei schockierenden Artikeln über diese unheilvolle Entwicklung, die im deutschsprachigen Raum leider vollständig ignoriert wurden.

    Sharon Lapkin schreibt im Frontpage Magazine vom 27. Dezember 2005:

    Islamische Männer vergewaltigen westliche Frauen aus ethnischen Gründen. Sie würden sich offen zu ihren Motiven bekennen. Die Opfer hätten kein Recht, „nein zu sagen, weil sie kein Kopftuch trügen. In dieser Ansicht werden sie von ihren religiösen Führern bestärkt. In Sydney erklärte Sheik Faiz Mohammed während eines Vortrages seinen Zuhörern, dass Vergewaltigungsopfer niemand anderen anzuklagen hätten als nur sich selbst. Frauen in knapper Kleidung würden Männer zur Vergewaltigung einladen. Westliche Mädchen seien Huren und Schlampen. Schon 2004 verkündete der ägyptische Gelehrte Sheik Yusaf al-Qaradawi in London, Vergewaltigungsopfer müssten bestraft werden, sofern sie sich nicht angemessen gekleidet hätten. Um frei von Schuld zu sein, müsse das Mädchen ein ordentliches Benehmen gezeigt haben. In Kopenhagen ließ der islamische Mufti Shahid Mehdi verlauten, dass Mädchen, die kein Kopftuch trügen, um eine Vergewaltigung geradezu bitten würden.

    Viele Vergewaltiger würden erklären, dass es nicht schlimm sei, westliche Mädchen und Frauen zu vergewaltigen. Sie erklären vor Gericht, dass sie nicht glauben, ein Verbrechen begangen zu haben. Es würde sich schließlich jemand um die Mädchen kümmern, außerdem würden sie es ohnehin mit vielen Männern treiben. Moslemische Mädchen dagegen wären rein und müssten ihre Jungfräulichkeit auf jeden Fall für ihren zukünftigen Mann bewahren, da sie sonst Schande über sich und die Familie bringen würden. Die meisten moslemischen Jugendlichen gaben zu, ihre sexuellen Bedürfnisse mit westlichen Mädchen auszuleben, später aber auf jeden Fall eine „reine islamische Frau heiraten zu wollen. („Many immigrant boys have Swedish girlfriends when they are teenagers. But when they get married, they get a proper woman from their own culture who has never been with a boy. Thats what I am going to do. I dont have too much respect for Swedish girls. I guess you can say they get fucked to pieces. Fjordman: Frontpage Magazine 15. Dezember 2005)

    Der schwedische Journalist Fjordman warnt in seinem Artikel vom 15. Dezember 2005 vor einer regelrechten Vergewaltigungsepedemie in Schweden und Norwegen:

    Er schreibt, dass gemäß einer neuen Studie des Crime Prevention Council in Schweden die Wahrscheinlichkeit, dass ein Vergewaltiger ausländischer Herkunft ist, viermal so hoch sei wie die, dass der Täter gebürtiger Schwede sei. Zuwanderer aus Algerien, Lybien, Marokko und Tunesien würden diese Gruppe dominieren. Auch in Norwegen und Dänemark sind Zuwanderer moslemischen Glaubens deutlich überrepräsentiert. Im Jahre 2001 waren Einwanderer an zwei von drei Vergewaltigungsfällen beteiligt, in Kopenhagen sogar an drei von vier Fällen! In diesen Statistiken werden allerdings nicht die Nachkommen von Zuwanderern berücksichtigt. Rechtsanwältin Ann Christin Hjelm fand heraus, dass 85% aller wegen Vergewaltigung verurteilten Straftäter Zuwanderer bzw. deren Nachkommen waren, 80% der Opfer sind Schwedinnen. Die Zahl der von moslemischen Zuwanderern verübten Vergewaltigungen ist so hoch, dass es laut Fjordman wirklich Schwierigkeiten bereitet, diese Dinge als Randerscheinung und individuelle Verfehlungen zu betrachten.

    Es würde eher einer Art Kriegführung ähneln, bei der die moslemischen Eroberer Mädchen und Frauen als ihnen frei zur Verfügung stehende Kriegsbeute betrachten würden. Man stelle sich vor, dass im Europa des 21. Jahrhunderts eine Gruppe von Teenagern in Schweden aus Verzweiflung eine Art umgekehrten Keuschheitsgürtel entworfen hat, der der Trägerin einen besseren Schutz über den eigenen Körper ermöglichen soll, weil er sich nur ihr selbst beidhändig problemlos öffnen lässt. Die Mädchen erhoffen sich davon, potentielle Vergewaltiger abzuschrecken. Sie streben eine Massenproduktion des Gürtels an und zwar wie sie ausdrücklich versichern, nicht, um Geld zu verdienen, sondern um andere Mädchen vor dem furchtbaren Erlebnis einer Vergewaltigung zu schützen. Das Phänomen der sexuellen Gewalt von islamischen Männern sollte, wie Sharon Lapkin schreibt, mit der Dringlichkeit behandelt werden, die es verdient. Stattdessen ignorieren Politiker, Akademiker und Medien es und beschimpfen die, die es ansprechen:

    In Australien wurde der Journalist Paul Sheehan des Rassismus und der Anstiftung zum Rassenhass beschuldigt, weil er es gewagt hatte, über Gruppenvergewaltigungen und die allgemein hohe Kriminalität in Sydneys libanesischen Moslemvierteln zu berichten. Sein Kollege David Marr nannte seine Kolumne schändlich. Der Vize-Präsident der australischen libanesischen Moslemvereinigung bezeichnete es als „ziemlich unfair die ethnische Herkunft der Vergewaltiger zu veröffentlichen. Die BBC nahm 2004 eine vorgesehene Dokumentation über den sexuellen Missbrauch weißer englischer Mädchen durch pakistanische und andere muslemische Männer aus dem Programm, nachdem die Polizei vor der Gefahr des Anwachsens ethnischer Spannungen gewarnt hatte. Der Sender sei sich seiner Verantwortung bewusst.

    Eine nicht wirklich beruhigende Aussicht für die Zukunft bietet die Ansicht von Unni Wikan, Anthropologie-Professorin in Oslo. Sie rät ihren norwegischen Geschlechtsgenossinnen doch bitte zur Kenntnis zu nehmen, dass moslemische Männer ihre Art sich zu kleiden nun einmal provokativ finden würden. Und solange moslemische Männer glauben, dass Frauen selbst die Verantwortung an einer Vergewaltigung trügen, müssten sich die Frauen eben der multikulturellen Gesellschaft anpassen.

    Das bedeutet wohl: Frauen unter die Burka und alles wird gut!

    Quelle: Vergewaltigungsepedemie in westlichen Ländern

    Vergewaltigungen: Domäne der Zuwanderer

    Im Dezember 2005 berichtete das Frontpage Magazine über die zunehmende Zahl von Vergewaltigungen westlicher Frauen durch Zuwanderer moslemischen Glaubens. Jetzt zieht der norwegische Aftenposten nach. Demnach sind alle Täter, die in den letzten drei Jahren in Oslo für Überfallsvergewaltigungen angezeigt wurden, Einwanderer mit nicht-westlichem Hintergrund.

    Hier ist der Artikel sinngemäß übersetzt.

    Zahlen der Osloer Polizeisektion für Gewalt- und Sittlichkeitsverbrechen zeigen, dass alle 41 angezeigten Überfallsvergewaltigungen von 2006-2008 von nicht-westlichen Tätern begangen wurden.

    Die Täter sind relativ junge Männer, die aus anderen Ländern kommen. Sie sind häufig Asylbewerber und kommen oft aus traumatisierten Ländern oder Ländern mit einem ganz anderen Frauenbild, als wir in Norwegen haben, sagt Leiterin Hanne Kristin Rohde von der Osloer Polizeisektion für Gewalt und Sittlichkeitsverbrechen dem Sender NRK (norw. Staatsfernsehen, Anm.).

    Es sind Männer mit kurdischem oder oder afrikanischem Hintergrund, die die Statistik dominieren, und die Polizei meint, dass mehr vorbeugende Arbeit bei Männern mit Migrationshintergrund nötig ist.

    Laut des Berichts Vergewaltigung in Oslo 2007″ hatten 72,8% der Täter in dem Jahr einen anderen Nationalitätshintergrund als norwegisch. Bei einer entsprechenden Untersuchung im Jahr 2004 lag diese Zahl bei 63,2%, und in 2001 bei 53%. Dies sind Zahlen für alle Vergewaltigungen. Der Anteil ausländischer Täter bei Überfallsvergewaltigungen war durchgehend höher.

    Wir sehen, dass mehrere von ihnen ein Frauenbild haben, das es gestattet, dass sie, wann immer sie wollen, Kontrolle über andere Personen ausüben können, insbesondere Frauen, sagt Rohde.

    Vor drei Wochen wurde ein ägyptischer Mann angeklagt, der insgesamt acht Frauen im Zeitraum von 1998 bis 2007 vergewaltigt oder zu vergewaltigen versucht haben soll. Dieser Fall wurde von Staatsanwalt Pal-Fredrik Hjort Kraby als schwerster Vergewaltigungsfall in Oslo in moderner Zeit charakterisiert. Dem Mann wurde inzwischen die norwegische Staatsbürgerschaft aberkannt.



    (Anmerkung zum letzten Satz: Der Mann hatte angegeben, aufgrund seiner Homosexualität verfolgt zu werden, deshalb brauche er Asyl. Aufgrund der Vergewaltigungen (und weil er wohl auch inzwischen eine Tochter hat) wurde ihm seine Homosexualität nicht mehr geglaubt. Die Aberkennung der Staatsbürgerschaft ist demnach nicht etwa die Quittung für die begangenen Vergewaltigungen zu tun, sondern für die Angabe eines falschen Asylgrundes)

    Quelle: Vergewaltigungen: Domäne der Zuwanderer

    Niederlande: Schon jede neunte Frau vergewaltigt

    In den Niederlanden ist eine Statistik des Grauens veröffentlicht worden, mit der Zahl der Opfer von Vergewaltigungen. Danach ist schon jede neunte Frau mindestens einmal vergewaltigt worden. Vier Prozent der Niederländerinnen unter 16 Jahren sind sogar schon Opfer von Gruppenvergewaltigungen geworden. 17 Prozent haben mindestens einen Vergewaltigungsversuch hinter sich. Und nur 8 Prozent der vergewaltigten Frauen wenden sich überhaupt noch an die Polizei, weil diese häufig den angezeigten Vergewaltigungen nach Auffassung der Opfer aus Gründen der politischen Korrektheit eigentlich gar nicht nachgehen will.

    Die Niederlanden wurden vom Zustrom außereuropäischer Einwanderer besonders massiv getroffen. Mit großer Mehrheit gehen Vergewaltigungen auf das Konto von Migranten. Laut der norwegischen Zeitung Aftenposten sind alle Täter, die in den letzten drei Jahren in Oslo für Überfallsvergewaltigungen angezeigt wurden, Migranten mit nicht-westlichem Hintergrund.

    Quellen:
    Niederlande: Schon jede neunte Frau vergewaltigt
    NRC Handelsblad: Rapport: een op 9 vrouwen verkracht

    Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung: Ein Gastbeitrag von Mozart8866, wir bedanken uns!

  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    107


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigungen durch Migranten

    Es ist einfach nur ein Skandal das unsere Medien die Fakten unter den Tisch kehren, vor allem das in den Niederlanden schon jede 9. Frau vergewaltigt wurde - und statt dessen lieber "Rassismus" anprangern.

    Den einzigen Rassismus den es in Europa gibt, ist der von Moslem gegen Europäer.

  3. #3
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    457


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigungen durch Migranten

    Hallo!
    Ist schlimm was ich da grad gelesen habe.Also diese Typen da ,die da meinen,dass die Frauen vergewaltigen duerfen,muesste man was abschneiden.Was die da sagen,ist total daneben und hat ABSOLUT NICHTS mit Islam zu tun.
    Einem muslimschen Mann ist es genau wie der Frau nicht erlaubt,vor der Ehe oder waehrend einer Ehe Sex mit Frauen zu haben.Fuer Vergewaltigung gibt es hohe Strafen in den musl.Laendern.

    Wobei ich bemerken muss,wenn man in die Diskos reingeht,die voll mit andren Nationalitaeten ist,und sich da die Maedels anschaut,wie sie sich an die Jungs ranmachen,wird es denen doch leicht gemacht.Und es sind die deutschen Maedchen,die sich so verhalten,dass die dann ihren Ruf als leichte Beute erhalten ist doch verstaendlich.
    Das ist natuerlich kein Grund die zu vergewaltigen,meistens gehen diese ja freiwillig mit,warum auch immer.

  4. #4
    Registriert seit
    17.02.2009
    Beiträge
    170


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigungen durch Migranten

    Zitat Zitat von raihana Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Ist schlimm was ich da grad gelesen habe.Also diese Typen da ,die da meinen,dass die Frauen vergewaltigen duerfen,muesste man was abschneiden.Was die da sagen,ist total daneben und hat ABSOLUT NICHTS mit Islam zu tun...
    Schon klar. Bedauerliche Einzelfälle eben.

    Einem muslimschen Mann ist es genau wie der Frau nicht erlaubt,vor der Ehe oder waehrend einer Ehe Sex mit Frauen zu haben.Fuer Vergewaltigung gibt es hohe Strafen in den musl.Laendern..
    Stimmt. Die Vergewaltigungsopfer, also die Frauen, werden bestraft. Hat aber nichts mit dem Islam zu tun.

    Wobei ich bemerken muss,wenn man in die Diskos reingeht,die voll mit andren Nationalitaeten ist,und sich da die Maedels anschaut,wie sie sich an die Jungs ranmachen,wird es denen doch leicht gemacht.Und es sind die deutschen Maedchen,die sich so verhalten,dass die dann ihren Ruf als leichte Beute erhalten ist doch verstaendlich.
    Ja, die Deutschen Mädchen und Frauen sind eben selbst schuld, von Moslems vergewaltigt zu werden. Warum tragen sie auch kein Kopftuch oder besser ne Burka, dann passiert sowas nicht.

    Das ist natuerlich kein Grund die zu vergewaltigen,meistens gehen diese ja freiwillig mit,warum auch immer.
    Du bist wirklich ein Musterbeispiel muslimischer Dummheit. Aber so seid ihr eben.

  5. #5
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.396
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigungen durch Migranten

    Ich habe einmal gelesen,das eine Muslima ihre Vergewaltiger anzeigte und dafür gesteinigt wurde weil sie das durch ihr Verhalten provoziert hat.

    Ach so laut Gericht bat die Betroffene ich meine die Beschuldigte,also die Verbrecherin ausdrücklich darum nach der Scharia bestraft zu werden.

    Glaube das war im Sudan.

    Das gab es im Christentum auch vor 300 Jahren ! So is es ja nu auch nich.

    Ich kann nur sagen das meine Lieben Türken ihre Geschwister wegschließen,nix Disco.
    Dann aber selber in die Disco gehen um irgendetwas zum poppen aufzutreiben.
    Schließlich will ein Muselmann nicht als Jungfrau in die Ehe gehen,von der Frau wird es aber verlangt.

    Mohammed selber hat es nicht so ziemperlich gesehen,der hat alles gepoppt was er kriegen konnte.
    Vieleicht waren die Schweine einfach schneller und er hasste sie deshalb - wer weiß das schon?

    Und wenn eine Deutsche Schlampe nicht will,gibts ja noch andere Möglichkeiten.

    Was diese ganzen Unehrenmorde betrifft,dann ist das wohl nur die Spitze des Eisberges.
    Moslems wollen sich austoben.Mann muß das.Muslima werden weggesperrt.
    Raihana sage jetzt nicht das stimmt nicht!
    Aber es gibt schon Ansätze bei den Muselmädchen,das sie da langsam keinen Musel mehr drauf haben.

    Das dich keiner anbaggert,wenn du mit Kopftuch in die Disco gehst sollte ja auch klar sein.

    :HEJAB: Ich habe dir gesagt was dich hier erwartet Trotzdem bin ich froh das du hier bist,dadurch ist es nicht so einseitig und man tauscht sich aus - das ist sehr wichtig.

    Was nettes zum Schluß.
    Ich habe einmal einem Türke den Tag versaut.
    Er wollte mich ärgern und sagte:Beschneidung beim Mann ist besser für die Frau du kannst dann länger.(Hornhaut auf der Nülle)
    Antwort MT:Ja das stimmt für die Frau ist das besser,aber für dich nicht.Du merkst nämlich nichts mehr und daran kannst du nichts mehr ändern.Hahaha
    Er schaute den ganzen restlichen Tag so ins leere hahaha.

  6. #6
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    457


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigungen durch Migranten

    Hallo Murki!
    Nee in der Sache geb ich dir recht!!!!!
    Das ist mir auch aufgefallen,dass die tuerkischen Maedels nich rausduerfen.Aber eigentlich es auch so,dass auch Jungs nicht zur Disko gehen duerfen.Geschweige denn Sex vor der Ehe,ist denen auch nicht erlaubt.
    Also ich bin ja mit nem Jordanier verheiratet,und er ist jungfraeulich in die Ehe mit mir gegangen.Was fuer ein Glueck fuer michmhahahahhah.Ist mir auch vorher noch nicht passiert,hahahahahah.
    Also das mit dem Beschnittenen,naja,daruewber laesst sich streiten,ob die laenger koennen oder nicht.Aber darauf geh ich jetzt nicht ein,ziemt sich nicht fuer mich.Das ist privat.
    Ciao

  7. #7
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    457


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigungen durch Migranten

    Hallo Tuerspalt!
    Was soll das denn?pass mal auf mein Freund: ich war vor meiner Musliminnen Zeit eine ganz normale Deutsche,die in die Duesseldorfer Altstadt gegangen ist und ich hab gesehn,wie der Hase laeuft.!!!!!!!!!!Da brauchst du mir nix erzaehlen wollen!Ich hab die aufgebrezelten Maedels gesehn,wie sie da angebaggert wurden und mitgingen.
    Icxh dachte mir immer:Sind die sich nicht zu schade fuer solche Typen???
    Haben die keinen Stolz?Sich fuer ein paar Drinks in die Kiste ziehen zu lassen?
    Wie nennst du das denn? Ist das nichjt billig?
    Und das ich dumm bin muss ich mir von dir nicht sagen lassen! Oder hast du den Status eines Beamten? Ich ja,du sicher nicht.
    Also erzaehl mir nicht,dass ich nichts im Kopf hab!
    Ciao

  8. #8
    Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigungen durch Migranten

    Der Artikel hat mich sehr betroffen gemacht! Zumal in unserer Nachbarschaft ähliches passiert ist. http://www.home.versanet.de/~skytalker/Kelleguzzel.html

    Für Kindesmissbrauch, Besitz von Kinderpornodateien und deren Verbreitung wie in dem Fall des Türken Bayram Kellegöz hat dieser nur lächerliche 4 Jahre 10 Monate!!! bekommen.

    Aber lest selbst:
    http://www.szon.de/lokales/tuttlinge...908131430.html
    http://www.szon.de/lokales/tuttlinge...908131633.html

    Mir ist noch ganz schlecht bei dem Gedanken, dass so ein Schwein in ein paar Jahren wieder frei rumläuft. Von der Rückfallquote ganz zu schweigen. Für Steuerhinterziehung hät's wahrscheinlich mehr gegeben! Mit unserer Rechtssprechung stimmt doch was gewaltig nicht mehr...

  9. #9
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    463


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigungen durch Migranten

    alles was wir an solchen u. ähnlichen Bestialitäten erkennen sollten, ist doch lediglich die Erkenntnis daß auch die Natur sich einmal irren kann u.
    den 'homo parasitus-islamicus' zuließ - der wiederum ein Kreuzungsergebnis
    zwischen 'homo sapiens' u.'homo erectus' darstellt. Hätten die Neandertaler in Europa überlebt hätten wir dieses 'Scheinhominiden'Problem
    wohl schon etwas länger.(zum Glück gabs im Neolithikum keine Sozialämter!) Militärisch ist diese Fehlentwicklung wohl kaum noch zu
    bekämpfen - aber aushungern,wenn auch inhuman, wäre die einzige Lösung die ich sehe, denn Gehirne die nur aus Triebzentrum bestehen
    sind nunmal minderwertig u.mit geistiger Zivilisation einfach inkompartibel,
    deshalb wähle ich Pro-Deutschland!

  10. #10
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.396
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vergewaltigungen durch Migranten

    Volltreffer ich auch!!

    Und das Aushungern - genauso will ich das - keine Leistungen für nix.
    Wohngeld / Kindergeld / Hartz 4 - für nicht EU Mitglieder u.s.w.

    murktimon

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.11.2015, 21:50
  2. Dramatischer Anstieg von Vergewaltigungen durch Migranten
    Von Antonia im Forum Diskriminierung - Unterdrückung - Zwang: Das "Weib" im Islam
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 02.01.2014, 17:51
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.02.2013, 13:24
  4. Italien-Migranten:17 von 19 Vergewaltigungen von Ausländern
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 11:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •